John Katzenbach Die Anstalt

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(23)
(14)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Anstalt“ von John Katzenbach

Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht – bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat – mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung.

Eine gelungener Thriller mit sehr angenehmen Sprecherstimmen! Mein erster & definitiv nicht letzter Katzenbach!

— Janna_KeJasBlog
Janna_KeJasBlog

Nicht ganz so spannend wie "Der Patient", aber Gänsehaut-Garantie ist gegeben :).

— Ascari0
Ascari0

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    MiraSun

    MiraSun

    02. September 2011 um 21:22

    Harte Fakten: Die Anstalt – John Katzenbach ISBN: 3-86610-447-2 Verlag: Edel records GmbH Spieldauer: 433 Minuten Sprecher: Simon Jäger, Thomas Danneberg Veröffentlicht: April 2008 Klappentext: Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht – bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat – mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Über den Autor: John Katzenbach war ursprünglich Gerichtsreporter für den “Miami Herald” und die “Miami News” und hat bisher acht Spannungsromane veröffentlicht. Gleich mit seinem Debüt, “In the Heat of the Summer”, wurde er für den Edgar Award nominiert, einige Zeit später noch einmal mit “The Shadow Man”. Seine beiden jüngsten Psychothriller, “The Madman’s Tale” und “The Analyst”, beides Bestseller, wurden von der US-Kritik mit Lob überschüttet . John Katzenbach lebt im westlichen Massachusetts. Über die Sprecher: Simon Jäger ist neben seiner Arbeit als Hörbuchsprecher als Dialogautor, Regisseur und Synchronsprecher tätig. Unter anderem ist er die deutsche Stimme von Josh Hartnett und Heath Ledger. Simon Jäger versteht es meisterhaft, mit seiner Stimme Hochspannung zu erzeugen. Thomas Danneberg (geboren 1942) liest den Francis Petrel der Gegenwart, der die grausamen Ereignisse von damals nochmals in seiner Erinnerung durchlebt. Thomas Danneberg ist einer der “Altmeister” des deutschen Synchronfilms und eine der wandelbarsten Stimmen der Branche (er spricht u.a. Nick Nolte, Dennis Quaid, John Cleese, John Travolta, Sylvester Stallone). Fazit: Also dieses war jetzt mein zweites Hörbuch was ich gehört habe und… ich war wirklich geflasht. Ich dachte immer Hörbücher sind nichts für mich, weil ich beschäftigt sein muss und nicht wie viele Bekannte von mir aus Lust abends im Bett zu hören kann. Das ging nicht, dabei schlaf ich ein oder schlimmer, mach etwas anderes das mich so sehr ablenkt das ich nicht mehr zu hören kann. Aber Jahre später entdeckte ich Hörbücher für mich als Trainingsunterstützung. 30 Minuten auf dem Radel sitzen und dabei nichts tun ist zu öde, beim richtigen Lesen lenkt mich das Buch so sehr ab das ich das Strampeln vergesse aber ein Hörbuch ist super. Kopf zurück legen, Augen schließen und hören! Ich wählte ein Buch das ich kenne und mag, damit wenn ich abschweife, nicht ganz den gedanklichen Faden verliere. Ich wählte die Anstalt weil ich das Buch geliebt habe und es gerne nochmal lesen bzw. hören wollte und es war eine goldrichtige Entscheidung. Die Story ist immer noch super spannend und interessant einfach. Ein Mörder in der Anstalt? Abgedroschen aber toll verpackt. Die Hauptfigur ist einer dieser armen Seelen, ein geistig gestörter der eigentlich doch ein unschuldiges GEschöpf ist mit einer nicht ungefährlichen Krankheit. Man muss ihn lieb haben, wenn er so erzählt und… er wird von Simon Jäger gelesen. Ich konnte den Namen bis dahin nicht einordnen. Simon Jäger, ja… der liest halt Katzenbach und Fitzek… aber Simon Jäger ist auch Syncronsprecher und Simon Jäger ist der Joker! Oh mein Gott! Diese Stimme ist genau richtig für einen Psychothriller. Wenn der wütende geifernde Patient herum schreit läuft es einem kalt den Rücken herunter und die beklemmende Stimmung der Story wird durch seine Meisterleistung verstärkt. Thomas Dannenberg ist für die gesetztere Geschichte verantwortlich. Und genau da gehört er hin. Simon Jäger würde stören bei einem älteren medikamentös eingestellten Patienten der die eigentliche Geschichte erzählt. Er passt dort wo er ist super hin und nimmt der grausigen Geschichte die Fahrt, so dass man sich als Hörer herunter kommen kann zwischen den angespannten aufreibenden Passagen! Wirklich gute Zusammenstellung einer Story die ich eh mochte, aber jetzt liebe und weiter empfehle! 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    Miss-firefly

    Miss-firefly

    12. October 2010 um 07:34

    Hab das Hörbuch vor einigen Wochen gekauft und nun schon zweimal gehört. Ich mag die Erzählerstimmen. Nur finde ich es teilweise schade das doch einiges gekürzt wurde und so nicht immer ganz die in dem Buch herrschende Stimmung richtig vermittelt wird

  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    lesemami

    lesemami

    14. July 2010 um 22:25

    Die Story ist nicht schlecht. Mord in einer Irrenanstalt und die Detektive sind zwei Patienten mit dem gewissen Gespühr. Die Geschichte wird in zwei Zweitebenen erzählt, was duch die beiden SPrecher exzellent dargestellt wird. Ich mag Katzenbach und auch lange Stories, aber diesmal fand ich es stellenweise echt übertrieben. Stellenweise fand ich die Geschichte der Gegenwart ein wenig undurchsichtig, Kein schlechtes Hörbuch, aber bei weitem sicher nicht der beste KAtzenbach.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. April 2010 um 20:43

    Die Idee ist schon nicht schlecht: Mord in der geschlossenen Psychiatrie erzählt aus der Sicht eines Patienten, der über sich selber rätselt. Die Geschichte ist auch gekonnt erzählt, doch irgendwie ist es wieder ein Thriller wie so viele andere, so wirklich fesselnd fand ich ihn nicht. Die Aufteilung der Lesung auf verschiedene Sprecher hilft dem Verständnis und ist ordentlich. Tja, es kann ja nicht immer Feinschmeckermenü geben, dies war eher Eintopf.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    thola

    thola

    30. March 2009 um 23:05

    Als erstes muß ich sagen daß sich die Zwei Stimmen der Leser sehr stark voneinander unterscheiden, was sehr gut ist, weil man immer weiß wo man sich gerade befindet.Simon Jäger liest den Francis Petrel der Vergangenheit und hat eine kesse Stimme. Während Thomas Danneberg,die Stimme der Gegenwart, eine ruhigere Stimme hat. Der Zuhörer kann sich sehr gut in diese Geschichte hineinversetzen und schnell entsteht Gänsehautfaktor wenn man sich aufeinmal in der Sinclair Anstalt befindet. Francis Petrel erzählt die Geschichte aus seiner Sicht, des stimmenhörenden patienten, der die Vergangenheit und die Geschehnisse in der Anstalt verarbeitet in dem er es in der Gegenwart auf der Tapete mit Bleistift aufschreibt. Die Geschichte an sich ist gut jedoch kommt für meinen Geschmack das Ende etwas zu kurz.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Anstalt" von John Katzenbach

    Die Anstalt
    Mugri

    Mugri

    17. August 2008 um 13:42

    Eine spannende Story über die Verhältnisse in einer staatlichen Irrenanstalt. Die beiden bekannten Synchronsprecher setzen die Buchvorlage gelungen um. Die Synchronsprecher von Sylvester Stallone und Heath Ledger sprechen perfekt die Hauptfigur (einmal in jung und einmal in alt) und können auch die anderen Figuren glaubhaft umsetzen. Die Handlung ist mehr als komplex und nicht sofort zu durchschauen, bzw. es fällt schwer, einen Hauptverdächtigen als Engel zu identifizieren. Großartiges Hörbuch, ich werde es mir bestimmt noch einmal anhören.

    Mehr