John Montag Lernbuch Zivilrecht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lernbuch Zivilrecht“ von John Montag

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lernbuch Zivilrecht" von John Montag

    Lernbuch Zivilrecht
    ink

    ink

    19. April 2012 um 15:03

    "Lernbuch Zivilrecht" von Dr. John Montag Ich habe dieses Buch nach circa 30 gelesenen Seiten wieder zurückgegeben. Folgendes steht im Klappentext, bzw. auf dem Cover (5. Auflage von 2012): "Das examensrelevante Wissen des Zivilrechts – mit Arbeits-, Handels-, Gesellschafts- und Zivilprozessrecht – kompakt in nur einem Lernbuch." Dies vermittelt den Eindruck, dass das examensrelevante Zivilrecht ggf. oberflächlich, aber dafür in Gänze besprochen wird. Im Buch selbst wird aber stetig auf ein anderes Lehrbuch verwiesen (Medicus, Bürgerliches Recht, z.ZT. 23,90 € bei Amazon)...und zwar nicht als Quelle, sondern für das eigenständige Erarbeiten des Stoffes. Das examensrelevante Zivilrecht wird somit nicht "kompakt in nur einem Lehrbuch" vermittelt. Es ist unvollständig und in meinen Augen zum Lernen nicht geeignet. Beispielhaft möchte ich folgende Verweise zitieren, wie sie auch in den Leseproben zu finden sind, welche auf der Homepage des Autors zur Verfügung stehen: aus http://www.bmr-jura.de/DOWNLOAD/ZVR_gebrauchsanweisung.pdf auf Seite 1: _"6. Lesen Sie erst dann die vertiefenden Hinweise auf den Medicus, wenn Sie zuvor die entsprechende Lerneinheit verstanden und die Fragen beantwortet haben. Das Lehrbuch von Dieter Medicus (Bürgerliches Recht, 22. Auflage 2009) bietet eine hohe Problemdichte und beinhaltet alles, was Gegenstand des Staatsexamens sein könnte..."_ aus http://www.bmr-jura.de/DOWNLOAD/ZVR_LE1.pdf auf Seite 15 _"Vertiefung: Lesen Sie nun zur Vertiefung folgende Randnummern im Medicus. Bitte lesen Sie den Medicus nur, wenn Sie das zuvor Ausgeführte verstanden haben! – Aufbau Rn. 1-23 – Form Rn. 178-187 b – Gefälligkeitsverhältnis Rn. 365-372 – Einwendungen Rn. 731-749 Hinterfragen Sie jeweils die durch Medicus vorgenommenen Differenzierungen bzw. Abweichungen, beispielsweise wie folgt:..."_ aus http://www.bmr-jura.de/DOWNLOAD/ZVR_LE11.pdf am Ende: _"Lesen Sie bitte zum Vormerkungsrecht im Medicus die Randnummern 459, 467-469a, 552-554,555-557."_ aus http://www.bmr-jura.de/DOWNLOAD/ZVR_LE12.pdf am Ende: _"Hypothek- und Grundschuldrecht sind im Medicus nicht als gesonderte Kapitel dargestellt. Lesen Sie bitte die folgenden einzelnen Randnummern: – Hypothek 443, 460, 470, 477 u. 478, 767-771 – Grundschuld 499-501, 506-509"_ Bereits die ersten 30 Seiten enthalten mehrere solcher Verweise, unter Anderem mit dem Hinweis, man solle sich diesen und jenen Stoff im Medicus erarbeiten, dann die Augen schließen und darüber nachdenken. Ich habe stattdessen die Augen geschlossen und darüber nachgedacht, wie ich diesen Fehlkauf wieder rückgängig machen kann.

    Mehr