John KATZENBACH Der Sumpf: Psychothriller

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sumpf: Psychothriller“ von John KATZENBACH

Ein Katz-und-Maus-Spiel der Extraklasse! Spannend bis zum letzten Wort.

— kriegerin

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Sumpf

    Der Sumpf: Psychothriller

    Flocke09

    06. June 2014 um 22:06

    Der Reporter , Matt Cowart, bekommt Post aus der Todeszelle. Darin bittet ihn ein junger schwarzer Student um Hilfe. Er behaupte, dass er nicht das elfjährige weiße Mädchen getötet hat. Weiterhin deutet er an zu wissen, wer für den Mord verantwortlich ist. Matt schreibt einen Artikel, der für großes Aufsehen sorgt und dazu führt das Ferguson freigesprochen wird. Doch schon bald gerät die Gewissheit der Unschuld Fergusons ins Wanken. Ein weiterer Kandidat aus der Todeszelle gibt viel Grund zum Zweifeln. Es beginnt ein Katz - und Mausspiel, bei dem nicht immer auf die Vorschriften geachtet wird. Ein absolut spannender Thriller. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so neugierig war ich auf den Ausgang der Story.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Sumpf: Psychothriller" von John KATZENBACH

    Der Sumpf: Psychothriller

    dieFlo

    So meine lieben - ich trau mich mal. In einer Buchverlosung habe ich "Der Sumpf" gewonnen und es kam die Frage nach einer Leserunde. Hier ist sie nun. Ich hoffe, ich finde viele, die gemeinsam mit mir lesen und ihre Eindrücke und Erwartungen mit mir teilen. Ich bin 39 Jahre alt, habe 2 Kinder (14,16) und verbringe jede freie Minute mit Lesen! Zur Zeit habe ich Sommerferien und wenn diese dann zu Ende sind, gehe ich wieder meinen Traumberuf nach und unterrichte!

    Mehr
    • 29
  • Der Sumpf

    Der Sumpf: Psychothriller

    Bücherwurm82

    17. August 2013 um 16:29

    Über das Buch: Matt Cowart ist Reporter aus Miami. Cowart bekam eines morgens einen Brief aus der Todeszelle zugesandt. Dort sitzt Ferguson ein schwarzer Student wegen Mord an einem jungen Mädchen. der beteuert das er unschuldig ist. In dem Brief bittet Ferguson Cowart den Hilfe. Der Reporter ist skeptisch, hört sich aber die Geschichte von Ferguson an und versucht den Dingen die bei der Verurteilung schief gelaufen sind öffentlich zu machen und hilft Ferguson somit auf freien Fuss zu kommen. Während der ganzen Interviews in der Todeszelle bei Ferguson lernt er den verrückten Mörder Sullivan kennen der kurz vor seiner Hinrichtung Hinweise gibt die Cowart die Füße vom Boden wegzieht. Meinung: Der Schreibstil von John Katzenbach ist wie immer einfach sodass man sehr gut in die Geschichte rein kommt. Die Geschichte an sich ist eine super Idee, jedoch auf 700 Seiten etwas langatmig weil die Spannung nicht so hoch ist wie ich sie von Katzenbach kenne. Ich finde an "die Anstalt" und "Der Patient" kommt er bei weitem nicht so ran. Fazit: Der Sumpf ist für Erwachsene die nicht so eine hohe Erwartung von spannung pur haben.

    Mehr
  • Ein Thriller mit viel Diskussion um die Todesstrafe

    Der Sumpf: Psychothriller

    Eka

    Der Journalist und Reporter Matt Cowart bekommt einen etwas außergewöhnlichen Brief des College Studenten Robert Earl Ferguson. Dieser sitzt wegen eines brutalen Mordes an einem elfährigen weißen Mädchen in der Todeszelle und wartet auf seine Hinrichtung. Doch er beteuert immer wieder seine Unschuld und bittet Matt um ein Gespräch, in dem er ihm auch den wahren Mörder mitteilen will. Matt wittert natürlich eine Story, die einmalig sein könnte und tatsächlich ergeben seine Nachforschungen, dass Robert Earl offenbar unschuldig ist und ihm die ermittelnden Polizeibeamten übel mitgespielt haben, in dem sie ein Geständnis aus ihm herausgeprügelt haben. Aufgrund der neuen Lage wird Robert Earl freigesprochen und Matt erhält für seine Story den Pulitzer-Preis. Doch damit ist die Geschichte noch längst nicht zu Ende, denn schon bald kommen Matt Zweifel, ob Robert Earl und ein Mithäftling tatsächlich die Wahrheit gesagt haben. Der Autor hat hier eine spannende Geschichte erzählt, die den Leser mitreißt, ihn mitdenken lässt und ihn nicht mehr loslässt. Mir war allerdings nicht bekannt, dass dieses Buch eine Wiederholung ist, wie ich jetzt aus verschiedenen Rezensionen erfahre, ich hatte es noch nicht gelesen und auch den Film nicht gesehen. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen, auch wenn es zwischendurch einige langatmige Stellen und Wiederholungen gibt und die Dialoge etwas kürzer gefasst werden konnten. Für Thriller-Fans ein empfehlenswertes Buch.

    Mehr
    • 2
  • John Katzenbach: Der Sumpf

    Der Sumpf: Psychothriller

    kriegerin

    27. July 2013 um 10:36

    Kurzbeschreibung: Matt Cowart, Reporter aus Miami, bekommt Post aus der Todeszelle. Der Fall des College-Studenten Robert Earl Ferguson scheint besonders schreiendes Unrecht zu sein. Der junge Schwarze wurde für den Mord an einem elfjährigen weißen Mädchen verurteilt, doch offenbar ist er Rassismus und Korruption innerhalb der Polizei zum Opfer gefallen. Seine Nachforschungen überzeugen Matt von Roberts Unschuld. Seine flammenden Artikel über den Fall Ferguson bringen Matt schließlich sogar den Pulitzer-Preis ein, über Nacht ist er eine Berühmtheit, wird als Bürgerrechtler gefeiert – und bemerkt zu spät, dass er in einem gefährlichen Sumpf aus Hass und Niedertracht zu versinken droht ... Meine Meinung: Nachdem ich von John Katzenbach bisher nur "Die Anstalt" kenne, habe ich mich für "Der Sumpf" entschieden und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte kommt zwar nur langsam in Fahrt und zieht sich stellenweise in die Länge, was von den vielen, ständigen Wiederholungen kommt. Das stört aber nicht im geringsten, im Gegenteil, John Katzenbach ist es damit gelungen, dass es den Leser wie in einem Sog in das Buch zieht. Man hat das Gefühl selbst einer der Protagonisten zu sein. Zum Plot selbst möchte ich nicht allzu viel verraten, nur soviel sei gesagt: Es geht um Korruption, Lügen, Verbrechen, Mord... kurz gesagt, einem Sumpf der übelsten Sorte. An vielen Stellen fragt man sich als Leser: Wie hätte ich in der Situation gehandelt? Was würde ich als nächstes tun? John Katzenbach ist mit "Der Sumpf" ein überzeugender Thriller gelungen, auch die Thematik Todesstrafe, etc. ist ja immer noch aktuell, auch wenn die Erstausgabe des Buches schon 1992 in Deutschland erschienen ist. Das Buch ist in der dritten Person in einem gehobenen Erzählstil verfasst, jedoch leicht verständlich und man lernt eine Menge über Kriminalwissenschaften, investigativen Journalismus, usw. Wer Thriller mag wird "Der Sumpf" lieben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks