John Murray Kurze Notizen zu tropischen Schmetterlingen

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(5)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kurze Notizen zu tropischen Schmetterlingen“ von John Murray

Zwei Brüder ertrinken auf hoher See, eine Schwester stirbt als Kind einen verdächtigen Tod, ein Vater und sein Sohn werden zufällig Zeuge der Untreue der Ehefrau und Mutter, eine Mikrobiologin entdeckt, dass sie schwanger ist, und trifft inmitten einer Cholera-Epidemie den Mann, der der Vater ihres Kindes werden könnte ... In acht Geschichten, die vor leidenschaftlicher Intensität geradezu überschäumen, erzählt uns John Murray von den wirklich entscheidenden Momenten im Leben eines Menschen. "Eine sensationelle literarische Entdeckung!" Joyce Carol Oates "Geschichten, die große Gefühle auslösen und unser Verlangen nach Erkenntnis stillen. Großartig!" Publishers Weekly

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kurze Notizen zu tropischen Schmetterlingen" von John Murray

    Kurze Notizen zu tropischen Schmetterlingen
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    04. December 2009 um 10:33

    Ein wunderschönes, sprachgewaltiges und einfühlsames Buch. Selten erlebt man so viel Gefühl für den richtigen Moment, den Blick für das Wesentliche und dennoch so viel Liebe zum Detail. Ich bin hingerissen. Ein bißchen Punktabzug gab es einzig für das Ende so mancher Kurzgeschichte, das mir zu abrupt oder auch zu unbefriedigend und tragisch erschien, obwohl vermutlich gerade auch das den Reiz des Buches ausmacht. Wirklich ein unheimlich gutes Buch!

    Mehr