Das Schicksal ist ein mieser Verräter

von John Green 
4,5 Sterne bei12,138 Bewertungen
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10611):
Woulfems avatar

Eine sehr berührende Geschichte die in Erinnerung bleibt ❤️

Kritisch (376):
Larii-Mausis avatar

Hat mir leider gar nicht zugesagt. Den ganzen Hype um das Buch kann ich nicht wirklich verstehen! Schleppender Schreibstil und träge Story.

Alle 12,138 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423625838
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.05.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.06.2014 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7,787
  • 4 Sterne2,824
  • 3 Sterne1,151
  • 2 Sterne294
  • 1 Stern82
  • Sortieren:
    Aglayas avatar
    Aglayavor 2 Monaten
    Vorhersehbar, aber deshalb nicht weniger berührend


    Hazel ist 16 und ist sein mehreren Jahren krebskrank. Ihr Zustand ist zwar momentan stabil, aber Aussicht auf Heilung besteht nicht. Um ihren Eltern einen Gefallen zu machen, besucht sie regelmässig eine Selbsthilfegruppe für krebskranke Jugendliche. Eigentlich hat sie nicht den Eindruck, dass ihr diese Gruppe wirklich weiterhilft, bis sie eines Tages dort Augustus kennenlernt…

    Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Hazel in der Vergangenheit erzählt. Hazel ist keine einfache Person, niemand, den man sofort ins Herz schliesst. Durch ihre langjährigen Erfahrungen mit der unheilbaren Krankheit ist sie sehr negativ und zynisch geworden und obschon es ihr eigentlich nicht allzu schlecht geht, verbringt sie ihre Tage am liebsten allein zu Hause und hat kein Bedürfnis, alte Freundschaften aufrecht zu erhalten oder sich neue Freunde zu suchen. Erst durch Augustus lernt sie, auch Kontakte ausserhalb ihrer Familie zu knüpfen.

    Im Grunde ist die Handlung sehr vorhersehbar. Die beiden Protagonisten lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebskranke kennen, da kann sich wohl jeder ausrechnen, wie die Geschichte ausgehen wird… Der Weg zum unausweichlichen Ende hat mich allerdings sehr berührt, sodass ich das Buch an einem einzigen Tag durchgelesen habe. Mitzuerleben, wie die verschlossene Hazel ihr Herz doch noch für jemanden öffnen kann, hat mich bezaubert. Zum Schluss habe ich allerdings einen grossen Fehler begangen: die letzten 50 Seiten habe ich mir für die Heimfahrt im Zug aufgespart. Tut das nicht! Lest die letzten paar Kapitel am liebsten irgendwo, wo euch niemand sieht. Ich habe durchgehend nur geheult und war froh, dass die Sonne schien und ich daher mit gutem Gewissen die Tränen hinter meiner Sonnenbrille verstecken konnte…

    Der Schreibstil des Autors John Green wirkt sehr salopp und umgangssprachlich, ich konnte mir gut vorstellen, dass es sich hier um persönliche Aufzeichnungen einer Jugendlichen handelt.

    Mein Fazit
    Vorhersehbar, aber deshalb nicht weniger berührend.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: *Bezaubernd - Humorvoll - Poetisch - Ehrlich* Ich bin mit Hazel Grace und Augustus zusammen versunken ♡
    'Das Leben ist schön, Hazel Grace.'

    Mal etwas anders - Zitatrezi

    Wie schön kann das Leben sein, wenn zwei Menschen, die lieben und leben möchten, sich in einer Selbsthilfegruppe kennenlernen?! In einer Gruppe, in der man über Krebs spricht um sich gegenseitig zu stärken. Ist es nicht kurios, dass man genau in so einer Gruppe, wo der Tod nur darauf wartet dir die Faust ins Gesicht zu rammen, Liebe und damit auch Leben entdeckt?

    We know full well there's just time
    So is it wrong to dance this line?
    If your heart was full of love
    Could you give it up?
    'Cause what about, what about angels
    They will come, they will go and make us special
    Don't give me up
    How unfair it's just our luck
    Found something real that's out of touch
    But if you'd searched the whole wide world
    Would you dare to let it go?
    (Birdy – Not About Angels)


    „Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses Buch gelesen haben.“ (S. 41) Dieses Buch kann nicht die Welt retten und auch kein Leben rette, aber lest es! Lest und fühlt!  „Hazel Grace“, sagte er, und aus seinem Mund klang mein Name neu und besser. (S. 44) Und so war es auch, denn Augustus hat wirklich alles besser gemacht! Wenn so jemand wie Augustus meinen Namen sagen würde, dann würde mein Name so klingen, wie noch nie! „Einsame, tendenziell pädophile Schaukel sehnt sich nach Kinderpopos“, sagte ich. (S. 135) John Greens Charaktere sind besonders. Von Witz und trockenem Humor geprägt. Sie funktionieren so wunderbar zusammen und es ist berauschend, ihnen auf ihrem Weg zu folgen und den gemeinsamen Momenten zu lauschen. So traurig diese in der Tiefe auch sind. „Während er las, verliebte ich mich in ihn so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos.“ (S. 136) Ist das nicht erfüllend sich so zu verlieben? Ich finde schon. „Es wäre mir eine Ehre, mir von dir das Herz brechen zu lassen.“ (S. 188) Mir war es ebenso eine Ehre mich von diesem Buch zerstören zu lassen. Emotional wurde ich einfach weggekickt und liegen gelassen. Wurde von ihm durch den Dreck gezogen und gleichzeitig hat es mir aber auch wieder die Hand zum Aufstehen gereicht. Traurig, aber wahr. „Und so fielen wir ineinander wie das entzweite Haus, das allein nicht stehen konnte glorreiche, verdammte Liebende, die wir waren.“ (S. 234) Warum fiel ich zusammen, warum erreichte mich diese Geschichte so sehr?! Weil! Ich kann es nicht erklären. Bei John Green sind rasante Handlungen, actionreiche Momente und außergewöhnliche, laute Plots, selten. Die Geschichten kommen leise und still daher und überzeugen mit ihren ruhigen Worten und greifen so in das Herz des Lesers! „…und die Wellen warfen mich gegen die Felsen und rissen mich wieder hinaus ins Meer, um mich wieder gegen die gezackten Klippen zu schleudern, und die ganze Zeit trieb ich mit dem Gesicht nach oben auf dem Wasser, ohne zu ertrinken.“ (S. 281) Ertrinken ist definitiv möglich, an den Tränen die man vergießt, wenn man nah am Wasser gebaut ist! „Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird auf dieser Welt, aber man kann ein bisschen mitbestimmen, von wem. Ich bin glücklich mit meiner Wahl.“ (S. 333) Richtig, man kann sich auch nicht aussuchen, ob man emotional von etwas berührt wird, aber ich habe für mich entschieden, dass ich mich von diesem Buch mitreißen lasse! Und das hat es geschafft. Ohne das ich mich groß dagegen wehren musste. 

    Fazit: „Ich glaube – für immer – ist ein inkorrektes Konzept.“ Ich glaube auch, dennoch weiß ich, dass dieses Buch mich für immer berühren wird!

    Kommentieren0
    70
    Teilen
    sonja_readss avatar
    sonja_readsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es ist gleichzeitig schön und schrecklich diese Geschichte zu lesen... Du fühlst alles mit❤️
    Eine wunderschöne Reise

    😭❤️

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    jeykeksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Unfassbar tolles Buch
    Vollkommen überzeugt

    Ich bin davon sehr überzeugt und jeder müssen dieses Buch lesen haben, denn wir darüber nachdenken sollen, was wirklich im Leben zählt. Beiden die Charakteren Hazel und Augustus sind ziemlich Intelligenz und sind auch humorvoll und sensibel. Das Buch von John Green lohnt sich wirklich, zu lesen!!!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor 3 Monaten
    John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

    Zum Inhalt brauche ich nicht viel sagen, denn ich glaube jeder der sich für das Buch interessiert hat schon von der Geschichte von Augustus Waters und Hazel Grace gehört.
    Ich habe mal wieder den Film zuerst gesehen und war so begeistert von diesem, dass ich das Buch unbedingt irgendwann einmal lesen wollte. Und jetzt war es endlich soweit. Und was soll ich sagen, das Buch war mal wieder so viel besser als der Film.
    Ich konnte nicht anders als mich beim Lesen ebenfalls in Hazel und Gus zu verlieben. Die beiden und ihre Geschichte haben wirklich allerhand Emotionen bei mir hervor gerufen. Ich musste lachen, weinen und war wütend.
    Und obwohl die Geschichte so emotional ist, bin ich schlussendlich mit einem positiven Gefühl aus hier raus gegangen und das schaffen nicht viele Geschichten dieser Art.

    Kommentare: 1
    126
    Teilen
    Franziska_Kirchners avatar
    Franziska_Kirchnervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Taschentücher nicht vergessen!
    Ein Fehler in den Sternen

    Eine bewegende Liebesgeschichte über zwei Jugendliche, denen der Krebs einen Strich durch die Rechnung macht. Taschentücher dringend empfohlen.

    Hazel und Gus lernen sich ausgerechnet in der Selbsthilfegruppe kennen, die Hazels Mutter ihr aufgedrängt hat. Sie hat Schilddrüsenkrebs und Metastasen in der Lunge, Gus Knochenkrebs hinter sich. Bald kommen sich die beiden näher und ins Gespräch über Hazels Lieblingsbuch: Eine Krebsgeschichte. Mit offenem Ende.
    Hazel möchte unbedingt nach Amsterdam reisen, um den Autor ihrer Geschichte zu treffen und Gus setzt alles daran ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch der Krebs macht ihnen einen Strich durch die Rechnung und es läuft alles andere als geplant. Zwar verleben sie eine wunderbare Zeit in Amsterdam, doch Gus muss Hazel schlechte Neuigkeiten überbringen.

    Eine wunderbare Geschichte über die Schattenseiten des Lebens, aber voller Witz und Lebensfreude und ganz besonders traumhaft geschrieben. Die Charakter sind einfach liebenswert und trotz des schwierigen Themas ist das Buch weder klischeehaft oder niederschmetternd, sondern lässt einen mit einem guten Gefühl das Leben weiterleben - mit dem Wissen, dass jeder Moment kostbar ist und genutzt werden will.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Miiis avatar
    Miiivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tief ergreifendes Buch, dass dem Leser ohne Gnade die Wahrheit vor die Augen hält! Große Klasse!
    schonungslos ehrlich

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie skeptisch ich gewesen war, als ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe. Es war einer dieser Bücher, die so gehypt wurden, dass man nicht anders konnte, als sie irgendwann dann auch selber mal in die Hand zu nehmen. Grundsätzlich bin ich auch immer etwas vorsichtig, was meine Erwartungen angeht, aber dieses Mal wurde ich tatsächlich positiv überrascht.

     

    Es ist kein Buch, das Mitleid erwecken und einen weinen lassen soll (was nicht bedeutet, dass das nicht passiert ist), genauso geht es hier nicht irgendwie um irgendeine Wunderheilung, die plötzlich mittels Kraft der Liebe herbeigeführt wurde, nein. Dieses Buch ist gnadenlos ehrlich und direkt, hier wird nichts beschönigt.

    Aber trotz des ernsten Themas ist das Buch voller Humor und Lebensenergie. Hazel und Augustus sehen den Tatsachen klar ins Auge, verbergen nichts und wissen um den Ernst der Lage. Aber gleichzeitig reißen sie Witze, diskutieren über tiefgründige Themen und verhalten sich auch oft einfach wie ganz normale Teenager. Die Geschichte ist nicht weit hergeholt, es ist ein sehr realistisch wirkendes Buch mit sympathischen Charakteren. Auch die Wendung, die die Story beinhaltet, war sehr ergreifend.

     

    Hier und da gabs einige kleine Schwächen, wie in etwa dass die Hazel und Augustus manchmal zu abgeklärt und neutral gewirkt haben oder aber dass sich manche Textpassagen sehr gezogen haben bzw. ziemlich verwirrend und nicht ganz deutlich waren. Aber insgesamt war es dennoch ein tolles Buch, dass wie schon zu Anfang gesagt, schonungslos ehrlich mit dem Leser ist.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervoll! Lustig, Traurig und deprimierend zugleich.
    verurteilte Liebe

    ich rezensiere das Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green.

    Inhalt.
    „Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch.

    Dieses Buch zu beschreiben, ist einfach nicht möglich, weshalb ich ein paar Auszüge ausgewählt habe, welche das Buch beschreiben.

     "Wir sind buchstäblich in jesus Herz", sagte er. (...) " Jemand sollte jesus bescheidsagen", gab ich zurück. "ich meine, das muss doch gefährlich sein, lauter Krebskranke Kinder im Herzen zu haben."


    Dann griff sich Augustus waters in die Tasche und zog ein Päckchen Zigaretten heraus. Er klappte es auf und steckte sich eine Zigarette zwischen die Lippen. "Ist das dein Ernst?",fragte ich. (...) "Sie bringen einen nur um, wenn man sie anzündet" , erklärte er. "Aber ich habe mir noch nie eine angezündet. Es ist eine Metapher, verstehst du: Du steckst dir das tödliche Ding zwischen die Zähne, aber du gibst ihm nicht die Kraft zu töten."

    "Überschrift?" , fragte er. "Schaukel sucht neues heim", sagte ich. "Einsame, verzweifelte Schaukel sucht liebevolles Heim" , sagte er. "Einsame, tendenziell pädophile Schaukel sehnt sich nach Kinderpopos", sagte ich. Er lachte. "Deswegen."" Was?"" Deswegen mag ich dich. Ist dir klar, wie selten man einem scharfen Mädchen begegnet, dass das Wort pädophil in seiner adjektivischen Bedeutung korrekt verwnden kann? Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie du da gewesen bist."

    Dieses Buch ist so emotional und ich empfehle es an alle weiter, denn es ist ein Buch für jeden. Es bringt einen zum lachen und zum weinen und ich mag die Art der beiden, miteinander umzugehen. Selbst wenn man das Ende bereits kennt, und obwohl der Satzbau manchmal etwas schlicht ist, ist es sehr bewegend und fesselnd. Ich gebe fast 5 Sterne (4 2/3).

    Kommentieren0
    80
    Teilen
    NelliLoveBookss avatar
    NelliLoveBooksvor 4 Monaten
    Film besser als das Buch...

    Das Buch ist eigentlich ganz in Ordnung, nur meiner Meinung nach geht es viel zu sehr um den Tod. Klar es ist ein Buch über Menschen die krebs haben, die sich in einander verlieben und ihre letzten Monate/Tage zusammen verbringen wollen, aber man hätte wenigstens etwas davon ablenken können und vielleicht andere Dinge in den Vordergrund stellen können. Ich bin gegen Ende des Buches, beinahe beim Lesen am tod erstickt. Mir wurde es nach einer Zeit zu nervig, weshalb ich das Buch abgebrochen habe. Ich fand den Film besser und angenehmer als das Buch.


    (Nur meine Meinung)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    A
    amelievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch ist eine sehr tolle spannende Geschichte wo man viel draus lernen kann.
    Ein sehr lerreiches Buch

    Das Buch Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist in meinen Augen ein fast gelungendes Meisterwerk. Es geht um ein Mädchen namens Hazel das Krebs hat. Ihre Mutter schickt sie in eine Selbsthilfegruppe wo sie ihre große Liebe Augustus trifft. Es treten aber sehr viele Probleme auf. Ich find es sehr gut das es in diesem Buch sehr viel zum lernen gibt und dass man auch aus vielleicht im ersten Blick nicht so guten Sachen etwas tolles machen kann. Ich empfehle das Buch weiter für alles die spannende und lerreiche Bücher mögen. Ich glaube es ist auch für alle Altersgruppen.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DieBuchkolumnistins avatar

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern!

    In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern.

    So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman. 


    Hier drei wunderbare Beispiele:
    .........................................................................................................

    "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

    “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt"

    Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer"

    ..........................................................................................................

    Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!
    Zum Thema
    Haihappen_Uhahas avatar
    Ich verlose einige Bücher zur Feier meiner 200 Booktube Abonnenten.
    Wie und was kann man gewinnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=SHQW70Vzd3A

    Ihr könnt nur durch Youtube teilnehmen! Bitte beachtet, dass ich die Beiträge hier und sonst nirgendwo nicht berücksichtigen werde!

    Welche Bücher könnt ihr gewinnen?
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter- J.Green.
    Deadline- Simon Kernick.
    Die Erbin- Konsalik.
    Jack Flint Band 1- Joe Donelly.


    Viel Spaß und viel Glück!
    Haihappen_Uhahas avatar
    Letzter Beitrag von  Haihappen_Uhahavor 3 Jahren
    Heute könnt ihr noch teilnehmen!! :)
    Zur Buchverlosung
    Daniliesings avatar
    ###YOUTUBE-ID=7JJOT9H4_DY###

    2012 habe ich wahrscheinlich jedem hier von meinem absoluten Lieblingsbuch in diesem Jahr vorgeschwärmt - und dieses ganz besondere Buch war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Nicht nur ich, sondern auch ganz viele andere Leser waren und sind begeistert von der außergewöhnlichen Liebesgeschichte um Hazel Grace und Augustus Waters. Am 12. Juni ist es nun endlich soweit und wir dürfen uns auf die Verfilmung von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" in den deutschen Kinos freuen. In der Leinwandversion verkörpern Shailene Woodley und Ansel Elgort die beiden Hauptfiguren aus dem Roman. Seid ihr auch schon so neugierig wie ich?

    Passend dazu bieten wir hier noch einmal eine Leserunde zum Buch an, für die uns John Green sogar extra ein kleines Video gedreht hat. Schaut doch gleich mal rein! Jeder, der das Buch gern gemeinsam zum ersten mal oder noch einmal lesen möchte, ist hier herzlich eingeladen. Ihr möchtet euch einfach so über das Buch oder den Film austauschen? Dann macht doch ebenfalls gern hier mit!

    Wer das Buch noch nicht hat, kann jetzt seine Chance nutzen und eins von 15 Exemplaren des Jugendromans in der Filmausgabe gewinnen! Zusätzlich verlosen wir drei Fanpakete, jeweils bestehend aus: einem Filmplakat, zwei Kinotickets, einem Buch und einem Shirt zum Film! Wenn ihr euch hier bewerbt, gebt bitte an, ob ihr ein einzelnes Buch oder eines der Fanpakete gewinnen möchtet bzw. ob ihr an beidem interessiert wärt.

    Für eure Gewinnchance beantwortet bitte außerdem die folgende Frage bis zum 5. Juni 2014:

    Welches Buch und / oder welcher Film konnte euch bisher am meisten berühren und wieso? (Und vielleicht habt ihr ja schon bald mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" eine neue Nr. 1 in dieser Hinsicht :-))

    Im Gewinnfall solltet ihr euch dann natürlich auch am Austausch hier in der Leserunde über das Buch beteiligen und eine Rezension schreiben.

    Hier noch etwas mehr zum Inhalt des Films / Buches:
    Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern.

    Und hier gibt es noch einen Blick in den Filmtrailer:


    FantasyDreams avatar
    Letzter Beitrag von  FantasyDreamvor 4 Jahren
    Hier meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/John-Green/Das-Schicksal-ist-ein-mieser-Verräter-948685462-w/rezension/1108514898/ Auf Grund eines Italien Urlaubs ohne Internet hat sich das Ganze etwas verspätet, tut mir leid.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks