A Prayer for Owen Meany

von John Irving 
4,5 Sterne bei49 Bewertungen
A Prayer for Owen Meany
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tulpens avatar

Mein Lieblingsbuch

Felicitas_Sturms avatar

Stellenweise hatte ich meine Probleme, manchmal war die Geschichte etwas zäh. Doch das Ende... It gave me THE SHIVERS!

Alle 49 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "A Prayer for Owen Meany"

Eleven-year-old Owen Meany, playing in a Little League baseball game in Gravesend, New Hampshire, hits a foul ball that kills his best friend s mother. Owen doesn t believe in accidents; he believes that he is God s instrument. What happens to Owenafter that 1953 foul is both extraordinary and terrifying. At moments a comic, self-deluded victim, but in the end the principal tragic actor in a divine plan, Owen Meany is the most heartbreaking hero John Irving has yet created.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00589DIQG
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Ballantine Books
Erscheinungsdatum:23.06.1997
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.08.2009 bei Brilliance Audio Lib Edn erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tulpens avatar
    Tulpenvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Mein Lieblingsbuch
    Thank's for this novel

    If someone asked my which book I was to take on a desert island I wouldn't even have to think. I would need a book that is able to make me laugh and to make me cry. A book that can make me love and think. And believe. The name of this book would be: A prayer for Owen Meany.
    Published in 1989, it is the seventh novel by John Irving. Basically, it is the story of a very special boy called Owen Meany and his destination in life. The first sentence contains in a way the whole novel: "I am doomed to remember a boy with a wrecked voice - not because of his voice, or because he was the smallest person I ever knew, or even because he was the instrument of my mother's death, but because he is the reason I believe in God;"
    It actually took me some time to get into the story (it was my first Irving), but as soon as I was involved it didn't let me go. The characters are so extraordinarily well developed that I felt like I knew each of them personally. Irving's love for the details and absurdities in life gives a dressmaker's dummy, an armadillo or a gravestone a completely different meaning.
    I was particularly impressed by Owen's friendship with John, the second main character and the narrator of the story. Although the description of their relationship conveys a sense of tragedy, it also shows in a moving way how deep a friendship can be.
    The novel is also highly political. Set in the time of Vietnam War, it offers the author a chance of giving a critical view of America's politics in these times and also in the following years until the late 90s.
    It is a story you wouldn't want to end and that you can read again and again (which I did).

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DaniWs avatar
    DaniWvor 3 Jahren
    Teilweise sehr anstrengend

    Der Roman einer wunderbaren Freundschaft vor dem Hintergrund der Politik der USA vom Vietnamkrieg bis zur Reagan-Ära. Johnny Wheelwright, der Ich-Erzähler, hat in Owen Meany seinen Freund fürs Leben gefunden. Allerdings ist Owen nicht irgendein Junge aus der Nachbarschaft, sondern neben seiner Kleinwüchsigkeit fällt er auch durch seine Piepsstimme auf. Zunächst verliert sich Irving in vielen kleinen Geschichten über Familie, Schule und Freizeit der Kinder bzw. Jugendlichen. Doch dann hat er es auch wieder mal geschafft, seinen Leser in den Bann zu ziehen, denn nun will man einfach wissen, wie das Leben dieser liebenswerten und außergewöhnlichen Charaktere weitergeht! Die seitenlangen Kriegsberichte waren teilweise ein wenig anstrengend und ich persönlich finde, daß Irving schon bessere Romane geschrieben hat. Dennoch eine schöne Lektüre für die man in typischer Irvingmanier (je nach Ausgabe zwischen 650 und 850 Seiten!) viel Zeit einplanen sollte!
    Das englische Original ist für Erwachsene mit besseren Englischkenntnissen geeignet, da sowohl die Dicke des Buchs als auch die teilweise sehr inhaltsschweren Sätze für Anfänger eher frustrierend wirken könnten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    metalmels avatar
    metalmelvor 11 Jahren
    Rezension zu "A Prayer for Owen Meany" von John Irving

    John Irvings Owen Meany. Das ist nun kein neues Buch, aber es ist das beste Buch, das sich in meinem Bücherregal findet. Ich habe es oft gelesen und deshalb ist es nicht mehr so schön, denn leider besitze ich nur eine Taschenbuchausgabe. Manchmal versuche ich eine gebundene Originalausgabe zu erwerben, doch das ist nicht so leicht. Sie sind immer sehr teuer... Also warte ich weiter auf meine Chance – irgendwann werde ich es besitzen.
    Ich weiß nicht mal genau, warum ich dieses Buch so mag. Ich mag es, weil es versöhnlich ist, weil es traurig ist und zum brüllen komisch. Weil es einen wunderbaren Anfang hat, den man nicht mehr vergisst, schon gar nicht, wenn man das Ende kennt, das einem die Tränen in die Augen treibt. Ich habe geweint – noch heute sind die Seiten wellig – und ich weine nicht oft bei Büchern...
    John Wheelwright erzählt Owen Meanys Geschichte und er beginnt sie so: „Ich bin dazu verdammt, mit der Erinnerung an einen Jungen mit einer entsetzlichen Stimme zu leben - nicht wegen seiner Stimme, auch nicht, weil er der kleinste Mensch war, der mir je begegnet ist, und nicht einmal, weil er das Werkzeug zum Tod meiner Mutter war...“
    Wenn ein Buch so anfängt, dann muß man einfach weiterlesen.
    Owen bleibt klein, er wächst einfach nicht und er hat eine Stimme, als würde er ständig in Großbuchstaben sprechen – sehr schrill! Und er weiß das Datum seines Todes auf die Stunde genau, er hat es nämlich gesehen, auf einem Grabstein. Und so bereitet er sich darauf vor, akribisch und zielgerichtet. Denn er wird als Held sterben: „GESTERN BIN ICH VON DER SCHULE GEFLOGEN. LETZTE NACHT HATTE ICH EINEN TRAUM. JETZT WEISS ICH VIER DINGE. ICH WEISS, DASS SICH MEINE STIMME NICHT VERÄNDERN WIRD - ABER ICH WEISS NOCH IMMER NICHT, WARUM. ICH WEISS, DASS ICH DAS WERKZEUG GOTTES BIN. ICH WEISS WANN ICH STERBEN WERDE - UND JETZT HAT MIR EIN TRAUM GEZEIGT, WIE ICH STERBEN WERDE. ICH WERDE ALS HELD STERBEN !“
    Und Owen spielt Baseball, aber er trifft nicht. Und als er doch einmal trifft – nur einmal, da erschlägt dieser Baseball Johns Mutter. Und Owen weiß, dass er John das Wertvollste genommen hat, was er besitzt und so schenkt er ihm das Wertvollste und Geheimnisvollste, das er hat: sein ausgestopftes, abgegriffenes Gürteltier.
    Ist das nicht wunderschön?
    Und wer beim Ende nicht weint, der hat kein Herz, der hat keine Gefühle, der hat nur kaltes Wasser in den Adern!
    “’Oh Gott, bitte gib ihn mir wieder!’ Ich werde nicht aufhören, dich darum zu bitten.“

    Lest es bitte.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    beates avatar
    beatevor 12 Jahren
    Rezension zu "A Prayer for Owen Meany" von John Irving

    Dies Buch ist eines meiner liebsten von John Irving. Nachvollziehen kann es wahrscheinlich nur der, der die hier auf den arm genommene Art von Religiosität genau kennt, was aber bei mir der Fall ist. Es ist einfach köstlich, wie Irving ohne zu kritisieren durch einfache Darstellung einer Entwicklung zeigt, wie absurd diese Frömmigkeit ist.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Felicitas_Sturms avatar
    Felicitas_Sturmvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Stellenweise hatte ich meine Probleme, manchmal war die Geschichte etwas zäh. Doch das Ende... It gave me THE SHIVERS!
    Kommentieren0
    Lysanders avatar
    Lysander
    Felixs avatar
    Felix
    Himmelfarbs avatar
    Himmelfarb
    M
    meike
    easytigers avatar
    easytiger

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks