John Matthews

 4.1 Sterne bei 140 Bewertungen
Autor von Stadt in Angst, Henry Hunter jagt den Urvampir und weiteren Büchern.

Lebenslauf von John Matthews

Der britische Autor John Matthews war 26 Jahre alt, als sein Debütroman „Basinkasingo“ zum Bestseller wurde. Durch den Gerichtsthriller „Das vergessene Kind“ wurde er 1999 dann schließlich weltberühmt. Das Buch wurde von der Times in die Top Ten der besten Gerichtsthriller aller Zeiten gewählt und als „Blind School“ verfilmt. Nachdem er lange als Journalist arbeitete, sind von ihm nun zahlreiche Krimis, Actionromane, Gerichtsthriller, Drehbücher und Jugendbücher erschienen. John Matthews lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Surrey.

Alle Bücher von John Matthews

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Stadt in Angst9783442204380

Stadt in Angst

 (41)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Henry Hunter jagt den Urvampir9783868737622

Henry Hunter jagt den Urvampir

 (28)
Erschienen am 12.02.2015
Cover des Buches Duell der Mörder9783442204427

Duell der Mörder

 (12)
Erschienen am 16.11.2015
Cover des Buches Henry Hunter und die verfluchten Piraten9783868737639

Henry Hunter und die verfluchten Piraten

 (4)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Piraten9783760726007

Piraten

 (4)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Die letzte Stunde9783442452989

Die letzte Stunde

 (5)
Erschienen am 19.05.2008
Cover des Buches Celtic Totem9783935581271

Celtic Totem

 (3)
Erschienen am 15.05.2003
Cover des Buches Piraten!9783760728124

Piraten!

 (2)
Erschienen am 01.05.2007

Neue Rezensionen zu John Matthews

Neu

Rezension zu "Stadt in Angst" von John Matthews

Starker Einstieg, schwaches Ende
Fornikavor einem Jahr

Ende des 19ten Jahrhunderts geht in London der Ripper um; bis die Taten plötzlich stoppen. Doch bereits nach einer kurzen Verschnaufpause geht das Morden weiter, allerdings in New York. Der „echte“ Ripper, oder doch nur ein Trittbrettfahrer? Argenti vom NYPD und Pathologe Jameson aus London müssen ihren ganzen Grips anstrengen um dem Mörder auf die Spur zu kommen.

 Geschichten über Jack the Ripper gibt es viele, und so einige davon habe ich schon gelesen. Dementsprechend hoch auch die Erwartungshaltung an „Stadt in Angst“. Das Buch hat einen wirklich starken Start hingelegt: Atmosphäre stimmt, die Figuren sind glaubwürdig und spannend, der Fall entwickelt sich überraschend. Argenti und Jameson sind ein gutes Team, auch wenn sie sich erst mal ein bisschen zusammenraufen müssen. New York als neues Jagdgebiet des Serienkillers wirkt authentisch und echt. Doch irgendwann in der Mitte kippte bei mir die Stimmung, denn der Autor traute sich wohl nicht mehr zu, seine Story mit eigenen Ideen zu Ende zu bringen. Und so driftet ein wirklich toller historischer Krimi immer mehr zum Klischeefeuerwerk ab. Leider. Denn vorher war ich wirklich begeistert. Mit „Duell der Mörder“ ist bereits ein zweiter Teil mit Jameson und Argenti erschienen, ich bin mir noch unschlüssig, ob ich ihnen noch eine Chance einräumen will. Der Erzählstil hat mir sehr gut gefallen, wenn der Autor sich im zweiten Teil traut auf eigene Ideen zu bauen, könnte das Buch ein Volltreffer werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Stadt in Angst" von John Matthews

Ein intressant geschriebener historischer Krimi
Kerstin_Lohdevor 3 Jahren

Dieser historische Krimi hat mich von Anfang an intressiert aber es hat etwas länger gedauert. Aber nun habe ich es gewagt und nicht bereut. Denn es ist spannend geschrieben und fesselt einen beim Lesen. Man sollte nur nicht zuviel erwarten was mit "Jack the Ripper" zu tun hat. Ein spannender, historischer Krimi. Wer gerne dieses Genre liest, ist hier genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Henry Hunter jagt den Urvampir" von John Matthews

Eine wilde Mischung aus Indiana Jones und Sherlock Holmes
Gisevor 4 Jahren

Henry Hunter ist ein außergewöhnlicher Junge, der sich zusammen mit Rudolf auf die Jagd nach „großen Dingen“ wie z.B. Fabelwesen. Dabei ergänzen sich die beiden Jungen wie Holmes und Watson. Ihr erstes Abenteuer führt sie nach Transsilvanien, dort machen sie sich auf die Suche nach Dracula. Bald gelangen sie auf die Spur eines viel älteren Wesens, das dort in einer Höhle leben soll: der Urvampir. Gibt es ihn wirklich? Auf der Suche nach ihm geraten die beiden in größte Gefahr…
Das Buch ist für Kinder ab zwölf Jahren geschrieben. Humorvoll und mit einem spannenden Thema ist es ein gelungenes Kinderbuch, das vor allem Jungs ansprechen wird, und auch lesefaule Kinder gut zum Lesen verführen wird. Das Thema um die Vampire wird auch für Anfänger gut aufbereitet und mit sehr schönen Illustrationen ergänzt. Die Charaktere bieten eine gute Möglichkeit für den jungen Leser, sich mit ihnen zu identifizieren. Ein gelungener Abschluss der Jagd lässt den (jungen) Leser zurück in seine eigene Welt finden, ein spannender Cliffhanger die Neugier auf weitere Abenteuer erwachen.
Ein wunderschönes Kinderbuch, in das auch Erwachsene gerne mal einen Blick werfen werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks