John O'Farrell Für das Beste im Mann

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für das Beste im Mann“ von John O'Farrell

Frische Ehe, junges Glück, die Liebe glüht, es fehlen nur noch Kinder. Der emanzipierte Mann sagt selbstverständlich ja, und dann ist nichts mehr so, wie es einmal war. Am Wickeltisch kommt er ins Schwitzen - und fragt sich still, was wohl das Beste für ihn sei: Familie, Verantwortung und Lebensernst oder nicht doch der alte Traum von Freiheit ohne Bindung? John O'Farrell erzählt mit Humor, coolem Witz und Ironie von einer (fast) perfekt organisierten Variante der Männerphantasie - Frauen, aufgepasst! Man gönnt sich ja sonst nichts, sagt sich Michael Adams, verlässt morgens das Haus, lässt die gestresste Ehefrau, die schreienden Kinder und alles, was zu einem richtigen Familienchaos gehört, hinter sich und geht - nein, nicht zur Arbeit, sondern in eine andere Wohnung. Hier lebt er nicht etwa mit einer anderen Frau, sondern mit drei Männern in einer WG und vertreibt sich seine Tage meist im Bett. Er sieht fern, spielt Computerspiele und zwischendrin arbeitet er auch, vom Bett aus. Kei ner ahnt etwas von seinem Doppelleben, das Michael immer weniger genießen kann, denn es quält ihn sein schlechtes Gewissen. Doch wie soll er sonst das Kindergeschrei, das scheußliche Spielzeug und die langweiligen Gespräche mit jungen Eltern aushalten? Und eine Zeitlang funktioniert ja alles bestens ...§ (Quelle:'Fester Einband')

..lasst euch nicht vom Klappentext täuschen. Das Buch ist Männerentlarvend!

— Karin1970

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Unglaublich intensiv. Jeder Gedanke und jedes Gefühl der Charaktere hat mir bewusst gemacht, welche Monster Menschen sein können.

Cleo15

Außer sich

Ich fand das Buch toll, aber ich kann nachvollziehen, wenn man es zur Seite legt.

Josetta

Das Floß der Medusa

Ein schockierendes Lehrstück darüber, wie der Mensch zur Bestie werden kann.

4petra

Schlafende Sonne

Eine Zumutung!

wandablue

Der Dichter der Familie

Schwere, französische Kost, lesenswert.

evafl

Babylon

Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen. Zwischendurch ganz interessant und witzig, aber dann auch sehr langatmige Passagen.

-Leselust-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks