John Grisham Bestechung

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bestechung“ von John Grisham

"Der beste Thrillerautor unserer Zeit." (Ken Follett) Von Richtern erwarten wir ehrliches und weises Handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen, eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was, wenn ein Richter bestechlich ist? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über Jahre Bestechungsgelder in unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz nimmt die Ermittlungen auf. Schnell wird ihr klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch sie ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte. "Gäbe es einen Lexikoneintrag zu Hörbuchqualität, würden dort Fotos von Grisham und Brauer zu finden sein." Bücher Magazin (2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 12h 15)

Spannend bis zum Schluss – und fast zu viele reale Bezüge. Leicht beängstigend, aber sasurch so gut!

— typomanin

Spannender Bericht über einen ungewöhnlichen Fall

— Soeren

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Leider wohl mein ertser und letzter Grisham

julchen91

Stimme der Toten

Spannend, mit brisant-aktuellem Thema. Hatte nach dem Klappentext allerdings etwas anderes erwartet.

Tina06

Oxen. Das erste Opfer

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Trilogie.

twentytwo

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Bericht über einen ungewöhnlichen Fall

    Bestechung

    Soeren

    12. August 2017 um 12:50

     „Die Bestechung“ ist einer typischer John-Grisham-Roman. Was überhaupt nicht abwertend klingen soll. Die Handlung ist interessant und abwechslungsreich, und man lauscht die ganze Zeit gespannt, wie es weiter und letztendlich ausgehen wird. Ungewöhnlich an der Geschichte über die korrupte Richterin und allem, was damit zusammenhing, war bloß, dass es diesmal mit „Zeugen der Anklage“ eine separat erhältliche Kurzgeschichte als eine Art Prolog gab. So etwas hatte Grisham vorher nicht, aber bei „Die Bestechung“ bot es sich förmlich an und passte hervorragend. Doch obwohl es ein typischer Grisham-Roman war, hörte er sich stellenweise wie ein – wenn auch sehr spannender – Bericht. Vermutlich lag es daran, dass die Handlung ziemlich breit gefächert erzählt werden musste und er deshalb nicht so sehr auf Einzelschicksale eingehen konnte (von Hauptperson Lacey einmal abgesehen). Der kleine Kritikpunkt schmälert das Lesevergnügen auch bloß geringfügig. Alles in allem ist Grisham auch hiermit wieder ein solider guter Wurf gelungen. So wie eigentlich immer. Gelesen wird das Grisham-Buch wie üblich von Charles Brauer. Der ebenfalls gewohnt gute Arbeit abgeliefert hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks