John Green Eine wie Alaska

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 5 Rezensionen
(21)
(10)
(6)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Eine wie Alaska“ von John Green

Sie ist schön, er durchschnittlich. Sie ist verletzlich, er hat ein dickes Fell. Sie ist euphorisch, voller verrückter Ideen, er neu an der Schule und natürlich verliebt in sie: Alaska. Wo führt das hin? Sie die Sonne des Internats, Miles einer der Planeten, die um Alaska kreisen. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert - und mächtig überfordert. Wie kann er einem solchen Wesen begegnen, ohne sich in ihm zu verlieren? Und überhaupt: Wer ist Alaska? Sie gibt so wenig von sich preis. Was bedeutet der lang ersehnte Kuss? Aber dann setzt sich Alaska betrunken hinters Steuer ...

Langatmige Story, aber für mich trotzdem super, weil ich so gerne wie Alaska sein würde.

— piapuella
piapuella

Hörbuch: Sehr spannend zu zuhören und heraus zu finden wer Alaska ist und warum Sie eine so große Rolle für Miles spielt.

— Liz_MacShary
Liz_MacShary

Interessant, abwechslungsreich, emotional, gut erzählt!

— Nelebooks
Nelebooks

Stöbern in Jugendbücher

Was andere Menschen Liebe nennen

Eine Geschichte über einen unsichtbaren der Jungen der eines Tages von einem Mädchen gesehen wird. Klasse Story die mich gepackt hat.

Einhornkeks

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Futuristes Teenie-Schul-Spektakel, das man lesen muss!

diebuchrezension

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nach Fangirl leider eher enttäuschend. Liest sich tatsächlich wie eine nicht ganz gelungene Fanfiction, die mittendrin ansetzt.

LillianMcCarthy

Und du kommst auch drin vor

gute Idee mit mangelnder Umsetzung

gusaca

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ich bin absolut begeistert! Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen!

EddysFrauchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Eine wie Alaska"

    Eine wie Alaska
    Nelebooks

    Nelebooks

    23. January 2017 um 21:45

    Inhalt: "Miles ist 16. Viel ist nicht gerade los bei ihm. Keine Liebe, keine Kumpels - ein stinknormales Leben. Bis er Alaska trifft. Miles verknallt sich in das schöne Mädchen und gerät in eine Achterbahn der Gefühle: Alaska - Göttin und Rätsel, euphorisch und voller verrückter Ideen, aber auch unberechenbar und verletzlich. Was verbirgt sich hinter ihrer coolen Fassade? Und was hat der lang ersehnte Kuss zu bedeuten? Alles hätte so schön werden können, wäre Alaska nicht betrunken Auto gefahren ..." Cover: Das Cover finde ich weniger ansprechend und auch nicht auffällig. Außer aufgrund des Autors hätte ich in einer Buchhandlung nicht nach diesem Hörbuch gegriffen. Sprecher: Andreas Fröhlich hat eine angenehme Stimme und ich habe ihm gerne zugehört. Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Miles ist ein recht sympathischer Junge, mit dem ich mich jedoch nicht identifizieren konnte. Er ist sehr fremdbestimmt. Seine Freunde waren mir mehr oder weniger sympathisch. Es bleibt alles recht distanziert. Die Handlung selbst ist recht interessant, doch teilweise auch langatmig, da für mich nichts Interessantes passiert. Die Handlungen empfand ich oft als unbedeutend und etwas planlos. Alaskas Unfall ist dann sehr emotional, doch konnte mich nicht richtig ergreifen. Ein Spannungsbogen war nicht wirklich gegeben. Fazit: Diese Geschichte war recht interessant, konnte mich jedoch nicht richtig fesseln und erschien mir teilweise langatmig. (c) Nelebooks

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch-Challenge 2017

    Der Vorleser
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2017 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 01.01. und 31.12.2017 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. Neu: Bis zu drei Hörspiele dürfen auch kürzer als drei Stunden sein! (sonst ist es zu schwierig, welche zu finden). 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind.  Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: Aglaya ban-aislingeach black_horse BellastellaBuchgeborene   Buecherwurm Cathy28 capcola ChattysBuecherblog ChrischiD Cornelia_Ruoff CorniHolmes danielamariaursula Foerdebuch Gelegenheitsleseratte Ginevra Gruenente HeyyHandsome Joolte Kleine1984 Kuhni77 lenisvea leniks Lesebiene27 Letanna loveYouknowMe Luiline LunaLuo Meiky MelE Michicorn MissWatson76 MissStrawberry monidaMrslaw MsChili Nelebooks Nele75 OnlyHope1990 parden Pucki60 robberta sChiLdKroEte Schluesselblume Schnapsprinzessin Seelensplitter Smilla507 Steffi_LeyererTalathiel Thaliomee walli007 Wedma zazzles

    Mehr
    • 543
  • Nicht nur für Jugendliche interessant ...

    Eine wie Alaska
    engineerwife

    engineerwife

    01. September 2016 um 17:11

    Ein wunderbares Jugendbuch von dem Autor, der mich schon mit seinem Buch Das Schicksal ist ein mieser Verräter begeistern konnte. Auch hier greift er ein ernstes Thema, bzw. mehrere ernste Themen auf, die auch für Erwachsene, besonders solche mit Kindern im Highschool Alter durchaus interessant und relevant sind. Was treiben junge Menschen im Internat, was geht in Ihnen vor? Sehr gut gefallen hat mir hier von Teenagern zu lesen, die neben ihren Blödeleien, Streichen und größeren und kleineren Vergehen vor allem Spaß am Lernen haben, die gerne Bücher lesen und sich mit Mathematik beschäftigen und trotzdem als cool gelten können. Mehr möchte ich von der Handlung nicht vorwegnehmen. Auch hier hat wieder der Erzähler, in diesem Fall Andreas Fröhlich, den Charme der Geschichte ausgemacht. Ein Hörbuch, das ich empfehlen kann. 

    Mehr
  • Zwiegespalten

    Eine wie Alaska
    black_horse

    black_horse

    06. April 2014 um 23:31

    Auf Empfehlung habe ich mir dieses Jugend-Hörbuch besorgt. Die Handlung spielt an einem amerikanischen Internat, in das der junge Miles neu kommt. Schnell bekommt er mit, was für raue Sitten dort herrschen. Mit dem Spitznamen "Pummel" versehen, gerät er gleich in den Konflikt zwischen den Cliquen und lernt, dass Rauchen und Trinken zu den wichtigsten Nebenbeschäftigungen gehören und verliebt sich natürlich auch. Das Buch ist geteilt in das "davor" und das "danach" in Pummels Beziehung zu Alaska. Sicher, es ist sehr poetisch geschrieben, regt zum Nachdenken an, hinterfragt Beziehungen und Handlungen. Trotzdem lässt es mich zwiegespalten zurück, denn diese extreme Fixierung auf verbotenes Handeln, Grenzüberschreitungen usw. im Internat sind mir sehr fremd und ja vielleicht auch typisch amerikanisch?! Aber vielleicht bin ich auch einfach zu alt für dieses Werk.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Eine wie Alaska
    SunnyCassiopeia

    SunnyCassiopeia

    14. November 2012 um 20:22

    Inhalt Miles kommt auf seinem neuen Internat an und lernt durch seinen Zimmergenossen Alaska kennen. Sie ist so anders als er, ihre Charaktäre könnten nicht gegensetzlicher sein und trotzdem verliebt er sich in sie und fühlt sich von ihr angezogen. Alaska steckt voller Überraschungen, sie ist verrückt, impulsiv und sprunghaft, treibt ihre Freunde mit ihren Stimmungsschwankungen in den Wahnsinn. Aber durch ihre einzigartige und besondere Art, macht sie alles wider wett. Allerdings fühlt sich Miles in dieser neuen Situation auch überfordert. Alaska ist so anders, einerseits erweckt sie den Eindruck frei, wild, unerschrocken und voller Ideen zu stecken, voller tatendrang und andererseits ist sie verschlossen, gibt nichts von sich Preis und lässt keine Nähe in ihre Privatsphäre zu. Miles kann daher sein Glück kaum fasen, als es endlich zu dem lang ersehnten Kuss, zwischen ihnen kommt. Jedoch verschwindet Alaska danach Hals über Kopf und lässt Miles im Gefühlschaos zurück. Kurze Zeit darauf ereilt die Freunde eine schreckliche Meldung.... Meine Meinug Das Buch und die ganze Handlung ist sehr ergreifend, man fühlt sich den verschiedenen Charaktären verbunden und kann sich jede Situation bildlich vorstellen. Es hat auch etwas tiefgründiges und regt ein zum Nachdenken an. Ich bin mir sicher, das dieses Hörbuch mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Es gibt so viele philosophische Einblicke, die einen wirklich vieles im Buch verdeutlichen. Fand es auch shcön zu hören, wie die Freundschaften wuchsen udn sich zum Schluß, immer tiefer verwuzeln. Das Buch bzw Hörbuch, ist nicht erdrückend und zieht einen Emotional in ein Tief, sondern es hat einen trokenen und schwarzen Humor, typisch Teenagerjungen Mundwerk, das toll widergegeben wird und auch wenn es einen berührt und zu Tränen rührt, macht es einen auch stark und man schöpft, wie auch die Menschen im Buch, kraft an dem gesagten und denkt über das Leben nach. Es wird einem verdeutlicht, wie bereits in der Kindheit gewisse Ursachen und Reaktionen, auch gesagtes...einen Menschen fürs gesamte weitere Leben *prägen und auch negativ beeinflussen können. Ich fand es einfach nur schön <3 Fazit Ein ergreifendes Buch, über Freundschaften, dem Sinn des Lebens und wie schnell sich Dinge ändern können und inwiefern man hätte ins Schicksal eingreifen und es beeinflussen können.....auch sehr empfehlenswert für Erwachsene (kein träumerisches, verliebtes Teenagerdebut)

    Mehr
  • Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Eine wie Alaska
    thursdaynext

    thursdaynext

    Wieder einmal sind 5 Sterne einfach zuwenig. Dies ist John Greens zweites Hörbuch, welches ich mir gönnen durfte und ich liebe es. Ein Jugendbuch, mit Witz , Charme und Intelligenz welches sich augenzwinkernd, weise und auf Augenhöhe mit einer entsetzlich traurigen Thematik befasst . John Green schreibt über das Leben , fängt es in seiner wunderbaren, schlichten und doch anspruchsvollen Sprache ein und philosophiert...... Seine Charaktere sind einzigartig lebendig und ebenso besonders wie seine Geschichten. Rasant auf den Punkt gezeichnet und liebevoll beschrieben, kommen einem beim Lauschen die Tränen, aber auch herzliches Lachen, wissendes Grinsen, Kloß im Hals.....; eine emotionale Achterbahnfahrt ! "Ausgerechnet Alaska" ; ruft Älteren Semestern Aha Erlebnisse aus ihrem eigenen 17 jähriges Dasein und Gefühlsleben in Erinnerung und trifft den Nerv der Jüngeren. Andreas Fröhlich liest so , dass man ihm ewig zuhören möchte und dies ist auch das einzige Manko dieses Hörbuches : es ist zu schnell vorbei ! Von diesem Autor möchte man immer mehr ...... Absolute Hörempfehlung.

    Mehr
    • 3