John Gwynne Bosheit - Die Getreuen und die Gefallenen 2

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bosheit - Die Getreuen und die Gefallenen 2“ von John Gwynne

Düster, episch, mitreißend: Diese Saga stellt alles in den Schatten!
Der Krieg ist ausgebrochen und hat die Verfemten Lande in Chaos gestürzt. Der Krieger Corban, der einst treu für König Brenin kämpfte, ist auf der Flucht – bis dem Feind ein wertvolles Pfand in die Hände fällt: Die junge Cywen ist Corbans Schwester, und um sie zu retten, würde er jeden Preis zahlen. Gleichzeitig ringt Corban mit der Bürde, ein Held zu sein. Doch während er vor seinem Schicksal flieht, formieren sich dunkle Mächte, um die Verfechter der Gerechtigkeit für immer zu zerschlagen ...

Für Leser mit Ausdauer und Liebe zum Detail

— phantastische_fluchten

Schon Band eins war ein Leckerbissen, in Band zwei gehts es nahtlos weiter. Toll :)

— Sternlein

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Eine großartige Welt, die hier geschaffen wurde. Leider wird es erst gegen Ende richtig spannend und ich habe mir dann doch mehr versprochen

TweetyPebbles

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

Hat mich nicht so begeistert wie der erste Band. War etwas zäh, aber trotzdem gut.

Maroliese

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Es. Hat. Mich. Zerstört.

buecherhipster

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Eine mittelalterliche Welt mit Mären und Abenteueren, aber nicht immer was für schwache Nerven.

bookvamp

Bird and Sword

Rundum gelungen!

LaPhine

Das Erbe der Macht - Ascheatem

ein spannender Teil

Fantasy Girl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Atemberaubend mit hohem Suchtfaktor

    Bosheit - Die Getreuen und die Gefallenen 2

    phantastische_fluchten

    29. October 2017 um 14:03

    Verwandtenmörder Verwandtenrächer Gigantenfreunde Drachenreiter Welches dieser Wörter der Prophezeiung von Halvor sich auf den Lichtbringer und welches sich auf die dunkle Macht bezieht, ist ungewiss. Prophezeiungen sind wage, man kann sie auf vielerlei Art interpretieren. Oft kommen dabei gegensätzliche, sich widersprechende Ergebnisse zustande. Nathair als auch Corban können sowohl der Retter als auch Untergang sein des Reiches sein. Wer ist der Streiter Eloyns und wer der Paldin des dunklen Gottes Asroth? Wie kann etwas über das Schicksal eines Menschen entscheiden, an das man nicht glaubt?  Corban glaubt nicht an die Götter. Er kennt die Geschichten über Eloyn, den verschwundenen Gott, der sich von seinen Geschöpfen abgewendet hat. Für ihn sind es nur Legenden oder Märchen, nicht etwas, das tatsächlich passiert ist. "Wo hört die Wahrheit auf und Legenden beginnen?", fragt er. Welchen Nutzen hat denn ein solcher Gott, der für die Menschen unerreichbar ist?  Corban glaubt an die Liebe seiner Mutter und seiner Schwester, er glaubt an die Freundschaft von Ghar und Brina. Und er glaubt an seine Waffengefährten Dath und Farell. Sie alle fliehen gemeinsam aus Dun Carreg, nachdem Nathair es erobert hat. Noch wissen die beiden jungen Männer nichts wichtiges voneinander.  Wie es weiter geht lesen Sie hier:https://phantastische-fluchten.blogspot.de/2017/10/bosheit-die-gtreuen-und-die-gefallenen.html#more

    Mehr
  • Auch Band zwei konnte mich begeistern

    Bosheit - Die Getreuen und die Gefallenen 2

    Sternlein

    28. October 2017 um 17:06

    Gleich mal vorweg; ich empfehle jedem Leser mit dem ersten Band der Reihe zu beginnen. Es kommen soviele Personen vor das ihr sonst einfach nicht gut hineinfinden werdet. Selbst ich hatte ein wenig gebraucht bis ich wieder "drin" war. Dann aber war es wieder einfach herrlich zu lesen.Zur Handlung möchte ich gar nicht viel verraten, es sind wieder die bekannten Charaktere aus dem ersten Band dabei. Von all denen mochte ich Corban und seine Schwester Cywen auch am liebsten. Beide haben in diesem Teil eine alles andere als leichte Zeit hinter,- und auch vor sich. Cywen sieht sich mit schlimmen Verlussten konfrontiert, während Corban unterwegs ist ohne zu wissen was mit dem Rest seiner Familie ist. Für micht war dieser Erzählstrang einer der traurigeren am Ende.Wie im letzten Band, so ist es auch hier wieder so das die Geschichte aus der Sicht meherer Personen erzählt wird, was dem ganzen eine gewissen Ganzheit gibt. Man erfährt die verschiedensten Beweggründe und kann auch hier wieder ein wenig mitraten wer denn nun der "Böse" ist. Denn das wird nicht immer gleich deutlich. Da gibt es geschickte Schachzüge, kleveres Taktieren im Hintergrund und man wird des öfteren Überrascht.Ich mag an der Buchreihe ganz besonders wie die einzelnen Charaktere entworfen wurden, jeder hat seine eigene kleine Geschichte und man versteht warum sie so und nicht anders handeln. Dazu kommt noch die schöne und oft bildhafte Beschreibung der Orte, die für mich bei Fantasywerken auch immer ein besonderes Gewicht hat. Hier passt wieder einfach alles.Der zweite Band kann nahtlos an den ersten Anknüpfen, die Handlung bleibt spannend und es macht Spaß die Charaktere durch die Geschichte zu begleiten. Allerdings ist man gut beraten den ersten Band vorher zu lesen sonst kommt man mit den vielen Personen nicht mehr klar. Empfehlen kann ich das Buch all jenen die gerne interessante Figuren in einer gut ausgeklügelten Handlung lesen möchten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks