John Le Carré

(578)

Lovelybooks Bewertung

  • 678 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 16 Leser
  • 135 Rezensionen
(137)
(217)
(158)
(47)
(19)

Lebenslauf von John Le Carré

John Le Carré wird als David John Moore Cornwell in England geboren. Seine Mutter verließ die Familie als John 5 Jahre alt war. Der Vater saß häufig im Gefängnis, da er ein Trickbetrüger war. In seinem Roman "A Perfect Spy" verarbeitet er die Beziehung zu seinem Vater. Obwohl der Vater oft im Gefängnis saß, brachte er John und seinen Bruder in einem ehrwürdigen Internat unter. Als Carré die Schule abgeschlossen hat, geht er nach Bern, in die Schweiz, um Germanistik und Neue Sprachen zu studieren. nach einiger Zeit wechselt er nach Oxford. In der Schweiz baut er erste Kontakte zum britischen Nachrichtendienst auf. Auch in Oxford arbeitet er weiter als Spion. Außerdem beginnt er in der Schweiz seine erste Geschichten zu schreiben. In seiner ersten Ehe war er mit Alison Ann Veronica Sharp verheiratet, mit ihr hat er drei gemeinsame Söhne. 1971 läßt sich das Paar scheiden, John heiratet aber bereits ein Jahr später die Lektorin Valérie Jane Eustace mit der er einen Sohn hat, der auch als Autor tätig ist. Nach seinem Studium unterrichtete er zwei Jahre lang in Eton, wechselte dann zur Botschaft nach Bonn und Berlin. Der Mauerbau, inspirierte ihn zu seinen Werk "Der Spion, der aus der Kälte kam." Nach einigen Jahren in Wien und Kreta kehrte Carré zurück nach England. heute lebt er mit seiner Familie in Cornwall.

Bekannteste Bücher

Der Schneider von Panama Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Verräter wie wir

Bei diesen Partnern bestellen:

Empfindliche Wahrheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Russland Haus, 1 Blu-ray

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Libelle : Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Russland-Haus

Bei diesen Partnern bestellen:

Der ewige Gärtner, 1 Blu-ray

Bei diesen Partnern bestellen:

Marionetten

Bei diesen Partnern bestellen:

Schatten von gestern

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Mord erster Klasse

Bei diesen Partnern bestellen:

Der wachsame Träumer

Bei diesen Partnern bestellen:

Agent in eigener Sache

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Nachtmanager

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Art Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Krieg im Spiegel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Libelle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hhängen an den Fäden in Händen eines Anderen

    Marionetten
    Beust

    Beust

    19. August 2017 um 14:06 Rezension zu "Marionetten" von John Le Carré

    Das Aktuelle dieses Romans ist sein schonungsloser Blick in die Panikreaktionen der Gesellschaft, die festgefahrenen Handlungsmuster und die einfache Schwarz-Weiß-Schematik des Freund-Feind-Denkens im so genannten „Kampf gegen den Terror“. John le Carré zeigt dies in den mechanischen Reaktionen der Geheimdienste, die um den verdächtigen in Hamburg auftauchenden Flüchtling Issa Karpow ein Interpretationskunstwerk aufhäufen. Diese Mechanismen erklären sich aus den vermeintlichen Versäumnissen der Vergangenheit, als nämlich niemand ...

    Mehr
  • Fantastisch, fanastisch und nochmal fantastisch

    Der Spion, der aus der Kälte kam
    emilayana

    emilayana

    06. October 2016 um 21:54 Rezension zu "Der Spion, der aus der Kälte kam" von John Le Carré

    Der Spion der aus der Kälte kam   Genre: Agentenroman / Thriller Autor: John le Carré Verlag: Ullstein Preis: 10 € Seiten: ca. 250 ISBN: 978-3548281513   1.     Handlung: Alec Leamas ist im britischen Geheimdienst tätig und ihm war der Bereich Ostdeutschland unterstellt. Mundt, ein anderer Agent, hat mehrere Agenten die Leamas unterstanden ermordet, dadurch sinnt er auf Rache. Er scheidet aus dem Geheimdienst aus um Mundt im geheimen in den Misskredit zu treiben. Er lässt sein Leben verkommen und lässt sich scheinbar als ...

    Mehr
  • Ein beklemmend dreckiges Geschäft

    Der Spion, der aus der Kälte kam
    BarbaraDrucker

    BarbaraDrucker

    10. July 2016 um 22:36 Rezension zu "Der Spion, der aus der Kälte kam" von John Le Carré

    Fernab jeglicher James-Bond-Romantik erzählt Le Carré eine Spionage-Aktion aus der Zeit des kalten Krieges. Alec Leamas, britischer Geheimdienstler und operativer Leiter für Ostdeutschland, wird als Überläufer aufgebaut, um der DDR Informationen zuzuspielen und seinen hochrangigen Gegenspieler auszuschalten.In nüchternem Erzählstil zeichnet Le Carré eine äußerst dichte und beklemmende Atmosphäre und ein perfides zwischenmenschliches Spiel. Geheimdienstarbeit wird dadurch nicht glorifiziert, sondern in ihrer Kälte und ...

    Mehr
    • 2
  • Konnte mich leider nicht überzeugen

    Der Spion, der aus der Kälte kam
    BlackTeaBooks

    BlackTeaBooks

    28. March 2016 um 23:22 Rezension zu "Der Spion, der aus der Kälte kam" von John Le Carré

    Zum Buch:Spionageromane zählen eigentlich nicht zu meinen üblichen Genres, und von selbst wäre ich wohl auch nie zu diesem Buch gekommen. Aber mein Großvater hat es mir ausgeliehen, und was Opa empfiehlt, das liest man schließlich auch :)Meine Meinung:Diese Ausgabe begann mit einem Vorwort des Autors, das ihn mir nicht wirklich sympathisch gemacht hat. Trotzdem wollte ich aufgeschlossen an die Geschichte gehen, doch ich wurde einfach nicht warm mit Alec Leamas, einem englischen Spion der zur Zeit des Mauerbaus in der DDR, der BRD ...

    Mehr
  • Empfindliche Wahrheit

    Empfindliche Wahrheit
    Langeweile

    Langeweile

    01. March 2016 um 16:33 Rezension zu "Empfindliche Wahrheit" von John Le Carré

    Ich habe bisher noch kein Buch dieses Autors gelesen,vielleicht fiel es mir deshalb so schwer mich an seinen Schreibstil zu gewöhnen. Die Geschichte beginnt in Gibraltar,wo ein islamistischer Waffenkäufer entführt wird. Der Protagonist Toby Bell ,Mitarbeiter eines hohen Regierungsmitglieds ,muß sich zwischen seinen dienstlichen Anweisungen und seinem Gewissen entscheiden,was ihn in immer größere Schwierigkeiten bringt. Dem Autor gelang es bis zum Schluß einen hohen Spannungsbogen zu halten ,man wurde erschreckend deutlich auf den ...

    Mehr
  • Ermittlungen im Haifischbecken

    A Murder of Quality
    VictoriaBenner

    VictoriaBenner

    28. February 2016 um 14:36 Rezension zu "A Murder of Quality" von John Le Carré

    Ich bin gerade mit "Murder of Quality" fertig geworden und werde meine frischen Eindrücke hier wiedergeben. Zuerst: "Murder" hat mir besser gefallen als "The Spy who came from the cold" und ich fand es ähnlich gut, wie "The Night Manager", welches mein erster Carre war. Ich weiß nicht woran es liegt, aber ich fand die Handlung in "Spy" zu grau und zu trüb und mit den Hauptfiguren konnte ich mich nicht anfreunden, auch wenn ich größten Respekt vor dem Ende von "The Spy" hatte. Doch nun zu "Murder of Quality" In "Murder of Quality" ...

    Mehr
  • Spannend und realistisch

    Marionetten
    badwoman

    badwoman

    28. February 2016 um 12:01 Rezension zu "Marionetten" von John Le Carré

    Die drei Hauptfiguren dieses Buches werden unschuldig in einen Strudel geheimdienstlicher Tätigkeiten hineingezogen, die nach den Ereignissen des 11. September sehr hart und übereifrig ablaufen. Da zählt das Leben des Issa, eines tschetschenischen Flüchtlings, gar nichts, schließlich hat es AMERIKANISCHE Tote gegeben. Er wird als Lockvogel für einen zwielichtigen Mann missbraucht, und letztendlich für die Zwecke der Geheimdienstler geopfert. Da haben dann auch die Deutschen, obwohl sich dieses Drama in Deutschland abspielt, nicht ...

    Mehr
  • nicht überzeugend

    Empfindliche Wahrheit
    Yagmur

    Yagmur

    25. February 2016 um 11:17 Rezension zu "Empfindliche Wahrheit" von John Le Carré

    Inhalt Eine streng geheime Anti-Terror-Operation findet in Gibralter statt. Sie wird von Fergus Quinn, der ein hochrangiges Regierungsmitglied ist, und Jay Crispin, der Chef einer internationalen Sicherheitsfirma, geleitet. Bei dieser geheimen Operation soll ein islamistischer Waffenkäufer entführt werden. Quinns Mitarbeiter, Toby Bell, wird schnell klar, dass die Operation nicht einwandfrei verlaufen ist. Er bereitet Nachforschungen, die ihn in eine gefährliche Lage bringen. Meinung "Empfindliche Wahrheit" ist das erste Buch ...

    Mehr
  • Spannendes und anspruchsvolles Buch

    Die Libelle
    AutorinMonaFrick

    AutorinMonaFrick

    15. February 2016 um 13:04 Rezension zu "Die Libelle" von John Le Carré

    Ein spannendes Buch mit glaubhaften Charakteren. Man fühlt förmlich mit Charlie und spürt ihre Zerrissenheit in diesem politisch so komplexen Thema über den Konflikt zwischen Israeli und Palästinensern. Der Roman ist großartig geschrieben. Bei aller Komplexität des Themas und der traurigen andauernden Situation im Nahen Osten, ist es Le Carré trotzdem gelungen, Romantik und einen ganz feinen Humor einzubringen. Tolles Buch! Empfehlenswert für alle, die mehr über das Thema erfahren und dabei einen spannenden Roman lesen wollen!

  • Spionage vom Altmeister

    Empfindliche Wahrheit
    wusl

    wusl

    27. December 2015 um 14:30 Rezension zu "Empfindliche Wahrheit" von John Le Carré

    Le Carré erfindet sein Genre nicht neu, aber diesmal hat er durchaus einen erfrischend jungen Erzählton für diesen Spionagethriller gewählt. Ich gebe zu, mir ist es an manchen Stellen ein bisschen zu humurvoll und das Augenzwinkern hätte manchmal gerne einem kräftigen Schußwechsel weichen dürfen. Aber vielleicht ist ja ein Spionagethriller doch mehr etwas unblutiges mit viel Hintergründigem und Unterschwelligem. Das Tempo war anfangs gemächlich und man hatte Zeit, sich in die Zeit, die Orte und die Personen einzufinden. Dann ...

    Mehr
  • weitere