John Jay Osborn

 4.2 Sterne bei 45 Bewertungen

Lebenslauf von John Jay Osborn

Mit dem ersten Buch zum Welterfolg: John Jay Osborn Jr. ist 1945 in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren. Er studierte an der Havard University und der Harvard Law School, die er mit einem Juris Doctor 1970 abschloss. Er unterrichtete später selbst an verschiedenen Hochschulen als Professor in Jura, zuletzt an der University of San Francisco School of Law, bis er sich 2010 aus dem Hochschulbetrieb zurückzog. 1971 erschien sein Debütroman, „The Paper Chase“. Die Verfilmung aus dem Jahr 1973, „Zeit der Prüfungen“, wurde ein großer Erfolg, die sogar mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Auch als Serie wurde der Roman adaptiert, dafür schrieb Osborn selbst einige der Drehbücher. In Deutschland ist er zudem vor allem für sein Werk „Liebe ist die beste Therapie“ bekannt, das im Jahr 2018 erschien. Osborn lebt heute mit seiner Familie in Palo Alto. Gemeinsam mit seiner Frau hat er drei Kinder.

Alle Bücher von John Jay Osborn

Liebe ist die beste Therapie

Liebe ist die beste Therapie

 (45)
Erschienen am 24.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu John Jay Osborn

Neu

Rezension zu "Liebe ist die beste Therapie" von John Jay Osborn

Ein literarischer Hochgenuss mit vielen lehrreichen Ansätzen
lielo99vor 4 Tagen

John Jay Osborn ist ein US-amerikanischer Autor. Zudem war er als Anwalt und Professor für Jura tätig. Schon während seines Studiums schrieb er seine ersten Romane, die ebenfalls erfolgreich waren. Zum Teil gibt es sogar Filme, die an seine Bücher angelehnt sind.


Im Roman Liebe ist die beste Therapie geht es um ein Ehepaar, die seit einigen Monaten getrennt leben. Dass keiner von beiden sofort einen Anwalt einschaltete gibt Hoffnung und gemeinsam einigen sie sich für eine Ehetherapie. Der Grund für die Frau liegt darin, dass sie trotz Trennung mit ihrem Ehemann befreundet sein möchte. Ihr graut vor einer schmutzigen Scheidung. Er wiederum glaubt, dass diese vermieden werden kann. Zwei Kinder haben die beiden und die leben bei der Mutter. Er arbeitet so viel, dass er kaum Zeit für den Nachwuchs hat.


In den ersten Gesprächsrunden geht es darum zu lernen, wie eine gute Unterhaltung geführt werden kann. Die Therapeutin greift unmittelbar ein, wenn die Stimme erhoben wird. Sie besteht ebenfalls darauf, dass das gesagt wird, was auf der Zunge liegt. Also Ehrlichkeit der wichtigste Faktor für Gespräche ist. Anfangs schwierig aber später fast von selbst gelingt es den Eheleuten miteinander ruhig und bestimmt zu kommunizieren. Sie zeigen dem Gegenüber unter anderem auf, was sie am meisten verletzte. Hin und wieder lädt die Therapeutin auch zum Einzelgespräch ein. Lässt sich aber nicht überreden zu garantieren, dass der Partner nichts davon erfährt.


Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Gesprächstherapie ist in vielen Berufen ein ganz wichtiges Unterrichtsfach und sich gut zu unterhalten nicht einfach. Aneinander vorbeireden oder sich nicht trauen das zu sagen, was man gerade denkt, sind typische Merkmale. Aber auch seine Wünsche nicht auszudrücken sondern das genaue Gegenteil aussprechen, ist oft ein Hemmschuh für klare Kommunikation. Ich denke, dass das Buch tatsächlich helfen kann, aufeinander zuzugehen und den Partner besser zu verstehen. Besonders interessant war für mich ein grüner Sessel, der stets im Zimmer der Therapeutin stand. Niemand nahm dort Platz und mit der Zeit offenbarte die Dame, was es damit auf sich hat. Ein spannendes Buch, literarisch hochwertig und unbedingt empfehlenswert.


Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Liebe ist die beste Therapie" von John Jay Osborn

gute und kluge Unterhaltung
Jetztkochtsievor 4 Tagen

John Jay Osborn – Liebe ist die beste Therapie erschienen im Diogenes Verlag hat mich bereits auf den ersten Seiten gepackt und das, obwohl ich eigentlich kein Fan dieser Therapiebücher bin.

Es geht um ein Paar, das sich bereits getrennt hat und nun die Paartherapie besucht, um festzustellen, ob es eine Zukunft gibt, oder nicht und wie diese aussehen könnte und vorallem, wie man miteinander umgehen kann, ohne sich täglich zu zerfleischen, der Kinder zu liebe.

Hört sich erstmal ein wenig lahm an, fand ich und wollte auch nur kurz reinlesen, 10 Seiten, vor dem Einschlafen und dann weglegen…

Nun gegen 2 h nachts murmelte es von der anderen Bettseite, wann ich denn endlich das Licht ausmachen wolle und ich antwortete „gleich“ und blätterte auf die nächste Seite.

Charlotte und Steve haben mich mitgerissen, ihre inneren Kämpfe ihre Probleme zu kommunizieren, ihre Gefühle und Sandy, die Paartherapeutin, die all das in eine witzige Form gießt und sich doch nie über ihre Klienten lustig macht, das überläßt sie dem Leser, der sich ein wenig erhaben fühlen kann und dann feststellt, dass er die gleichen Fehler auch täglich macht. Autsch.

Ich gebe zu in der Mitte gab es eine kleine Länge, da hat es mich kurz genervt, wer da jetzt mit wem schläft und warum, wurde mir zu amerikanisch und prüde abgehandelt, die Länge ist aber rasch überwunden und dann geht es weiter mit viel Eloquenz, Witz und Empathie.

Mir hat diese Geschichte einer gescheiterten Beziehung und wie man mit ihr umgehen könnte enorm gut gefallen. Ich habe Charlotte gehaßt, Steve schubsen wollen und Sandy für ihre auf den Punkt gebrachten Fragen gefeiert. Ein wirklich hinreißendes Buch, „Liebe ist die beste Therapie“ ganz sicher KEIN Liebesroman, aber einer, der zeigt, worauf es wirklich ankommt. Respekt, Ehrlichkeit, Wahrnehmung und Vertrauen.

Bitte lest das, mich hat es gut unterhalten und erhellt. Das war sehr kluge und gute Unterhaltung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Liebe ist die beste Therapie" von John Jay Osborn

Liebe ist die beste Therapie
take.a.bookvor 6 Tagen

Aufbau und Erzählstil
Jedes Kapitel des Buches gibt eine Therapiesitzung wieder und der Leser lernt auf diese Weise über den Verlauf von neun Monaten das Ehepaar und dessen Probleme kennen. Dadurch, dass das Buch ein relativ kleines Format hat und auf den einzelnen Seiten nicht viel steht, lesen sich die 285 Seiten sehr schnell.
Die Sätze sind kurz und nicht komplex, das Buch liest sich sehr flüssig. Ab und zu kann man an den Gedanken von Sandy teilnehmen, über Steve und Charlotte erfährt man nur durch ihre eigenen Erzählungen oder die Einschätzungen von Sandy etwas. Die Geschichte ist insgesamt sehr isoliert; Hauptakteure sind nur die Therapeutin und die beiden Eheleute. Über die Kinder, Eltern, Freunde und die kurzen Affären erfährt man nur durch die Gespräche etwas. Der Fokus liegt auf der Therapie und auf der aktuellen Lebenssituation der Ehepartner.

Die Charaktere
Am Anfang konnte ich mich weder mit Charlotte noch mit Steve anfreunden, beide waren mir nicht sehr sympathisch. Mir war auch nicht klar, ob die beiden ihre Ehe retten oder nur eine friedliche Trennung erreichen wollten. Charlotte und Steve kommen zwar regelmäßig zu den Sitzungen, treffen sich aber gleichzeitig mit anderen Leuten und schlafen auch mit ihnen. Steve verbringt sogar ein ganzes romantische Wochenende mit seiner neuen Freundin(?). Aber wie im Buch selbst erwähnt wird, hat man gelernt „mit einer ganzen Menge Unklarheiten zu leben“ (S.236).
Sandy wirkt eher wie eine ungewöhnliche Therapeutin und ist emotional involviert, was nicht unbedingt etwas Schlechtes ist. Auf einigen Seiten lernt man kurz etwas über ihre Mutter und ihre „Beziehung“ kennen, allerdings ist das sehr knappgehalten und nicht relevant für die weitere Handlung.

Zusammenfassung

Leider kann ich nichts Besonderes über das Buch schreiben. Es ist eine nette kurzweilige Geschichte, die vor sich hinplätschert. Es gibt keinen Spannungsbogen oder Mitfiebern. Man dümpelt durch die Therapiestunden und lernt die drei Menschen dabei besser kennen, aber ans Herz gewachsen ist mir keiner. Am Ende bleibt nur die Frage, ob Charlotte und Steve ihre Ehe wieder aufnehmen. Aber ich persönlich habe nicht darauf gebrannt es zu erfahren.
Auch bezweifle ich, dass der Roman eine Beziehung mehr verändern könnte als eine Paartherapie. Das Hauptproblem in der Beziehung der beiden war die Kommunikation und die enttäuschten Erwartungen an den jeweils anderen. Eine Offenbarung war dies jetzt nicht.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Über die Kunst, zusammen zu sein und zusammenzubleiben

Die Ehe ist ein komplexes Konzept, das viele von uns zusammenhält, uns aber auch vor große Herausforderungen stellen kann. Der neue Roman "Liebe ist die beste Therapie" von John Jay Osborn könnte eine Beziehung mehr verändern als jede Paartherapie. 

Wie kann man eine Ehe retten? Sind Paartherapien eine mögliche Lösung? Wir möchten gerne gemeinsam mit euch über die Themen Ehe und Paartherapie diskutieren und verlosen hierzu 30 Exemplare des Romans "Liebe ist die beste Therapie"

Mehr zum Buch
Alles spielt sich in einem Raum mit vier Stühlen ab. Auf denen sitzen: eine Frau und ein Mann Mitte 30 sowie eine Paartherapeutin mit unorthodoxen Methoden. Der vierte Stuhl bleibt leer, er steht für die Ehe, die die beiden aufgebaut haben. Und von der die Therapeutin zu Anfang sagt, die Chance, sie zu retten, sei höchstens 1:1000.


Mehr zum Autor
Mit dem ersten Buch zum Welterfolg: John Jay Osborn Jr. ist 1945 in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren. Er studierte an der Havard University und der Harvard Law School, die er mit einem Juris Doctor 1970 abschloss. Er unterrichtete später selbst an verschiedenen Hochschulen als Professor in Jura, zuletzt an der University of San Francisco School of Law, bis er sich 2010 aus dem Hochschulbetrieb zurückzog. 1971 erschien sein Debütroman, „The Paper Chase“. Die Verfilmung aus dem Jahr 1973, „Zeit der Prüfungen“, wurde ein großer Erfolg, die sogar mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Auch als Serie wurde der Roman adaptiert, dafür schrieb Osborn selbst einige der Drehbücher. In Deutschland ist er zudem vor allem für sein Werk „Liebe ist die beste Therapie“ bekannt, das im Jahr 2018 erschien. Osborn lebt heute mit seiner Familie in Palo Alto. Gemeinsam mit seiner Frau hat er drei Kinder.

Gemeinsam mit Diogenes verlosen wir 30 Exemplare von "Liebe ist die beste Therapie". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was bedeutet die Ehe für euch?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke euch die Daumen! Jeden Tag wird es eine Diskussionsfrage geben, bei der ihr euch zum Thema Paartherapie austauschen und diskutieren könnt. Wenn ihr dann auch bei den Diskussionsfragen mitmacht, habt ihr die Chance auf ein Exemplar von "Liebe ist die beste Therapie". Ich freue mich auf eure Beiträge und Meinungen!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

John Jay Osborn wurde am 04. August 1945 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks