John Grisham Das Urteil

(220)

Lovelybooks Bewertung

  • 281 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(62)
(113)
(37)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Urteil“ von John Grisham

«Der vielleicht spannendste Schmöker aller Zeiten.» Focus In Biloxi, einer verschlafenen Kleinstadt an der Golfküste von Mississippi, findet ein Prozess satt, der weltweit Aufsehen erregt. Da die Geschworenen unter großem Druck stehen, sieht sich der Richter genötigt, die Jury von der Außenwelt abzuschotten: Er sperrt sie unter strikter Bewachung in ein Motel. Dennoch mehren sich die Anzeichen, dass die Jury von außen kontrolliert wird, denn im Hintergrund lauern handfeste Interessen: Für einen mächtigen Konzern geht es um Milliarden ... (Quelle:'E-Buch Text/18.03.2013')

Guter Spannungsaufbau, aber eben kein rasanter Thriller. Das Ende läuft etwas zu träge aus.

— wallofbooks
wallofbooks

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP
CorneliaP

Hammer! Richtig gutes Buch, ich wage zu behaupten, eines der besten von John Grisham :)

— Arika
Arika

Ein Grisham, wie aus dem Buch - spannend und juristisch anspruchsvoll.

— Callso
Callso

einfach nur gut

— Rasterlockerl
Rasterlockerl

Mein Lieblings-Grisham

— lievke14
lievke14

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Klassiker von Grisham, ein Buch mit all seinen bekannten Zutaten...

    Das Urteil
    Callso

    Callso

    23. March 2015 um 16:19

    "Einer der besten Schmöker", so heißt in der die Kritik auf dem Buchrücken von "Das Urteil". Das trifft es ganz gut. Ein sehr komplexes und sehr anständiges Buch, das sehr zu lesen lohnt. Grisham gelingt es einmal mehr, einen ordentlichen Spannungsbogen aufzubauen. Es gelingt ihm einmal mehr, tolle Charaktere herauszuarbeiten, die wir auf vielen Seiten ganz intensiv begleiten und verfolgen. Aber es gibt von mir auch leichtere Abzüge in der B-Note. Vielleicht ist das Werk dann doch etwas zu komplex, zu aufgebläht, ein wenig zu lang geraten. Wieder kursieren ganz viele Namen, so dass man schon recht konzentriert am Ball bleiben muss. Aber irgendwo ist die Geschichte um die Jury, die zwar abgeschottet wird, aber dennoch auf verschienden Ebenen und mit verschienden Wegen stark manipuliert wird, sehr sehr faszinierend. Es geht um ein zu erwartendes Urteil, dass gegen die mächtige Zigarettenindustrie gesprochen werden könnte. Wie werden die unterschiedlichen Geschworenen abstimmern? Inwieweit greifen die Manipulationen von außen? "Das Urteil" ist ein dickes, komplexes Werk, das sich wahrlich sehr gut lesen lässt...  

    Mehr
  • Interessantes Thema gut verpackt.

    Das Urteil
    ChrissisFederecke

    ChrissisFederecke

    27. June 2013 um 11:12

    Klapptext In Biloxi, einer verschlafenen Kleinstadt an der Golfküste von Mississippi, findet ein Prozess statt, der weltweit Aufsehen erregt. Da die Geschworenen unter großem Druck stehen, sieht sich der Richter genötigt, die Jury von der Außenwelt abzuschotten: Er sperrt sie unter strikter Bewachung in ein Motel. Dennoch mehren sich die Anzeichen, dass die Jury von außen kontrolliert wird, denn im Hintergrund lauern handfeste Interessen: Für einen mächtigen Konzern geht es um Milliarden... Die Thematik des Buches Ist Rauchen tödlich? Macht Nikotin süchtig? Verursacht Rauchen Lungenkrebs? Kann man einen Tabakkonzern dafür Belangen, wenn ein Kettenraucher stirbt? Wie viele Zigaretten sind zu viele? Noch in den 1990ern war dieses Thema viel heißer diskutiert und von Interesse. Das Buch von John Grisham setzt an einem Zeitpunkt an, an dem viele Fragen noch nicht geklärt waren oder gar auch ignoriert wurden. Grisham selbst hat Jura studiert und arbeitete viele Jahr lang als Strafverteidiger in einer eigenen Kanzlei. 1983 wurde er in seinem Heimatsstaat Mississippi ins Parlament gewählt. Im Buch bringt er uns den Ablauf eines Prozesses nahe und springt dabei durch zwischen den unterschiedlichen Standpunkten hin und her. Meine Meinung Das Buch schildert die Ereignisse zum einen aus der Sicht der Verteidigung, als der Tabakindustrie, zum anderen aber auch aus der Sicht einiger Jury-Mitglieder. Die Frage ob er die Industrie für schuldig hält oder nicht, lässt er den Leser für sich selbst beantworten, denn durch die unterschiedlichsten Positionen von Jury-Mitgliedern beleuchtet er die Angelegenheit aus sämtlichen Ecken aus. Für mich als Nichtraucher war es interessant nachzuvollziehen wie mit diesem Thema in den 1990er Jahren umgegangen wurde und wie zum einen die Industrie, aber auch die Bevölkerung dazu stand, denn die Jury deckt eine breite Menge an Stereotypen ab. Zudem führt uns das Buch durch den kompletten Prozess, der sich durch mehrere Wochen hinweg zieht. Anfänglich hatte ich befürchtet, dass dies auf Dauer langweilig werden würde, aber da wurde ich eines besseren belehrt. Einzelne Prozesstage wurden nur grob beschrieben, das Buch konzentrierte sich vor allen Dingen auf das Verhalten der Jury außerhalb des Gerichtssaals. Abschließende Bewertung Von Grisham wurde mir immer wieder gesagt er wäre ein ausgezeichneter Autor. Zuvor hatte ich bereits ein Hörbuch von ihm gehört, was mir sehr gut gefallen hatte. Das Urteil war also das erste Buch von John Grisham dass ich selbst gelesen habe. Die anfängliche Furcht vor dem sehr dicken Buch war sehr schnell beseitigt, die Seiten flogen nur so dahin. Es war angenehm zu lesen und sehr fesselnd. Daher gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    vormi

    vormi

    15. January 2012 um 18:24

    Wieder ein richtig guter und spannender Justiz-Thriller vom Meister des Genres.
    Und auch wieder ein richtig spannender Einblick in das amerikanische Justizsystem.
    Sehr spannend, die Auswahl der Geschworenen.
    Und auch sehr interessant, was so alles im Hintergrund abläuft. Von dem man nichts ahnt und nichts mitbekommt. Wenn es dann wirklich so abläuft...

  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    Lenny

    Lenny

    21. November 2011 um 17:45

    Ich als Grisham Fan kann einfach nur sagen super!!! Habe das Buch vor dem Film noch schnell gelesen, zufällig passte es auch persönlich super, habe gerade mit dem rauchen aufgehört......und das Buch war spitze!!!
    Der Film ist auch Spitze, aber das Thema der Anklage ein anderes.

  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    LEXI

    LEXI

    09. January 2010 um 07:14

    „Das Urteil“ ist meiner Meinung nach eines der besten Bücher dieses Autors. Ein Aufsehen erregender Prozess gegen vier große und überaus korrupte Tabakkonzerne, ausgelöst durch den Tod eines Mannes, der nach exzessivem Rauchen an Lungenkrebs gestorben ist. Im Mittelpunkt steht die Jury – das Auswahlverfahren, die Versuche, jene durch Bestechung zu beeinflussen und ein Geschworener namens Nicholas Easter, der bis zuletzt eine unbekannte Größe in diesem Prozess darstellt. Hochgradige Spannung, detaillierte Einsichten in den Ablauf eines solchen Verfahrens und viele Einzelheiten über den Tabakkonsum uns seine Gesundheit gefährdende Auswirkungen. Ein erstklassiger Grisham – 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    quadrupes

    quadrupes

    03. January 2009 um 12:37

    Das Urteil ist sicherlich Grishams authentischster Roman. In keinem seiner anderen Bücher wird das US-Amerikanische Rechtssystem dem Leser so nahe gebracht wie in diesem. Das Vorgehen bei der Zusammensetzung einer Jury und Urteilsfindung sowie das Zustandekommen immens hoher Schadensersatzforderungen; der Leser dürfte nach der Lektüre dieses Buches wichtige Grundzüge des Rechtssystems der USA verstanden haben. Doch leider geht dieser Informationsfluss bisweilen etwas auf Kosten der Spannung. Manche Passagen dürften einigen Lesern etwas zu langatmig oder aber auch überflüssig erscheinen. Dennoch sicher einer der am meisten unterschätzten Romane Grishams, den zu lesen, es sich auf jeden Fall lohnt.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    Jens65

    Jens65

    01. July 2008 um 20:14

    In den letzten Jahren tauchten immer häufiger Berichte über große Geschworenenprozesse in den USA gegen Tabakkonzerne auf. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sich John Grisham des Themas annahm. Dies tat er dann auch in "Das Urteil". Und das mal wieder mit seinem unverkennbaren Geschick. Die Geschichte steckt voller Manipulationen, Zufälle, die gar nicht so zufällig sind, Wendungen, mit denen der Leser nicht rechnet. Hat man sich den Verlauf der Geschichte einmal zurechtgelegt, kommt der Autor mit einer neuen Wendung daher und man tappst wieder im Dunkeln herum. Ein brillantes Buch, das ich in Windeseile verschlungen habe. Und erneut überrascht Grisham mit seinem Ende, doch diesmal wird der Leser nicht so entsetzt und gefrustet zurückgelassen, wie in so manch anderem Grisham Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    roma

    roma

    28. February 2008 um 18:53

    Es geht um eine Millonen Dollar Schadenersatzklage einer Normalbürgerin gegen einen Tabakkonzern. Dramatisch erzählt- mit einem überraschenden Ausgang. Flüssi zu lesen.

  • Rezension zu "Das Urteil" von John Grisham

    Das Urteil
    Ritja

    Ritja

    06. July 2007 um 12:41

    In diesem Buch greift Grisham ein aktuelles Thema auf. Die Verantwortung der Tabakindustrie gegenüber dem Menschen. Eine Frau verklagt den Tabakkonzern auf Schadensersatz, da ihr Mann an Lungenkrebs gestorben ist.