Der Patient

von John Katzenbach 
4,0 Sterne bei1,864 Bewertungen
Der Patient
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1320):
Emys_bunte_Welts avatar

Spannung pur. Ein richtiges Katzs und Mausspiel.

Kritisch (146):
elektrohexes avatar

langweilig

Alle 1,864 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Patient"

Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift "Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!" - unterzeichnet von einem "Rumpelstilzchen". Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt.§Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer "Rumpelstilzchen" in Wahrheit ist. Sonst wird er, einen nach dem anderen, Starks Familie umbringen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben.§Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783942656061
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:519 Seiten
Verlag:Axel Springer AG Verlagsgruppe Bild
Erscheinungsdatum:01.01.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 23.11.2007 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne675
  • 4 Sterne645
  • 3 Sterne398
  • 2 Sterne108
  • 1 Stern38
  • Sortieren:
    Emys_bunte_Welts avatar
    Emys_bunte_Weltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung pur. Ein richtiges Katzs und Mausspiel.
    Er nennt sich Rumpelstilzchen. Aber wer ist er wirklich?

    An seinem 53 Geburtstag erhält Dr. Starks einen Brief mit der Überschrift »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!« - unterzeichnet von einem »Rumpelstilzchen«, außerdem eine Liste mit Namen sämtlicher Verwanden von Dr. Starks. Er hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird eines Besseren belehrt. Ein Tag Später nimmt eine fremde Frau an Stelle des eigentlichen Patientens, Herr Zimmermann, den Termin war. Sie macht ihm klar, dass Ihr Auftraggeber es ernst meint und gibt ihm eine Kostprobe seiner macht.

    Der Unbekannte zwingt ihn zu einem Spiel: 15 Tage hat er Zeit, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Schafft er es nicht wird einer nach dem anderen aus Starks Familie sterben – er kann sie nur retten, indem er sein eigenes Leben opfert.

    Dr. Starks hatte schon einundzwanzig Namen von der Liste mit Verwandten zu denen er schon seit Ewigkeiten kein Kontakt mehr hatte durch telefoniert, als er endlich Glück hat und seinen Schwager am Telefon hat. Dieser ist über den Anruf überrascht und noch mehr über die eigenartige Frage, ob in letzter Zeit etwas Beunruhigendes vorgefallen sein. Den am Tag des 14. Geburtstag – der Auf den des Psychiaters fällt – hatte seine Tochter eine kitschige Glückwunschkarte und ein Pornografisches Bild in Ihrem Spind gefunden. Auf der Karte stand: „Das werde ich mit Dir machen, sobald ich Dich alleine erwische“.

    Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

    Wird Dr. Starks es schaffen und kann damit seine Familie vor diesem Irren schützen?

    Ist es überhaupt möglich das Spiel zu gewinnen?

    Wird Rumpelstilzchen sein Versprechen halten?


    Lest selbst und findet es raus.


    Dies war mein erstes John Katzenbach Buch und es wird nicht mein Letztes sein.


    Mir hat sein Schreibstil und der Geschichte sehr gut gefallen.


    Ich habe darüber nachgedacht was ich wohl machen würde und ich würde es wie der Psychiater machen, das kann ich hier jetzt aber nicht verraten, denn sonst würde ich Spoilern und das will ich nicht.


    Das Cover ist überwiegend schwarz mit einem aufgerissenen Auge. Der Titel ist passend zur Geschichte.


    Kommentieren0
    10
    Teilen
    K
    Katrin_Noackvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: spannennd die ein denn hals umschnürt
    john katzenbach der patient

    ein wettlauf der zeit zwischen vergangenheit und zukunft .die vieleicht keine mehr ist ..absolut top spannend ... 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    alanrickvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Liebslingsautor
    Der Patient

    Willkommen am ersten Tag Ihres Todes

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    elektrohexes avatar
    elektrohexevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: langweilig
    Abgebrochen

    schade das buch hat mir leider garnicht gefallen. habe schon ein Buch von katzenbach gelesen was mich extrem gefesselt hat aber das hier hatte eine wirre story und langatmige beschreibungen und brachte mich in eine leseflaute. ich halte normalerweise jedes buch durch, aber hier schaff ich das nicht.... und ich war schon auf seite 400 von 600. werde ich nochmal ein katzenbach Buch lesen? ja ich denke schon, da mir ja wie gesagt eins schon sehr gefiel.  

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    L
    Lichterregenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Katz und Maus Spiel, vom Jäger zum Gejagten. Leider nicht ansatzweise so gut, wie die Inhaltsangabe erahnen lässt.
    Langwieriges Katz und Maus Spiel

    Vom Jäger zum Gejagten. Das Buch macht von außen einen sehr spannenden Eindruck und die Geschichte klingt richtig spannend. Leider zieht sich das Buch sehr, es hat viele, wirklich viele Wiederholungen. Es hat durchaus interessante Passagen, leider sind diese nicht so ausgeprägt, wie die sonstigen. Das Ende ist anders als erwartet und echt überraschend, aber insgesamt hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugt. Vielleicht versuche ich es bald mit einem anderen Buch von John Katzenbach. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    TheSilencers avatar
    TheSilencervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Pageturner! Lesenswert!
    Es gibt so Bücher ...

    ... zu deren Kauf man genötigt wird, weil sie einen auf jedem, aber wirklich jedem Verkaufstresen angrinsen.

    Der Patient und Die Anstalt sind solche Bücher.
    In jedem Buchladen gibt es mindestens eine Ecke, in dem einen diese Bücher von Katzenbach anstieren und "Kauf mich, kauf mich" wispern.
    Ich habe mich von dieser Verkaufsstrategie zumindest von einem breitschlagen lassen.

    Dr. Frederick Starks, der sich selbst gerne Ricky nennt, ist alles andere als ein Lebemensch: als Psychiater macht er seinen Job - mehr oder minder engagiert - und lebt dann das zurückgezogene, triste, geordnete Leben eines verwitweten Spießers und ist sich selbst genug.

    Das ändert sich schlagartig, als er an seinem 53. Geburtstag einen Brief in seinem Wartezimmer findet. In diesem setzt ihm ein Unbekannter eine 15tägige Frist, herauszubekommen, wer der Verfasser des Briefes ist. Gelingt ihm das nicht, hat er zwei Alternativen: entweder Ricky begeht Selbstmord oder seine Familie wird nach und nach umgebracht. Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen, verliert ein Patient von Ricky sein Leben.

    Der Briefeschreiber hat an alles gedacht. Womit das Leben von Dr. Starks im Chaos mündet.

    Das Geniale an diesem Thriller ist, daß man mit der Unfähigkeit des Anti-Helden mitleidet. Ein Normalo wird der Brutalität eines Irren ausgesetzt. Und über allem droht die Frage: was, wenn der Anonyme gar nicht so irre ist?

    Von dem kleinen Hänger in der Mitte abgesehen, scheinen die knappen 670 wie im Fluge zu vergehen.

    Ein klasse Psycho-Thriller, der mit einigen Wendungen aufwartet. Sehr gut.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Finde John Katzenbachs Psychothriller einfach mitreissend, spannend und unvorhersehbar.
    purer Nerventhrill

    Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!« – unterzeichnet von einem »Rumpelstilzchen«. Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Sonst wird er Starks’ Familie umbringen, einen nach dem anderen – es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

    Raffiniertes, spannendes  Katz- und Mausspiel, wie bei den meisten Büchern von John Katzenbach. In diesem Buch scheint nichts so wie es ist. Sowohl für den Leser als auch die Hauptperson bleibt die Wahrheit dieses "Spiels" sehr lange im Dunkeln, bevor ein schlüssiger und unerwarteter Schluß alles auflöst. John Katzenbach ist der Meister des Psychothrillers. Vor allem als die Hauptfigur vom Verfolgten zum Verfolger wird, hat mich sehr überrascht, v.a. wie brilliant John Katzenbach dies alles beschreibt.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    M
    maria61vor 3 Jahren
    Der Patient

    Ein Buch mit einigen kleinen Schwächen, das von mir trotzdem eine klare Empfehlung erhält. Ich werde noch weitere Romane von Katzenbach lesen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Klein-Alexs avatar
    Klein-Alexvor 3 Jahren
    Ein Meister seines Fachs

    Bereits 2006, direkt nach Erscheinen, kam ich in den Genuss, dieses grandiose Psychokammerspiel lesen zu dürfen. Der ansprechende Plot und die grandiose Umsetzung der Storyline haben mich bereits damals schon in jungen Jahren in ihren Bann gezogen und sorgten dafür, dass ich meine Vorliebe für lückenlos durchdachte Katz- & Mausspiele auf psychologisch fundiertem hohem Niveau entdeckte. Knapp 10 Jahre später wollte ich meinen damaligen Eindruck nochmals überprüfen....sind doch ein paar Jahre ins Land gezogen. Man ist wählerischer geworden, hat in der Zwischenzeit so unendlich viele gute Psychothriller gelesen, sodass ich mein altes Urteil hiermit verifizieren wollte. Und? Was soll ich sagen? Der Patient ist noch heute ein absolutes Meisterwerk!... Ein echter Katzenbach ebend ;o)

    K - künstlerisch
    A - analytisch
    T - tiefgründig
    Z - zeitlos
    E - einfallsreich
    N - nahtlos
    B - bedächtig
    A - angsteinflößend
    C - clever
    H - horizonterweiternd

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    Carlalis avatar
    Carlalivor 4 Jahren
    Rumpelstilzchen mal anders

    Inhalt:

    "Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!« - unterzeichnet von einem »Rumpelstilzchen«. Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Sonst wird er, einen nach dem anderen, Starks Familie umbringen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ..."

    Rezension:

    Ich habe dieses Buch nicht mehr aus der Hand gelegt und hätte am liebsten Tag und Nacht durchgelesen!

    Es ist unheimlich spannend, gerade weil man mit der Hauptperson mitfiebert und die ganze Zeit wissen möchte ob er das Rumpelstilzchen enttarnen kann!

    Dieser Wettlauf gegen die Zeit hält das ganze Buch an und hält einen gefesselt. Ein echter Pageturner und einer der besten Psychothriller die ich überhaupt je gelesen habe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Jayzeds avatar
    Hallo Leute! Lese bzw. quäle mich momentan etwas durch "Der Patient" von John Katzenbach. Hatte ein paar Bücher von ihm geschenkt bekommen und hatte eigentlich große Erwartungen an seine Bücher. Habe ich mit "Der Patient" eins seiner eher schlechteren Romane erwischt? Habe noch : "Das Rätsel" , "Der Fotograf" , "Die Anstalt" und "Das Opfer". Welches würdet ihr mir als Nächstes empfehlen, damit ich vielleicht doch noch ein Freund von Katzenbach werde? Ist natürlich alles Geschmackssache, das ist mir klar, aber würde mich trotzdem über eure Meinungen freuen. Lieber Gruß, Jayzed
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks