John Kenneth Galbraith

 3.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von John Kenneth Galbraith

Sortieren:
Buchformat:
Die Ökonomie des unschuldigen Betrugs

Die Ökonomie des unschuldigen Betrugs

 (2)
Erschienen am 16.03.2007
Eine kurze Geschichte der Spekulation

Eine kurze Geschichte der Spekulation

 (1)
Erschienen am 26.01.2010
Die Entmythologisierung der Wirtschaft

Die Entmythologisierung der Wirtschaft

 (0)
Erschienen am 25.02.1988
Der große Crash 1929

Der große Crash 1929

 (0)
Erschienen am 29.10.2005
The Great Crash 1929

The Great Crash 1929

 (2)
Erschienen am 23.10.2009
A Journey Through Economic Time

A Journey Through Economic Time

 (0)
Erschienen am 01.09.1995
A Life in Our Times

A Life in Our Times

 (0)
Erschienen am 01.10.1983
Economics and the Public Purpose

Economics and the Public Purpose

 (0)
Erschienen am 01.09.1983

Neue Rezensionen zu John Kenneth Galbraith

Neu

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der Spekulation" von John Kenneth Galbraith

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der Spekulation" von John Kenneth Galbraith
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Eine kurze Geschichte der Spekulation – John Kenneth Galbraith

Die Wirtschaft: Ein ewiges auf und ab. Wirtschaftliches Wachstum kann nur durch neue Produkte entstehen. Hier werden Vermögenswerte geschaffen. Die Frage ist, welche Gegenwerte den Spekulationsblasen gegenüberstehen. Schal und Rauch?
Eine kurze Geschichte der Spekulation enthält Beispiele eben von solchen riskanten Glaubensbekenntnisse wie: Ohne harter Arbeit steinreich werden zu können. Vom Tulpenschwindel, bis hin zur großen Depression der 30er und dem Oktobercrash des Jahres 1987.
Die Frage warum es immer wieder zu solchen spekulativen Euphorien kommt, die für soziale Systeme gefährlich sind, wird auch beantwortet: - Zum einen wäre da das wirtschaftliche Kurzzeitgedächtnis der Menschen. Finanzielle Pleiten werden einfach schnell vergessen – der zweite Umstand betrifft den Glauben der Menschen dasIntelligenz und finanzieller Reichtum miteinander korrelieren. Aber Korrelation bedeutet nicht gleich Kausalität!
Wenn Ihnen also ein Finanzgenie das Blaue vom Himmel malt, seien Sie ruhig skeptisch. Hören Sie nicht auf ihn, stellen Sie sich folgende Sprechblase von ihm vor: „Mein Vermögen, mein Ansehen habe ich durch Zufall erworben, ich bin ein Fachidiot, wenn Du mir Dein Geld anvertraust, dann bist Du selbst schuld“.

Zum Schluss eine allgemeine wirtschaftliche Daumen-Regel: DER WERTEBEGRIFF IN DER MARKTWIRTSCHAFT IST SUBJETIV!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks