John Green , Maureen Johnson Tage wie diese

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(7)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tage wie diese“ von John Green

Am Abend vor Weihnachten erleben drei Jugendliche inmitten eines Schneesturms die Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Jubilee hat eigentlich einen perfekten Freund, doch als ihr Zug im Schnee stecken bleibt, verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Fremden. Währenddessen erkennt Tobin, dass die große Liebe manchmal ganz nah ist - und so sieht er seine beste Freundin auf einmal mit ganz anderen Augen. Und Addie hofft, dass sie einen Fehler wiedergutmachen kann. Ausgerechnet ein Minischwein öffnet ihr schließlich die Augen und es gibt Hoffnung auf ein Happy End.

Weihnachtsgefühle

— Calipa

Sehr schöne Weihnachtsgeschichten! ❤

— Larii-Mausi

Tolles Weihnachtsjugendhörbuch. Ganz normale Teenager finden das Liebesglück, auf ziemlich vielen Umwegen im Schneesturm

— danielamariaursula

Wundervolles Hörerlebnis! Dieses schöne Weihnachtsbuch konnte mich nun auch als Hörbuch hellauf begeistern! Absolut zu empfehlen!

— CorniHolmes

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Fantastisch und Episch bis zur letzten Seite

MaryKate

New York zu verschenken

Ganz nett, die Textform war gut gewählt und mit der Zeit wurden die Charaktere sogar etwas sympathischer

Kunterbuntegrunewelt

Die Stille meiner Worte

An einem Tag durchgesuchtet - braucht es noch mehr der Worte?! ;-)

wind_prinzessin

Und wenn es kein Morgen gibt

Ein absolut grandioses Buch! Mitreißend, romantisch und zutiefst bewegend!

CorniHolmes

Flammendes Land

Der zweite Band hat mich wieder total begeistert und fasziniert!

Magischebuecherwelt

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Ich hab nach der Dark-Reihe so viel erwartet und es war einfach nur langweilig...

Mary0505

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Fazit zu Tage wie diese

    Tage wie diese

    Calipa

    17. February 2018 um 14:22

    Die Geschichte hat einen roten Faden, ist nicht unnötig kompliziert und die Charaktere haben ihre kleinen persönlichen “Macken”. Vor allem hat mir Jubilee’s Geschichte gefallen. Ich hätte der Synchronsprecherin und der Geschichte noch ewig zuhören können. Leider empfand ich das Hörbuch als sehr kurz und mir hat noch ein kleiner “spannenderer” Plot gefehlt. Aber es war auch mal wieder schöne eine abgeschlossene Geschichte zu hören mit einem Happy End.Für eine ausführlichere Rezension besucht mich gern auf meinem Blog: http://calipa.de/2018/01/24/tage-wie-diese-hoerbuchrezension/

    Mehr
  • Eingeschneit

    Tage wie diese

    MelE

    27. January 2018 um 07:06

    "Tage wie diese" ist ein sehr gelungenes Hörbuch, denn interessant wirkt es dadurch, dass es aus drei Perspektiven erzählt wird und letztendlich eine Geschichte erzählt. Die Geschichte eines  Schneesturms, der unterschiedlich wahrgenommen wird. Die jungen Menschen, die regelrecht eingeschneit sind, erleben Abenteuer oder begegnen einer neuen Liebe oder nehmen plötzlich andere ganz anders wahr als zuvor. Mich begeistert, dass tatsächlich Veränderungen geschehen im inneren Menschen. Oberflächliches Denken und Handeln weicht Nachdenken und gezieltes Handeln. Die Story ist nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern kann auch das Herz derjenigen erreichen die diesem Alter längst entwachsen sind. Für mich Wohlfühlgeschichten für Autofahrten, die nicht überfordern, sondern lediglich leicht berieseln konnten.Natürlich war der Auslöser John Green, der mich neugierig auf das Hörbuch machte, denn seit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" schätze ich ihn als Autor sehr. Ich wurde nicht enttäuscht, denn das Gesamtergebnis der Kurzgeschichten ist wirklich unterhaltsam. Natürlich ist es nicht unbedingt hochwertig, aber wann ist Unterhaltung das schon?  Von daher war es angemessen und konnte mich letztendlich begeistern. Auch die Sprecher_innen  des Hörbuchs machten diese Wintergeschichte zu einem Erlebnis, denn nicht nur die Geschichten sind unterschiedlich, sondern wurden auch von drei unterschiedlichen Stimmen präsentiert, was das Hören sehr angenehm gemacht hat. Im Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden und fühlte mich bestens unterhalten. Sehr gerne vergebe ich eine Hörempfehlung, da ich auch die entstandenen Emotionen die durch den Schneesturm ausgelöst werden sehr gut nachempfinden konnte, dass sich hier und da Liebe ergibt, ist ein nettes Beiwerk und kommt natürlich nicht unerwartet. Romantisch, kitschig und komplett überspitzt, aber dennoch wärmend und schön, daher ★★★ ★Sterne

    Mehr
  • Tolle Weihnachtsatmosphäre

    Tage wie diese

    Larii-Mausi

    23. January 2018 um 19:57

    Von dem Hörbuch „Tage wie diese“ hatte ich schon sehr viel positives gehört. Jedoch hat mich zunächst die Tatsache davon abgehalten, dass John Green bei dem Buch mitgeschrieben hat. Ich bin leider kein John Green Fan nachdem ich von einigen seiner Bücher massivst enttäuscht wurde. Letztendlich bin ich aber doch froh, mich überwunden zu haben, denn das Hörbuch hat mir ziemlich gut gefallen. Am Abend vor Weihnachten erleben drei Jugendlich inmitten eines Schneesturms die Liebe auf den ersten und zweiten Blick. Jubilee hat eigentlich einen *perfekten* Freund, doch als ihr Zug im Schneechaos stecken bleibt, trifft sie einen Fremden, der sie zweifeln lässt. Währenddessen erkennt Tobin, dass die große Liebe manchmal ganz nah ist. Und Addie hofft, dass sie einen Fehler wiedergutmachen kann. Ausgerechnet an diesem Tag kommt ihr ein Minischwein in die Quere. Aber es ist Weihnachten – und da sollen doch bekanntlich Wunder geschehen. Auf dem Hörbuch befinden sich drei Geschichten, die von drei verschiedenen Autoren geschrieben wurden und auch von drei unterschiedlichen Sprechern gelesen werden. -         Der Jubilee-Express, geschrieben von Maureen Johnson wird von Julia Meier gelesen -         Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder von John Green wird von Jacob Weigert gelesen -         Der Schutzheilige der Schweine ist von Lauren Myracle und wird von Leonie Landa gelesen Zunächst haben die Geschichten nichts miteinander zu tun, doch nach und nach fügen sich alle zu einem gemeinsamen Ende zusammen. Diese Grundidee hat mir sehr gut gefallen und es war auch sehr interessant zu hören, wie große Unterschiede es bei den Schreibstilen der Autoren gab und auch wie unterschiedlich die Geschichten gelesen. Insgesamt hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen. Die Winter-Wonderland-Atmosphäre wird sowohl von den Autoren, als auch von den Sprechern sehr gut rübergebracht und regt sehr zum Träumen an. Die erste und die dritte CD haben mir jedoch besser gefallen als die John Green Geschichte. Es war zwar nicht so, dass ich der Geschichte gar nichts abgewinnen konnte, jedoch habe ich etwa bis zur Hälfte der CD gar nicht kapiert, worum es überhaupt ging. Das Ende konnte dies nochmal wett machen, aber auch nach dieser Geschichte weiß ich wieder, dass ich definitiv kein John Green Fan mehr werden werde. Gelesen werden alle drei Geschichten toll. Die Emotionen konnten alle Sprecher gleichwertig rüberbringen und mich bestens unterhalten. Fazit: Schöne Geschichten für lange Winterabende oder um das Warten auf Weihnachten zu verkürzen. Mir hat das Hörbuch in den meisten Teilen gut gefallen, weshalb es von mir auch 4 Sterne gibt!  

    Mehr
    • 5
  • Weihnachtsglück zum Hören

    Tage wie diese

    danielamariaursula

    19. November 2017 um 07:49

    Dieses Jugendhörbuch aus der Edition Goya Libre, erzählt 3 romantisch verschneite Liebesgeschichten von ganz normalen Teenagern, die doch was ganz besonderes sind. Alle drei Geschichten spielen um Heilig Abend während des größten Schneesturm der Geschichte in dem kleinen Städtchen Gracetown, wo es nicht viel mehr als einen Bahnhof, eine High School, ein Wafflehouse, einen Herzog-Minimarkt und ein Starbucks Café gibt, weshalb sich die Wege der Teenager auch alle früher oder später zu dieser magischen Weihnacht kreuzen, verbinden und somit die jeweiligen Geschichten abrunden. Es lohnt sich also genau zu zuhören, diese kleinen Begegnungen sind einfach wunderbar. 1.       Der Jubilee-Express, Maureen Johnson, gelesen von Julia Meier Die 16 Jährige Jubiliee freut sich schon total auf ihr „einjähriges“ mit ihrem scheinbar perfekten Freund Noah, bei der traditionellen schwedischen Weihnachtsfeier bei Noahs Familie. Jubilees Eltern wollen nur kurz vorher zur Flobie Manufaktur die zu Weihnachten strenglimitierte Keramikhäuschen für das Flobie Deko-Weihnachtsdorf verkaufen. Ihre Eltern sammeln mit voller Leidenschaft und haben sogar ihre Tochter nach Gebäude Nr. 4 der Jubilee-Hall benannt. Da es dieses Jahr nur 10 Exponate gibt, kommt es zu einer Schlägerei und ihre Eltern werden verhaftet. Wegen des Schneesturms soll Julie nun zu ihren Großeltern nach Kalifornien mit dem Zug fahren. Doch der endet in einer Schneewehe in Gracetown. Um den schrecklichen Cheerleaderinnen im Zug zu entkommen, steigt sie aus und strandet vorerst in einem Wafflehouse, wo sich der junge in Tüten gekleidete Stuart ihrer erbarmt und sie zu Weihnachten mit zu sich nach Hause nimmt. In dieser ersten Geschichte kommen, wenn man genau zuhört alle Personen schon vor, ohne dass es groß auffällt. Sowohl Julie, als auch Stuart sind echt sympathische normale High School Kids. Insofern verstehen sie sich eigentlich auch gleich auf Anhieb, käme es da nicht zu Irrungen und Wirrungen, die alles verkomplizieren, sie aber auch dazu bringen, einander wirklich kennen zu lernen und sich zu öffnen. Julia Meier liest diese Geschichte wirklich großartig. Durch ihre geschickten Betonungen kommen der trockene Humor und die dezente Ironie richtig zur Geltung. Da besteht keine Gefahr von Kitsch, aber ich habe mich richtig amüsiert, während ich dahin geschmolzen bin. Hinzukommt, daß die geschulte Stimme der Folkwang Absolventin wirklich sehr angenehm und wandlungsfähig ist. Im Booklet befindet sich nehmen der Tracklist zu allen drei Geschichten auch eine Kurzvita der Sprecher und Autoren 2.       Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder, John Green, gelesen von Jakob Weigert Der 16 jährige Tobin sitzt mit seinen besten Freunden JP und dem Herzog zu Hause und veranstaltet eine lange James Bond Nacht. Seine Eltern sitzen wegen des Schneesturms auf einem Ärztekongress in Boston fest und rufen ständig an, weil sie ein schlechtes Gewissen haben, ihren Sohn über Weihnachten ganz alleine zu lassen. Plötzlich ruft ihr Freund Quinn an, der im Wafflehouse arbeitet: 14 Cheerleaderinnen sind durch die Schneewehe bei ihm im Laden gestrandet, sie müssten unbedingt sofort herkommen, ehe die Freunde seiner zwei Kollegen sich die Cheerleaderinnen schnappen. Die Nerds Tobin und JP sind sofort begeistert und auch die burschikose Angie, wie der Herzog wirklich heißt, zieht mit ihnen los, in die schneeverwehte Nacht, in der ein Durchkommen unmöglich scheint. Das ist eigentlich eine richtige Jungsgeschichte, die mich an den legendären „Der Volltreffer“ mit John Cusack erinnert, ein Film den auch Mädels lieben, aus gutem Grund. Die Nerds haben nur ein Ziel vor Augen und verkennen völlig, daß Cheerleader nicht ihre Kragenweite sind. Aber es geht ja auch eigentlich um etwas ganz anderes und das worum es geht finden sie und noch viel mehr. Jakob Weigert liest jugendlich frisch und schafft es für diese etwas verpeilten Nerds richtig Sympathien zu wecken. 3.       Der Schutzheilige der Schweine, Lauren Myracle, Leonie Landa Es ist Heilig Abend und die junge schöne Addie hat nichts Besseres zu tun, als sich selbst zu bemitleiden! Aus reiner Theatralik und Dramabedürfnis hat sie mit ihrem Freund Schluss gemacht und bereut es nun zutiefst. Doch ihr Traumtyp Jep ist vor Weihnachten  zu seiner Familie ins Reservat gereist und nicht zu dem von ihr vorgeschlagenen Treffen erschienen. Ihre zwei besten Freundinnen Tegan und Dorrie waschen ihr gehörig den Kopf. Sie solle aufhören nur um sich selbst zu kreisen und auch mal an andere zu denken. Um zu beweisen, das mehr in ihr steckt, bietet sie an, während ihrer Schicht bei Starbucks das für Tegan an die Tierschutzstation nahe Starbucks gelieferte Tee-Tassen-Miniatur-Hausschwein abzuholen. Doch in Addies Leben überschlagen sich die Ereignisse und dieses Mini-Schwein macht es ihr nicht leicht! Diese Odyssee der jungen Dramaqueen lässt einen beim Zuhören nicht kalt. Man kann ihre Freundinnen verstehen, warum sie Addie zu recht weisen und im Laufe der Geschichte, wird auch klar, weshalb sie beliebt ist, obwohl sie doch ständig im Mittelpunkt stehen will. Dieses Mal ist sie echt gefordert und sie muß zeigen, was in ihr steckt, falls doch etwas mehr in ihr steckt, als nur die süße, leicht egozentrische Hülle. Am Ende laufen während Addies Schicht bei Starbucks alle Fäden zusammen und als Zuhörerin wird einem weihnachtlich warm ums Herz! Leonie Landa hat eine sehr passende, junge und sehr weibliche Stimme, die Addie sowohl zerbrechlich und unglücklich, als auch etwas verzogen klingen lässt. Sie spricht lebendig und leicht, wirklich die perfekte Stimme für Addie am Rande der Verzweiflung. Eine wunderbar weihnachtlich romantische Box, die amüsiert, kurzweilig unterhält und jeden glauben lässt, daß das Glück für jeden ganz nah und möglich ist! Immerhin ist Weihnachten das Fest der Liebe! So schön, daß man es immer wieder hören kann und das warme Gefühl im Bauch kommt immer wieder! Für dieses herrliche Weihnachtsglück ab 14 Jahren gebe ich glückliche 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 6
  • Weihnachten

    Tage wie diese

    Seelensplitter

    15. October 2017 um 11:47

    Meine Meinung zum Hörbuch:Tage wie dieseAufmerksamkeit:Diesen Punkt gibt es auf meinem Blog zu entdecken.Inhalt in meinen Worten:Drei verschiedene Jugendliche, eigentlich sind es mehr, doch drei Jugendliche erleben in drei kurzen Geschichten ein ganz besonderes Weihnachten. Doch irgendwie hängen diese Geschichten mit einander zusammen, und eine Geschichte kann zwar alleine für sich stehen, doch nur zusammen bringen sie eine große Erleuchtung.Sei es die Geschichte mit Der Jubilee-Express, ein Zug der mitten im Nirgendwo wegen dem Schnee stecken bleibt, und wo Stuart erkennt, was wahre Liebe ist.Sei es die Geschichte mit Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder, wo die Cheerleader aus dem Zug der stecken blieb ungewollt die Hauptrolle spielen.Sei es die Geschichte die Schutzheiligen der Schweine, wo ein Mädchen Schweine mag und erkennt, das es doch noch Wunder gibt.Diese drei Geschichten sind so ganz besonders in sich und helfen zu erkennen, worum es um Weihnachten geht.Wie ich das gehörte empfand:Ich musste mich wirklich hinsetzen, vielleicht noch meine Stricknadeln in der Hand und einfach zuhören und mich in die Welt der Geschichten entführen lassen. Wenn ich zu viel Nebenbei machte, konnte ich die Geschichte nicht völlig aufnehmen. Ehrlich gesagt, ist das aber gut so, sich hinzusetzen, der Geschichten zu lauschen und zu erkennen, wie was warum zusammen gehört hat. Das fand ich einen gelungenen Schachzug.Sprecher: Drei verschiedene Sprecher bringen mir die Geschichte an mein Ohr. Dabei sind alle drei ganz besondere Sprecher, mit der ein oder anderen Stimme konnte ich nicht ganz so gut mitgehen, aber das war dennoch kein Schaden, so haben sich nämlich die verschiedenen Geschichten auch ganz besonders in mein Ohr geschmuggelt.Allen drei Stimmen merkt man an, dass sie schon öfters mit Hörbüchern in Kontakt getreten sind und das kommt dieser Weihnachts-CD wirklich zu gute.Geschichten:Meine allerliebste Geschichte ist die mit dem Schweinchen, weil jemand endlich merkt, das Addy sich gewandelt hat. Einerseits weil sie von ihrem Ich und nochmals Ich Abstand nahm und dabei merkte, dass sie dennoch geliebt und wertvoll ist auch wenn sie nicht im Mittelpunkt steht, und als sie erkennt, dass auch nicht perfekte Dinge irre wertvoll sind, gefällt mir das Mädchen total gut.Addy rettet ein Schweinchen, das ihr hilft wieder zu sich zu finden. Als dann ihr Ex-Freund auch noch im Cafe auftaucht, der in der ersten Geschichte eine wichtige Rolle spielt, und die Jugendlichen aus dem zweiten Teil der Geschichte auftauchen, gibt es wirklich ein ganz besonderes Weihnachtswunder.Einfach wunderschön und spannend.Die erste Geschichte ist übrigens meine zweitliebste Geschichte in diesem Buch. Denn es ist eine Zugreise in das Glück. Und hier ist die Frage ganz wichtig, was ist wahre Liebe. Einfach herrlich und wunderschön.Deswegen möchte ich euch das Hörbuch auch wirklich euch empfehlen.Empfehlung:Obwohl alle drei Geschichten in sich abgeschlossen sind, und auch für sich stehen und dabei interessant, wunderschön, herrlich und skurril sind, so gehören sie zusammen und gerade in der allerletzten Geschichte erfährt man den Zusammenhalt und man kommt richtig in die Weinachtsstimmung mit den Geschichten. Wobei diese Geschichten kann man auch im Sommer hören, wenn man das Weihnachten ausklammert. Übrigens, John Green kann mehr als ein Mieses Schicksal zu entwerfen, er schafft es mich als Leserin an sich zu binden und immer wieder auf das neue zu überraschen.Bewertung:Diesem besonderen Hörbuch gebe ich vier Sterne. Ich finde es toll, wie es mir vorgetragen worden ist und wie die Geschichten auf mich wirkten. Leider fanden die Geschichten aber nur an mein Ohr, wenn ich mich richtig darauf konzentrierte, an sich ist das super, aber ich liebe es, Hörbücher in der Bahn oder im Haushalt zu hören, und dabei meine Dinge zu erledigen, das ist mit diesem Hörbuch leider nicht ganz machbar, aber dafür, wenn man sich hinsetzt mit Tee in der Hand und dabei einfach mal lauscht, kann man sich in eine wunderschöne Welt einfinden, die ganz besonders und mal nicht typische Weihnachten präsentiert sondern einzigartige.

    Mehr
  • Tage wie diese

    Tage wie diese

    Claudias-Buecherregal

    24. September 2017 um 11:38

    Diese Sammlung beinhaltet drei kurze Geschichten. Sie alle werden aus Sicht eines jugendlichen Protagonisten geschildert und spielen am Abend vor Weihnachten, während in einer amerikanischen Kleinstadt ein sehr schlimmer Schneesturm tobt. Passend zur schönen Weihnachtzeit geht es dabei um Liebe so unterschiedlich sie auch sein oder entstehen mag. Genau das Richtige für diese Zeit, in der es jetzt schon dunkler und ungemütlicher wird - dachte ich jedenfalls. Den Anfang macht Maureen Johnson mit ihrer Geschichte „Der Jubilee-Express“. Die Autorin kenne ich bereits durch den Jugendfantasy-Roman „Die Schatten von London“, welcher mir richtig gut gefallen hat. Mit Jubilee sollte es nun eher etwas weihnachtlicher und romantischer werden, denn die Protagonistin muss am Abend vor Weihnachten mit dem Zug verreisen, welcher in dem Schneesturm hängen bleibt, wodurch Jubilee vom Schicksal gefügt auf Stewart trifft, welcher sie mit zu sich nach Hause nimmt. Obwohl sie eigentlich den perfekten festen Freund hat, knistert es schnell zwischen den beiden.Die Story an sich ist kurzweilig, vorhersehbar, aber eigentlich ganz süß. Die Umsetzung jedoch hat mich nicht besonders begeistert. Ich hab zwar das Knistern ein bisschen gespürt und fand Jubilee und Stewart auch recht interessant, aber durch die nervigen Nebenfiguren, wurde diese Stimmung gleich wieder gekillt. Die Mutter von Stewart verhält sich eher ungewöhnlich und wurde zusammen mit zahlreichen Cheerleadern so piepsig und übertrieben von der Sprecherin Julia Meier interpretiert, was vielleicht auch gar nicht abwegig ist und so rüber kommen sollte, aber mir trotzdem viel zu übertrieben war. Aus der Geschichte hätte man etwas viel Schöneres machen können.John Green ist im Jugendbuchbereich ein alt eingesessener Bestsellergarant, welcher sich mit „Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder“ an dieser Sammlung beteiligt. Er wirft seinen Protagonisten Tobin in ein wahres Gefühlschaos, denn er befindet sich gerade an der Grenze, ob er zu einer Freundin tatsächlich Liebe oder eben doch „nur“ Freundschaft empfindet. An sich ein interessanter Ansatz, aber leider ist die Geschichte ziemlich flach. Wegen einer (blöden) Idee, schmeißen sich die Teenager in den Schneesturm, crashen beinahe ein Auto, geben aber nicht auf, fahren weiter bis zur nächsten Schneewehe, nehmen Erfrierungen im Kauf, nur um evtl. mit Cheerleadern Twister zu spielen. John Green ist eigentlich für intelligente, eindringliche Werke bekannt, davon habe ich hier leider nichts gespürt. Da hat auch Jacob Weigert, den ich als Hörbuchsprecher sehr mag, nicht allzu viel ausrichten können.Die letzte Geschichte stammt von Lauren Myracle, heißt „Der Schutzheilige der Schweine“ und wird von Leonie Landa gelesen. Bei Addie und Jeb ist es aus, nachdem Addie auf einer Party fremdgeknutscht hat. Addie muss nicht nur mit dem Ende ihrer Beziehung schwer kämpfen, plötzlich wenden sich auch noch ihre Freundinnen gegen sie und teilen ihr mit, dass sie sich oft egozentrisch verhält. Das sitzt! Aber vielleicht kann ein Teetassenschwein oder ein Engel Addies Leben wieder in die richtigen Bahnen lenken.Fazit: Positiv überrascht war ich davon, dass alle Geschichten miteinander verwoben sind, was ich nicht erwartet hatte, mir aber sehr gefiel. Negativ überrascht wurde ich davon, dass die Geschichten so extrem flach sind und sich auf dem Niveau schlechter amerikanischer Teenagerfilme bewegen (kreischende Cheerleader, sch***gesteuerte Jungs etc). Da blieb für die weihnachtliche Romantik (oder Tiefgang jeglicher Art) kein Platz, sich zu entfalten, was sehr schade war. Audio: 3 CDs - ca. 255 Minuten Verlag: Jumbo (8. September 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3833738030 ISBN-13: 978-3833738036 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

    Mehr
  • Zauberhaft schön und perfekt für die Weihnachtszeit!

    Tage wie diese

    CorniHolmes

    12. September 2017 um 13:18

    Hierzu habe ich vor gut einem Jahr das Buch gelesen. Als ich nun entdeckt hatte, dass es zu diesem wundervollen Weihnachtsbuch nun auch endlich ein Hörbuch gibt und dieses von großartigen Sprechern gelesen wird, wollte ich „Tage wie diese“ auch unbedingt zum Hören besitzen. Die Neuauflage des Cover gefällt mir richtig gut! Meine Buchausgabe besitzt ja das alte Cover, was fast genauso schön ist. Das neue Bild aber gefällt mir etwas besser, da ich die Kombination der beiden Farbtöne, also dunkelblau und golden, richtig schön und harmonisch finde. Sobald ich das Hörbuch in Händen hielt, habe ich meinen CD-Player angemacht und mit dem Hören begonnen. Drei Autoren, drei Geschichten, drei Protagonisten. Das ist das Besondere an diesem Hörbuch. Denn dieses besteht aus drei verschiedenen Weihnachtsgeschichten, die aber alle drei zusammenhängen. Mir waren bisher nur Werke von John Green bekannt gewesen. Dies war auch damals der Grund, weshalb ich das Buch so unbedingt lesen wollte, da ich die Bücher von John Green echt klasse finde. Ich habe aber schon vor einem Jahr gemerkt, dass auch Maureen Johnson und Lauren Myracle ganz tolle Autorinnen sind. Gemeinsam haben die drei ein ganz wundervolles, weihnachtliches Jugendbuch geschrieben, welches ich nun endlich auch hören durfte. Den Anfang macht Maureen Johnson mit Der Jubilee-Express. In der Geschichte geht es um das Mädchen Jubilee, deren Weihnachten dieses Jahr das reinste Chaos ist. Ihre Eltern wurden verhaftet (nichts Schlimmes, keine Sorge), und Jubilee sitzt daher im Zug auf den Weg zu ihren Großeltern, um bei denen die Feiertage zu verbringen. Eigentlich hätte Jubilee ja gerne Weihnachten mit ihrem Freund Noah verbracht, doch der findet momentan kaum Zeit für sie. Als wäre Weihnachten nicht ohnehin schon im Eimer, bleibt der Zug aufgrund eines starken Schneesturms stecken. Jubilee hat keine Lust, weiterhin im Zug zu hocken und zu warten, dass es endlich weitergeht und steigt kurzerhand aus. Sie landet in einem Waffelhaus, in dem sie Stuart kennenlernt, einen sehr netten und attraktiven Jungen... Die erste Geschichte wird von Julia Meier gelesen. Ich habe erst vor kurzem mein erstes Hörbuch mit ihr gehört und hatte ihre Stimme daher noch sehr gut im Ohr. Sie liest wirklich witzig und hat auch so ihre eigene Art zu betonen. Sie verstellt gekonnt ihre Stimme und mir hat es erneut sehr großen Spaß gemacht ihr zuzuhören. Die zweite Geschichte stammt dann von Jonh Green und trägt den Titel Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder. Aus der Sicht von Tobin verbringen wir zusammen mit ihm und seinen Freunden JP und dem Herzog (der Herzog ist übrigens ein Mädchen) ein genauso turbulentes Weihnachten wie mit Jubilee. Die drei Freunde wollten eigentlich Weihnachten gemeinsam in gemütlicher Runde vor dem Fernseher verbringen und sich James Bond Filme reinziehen – dann aber ruft ihr Freund Keun aus dem Waffelhaus an, mit einer tollen Nachricht! 14 Cheerleader seien gerade zu Gast und wollten unbedingt Twister spielen. Tobin, JP und der Herzog müssen sich beeilen, denn Keun berichtet ihnen, dass nur die ersten Leute, die beim Waffelhaus eintreffen, reingelassen werden. Hals über Kopf springen unsere drei Freunde ins Auto und düsen trotz des Schneesturms los. Eine sehr unterhaltsame und zugleich sehr gefühlvolle Fahrt beginnt… Diese humorvolle und emotionale Geschichte wird von Jacob Weigert gelesen. Auch ihn kenne ich bereits aus anderen Hörbüchern und schon bei diesen hatte er mir als Sprecher richtig gut gefallen. Er hat eine sehr angenehme und junge Stimme, die zugleich auch frech wirkt. Perfekt für den Jungen Tobin! Auch hier war mein Hörspaß groß gewesen! Den Schluss macht dann Lauren Myracle mit Der Schutzheilige der Schweine. Auch diese Geschichte ist sehr gefühlvoll und unterhaltsam. Schon den Titel finde ich ja klasse. Hier erzählt das Mädchen Addie von ihren Weihnachtstagen. Sie trauert gerade um ihren Ex-Freund Jeb, den sie selbst verlassen hat. Sie hat sich zu wenig von ihm beachtet gefühlt und konnte seine Schüchternheit bezüglich ihrer Beziehung einfach nicht verstehen. Addie hat es schon öfter zu hören bekommen und mittlerweile sieht sie es auch selbst ein: sie ist schon sehr egoistisch. Doch zum Glück hat Addie zwei wunderbare Freundinnen, die mit ihrer Art klarkommen und ihr in Zeiten der Not beistehen. Nachdem Addie sich ein paar Tage selbst bemitleidet hat, beschließt sie die Sache mit Jeb zu klären. Sie möchte sich mit ihm versöhnen, nur leider kann sie Jeb nicht erreichen und bei ihr eintreffen tut er auch nicht. Was Addie da noch nicht weiß, ist, dass Jebs Zug in einem Schneesturm stecken geblieben ist… Diese Geschichte wird von Leonie Landa vorgelesen, die ich von allen drei Sprechern am besten finde. Sie hat eine richtig angenehme Stimme und liest sehr gefühlvoll. Wie schon bei Julia Meier und Jacob Weigert war es auch bei Leonie Landa nicht mein erstes Hörbuch mit ihr. Bei allen drei Sprechern hatte ich schon das Vergnügen, ihren Stimmen zu lauschen, daher war meine Vorfreude ja auch so groß gewesen, als ich entdeckt hatte, welche Sprecher dieses wunderschöne Buch lesen. Den drei Autoren ist zusammen ein richtig tolles Weihnachtsbuch für Jugendliche ab 12 Jahren gelungen. Alle drei haben einen großartigen Schreibstil und eigentlich könnte ich gar nicht so wirklich sagen, welche Geschichte mir nun am besten gefallen hat. Vermutlich die von John Green, obwohl mich auch die anderen beiden sehr gut unterhalten und berührt haben. Kitschig ist keine der Geschichte und ich kann dieses Hörbuch jedem wärmstens empfehlen. Ganz besonders für die Weihnachtszeit ist es perfekt. Ich finde es echt klasse, wie gut die Autoren drei Geschichten, die auch alleine stehen können, miteinander verwoben haben und so ein wundervolles Weihnachtsbuch geschaffen haben, welches nun grandios als Hörbuch umgesetzt wurde. In jeder der drei Geschichten sind die Charaktere super sympathisch und besonders die drei Protagonisten sind mir nun, nach dem erneuten Wiedersehen, nur noch mehr ans Herz gewachsen. Obwohl ich bei Addie ein wenig gebraucht habe, aber auch sie habe ich letztendlich sehr lieb gewonnen. Fazit: Dieses Hörbuch ist zum Träumen schön und perfekt für die Weihnachtszeit. Drei Autoren haben drei herrlich romantische und humorvolle Kurzgeschichten geschrieben, die allesamt von großartigen Sprechern vorgelesen werden. Ich hatte hier jede Menge Spaß beim Zuhören und kann das Hörbuch sehr empfehlen. Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen! 

    Mehr
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3552

    MissSnorkfraeulein

    28. May 2017 um 09:15
    Luftpost schreibt 21.00 UHR - 10 BÜCHER, DIE ZU EIS UND SCHNEE PASSEN. Natürlich könnt ihr euch die Zeit in dieser kalten Gegend mit passender Lektüre aufpeppen. Wir suchen Bücher, die zu Eis und Schnee passen. ...

    * Tage wie diese - Kurzgeschichten versch. Autoren, wie u.a. John Green (Hier sind einige winterliche Kurzgeschichten enthalten, die man insbesondere zu Weihnachten lesen kann. Darin bleibt u.a. ...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks