John Irving The Cider House Rules

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(12)
(10)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Cider House Rules“ von John Irving

Einem Impuls folgend steigt der sensible Homer Wells nach 17 Jahren ärmlicher, aber auch behütet-glücklicher Waisenhausidylle in den Wagen eines Ehepaares. Die Gattin Candy ließ dort gerade eine illegale Abtreibung von seinem Ziehvater und Leiter des Hauses, Dr. Larch, vornehmen. Homer, der lieber das Meer sehen möchte, als das Erbe des ätherabhängigen Doktors zu übernehmen, stürzt sich in eine Romanze mit der Frau. Er beginnt ein neues Leben als heimlicher Geliebter und weißer Apfelpflücker unter Schwarzen. (Quelle:'27.04.2012')

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Von hinten aufgezäumte, packende Schilderung einer Tragödie

sommerlese

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Über das sich-selbst-finden

kadiya

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Cider House Rules. Gottes Werk und Teufels Beitrag, engl. Ausgabe" von John Irving

    The Cider House Rules

    michella propella

    11. February 2011 um 17:17

    written in a clear and simple language, the book never bores but gently introduces you to its protagonists and takes the reader on a journey through their lives with them. the characters are beautifully drafted, like real persons, they never fail to let the reader see their decisions through ones' own eyes. It is a story about finding your right place in life, looking for a place were you belong, but also to live up to one's own responsibility towards others.

    Mehr
  • Rezension zu "The Cider House Rules" von John Irving

    The Cider House Rules

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. February 2009 um 22:51

    Gottes Werk und Teufels Beitrag - Ich war gefesselt von diesem Buch und konnte gar nicht glauben wie kurz gut 700 Seiten (in der englischen Ausgabe) sein können! Ein Mann, der als Waise aufwächst und bestimmt ein Arzt zu werden, sucht sein Glück unter Apfelbäumen. John Irving erzählt mit einem sehr skurilen Humor eine tragische und gesellschaftskritische Geschichte. Es sind recht viele detaillierte medizinische Hintergründe über Geburten sowie Abtreibungen zu erfahren und ich bin fast ein bisschen froh, dass ich, dank der Originalfassung, nicht jedes einzelne Wort davon verstanden habe. Aber auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sind nicht zu kurz gekommen! Sehr interessant fand ich am Ende die Anmerkungen des Autors, die Aufschluss darüber geben wo die Realität aufhört und die Fiktion anfängt. Insgesamt ein sehr gut geschriebener Roman und mein Fazit lautet: Lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks