John J. Nance Beben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Beben“ von John J. Nance

Die Insel Cascadia ist ein heimtückisches Idyll. Der Architekt Mick Walter hat in der unberührten Natur ein Luxusresort für Superreiche gebaut. Die Eröffnungsfeier ist ein Mega-Event. Hunderte Prominente reisen an. Doch niemand weiß von der Bedrohung, die tief unter der Erde lauert. Niemand ahnt, wie hoch der Preis für das Eindringen in die Natur ist.

Schöner Zeitvertreib für zwischendurch, allerdings nicht sehr anspruchsvoll...

— herzle

Stöbern in Krimi & Thriller

Im Traum kannst du nicht lügen

Spannende Gerichtsverhandlung über die Schuld bei einem Amoklauf.

campino246

Kryptogramm

Sehr spannend und interessant geschrieben

brauneye29

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Mich hat es nicht gepackt

Herzensbuecher

Lass mich los

Eine interessante Geschichte mit sehr unerwarteten Wendungen, die dieses Buch ausmachen... hat mir insgesamt gut gefallen...

Ayda

Last Mile

Ein Ermittler der etwas anderen Art in starker Story

BrittaRuth

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Gut zum Lesen für Zwischendurch!

Anjuli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geschüttelt und gerührt

    Beben

    simonfun

    28. December 2015 um 18:31

    Geschüttelt und gerührt; mehr war da kaum. Endlos gestreckte Geschichte über Einzelschicksale der Protagonisten, deren Auftauchen oft nicht nötig war, liesen mich fast das Buch weglegen. Erst ab etwa Seite 200 (!) wurde es langsam interessant. Obwohl die Helden und Bösen detailliert beschrieben wurden, ist die Handlung erstaunlich oberflächlich und die Umgebungsbeschreibungen so düster wie das Wetter. Der Schluss war dann doch ganz nett, aber nicht mehr. Zumal ein paar offene Fragen blieben. Wie auch immer - naja...

    Mehr
  • "Das seichte Beben"

    Beben

    herzle

    27. December 2015 um 16:10

    Das Buch ist ein guter Lückenfüller, wenn das Bücherregal mal nichts her gibt. Es liest sich gut und wird eigentlich nicht langweilig. Es ist voll von Klischees, die man so aus diesen berühmten Katastrophenfilmen kennt. Der unverstandene aber brilliante Wissenschaftler, der habgierige Bauunternehmer, die wagemutigen Retter in der Not... Wer also auf Altbewährtes steht, kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Aber Neues oder Aufregenderes - Fehlanzeige. Dennoch war es kein Fehlgriff...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks