John Katzenbach Der Patient

(1.858)

Lovelybooks Bewertung

  • 934 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 17 Leser
  • 93 Rezensionen
(671)
(644)
(397)
(108)
(38)

Inhaltsangabe zu „Der Patient“ von John Katzenbach

Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift "Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!" - unterzeichnet von einem "Rumpelstilzchen". Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt.§Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer "Rumpelstilzchen" in Wahrheit ist. Sonst wird er, einen nach dem anderen, Starks Familie umbringen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben.§Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Guter und spannender Thriller mit einigen kleineren Längen!

— Freundchen

Leider fand ich Teil 1 des Buchs schrecklich öde und wollte abbrechen. Wurde dann aber noch echt spannend. Immerhin 3 Sterne.

— Enni

Ich fand dieses Buch wirklich sehr interessant - toller Schreibstil und sehr spannende Geschichte.

— Zyprim

Liebslingsautor

— alanrick

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP

Zwar raffiniert im Einsatz von Spannungsmittel, verliert die Lektüre viel ihrer suggestiven Wirkung, weil es einen geistigen Überbau bemüht.

— McBane

Zieht sich am Anfang ein wenig wird dann aber immer spannender. Auf jeden Fall empfehlenswert!

— nickg

langweilig

— elektrohexe

Ein Katz und Maus Spiel, vom Jäger zum Gejagten. Leider nicht ansatzweise so gut, wie die Inhaltsangabe erahnen lässt.

— Lichterregen

Der Kampf gegen einen verborgenen Erzfeind

— mareikealbracht

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Wie man es von Slaughter gewöhnt ist: Großartig und spannend!

schwarzweisse_wortwelt

Sie zu strafen und zu richten

Ein Thriller mit viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde - Spannung ja, aber lose Handlungsstränge - Schade!

EvelynM

Durst

Spannender Thriller mit vielen überraschenden Wendungen

frenx1

Das Revier der schrägen Vögel

Anne Capestan und ihr illustres Team ermitteln im Fall der Ermordung ihres Schwiegervaters

Matzbach

Tausend Teufel

Ein großartiger, weitaus härterer Krimi, wie der erste! Unbedingt lesen!

NiliBine70

Toteneis

sehr spannend, mir gefällt die Reihe sehr gut

liebelesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Patient

    Der Patient

    alanrick

    27. April 2017 um 12:52

    Willkommen am ersten Tag Ihres Todes

  • Abgebrochen

    Der Patient

    elektrohexe

    15. September 2016 um 15:57

    schade das buch hat mir leider garnicht gefallen. habe schon ein Buch von katzenbach gelesen was mich extrem gefesselt hat aber das hier hatte eine wirre story und langatmige beschreibungen und brachte mich in eine leseflaute. ich halte normalerweise jedes buch durch, aber hier schaff ich das nicht.... und ich war schon auf seite 400 von 600. werde ich nochmal ein katzenbach Buch lesen? ja ich denke schon, da mir ja wie gesagt eins schon sehr gefiel.  

    Mehr
  • Langwieriges Katz und Maus Spiel

    Der Patient

    Lichterregen

    08. August 2016 um 21:07

    Vom Jäger zum Gejagten. Das Buch macht von außen einen sehr spannenden Eindruck und die Geschichte klingt richtig spannend. Leider zieht sich das Buch sehr, es hat viele, wirklich viele Wiederholungen. Es hat durchaus interessante Passagen, leider sind diese nicht so ausgeprägt, wie die sonstigen. Das Ende ist anders als erwartet und echt überraschend, aber insgesamt hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugt. Vielleicht versuche ich es bald mit einem anderen Buch von John Katzenbach. 

    Mehr
  • Es gibt so Bücher ...

    Der Patient

    TheSilencer

    04. April 2016 um 14:30

    ... zu deren Kauf man genötigt wird, weil sie einen auf jedem, aber wirklich jedem Verkaufstresen angrinsen.Der Patient und Die Anstalt sind solche Bücher.In jedem Buchladen gibt es mindestens eine Ecke, in dem einen diese Bücher von Katzenbach anstieren und "Kauf mich, kauf mich" wispern.Ich habe mich von dieser Verkaufsstrategie zumindest von einem breitschlagen lassen.Dr. Frederick Starks, der sich selbst gerne Ricky nennt, ist alles andere als ein Lebemensch: als Psychiater macht er seinen Job - mehr oder minder engagiert - und lebt dann das zurückgezogene, triste, geordnete Leben eines verwitweten Spießers und ist sich selbst genug.Das ändert sich schlagartig, als er an seinem 53. Geburtstag einen Brief in seinem Wartezimmer findet. In diesem setzt ihm ein Unbekannter eine 15tägige Frist, herauszubekommen, wer der Verfasser des Briefes ist. Gelingt ihm das nicht, hat er zwei Alternativen: entweder Ricky begeht Selbstmord oder seine Familie wird nach und nach umgebracht. Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen, verliert ein Patient von Ricky sein Leben.Der Briefeschreiber hat an alles gedacht. Womit das Leben von Dr. Starks im Chaos mündet.Das Geniale an diesem Thriller ist, daß man mit der Unfähigkeit des Anti-Helden mitleidet. Ein Normalo wird der Brutalität eines Irren ausgesetzt. Und über allem droht die Frage: was, wenn der Anonyme gar nicht so irre ist?Von dem kleinen Hänger in der Mitte abgesehen, scheinen die knappen 670 wie im Fluge zu vergehen.Ein klasse Psycho-Thriller, der mit einigen Wendungen aufwartet. Sehr gut.

    Mehr
  • purer Nerventhrill

    Der Patient

    SaintGermain

    23. October 2015 um 16:04

    Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!« – unterzeichnet von einem »Rumpelstilzchen«. Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Sonst wird er Starks’ Familie umbringen, einen nach dem anderen – es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ... Raffiniertes, spannendes  Katz- und Mausspiel, wie bei den meisten Büchern von John Katzenbach. In diesem Buch scheint nichts so wie es ist. Sowohl für den Leser als auch die Hauptperson bleibt die Wahrheit dieses "Spiels" sehr lange im Dunkeln, bevor ein schlüssiger und unerwarteter Schluß alles auflöst. John Katzenbach ist der Meister des Psychothrillers. Vor allem als die Hauptfigur vom Verfolgten zum Verfolger wird, hat mich sehr überrascht, v.a. wie brilliant John Katzenbach dies alles beschreibt.

    Mehr
  • Der Patient

    Der Patient

    maria61

    22. May 2015 um 00:48

    Ein Buch mit einigen kleinen Schwächen, das von mir trotzdem eine klare Empfehlung erhält. Ich werde noch weitere Romane von Katzenbach lesen.

  • Ein Meister seines Fachs

    Der Patient

    Klein-Alex

    22. March 2015 um 22:34

    Bereits 2006, direkt nach Erscheinen, kam ich in den Genuss, dieses grandiose Psychokammerspiel lesen zu dürfen. Der ansprechende Plot und die grandiose Umsetzung der Storyline haben mich bereits damals schon in jungen Jahren in ihren Bann gezogen und sorgten dafür, dass ich meine Vorliebe für lückenlos durchdachte Katz- & Mausspiele auf psychologisch fundiertem hohem Niveau entdeckte. Knapp 10 Jahre später wollte ich meinen damaligen Eindruck nochmals überprüfen....sind doch ein paar Jahre ins Land gezogen. Man ist wählerischer geworden, hat in der Zwischenzeit so unendlich viele gute Psychothriller gelesen, sodass ich mein altes Urteil hiermit verifizieren wollte. Und? Was soll ich sagen? Der Patient ist noch heute ein absolutes Meisterwerk!... Ein echter Katzenbach ebend ;o) K - künstlerisch A - analytisch T - tiefgründig Z - zeitlos E - einfallsreich N - nahtlos B - bedächtig A - angsteinflößend C - clever H - horizonterweiternd

    Mehr
  • Rumpelstilzchen mal anders

    Der Patient

    Carlali

    10. February 2015 um 12:34

    Inhalt: "Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!« - unterzeichnet von einem »Rumpelstilzchen«. Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Sonst wird er, einen nach dem anderen, Starks Familie umbringen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ..." Rezension: Ich habe dieses Buch nicht mehr aus der Hand gelegt und hätte am liebsten Tag und Nacht durchgelesen! Es ist unheimlich spannend, gerade weil man mit der Hauptperson mitfiebert und die ganze Zeit wissen möchte ob er das Rumpelstilzchen enttarnen kann! Dieser Wettlauf gegen die Zeit hält das ganze Buch an und hält einen gefesselt. Ein echter Pageturner und einer der besten Psychothriller die ich überhaupt je gelesen habe.

    Mehr
  • Ein Thriller, der sich lohnt

    Der Patient

    Ginelli

    09. December 2014 um 12:48

    Der Autor John Katzenbach fängt seine Story mit einer guten Spannungskurve an. Da die Geschichte einige Verwicklungen mit sich bringt, muss man sehr konzentriert bei der Sache sein, um nichts zu verpassen. Ich persönlich schätze den Schreibstil von ihm sehr, und hoffe, dass er noch mehr Thriller dieser Machart herausbringt.

  • Der Patient - John Katzenbach

    Der Patient

    Wattebausch

    12. October 2014 um 12:31

    Klapptext: Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift "Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!" - unterzeichnet von einem "Rumpelstilzchen". Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer "Rumpelstilzchen" in Wahrheit ist. Sonst wird er Starks Familie umbringen, einen nach dem anderen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt... Persönliche Meinung: Als John Katzenbach Fan lag dieses Buch schon eine Weile auf meinem SUB. Irgendwie hatte ich es nicht einmal mitbekommen dass noch ein Buch von Katzenbach da war. Zum Glück habe ich es jetzt endlich gelesen und muss sagen ich bin wieder einmal total begeistert. Die Spannung baut sich immer weiter auf und man richtig rätselt mit wer wohl der geheimnisvolle Patient sein könnte. Das Ende ist auch sehr gut gelungen und hat mich noch einmal richtig in seinen Bann gezogen. Im Endeffekt bin ich sehr zufrieden mit diesem Buch und vergebe sehr gut 4 Sternchen.

    Mehr
  • Geht so...

    Der Patient

    Bambelino

    01. June 2014 um 13:42

    Am Abend seines 53. Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift "Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!" - unterzeichnet von einem "Rumpelstilzchen". Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz, doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer "Rumpelstilzchen" in Wahrheit ist. Sonst wird er, einen nach dem anderen, Starks Familie umbringen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Nicht das beste Buch was ich von John Katzenbach gelesen habe, aber es lässt nur wenige Erwartungen offen und es gibt Überraschungen. Das sollte doch das wichtigste sein an einem Thriller, denn nur so bleibt es wirklich spannend.

    Mehr
  • Ein Katz und Maus Spiel

    Der Patient

    YvetteH

    20. May 2014 um 19:00

    Mit einem einzigen Brief werden die Grundfeste seines Lebens erschütter. Psychologe Frederick Starks muss ein Spiel antreten, dessen Regeln er nicht kennt und das damit endet, dass entweder er sich das Leben nehmen muss oder ein Verwandter von ihm ein zerstörtes Leben hat, wenn er den Namen des Spielleiters nicht errät. Kann Dr. Starks dieses Spiel überhaupt gewinnen? Er hat 15 Tage Zeit.... ZumBuch: John Katzenbach schreibt in seiner typischen Art einen fesselnden und rasanten "Psychothriller". Ich war von diesem Buch fasziniert. Zu lesen, wie "Böse" Menschen werden können, wenn sie in der richtigen Art beeinflusst werden, war wirklich beeindruckend. Ich war so gefesselt von diesem Buch, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Mein Fazit: Von mir eine absolute Leseempfehlung für alle Krimi/Thriller Fans. Daumen hoch und 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "der Patient" von John Katzenbach

    Der Patient

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2014 um 20:34

    Ein Buch ganz nach meinem Geschmack! :D
    Ich war erst ein bisschen gebremst beim Lesen, denn wenn eine Geschichte über 668 Seiten geht, muss sie wirklich schon ziemlich sehr gut sein, um bei mir Standhalten zu können. ^^
    Dieses Buch hat es definitiv geschafft!!! :D
    Der Schreibstil ist gut, die Geschichte fesselnd,.. Was will man mehr?! ;)

  • Spannend!

    Der Patient

    Yaya

    18. February 2014 um 20:13

    Der Patient ist ein wirklich gutes Buch! Die ganze Zeit ist eine gewisse Spannung vorhanden und man fiebert mit der Hauptperson mit. Ständig passieren neue und aufregende Sachen und die ganze Zeit stellt sich die Frage; "Wer isr der Täter?" Keinen Augenblick habe ich den richtigen Täter im Kopf gehabt !

  • Der Patient

    Der Patient

    Black-Sally

    23. July 2013 um 11:07

    Mein erstes Buch das ich von Katzenbach gelesen habe und ich bin begeistert, es war sehr spannend und man wusste bis zum Ende nicht was dabei rauskommt, ähnlich wie bei Fitzek würde ich sagen. Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen :)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks