John Le Carré Absolute Freunde

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(5)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Absolute Freunde“ von John Le Carré

An das Spiel mit zwei Identitäten hat Ted Mundy sich nie gewöhnen können. Jetzt führt er endlich ein ruhiges Leben in Deutschland. Bis Sascha, ein Weggefährte aus Berliner Tagen, vor seiner Tür steht - und ihn in die Untiefen der gegenwärtigen Zeitläufte lockt.   Das brillante Porträt einer ungewöhnlichen Freundschaft vor dem Hintergrund der weltpolitischen Abgründe unserer Zeit.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Absolute Freunde" von John Le Carré

    Absolute Freunde
    Lupus

    Lupus

    28. June 2009 um 11:48

    Der Roman erzählt von einer Männerfreundschaft zweier Top-Spione des Kalten Krieges, die sich aus studentenbewegter Zeit der 1968er kennen.
    Nach dem 11. September 2001 erhält diese Freundschaft eine neue Brisanz.
    Ein Spionage-Thriller des 20. und 21. Jahrhunderts:
    Spannend, zynisch, tiefgründig, grotesk mit einer überraschenden Wendung!

  • Rezension zu "Absolute Freunde" von John Le Carré

    Absolute Freunde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2008 um 20:47

    Der Spionageroman eines alten, aber sehr versierten Schriftstellers. Sehr gut, spannend. Hier macht sich jahrzehntelange Schriftsteller-Erfahrung bezahlt. Großes Lesevergnügen, auch für Leute, die sonst keine Spionageroman-Leser sind.