John Jakes Mut der Sehnsucht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mut der Sehnsucht“ von John Jakes

Juli 1863: Der Amerikanische Bürgerkrieg hat seinen Höhepunkt erreicht. Während in Gettysburg die voraussichtlich entscheidende Schlacht tobt, verbringen Lon Price und Margaret Miller in New York eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Obwohl ihre Liebe keine Parteinahme kennt, wird sie auf eine harte Probe gestellt: Lon schließt sich auf der Seite der Nordstaaten dem neu gegründeten Spionagedienst der Armee an, während Margaret mit den Südstaaten-Rebellen sympathisiert. Zur gleichen Zeit spielt Margarets Freundin, die Schauspielerin Hanna Siegel, die Rolle ihres Lebens: Als Unionssoldat verkleidet, zieht sie an die Front, getrieben von dem Einfluss des faszinierenden John Wilkes Booth, dessen Hass auf Abraham Lincoln in der schicksalhaften Nacht des 14. April 1965 zu einem folgenschweren Ereignis führt.

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mut der Sehnsucht" von John Jakes

    Mut der Sehnsucht
    November

    November

    21. July 2010 um 12:31

    Hass und Verrat, Spionage und Furcht, Versprechen, Hoffnung und Liebe - aber vor allem Krieg. Das sind Worte, die mir sofort einfallen , wenn ich an John Jakes`Buch "Mut der Sehnsucht" denke. Der Autor, der auch durch seine Reihe "Fackeln im Sturm" bekannt ist, verwebt Tatsachen und Fiktion zu einem interessanten historischen Roman rund um den Sezessionskrieg in Amerika zwischen 1861 und 1865. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der beidseitigen Spionage der Union und der Konföderation. Lon Price ist ein junger Detektiv der Nordstaaten voller Idealismus und in jeder Beziehung gegen die Sklaverei, der wie so viele Amerikaner die Schrecken des Krieges durchlebt. Inmitten des Hasses trifft er die schöne und selbstbewusste Magerete Miller, die jedoch eine Südstaaten-Rebellen-Sympathisantin ist. Eine leidenschaftliche Nacht folgt, doch kann ihre Liebe trotz der großen Differenzen bestehen? In den Jahren des Krieges muss Lon verbittert erkennen, dass die Realität und ihm gegebenen Befehle alles andere als ehrenvoll sind, dass dieser Krieg die Menschen zu den schändlichsten Taten verleitet und auch er sich nur schwer davon ausnehmen kann. John Jakes stellt den Amerikanischen Bürgerkrieg ohne Beschönigung dar und zeichnet ein glaubhaftes Bild dieser Zeit voller schmerzlicher Verluste. Das Aufgreifen des Themas der Spionage ist ihm sehr gut gelungen, sodass der Leser einen guten Eindruck der möglichen Vorgehensweise des noch relativ spärlichen Geheimdienstes bekommt, der eine rasante Entwicklung innerhalb des Krieges durchmachte. Der Autor lässt fikitve und historische Persönlichkeiten, wie Abraham Lincoln oder verschiedene Kriegsgeneräle, auf eine bildhafte und lebendige Art miteinander agieren. Dabei stellt er sowohl die Ansichten der Nordstaaten als auch der Südstaaten durch sympathische oder verabscheuungswürdige Charaktere dar. Sehr gut gefällt mir, dass Jakes es vermeidet alle Schicksale rosig ausgehen zu lassen. Auf diese Weise wirkt seine Erzählung authentisch. Ein aufregendes und dunkles Kapitel des Sezessionskrieges.

    Mehr