John Marsden Die Toten der Nacht

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Toten der Nacht“ von John Marsden

Australien ist noch immer von einer fremden Armee besetzt. Elle und ihre Freunde treffen auf eine Gruppe Guerillakämpfer, die sich Harveys Heroes nennen. Froh, endlich wieder unter Erwachsenen zu sein und nicht ständig eigene Entscheidungen treffen zu müssen, unterwerfen sie sich dem Befehl Major Harveys. Bei einer von ihm geplanten Aktion geraten seine Männer in einen Hinterhalt. Ellie und ihren Freunden gelingt es mit knapper Not zu entkommen. Sie sind wieder auf sich alleingestellt. Und entwickeln einen Plan, der an Kühnheit und Brillanz alles übertrifft, was sie sich bis jetzt zugetraut haben ...

Ich liebe die Tomorrow Reihe von John Marsden. Jugendliteratur auf tollem Niveau. Spannend und absolut süchtig machend!

— Bücherfee1979

Stöbern in Kinderbücher

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

Der Weihnachtosaurus

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte für Groß und Klein!

Buecherwunderland

Animox. Die Stadt der Haie

sehr spannend

eulenmama

Schokopokalypse

Wundervolle Geschichte! 💖 Schokolade und jede Menge geheimer Vorkommnisse.

Solara300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Toten der Nacht" von John Marsden

    Die Toten der Nacht

    Lesefee_booklover

    18. February 2013 um 09:25

    Das Buch knüpft nahtlos an den Vorgänger "Morgen war Krieg" an. Zwischen dem ersten Teil und "Die Toten der Nacht" liegen wenige Wochen. Zwischen den übriggebliebenen Freunden hat sich eine schlechte Stimmung breit gemacht. Ellis bisherigen Aufzeichnungen wurden durchgelesen und einige fühlen sich durch die Darstellung ihrer Person angegriffen. Doch schon bald werden sie wieder aktiv, denn aufgeben ist das letzte was sie wollen. Man liest das Buch immer noch so, als wenn Ellie es tatsächlich geschrieben hat. Das macht es immer noch zu etwas besonderem und man bekommt das Gefühl nah an der Gruppe dran zu sein. Auch in dem zweiten Teil passiert sehr viel und man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen. Zu Beginn schließen sich die Freunde einer Gruppe an, die auch gegen die Besetzer Anschläge vornimmt. Warum sie da allerdings nicht lange bleiben, verrate ich nicht ;) Wer die Besetzer eigentlich sind, bleibt immer noch ein Geheimnis, aber da es eine fiktive Geschichte ist, denke ich, dass auch kein Land zu unrecht beschuldigt werden soll. Ich finde John Marsden hat es aber so gut umschrieben, dass ich auch gar nicht wissen muss um welches Land es sich handelt. Wichtig sind nur die Jugendlichen und ihr Überlebenskampf. Der zweite Teil ist kein Stück schlechter als der Auftakt der Trilogie. Die Gruppe entwickelt sich weiter und steht vor vielen neuen Problemen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Toten der Nacht" von John Marsden

    Die Toten der Nacht

    PetShopHunter

    05. December 2008 um 22:42

    Der zweite Teil der grandiosen Trilogie

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks