John Niven The Sunshine Cruise Company

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Sunshine Cruise Company“ von John Niven

Sunshine Cruise - One last job before retirement!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

Und es schmilzt

Ein Buch voller Trostlosigkeit und ohne Hoffnungsschimmer, sehr schwer zu ertragen. Das schöne Cover passt leider nicht zum Inhalt.

TanyBee

Heimkehren

Ein großartiges Buch!

himbeerbel

Das Glück meines Bruders

Zwei ungleiche Brüder. Am Ende entpuppt sich der vermeintlich stärkere Bruder als der schwächere von beiden. Wen traf nun das Glück?

Waschbaerin

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • One last job before retirement - The Sunshine Cruise Company

    The Sunshine Cruise Company
    xlxn

    xlxn

    07. May 2016 um 19:10

    Ich werde nicht viel drumherum schreiben, sondern das was mir aufgefallen ist! Sprache: EnglischInhalt: Am Anfang geht es darum, dass die 60 jährige Susan ihren Mann verliert, der umgebracht wurde (wahrscheinlich war es sein Wunsch), da er ziemlich Sex süchtig ist und Susan nichts davon wusste, ihr ganzes Leben lang! Susans beste Freundin Julie (wurde auch 60) hat ebenfalls schlechte Dinge in ihrem Leben erlebt und hatte nie einen festen Platz, wo sie leben/arbeiten konnte, für Geld tat sie alles (auch stehlen). Beide haben sich also entschlossen eine Bank auszurauben und ihr Leben nochmal neu anzufangen (ob es am Ende klappt, verrate ich euch da nicht!) Mit Hilfe von Nails (einer deren alten  Klassenkameraden), der viel Ahnung von Kriminalität hat und von anderen 2 Frauen, gelingt es ihnen, eine Bank auszurauben. Die anderen Frauen heißen Ethel und Jill. Ethel hat genug von ihrem langweiligen Leben und Jill hat einen Enkelsohn, der Lungenprobleme hat und das Geld für eine Operation bräuchte. [Wenn ihr mehr wissen wollt, lest das Buch!] Cover: Man sieht Geldscheine, Kaffee und eine Sonnenbrille, was perfekt zum Inhalt passt und den Inhalt dadurch symbolisiert. Das war auch einer der Gründe, warum ich dieses Buch ausgewählt habe, weil ich dachte, es könnte spannend sein. Meine allgemeine Meinung zum Buch:Mein Lieblingscharakter ist Ethel. Der Grund dafür ist, dass sie meiner Meinung nach, die lustigste Person von dem Buch ist. Während andere sich sorgen machen, dass sie im Fernsehen zu sehen sind, ist sie empört, dass man ein hässliches Foto von ihr zeigte. (Selbst meine Mutter und mein Bruder mussten lachen, als ich es ihnen erzählt habe). Sie ist aber auch sehr mutig und motiviert alle aus der Gruppe, wenn sie mal aufgeben wollen und nicht mehr weiter voran gehen können. Im allgemeinen find ich das Buch sehr interessant, vor allem war es etwas neues für mich, da ich nie wusste, wozu 60 jährige alles fähig sind. Anstrengend war, dass die Story zwischen den Polizeimännern, die sie verfolgt haben und zwischen der Gruppe immer wieder gewechselt wurde, man musste sich also alle wichtige Details merken, um sich nicht verwirren zu lassen.Empfehlenswert für alle, die auf Action und Humor stehen! 

    Mehr
  • One last job before retirement - The Sunshine Cruise Company

    The Sunshine Cruise Company
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. October 2015 um 16:00

    Ich werde nicht viel drumherum schreiben, sondern das was mir aufgefallen ist!  Sprache: Englisch Inhalt: Am Anfang geht es darum, dass die 60 jährige Susan ihren Mann verliert, der umgebracht wurde (wahrscheinlich war es sein Wunsch), da er ziemlich sex süchtig ist und Susan nichts davon wusste, ihr ganzes Leben lang! Susans beste Freundin Julie (wurde auch 60) hat ebenfalls schlechte Dinge in ihrem Leben erlebt und hatte nie einen festen Platz, wo sie leben/arbeiten konnte, für Geld tat sie alles (auch stehlen). Beide haben sich also entschlossen eine Bank auszurauben und ihr Leben nochmal neu anzufangen (ob es am Ende klappt, verrate ich euch da nicht!) Mit Hilfe von Nails (einer deren alten  Klassenkameraden), der viel Ahnung von Kriminalität hat und von anderen 2 Frauen, gelingt es ihnen, eine Bank auszurauben. Die anderen Frauen heißen Ethel und Jill. Ethel hat genug von ihrem langweiligen Leben und Jill hat einen Enkelsohn, der Lungenprobleme hat und das Geld für eine Operation bräuchte. [Wenn ihr mehr wissen wollt, lest das Buch!]  Cover: Man sieht Geldscheine, Kaffee und eine Sonnenbrille, was perfekt zum Inhalt passt und den Inhalt dadurch symbolisiert. Das war auch einer der Gründe, warum ich dieses Buch ausgewählt habe, weil ich dachte, es könnte spannend sein.  Meine allgemeine Meinung zum Buch: Mein Lieblingscharakter ist Ethel. Der Grund dafür ist, dass sie meiner Meinung nach, die lustigste Person von dem Buch ist. Während andere sich sorgen machen, dass sie im Fernsehen zu sehen sind, ist sie empört, dass man ein hässliches Foto von ihr zeigte. (Selbst meine Mutter und mein Bruder mussten lachen, als ich es ihnen erzählt habe). Sie ist aber auch sehr mutig und motiviert alle aus der Gruppe, wenn sie mal aufgeben wollen und nicht mehr weiter voran gehen können.  Im allgemeinen find ich das Buch sehr interessant, vor allem war es etwas neues für mich, da ich nie wusste, wozu 60 jährige alles fähig sind. Anstrengend war, dass die Story zwischen den Polizeimännern, die sie verfolgt haben und zwischen der Gruppe immer wieder gewechselt wurde, man musste sich also alle wichtige Details merken, um sich nicht verwirren zu lassen. Empfehlenswert für alle, die auf Action und Humor stehen! 

    Mehr