John Green Looking for Alaska

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Looking for Alaska“ von John Green

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Looking for Alaska" von John Green

    Looking for Alaska
    vielleserin

    vielleserin

    16. August 2009 um 11:41

    Es war ganz ok dieses Hörbuch zu hören. Jeff Woodland macht eine gute Arbeit. Vor allem seine Interpretation von Chip "The Colonel" Martin ist sehr gut. Aber, dass ich dieses Buch nicht so ganz überzeugend fand, liegt an der Story und der Hauptfigur Miles "Pudge" Halter. John Greens Debütroman hat von Kritikern ein sehr positives Echo bekommen und Preisnominierungen, aber irgendwie kann ich dem Hype nicht folgen. Pudge ein Außenseiter auf seiner alten High School ist neu auf einem Internat in den Südstaaten der USA. Er freundet sich schnell mit Chip seinem Roommate und Alaska an. Sie philosophieren, trinken, rauchen, spielen Streiche bis es eines Tages zu einer Tragödie kommt. Die zweite Hälfte des Buches besteht darin, dass Hudge diese verarbeiten muss. An sich ist das Buch angenehm intelligent geschrieben. Hudges Unterricht in Religion mit kleinen Exkursen in Religiöse Philosophien oder sein Hobby berühmte letzte Worte zu zitieren oder auch viele Dialoge zwischen ihm Chip und Alaska sind spannend zu folgen Aber die Figur von Hudge ist mir etwas zu leidend. Mir ging er leider irgendwann auf die Nerven. Mir scheint auch, dass John Green typischen Nerds oder intellektuellen Wichtigkeiten aus der Seele spricht, was die Preisenominierungen auch ein wenig erklärt. Wahrscheinlich fanden die es auch total erfrischend, dass die Kinder im Buch rauchen und trinken. Ich habe aber von einer Bekannten gehrt, dass John Greens zweites Buch An Abundance of Katherines besser ist. Jetzt bin ich darauf gespannt!

    Mehr