Mein Hund Marley und ich

von John Grogan 
4,4 Sterne bei235 Bewertungen
Mein Hund Marley und ich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (204):
Phies avatar

Achterbahn der Gefühle mit Wiedererkennungswert im Leben mit dem eigenem Hund.

Kritisch (5):
alexandralovesbookss avatar

Ich fand es an ziemlich vielen Stellen einwenig langweilig. Beim Lesen hat es sich mega hingezogen, sodass ich Wochen mit lesen verbrachte.

Alle 235 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein Hund Marley und ich"

Witzig, frech und liebenswert – Die besten Geschichten aus Marleys Hundeleben – jetzt für Kinder
»Marley liebte Besuch, und jedes Mal, wenn es an der Tür klingelte, schoss er durchs Haus, machte in der Diele eine Vollbremsung, schlitterte über den Holzboden, schleuderte die kleinen Dielenteppiche durch die Luft, und kam erst mit einem lauten Aufprall gegen die Tür zum Stehen. Dann stellte er sich auf die Hinterbeine, bellte laut, und sein großer Kopf füllte das ganze Türfenster aus, sodass er demjenigen, der vor der Tür stand, direkt in die Augen sah. Für Marley war das ein fröhliches Ritual. Vertreter, Postboten und alle anderen, die ihn nicht kannten, traten meist überstürzt den Rückzug an.«
Seit Marley, der freche kleine Labradorwelpe, bei den Grogans lebt, geht es in der Familie drunter und drüber. Seine Liebesbezeugungen sind stürmisch und nur allzu häufig „umwerfend“, seine Missachtung von Verboten so unbekümmert wie folgenreich. Da werden Sofas zerfressen und Türen ruiniert, das Schlafzimmer verwüstet und der Garten umgegraben. Doch allen erfolglosen Erziehungsversuchen zum Trotz – Marleys Liebe und unbändiger Lebensfreude kann keiner in der Familie widerstehen! Ein Vierbeiner zum Verlieben.
• Eine warmherzige Familiengeschichte – nicht nur für Hundeliebhaber• Bearbeitete Version extra für jüngere Leser

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570221594
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:159 Seiten
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:06.04.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 03.05.2007 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne132
  • 4 Sterne72
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    jackiherzis avatar
    jackiherzivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Man lacht, man weint, nur zu empfehlen :-)
    Ein Buch bzw. ein Hund der einen zum Lachen bringt

    Kurzbeschreibung: Die für Kinder überarbeitete Geschichte über den Hund Marley - Der süße Labrador Marley ist witzig, frech und vorallem chaotisch und wild. Er stellt das Leben der Grogans total auf den Kopf.

    Cover: Mir gefällt das Cover ganz gut. Schlicht gehalten, aber trotzdem aussagekräftig mit Bezug auf den Inhalt des Buches. Der Hund ist ja außerdem auch super süß :-)

    Meine Meinung: Ich fand das Buch super. Ich habe unglaublich viel gelacht und mit dem lockeren Schreibstil fliegt quasi in sekundenschnelle über die Geschichte hinweg. Gestört haben mich nur die sehr abgehackten, zeitlichen Sprünge. Wahrscheinlich sind diese aber durch die Kinderverion verursacht worden.
    Man lacht aber nicht nur im Buch, sondern man verdrückt auch das eine oder andere Tränchen.

    Empfehlung: Für alle die mal wieder eine wunderschöne lustige Geschichte lesen wollen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: lustig und traurig zugleich - verfilmt mit Jennifer Aniston + Owen Wilson
    Ein Muss für jeden der Hunde mag


    Seit Marley, der freche kleine Labradorwelpe, bei den Grogans lebt, geht es in der Familie drunter und drüber. Seine Liebesbezeugungen sind stürmisch und nur allzu häufig „umwerfend“, seine Missachtung von Verboten so unbekümmert wie folgenreich. Da werden Sofas zerfressen und Türen ruiniert, das Schlafzimmer verwüstet und der Garten umgegraben. Doch allen erfolglosen Erziehungsversuchen zum Trotz – Marleys Liebe und unbändiger Lebensfreude kann keiner in der Familie widerstehen! Ein Vierbeiner zum Verlieben.
    Das Buch ‘Mein Hund Marley und Ich‘ von John Grogan ist eine 160 seitige Autobiografie über John Grogans Leben mit dem „frechsten Hund der Welt“, den Labrador Marley.
    Die Aufmachung des Kinderbuches ist schlicht und passend. Ich finde, es ist nicht sonderlich auffallend oder besonders, was aber durchaus positiv bei diesem Buch ist. Ein aufwändig gestaltetes Cover würde zu so einem „bodenständigen“ Buch einfach nicht passen.
    Zur Geschichte: Wie schon erwähnt, ist das Buch eine Autobiografie, also kann man davon ausgehen, dass es sehr realitätsnah ist. Alles beginnt damit, dass John und seine Ehefrau Jenny sich einen Hund zulegen wollen. Im Vorwort erzählt John Grogan, dass er schon als Kind einen „perfekten“ Hund hatte und seine Erwartungshaltung dementsprechend hoch für die zukünftigen Hunde ist. Die Grogans entschließen sich schnell für einen etwas aufgedrehten Labradorwelpen, der zudem im Angebot ist. Allerdings wird schnell klar, warum er günstiger als seine Geschwister ist. Marley entpuppt sich als ungehorsam, eigensinnig, hyperaktiv und schwer erziehbar, doch auch als unglaublich treu, freundlich und kinderlieb.
    Man erfährt im Laufe der Geschichte, dass der Autor Journalist ist und drei Kinder hat, doch dies sind meiner Meinung nach nur Nebensächlichkeiten.
    Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich einige der Erziehungsversuche von Marley für fragwürdig halte. Die meiste Zeit ist das Buch sehr witzig und an einigen Stellen habe ich mich als Hundebesitzer selbst wieder erkannt, doch vor allem gegen Ende wird es ernster und teilweise auch traurig. Auf den letzten Seiten standen selbst mir die Tränen in den Augen.
    Das Buch liest sich durch seine kurzen Kapitel und die einfache Sprache sehr schnell, man merkt einfach an vielen Stellen, dass es aus dem Leben eines Durchschnittsbürgers ist und dadurch fühlt man sich John und seiner Familie oft nah und auf eine Weise verbunden. Vor allem als Hundebesitzer kann man gut mitfühlen und vieles nachvollziehen.
    Für Hundefreunde ist das Buch eine absolute Empfehlung, es hat Spaß gemacht es zu lesen.
    Es wurde mit Owen Wilson + Jennifer Aniston verfilmt, das Buch ist (wie meist) besser als der Film, auch wenn der Film absolut sehenswert ist.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    herzfuerbuechers avatar
    herzfuerbuechervor 3 Jahren
    Tolles Buch!

    „Mein Hund Marley und ich“ erzählt die autobiografische Geschichte eines jungen Paares, das sich als Vorbereitung auf spätere Kinder „erst einmal einen Hund zum Üben zulegt“. Das Marley aber so ganz anders als jedes Kind werden wird, war ihnen nicht ganz klar und so erleben sie schon gleich zu Beginn einen Hund, der anders ist als alle anderen.

    Und das wird auch auf so ziemlich jeder Seite des Buches deutlich. Marley ist ein absoluter Traumhund, obwohl er wirklich ein Chaot ist. Kein Schuh ist vor ihm sicher und wehe es ist mal Gewitter, dann Gnade einem Gott. Aber trotzdem ist dieser liebenswerte, vertrottelte Hund einfach klasse. Er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und weiß genau, was er tun muss.

    Vom Stil her ist das Buch sehr flüssig geschrieben, an manchen Stellen liest es sich wie ein Tagebuch (kein Wunder, es ist schließlich wirklich Johns Hund, um den es geht), an manchen Stellen betrachtet er das Geschehen auch etwas objektiver und distanzierter. Das passt insgesamt und sorgt für eine abwechslungsreiche und vor allem mitreißende Geschichte. Auch die real erschienenen Kolumnen, die zwischendurch eingebunden sind, sind immer für einen Lacher gut. Selten musste ich wirklich bei einem Buch so lauthals loslachen, während ich im nächsten Moment schon wieder Rotz und Wasser heulen wollte.

    Besonders gegen Ende hin wollte ich ausnahmsweise die Seiten nicht mehr umblättern. Wollte nicht wissen, was passiert – und als ich es dann hinter mir hatte, musste ich meine eigenen vierpfotigen Mitbewohner erst mal ganz fest an mich knuddeln. Dieses großartige Buch kann man einfach nur mögen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LeseratteAnnis avatar
    LeseratteAnnivor 3 Jahren
    Turbulentes Leben einer Familie mit Hund

    Den Film "Marley und ich" habe schon gesehen und als ich dann das Buch entdeckt habe, musste ich es unbedingt lesen. Der kleine Welpe Marley zieht bei Familie Grogan ein und das leben des Pärchens verändert sich schlagartig. Marley wird zu einem großen,Muskel bepacktem Hund und John und Jenny haben alle Hände voll mit ihm zu tun. Als dann noch Kinder zukommen wird es kunterbunt! Es hat viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich habe gehört die Geschichte ist wahr. Ich lege allen Hundeliebhabern das Buch ans Herz und auch an Leute die Tiere sehr mögen. Fünf Sterne für den frechen  Marley!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Mrs_Nanny_Oggs avatar
    Mrs_Nanny_Oggvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Nette Geschichte über das turbulente Leben mit einem Labrador-Rüden.
    Turbulente Geschichte mit einem Labrador-Rüden

    Der Journalist John Grogan erzählt von seinem turbulenten Leben mit seinem Labrador Marley. Zunächst angeschafft um schon mal die Fürsorge für Kinder zu üben entwickelt sich Marley zu einem anstrengenden, kostpieligen, aber auch äußerst liebenswerten Lebensbegleiter. Der Autor schildert auf anrührende, manchmal auch verzweifelte Art das turbulente Leben mit diesem fast schon psychotischen Hund. Dabei ist es nicht nur ein Buch für Hundeliebhaber oder Hundebesitzer. Auch andere können eine Botschaft von diesem Buch mitnehmen: "Marley lehrte mich, jeden Tag mit ungezügelter Ausgelassenheit und Freude zu leben, er lehrte mich, den Augenblick zu genießen und meinem Herzen zu folgen. (...) Und als er alt und gebrechlich wurde, lehrte er mich Optimismus im Angesicht von Widrigkeiten. Am meisten lehrte er mich aber über Freundschaft, Selbstlosigkeit und vor allem über unumstößiche Treue."

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    JunaFischers avatar
    JunaFischervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Marley ist echt ein absoluter Traumhund!
    Als Tierfreund braucht man wirklich viele Taschentücher für dieses Buch

    Ich bin bei Büchern eigentlich gar nicht nah am Wasser gebaut. So richtig heulen musste ich noch nie, hier und da mal ein Tränchen, okay, aber bei Marley und ich waren alle Dämme gebrochen. Vielleicht deshalb, weil ich Hunde so unglaublich gern hab, keine Ahnung.

    Marley ist ein absoluter Traumhund, obwohl er wirklich ein Chaot ist. Kein Schuh ist vor ihm sicher und wehe es ist mal Gewitter, dann Gnade einem Gott. Aber trotzdem ist dieser liebenswerte, vertrottelte Hund einfach klasse. Er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und weiß genau, was er tun muss. Besonders diese Beschreibung ist mir hängen geblieben: „Marley begrüßte jeden auf die gleiche Art und Weise – er rannte in vollem Tempo auf den Neuankömmling zu, sprang an ihm hoch, legte ihm seine Pfoten auf Brust und Schultern und leckte ihm das Gesicht ab. Er hatte schon Kinder umgerannt, Gäste verschreckt, Blusen und Shirts von Freunden verdreckt und beinahe meine gebrechliche Mutter umgerissen. Niemand wusste seine Liebesbeweise zu schätzen.“ Das ist Marley – der tollste Hund der Welt (nach meinem eigenen natürlich).

    Vom Stil her ist Marley und ich sehr flüssig geschrieben, an manchen Stellen liest es sich wie ein Tagebuch (kein Wunder, es ist schließlich wirklich Johns Hund, um den es geht), an manchen Stellen betrachtet er das Geschehen auch etwas objektiver und distanzierter. Das passt insgesamt und sorgt für eine abwechslungsreiche und vor allem mitreißende Geschichte.

    Gegen Ende hin wollte ich ausnahmsweise die Seiten nicht mehr umblättern. Wollte nicht wissen, was passiert – und als ich es dann hinter mir hatte, musste ich meine eigenen vierpfotigen Mitbewohner erst mal ganz fest an mich knuddeln. Diesem großartigen, emotionalen und authentischen Buch kann man nur fünf Herzen geben!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lena2310s avatar
    Lena2310vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Unbedingt darauf achten, dass das Buch nicht durchweicht.
    Hundebesitzer fühlen mit!

    Inhalt:

    Braune Augen, goldenes Fell und geballte Lebensfreude: Das ist Marley. Seit er als Labradorwelpe zu den Grogans kam, hält er die Familie auf Trab. Seine Liebesbezeugungen sind so stürmisch wie ehrlich, seine Missachtung von Verboten so unbekümmert wie folgenreich. Doch Marleys Herz ist unendlich groß und so voller Liebe, dass niemand mehr den frechsten Hund der Welt missen möchte. Die bezaubernde Geschichte von Marley, dem charmanten Chaos-Labrador, zeigt, was Liebe und Treue für das wahre Lebensglück bedeuten.

    Cover:

    Ich besitze nicht das Cover, welches hier auf Lovelybooks zu finden ist, sondern ein rotes. Marley, der Hund, sitzt in der Mitte des Covers. Die Abbildung ist die Gleiche. Das Cover hier auf Lovelybooks finde ich super niedlich, das rote hingegen ist eher langweilig.

    Eigene Meinung:

    Gleich am Anfang muss ich sagen, dass dieses Buch meiner Meinung nach nur Hundebesitzer oder Hundefanatiker mitreißen kann und auch wird. Ich wollte, nachdem ich den Film im Kino gesehen habe, unbedingt auch das Buch lesen. Ich muss sagen, dass das Buch nochmal um einiges besser war als der Film. Bei diesem Buch kommen sämtliche Gefühle in einem hoch. Von Freude über Hoffnung bis hin zur Trauer. Man fiebert richtig mit.

    Fazit:

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    ClaryWays avatar
    ClaryWayvor 5 Jahren
    Für alle Hundeliebhaber & die, die es werden wollen :-)

    Wer Hunde liebt, der wird auch dieses Buch lieben.John Grogan erzählt in seinem Buch "Marley  und Ich" über Storys vom chaotischen,aber liebenswerten Labrador Marley und seiner Familie. Sehr schön geschrieben - voller Humor und Gefühle.Am Ende ist die ein oder andere Träne geflossen.Ein sehr schönes Buch, das zeigt, dass der Hund wohl doch einer der besten Freunde des Menschen ist :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Denizs avatar
    Denizvor 5 Jahren
    Ich bin hin und weg von Marley und diesem Buch!

    Eigene Meinung:
    "Marley und Ich" ist eine Komödie. Auf jeder Seite steht etwas lustiges und man wurde dauernd von Marley zum Lachen gebracht. Dieses Buch ist herrlich erfrischend, man wird von Marleys Lebensfreude richtig angesteckt! Manchmal konnte ich es einfach nicht fassen, dass diese Geschichte nicht erfunden ist (ich muss jetzt nicht noch einmal extra erwähnen, dass die Geschichte also wahr ist? xD). Oft genug passieren John Grogan und seiner Familie Dinge, die man für glatt erfunden halten könnte. Manchmal konnte ich echt nur den Kopf schütteln über die Tollpatschigkeit des Hundes :D Familie Grogan tat mir oft genug leid, aber gleichzeitig war Marley so liebenswert, dass man einfach nicht böse sein konnte.
    Während die weltbesten Hundetrainer ihn als unerziehbaren Hund abstempeln, gibt John nie die Hoffnung auf und steht zu seinem Hund.
    Die Idee, über Marley ein Buch zu schreiben, entsprang John teilweise dem Wunsch, Marleys Bild geradezurücken.
    Das Buch ist aus der Ich-Perspektive. Man erlebt alles aus der Sicht von John Grogan, dem Autor des Buches und Marleys Herrchen.

    Fazit:
    Ich bin hin und weg von Marley und diesem Buch! Ich lege es jedem ans Herz, der einen Hund besitzt oder Hunde mag. Personen, die sich an Hunden nicht stören und ein lustiges Buch suchen, sind hier ebenfalls an der richtigen Adresse. Dieses Buch ist eine tolle Komödie! Schon nach kurzer Zeit war ich mit diesem Buch fertig. Ich könnte mir das Buch sehr gut als Lektüre für den Urlaub vorstellen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxxvampirebarbiexxxs avatar
    xxxvampirebarbiexxxvor 5 Jahren
    Zum Heulen schön! ♥

    »Marley liebte Besuch, und jedes Mal, wenn es an der Tür klingelte, schoss er durchs Haus, machte in der Diele eine Vollbremsung, schlitterte über den Holzboden, schleuderte die kleinen Dielenteppiche durch die Luft, und kam erst mit einem lauten Aufprall gegen die Tür zum Stehen. Dann stellte er sich auf die Hinterbeine, bellte laut, und sein großer Kopf füllte das ganze Türfenster aus, sodass er demjenigen, der vor der Tür stand, direkt in die Augen sah. Für Marley war das ein fröhliches Ritual. Vertreter, Postboten und alle anderen, die ihn nicht kannten, traten meist überstürzt den Rückzug an.«Seit Marley, der freche kleine Labradorwelpe, bei den Grogans lebt, geht es in der Familie drunter und drüber. Seine Liebesbezeugungen sind stürmisch und nur allzu häufig „umwerfend“, seine Missachtung von Verboten so unbekümmert wie folgenreich. Da werden Sofas zerfressen und Türen ruiniert, das Schlafzimmer verwüstet und der Garten umgegraben. Doch allen erfolglosen Erziehungsversuchen zum Trotz – Marleys Liebe und unbändiger Lebensfreude kann keiner in der Familie widerstehen! Ein Vierbeiner zum Verlieben.

    Wie ich zu dem Buch gekommen bin & meine Meinung:

    Bereits vor 2 Jahren habe ich den film bekommen und hab ihn immer wird4 angeschaut, war zu Tränen gerührt und liebte diesen Film wie keinen anderen. Erst vor kurzem erfurh ich dass es dazu ein Buch gibt und sofort kam dieses auf meine Wunschliste. Durch eine bücherüberaschungsgruppe habe ich es bekommen und sofort verschlungen. Ein toller, tollpatschiger Hund welcher einen nur zum Loslachen bringen kann.
    Ein toller sdhreibstil, und schon allein weil es eine wahre Begebenheit ist macht es alles noch sooo viel schöner! ♥

    Fazit:

    Ein muss für jeden der Tiergeschichten liebt und der es mag wenn kein auge trocken bleibt. Zum loslachen, schmunzeln und losweinen. Wer den film mag wird auch dieses buch definitiv leben da es sogar noch ein paar andere details aus dem Leben der Grogans erzählt.

    Schreibstil: 5/5
    Charaktere: 5/5
    Cover: 5/5

    15 von 15 Punkten und ein muss für jeden tierliebhaber!

    Jenny ♡

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Booksdreams avatar
    JUHU! Meine erste Verlosung! :D  Ich verlose 1x das Buch "Mein Hund Marley & Ich" .Eine unglaublich süße Geschichte über einen Hund, der die Welt etwas schöner macht. 

    Du willst mitmachen?
    Kein Problem! :)
    Alles was du tun musst, ist mir zu sagen, warum du dieses Buch haben möchtest. KREATIVE ANTWORTEN WERDEN GESUCHT! :)
    Ich suche mir am Samstag die kreativste, unglaublichste, faszinierendste Antwort aus.
    Der Gewinner wird dann in den Kommentaren und per Nachricht benachrichtigt. 
    Natürlich können auch Autoren mitmachen ;) .


    Also, ich drücke dir die Daumen! 
    Liebe Grüße,
    deine Booksdream
    Little-Cats avatar
    Letzter Beitrag von  Little-Catvor 3 Jahren
    Hallo, das Buch ist hier angekommen, vielen Dank! Lg
    Zur Buchverlosung
    L
    Ich interessiere mich für das Buch meine Frage nur: Es gibt 2 Bücher, einmal Mein Hund Marley und ich UND einmal Marley und Ich Wo ist bei den Büchern der Unterschied?!
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks