John Matthews

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 224 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 54 Rezensionen
(43)
(57)
(22)
(3)
(1)

Lebenslauf von John Matthews

Der britische Autor John Matthews war 26 Jahre alt, als sein Debütroman „Basinkasingo“ zum Bestseller wurde. Durch den Gerichtsthriller „Das vergessene Kind“ wurde er 1999 dann schließlich weltberühmt. Das Buch wurde von der Times in die Top Ten der besten Gerichtsthriller aller Zeiten gewählt und als „Blind School“ verfilmt. Nachdem er lange als Journalist arbeitete, sind von ihm nun zahlreiche Krimis, Actionromane, Gerichtsthriller, Drehbücher und Jugendbücher erschienen. John Matthews lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Surrey.

Bekannteste Bücher

Das Nostradamus-Tarot

Bei diesen Partnern bestellen:

Duell der Mörder

Bei diesen Partnern bestellen:

Henry Hunter jagt den Urvampir

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt in Angst

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Steampunk Tarot

Bei diesen Partnern bestellen:

King Arthur

Bei diesen Partnern bestellen:

Piraten

Bei diesen Partnern bestellen:

Artus ─ König der Könige

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gral-Tarot, m. 78 Karten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Stunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Celtic Totem

Bei diesen Partnern bestellen:

Piraten!

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Gral

Bei diesen Partnern bestellen:

William Faulkner in Context

Bei diesen Partnern bestellen:

Diary of Murderer

Bei diesen Partnern bestellen:

Henry Hunter And The Cursed Pirates

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wilde Mischung aus Indiana Jones und Sherlock Holmes

    Henry Hunter jagt den Urvampir
    Gise

    Gise

    09. August 2016 um 16:47 Rezension zu "Henry Hunter jagt den Urvampir" von John Matthews

    Henry Hunter ist ein außergewöhnlicher Junge, der sich zusammen mit Rudolf auf die Jagd nach „großen Dingen“ wie z.B. Fabelwesen. Dabei ergänzen sich die beiden Jungen wie Holmes und Watson. Ihr erstes Abenteuer führt sie nach Transsilvanien, dort machen sie sich auf die Suche nach Dracula. Bald gelangen sie auf die Spur eines viel älteren Wesens, das dort in einer Höhle leben soll: der Urvampir. Gibt es ihn wirklich? Auf der Suche nach ihm geraten die beiden in größte Gefahr…Das Buch ist für Kinder ab zwölf Jahren geschrieben. ...

    Mehr
  • Fesselnd und spannend, eine sehr gute Fortsetzung!

    Duell der Mörder
    Aleshanee

    Aleshanee

    30. May 2016 um 21:07 Rezension zu "Duell der Mörder" von John Matthews

    4.5 SterneIch bin mit etwas vorsichtigen Erwartungen an den zweiten Teil herangegangen, da ich einige Rezensionen gelesen hatte, die nicht so begeistert waren: Das kann ich zum Glück nicht bestätigen, denn mir hats von der ersten Seite an gefallen!Alleine das Setting war wieder anschaulich und treffend beschrieben. Das New York am Ende des 19. Jahrhunderts ist eine sehr interessante Epoche, die der Autor mit kleinen Details sehr schön zum Leben erweckt hat: Die Hansom Cabs, typische Pferdedroschken, mit denen zu der Zeit die ...

    Mehr
  • Spannende kriminalarbeit gepaart mit Nervenkitzel

    Duell der Mörder
    Manolita6

    Manolita6

    25. May 2016 um 17:40 Rezension zu "Duell der Mörder" von John Matthews

    Das Cover Düster gehalten spiegelt es das Thema des Buches wieder: das New York des 19. Jahrhunderts. Triest und düster und zwei Menschen, die so verschieden sind und doch ein und dasselbe Ziel verfolgen: den Mörder zu fassen!Klappentext Man sagt New York ja nach, dass es sich hier um eine Stadt handelt, die niemals schläft. Und das ist in der Tat so! Denn das Verbrechen schläft dort auch nicht! Man schreibt das Jahr 1893 und in New York geht ein mysteriöser Mörder um, der es auf die High Society der Stadt abgesehen hat. ...

    Mehr
  • Außergewöhnliche Jungs

    Henry Hunter jagt den Urvampir
    amena25

    amena25

    03. May 2016 um 21:05 Rezension zu "Henry Hunter jagt den Urvampir" von John Matthews

    Eigentlich ist Henry Hunter, genannt HH, ein ziemlicher „Klugscheißer“. Er redet wie ein belehrender Erwachsener, holt auch gerne mal weit aus, um sein Wissen über irgendwelche historischen Personen oder Ereignisse mitzuteilen. Und trotzdem ist er eine Mischung aus bestem Kumpel, Superheld und väterlichem Freund für Rudolphus Pringle, genannt Dolf. Beide gehen an die St. Grimbolds, eine Schule für „Außergewöhnliche Jungen“. Henry Hunters Eltern sind superreich, haben aber ihre soziale Ader entdeckt, reisen in der Welt umher und ...

    Mehr
  • wieder ein spannender Fall von Jameson und Argenti

    Duell der Mörder
    anja_bauer

    anja_bauer

    29. January 2016 um 14:53 Rezension zu "Duell der Mörder" von John Matthews

      Man schreibt das Jahr 1891. New York. Vor einem Jahr machte der Ripper die Stadt unsicher. Nun gibt es wieder Tote und zwar junge Mädchen aus wohlhabenden New Yorker Familien. Doch anders als bei den Ripper Morden handelt es hier sich um unblutige Morde. Wieder wird der englische Kriminalanalytiker Finley Jameson hinzugezogen und soll mit dem Polizisten Joseph Argenti den Fall aufklären. Es gelingt ihm, eine Spur und eine Theorie aufzubauen. Nebenbei müssen sich die beiden mit Bandenkriegen beschäftigen und dann meldet sich ...

    Mehr
  • Treffende Atmosphäre, etwas behäbig erzählt

    Duell der Mörder
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    07. January 2016 um 14:37 Rezension zu "Duell der Mörder" von John Matthews

    Treffende Atmosphäre, etwas behäbig erzählt Joseph Argenti ist inzwischen Chef der New Yorker Mordkommission. Gemeinsam mit seinem Freund, dem Gerichtsmediziner Finley Jameson hat er den „Ripper“ zur Strecke gebracht. Aber zum einen sollte er seinem Rang entsprechend sich nicht mit den falschen Leuten in der Öffentlichkeit treffen, auch, wenn es zugunsten seiner Frau ist. Und zum einen erschüttert eine Reihe von Todesfällen von „Mädchen aus gutem Haus“ langsam, aber sicher, die Öffentlichkeit. Wobei dieses Todesfälle ihre Zeit ...

    Mehr
  • Henry und Dolf

    Henry Hunter jagt den Urvampir
    Insel56

    Insel56

    14. December 2015 um 10:06 Rezension zu "Henry Hunter jagt den Urvampir" von John Matthews

    Klappentext: Als Superhirn und Spürnase Henry Hunter einen Hinweis auf den rätselhaften Urvampir entdeckt, bricht der reiche und höchst ungewöhnliche Internatsschüler mit seinem Freund Dolf zu einer gefährlichen Reise nach Transsilvanien auf. Dabei begegnen sie einem geheimnisvollen Kult und der wilden Bella, Draculas Tochter! Doch können die beiden ihr trauen? Und können sie der finsteren Macht entgehen, die jeden ihrer Schritte verfolgt und das Biest aus seiner unterirdischen Höhle befreien will? Das Buch beschreibt zunächst ...

    Mehr
  • Eine interessante Idee, aber etwas planlos und wenig überzeugend umgesetzt

    Duell der Mörder
    Svenjas_BookChallenges

    Svenjas_BookChallenges

    Rezension zu "Duell der Mörder" von John Matthews

    Mit Duell der Mörder präsentiert John Matthews den zweiten historischen Kriminalroman um den Polizeiinspektor Joseph Argenti und den Kriminalanalytiker Finley Jameson. Die Handlung setzt etwa ein Jahr nach der Aufklärung der Ripper-Morde in New York ein und beginnt erneut mit dem Tod eines Mädchens. Diesmal jedoch handelt es sich um einen unblutigen Mord und bei dem Mädchen um die Tochter einer wohlhabenden New Yorker Familie: Sozusagen das Gegenstück zu den Anschlägen von Jack the Ripper auf Prostituierte. Das macht den Fall ...

    Mehr
    • 3
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Sehr enttäuschend

    Stadt in Angst
    Lee-Lou

    Lee-Lou

    Rezension zu "Stadt in Angst" von John Matthews

    Bei diesem Buch kann ich den Inhalt leider nicht selbst zusammenfassen, weil ich es nach 160 Seiten abbreche. 160 Seiten habe ich in den letzten fünf Tagen nur mit sehr viel Mühe zusammenbekommen. Hier macht mir das Lesen keinen Spaß mehr und irgendwann sind auch meine Grenzen erreicht. Seit ich von den Jack-the-Ripper-Fällen weiß, finde ich die Tatsache, dass der Täter nie gefasst wurde, unglaublich faszinierend. Aus diesem Grund hat mich dieses Buch auch extrem angezogen. Allerdings wurde ich mit der Geschichte einfach nicht ...

    Mehr
    • 2
  • weitere