John Peel

 3.6 Sterne bei 32 Bewertungen
Autor von John Peel, Memoiren einer DJ-Legende und weiteren Büchern.

Alle Bücher von John Peel

Sortieren:
Buchformat:
John PeelJohn Peel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
John Peel
John Peel
 (10)
Erschienen am 01.11.2006
John PeelMemoiren einer DJ-Legende
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Memoiren einer DJ-Legende
Memoiren einer DJ-Legende
 (6)
Erschienen am 03.03.2008
John PeelStar Trek. Deep Space Nine 18. Der Schwarm.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Star Trek. Deep Space Nine 18. Der Schwarm.
Star Trek. Deep Space Nine 18. Der Schwarm.
 (4)
Erschienen am 01.08.2002
John PeelDrachenjäger. STAR TREK. The Next Generation XXXIII.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Drachenjäger. STAR TREK. The Next Generation XXXIII.
John PeelMemoiren des einflussreichsten DJs der Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Memoiren des einflussreichsten DJs der Welt
Memoiren des einflussreichsten DJs der Welt
 (1)
Erschienen am 25.10.2011
John PeelStar Trek - Deep Space Nine: Der Schwarm: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Star Trek - Deep Space Nine: Der Schwarm: Roman
John PeelFreiheitskämpfer. Star Trek
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Freiheitskämpfer. Star Trek
Freiheitskämpfer. Star Trek
 (5)
Erschienen am 01.06.1998
John PeelEin Trip durch das Wurmloch. Star Trek
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Trip durch das Wurmloch. Star Trek
Ein Trip durch das Wurmloch. Star Trek
 (1)
Erschienen am 01.08.1998

Neue Rezensionen zu John Peel

Neu
ralluss avatar

Rezension zu "Memoiren einer DJ-Legende" von John Peel

Die Seele des Radios
rallusvor 5 Jahren

John Peel ist eine Legende. Ohne seine anarchistischen, liebevollen, sich um keine Konventionen scherenden Radiosendungen wären so manche Künstler unentdeckt gewesen.
So spektakulär einfach er seine Sendungen gestaltet hat, so einfach war auch sein Leben.
Leider hat er zu spät angefangen seine Memoiren zu schreiben und ist schon im Alter von 65 Jahren gestorben.
Seine Aufzeichnungen gingen bis zur Hälfte seines Lebens. Seine Frau Sheila hat aufgrund eines Briefes an seine Verlegerin versucht den Geist und den Witz im zweiten Teil des Buches weiterzuführen.
Geholfen haben ihr Fragmente seines Tagebuches, die sie einstreut, sowie viel Bilder aus seinem Privatleben.
Peel hat sich nie um Preise und Auszeichnungen geschert, die er zuhauf bekam, für ihn reichte es im Hintergrund zu sein und seine Musik den Menschen näher zu bringen.
Sein Haus blieb auch nach seinem Tod unberührt, mit Stapeln von Demotapes, Schallplatten und Notizen.
Im Vorwort bringt es Klaus Walter - auch ein unkonventioneller linker Radiomoderator ("Der Ball ist rund" HR3 1984-2008) - am Besten auf den Punkt:
"John Peel war 40 Jahre lang das Gegenteil von jenen mediacontrolgeeichten Lemmingen der Radiowellen, die Musik nur danach beurteilen, ob sie einen "Ausschaltimpuls" auslösen könnte, weil sie aufregt.
Die Musik nur als 'Bett' oder 'Teppich' für ihre läppische Selbstinzenierung benutzen, die sie dann tatsächlich mit dem Wort 'Persönlichkeit' zu schmücken suchen."
John Peel hat seine Seele und seine Liebe zur Musik den Radiosendungen eingehaucht und wird für viele unvergessen bleiben.
Seine Memoiren zeigen die Bescheidenheit und den Humor dieses Menschen!

Kommentare: 2
15
Teilen
V

Rezension zu "Drachenjäger. STAR TREK. The Next Generation XXXIII." von John Peel

Rezension zu "Drachenjäger. STAR TREK. The Next Generation XXXIII." von John Peel
Violet Baudelairevor 7 Jahren

Die Enterprise untersuch eine interstellare Gaswolke, als sie plötzlich von einer "Yacht" angegriffen werden. Die Yacht wird in die Luft gesprengt, doch können sie einen Passagier retten. Er behauptet ein Spion der Föderation zu sein und eine Gangsterbande zu beobachten, die in der Gaswolke einen Planeten gefunden haben und dort die sogenannten Drachen zu jagen. Den der Planet ist eine Bewahrerwelt, wo Bewahrer Menschen auf dem Mittelalter angesiedelt haben. Picard muss nun die bande aufhalten und darf aber dabei die erste Direktive nicht verletzten. Als er sich mit einem Team auf den Planeten beamen lässt, gerät alles außer Kontrolle und nebenbei wird die Enterprise von Gravo-Bomben angegriffen gegen die es keine Abwehr gibt.

Kommentieren0
5
Teilen
charlottes avatar

Rezension zu "Freiheitskämpfer. Star Trek" von John Peel

Rezension zu "Freiheitskämpfer. Star Trek" von John Peel
charlottevor 9 Jahren

Als erstes fällt mir auf, dass auf dem Cover meines Buches John Peel als Autor abgegeben wurde, auf dem Buchrücken steht allerdings Brad Strickland. Ja, wer nun?

Ich vermute mal Strickland, der auch die anderen Kadettenromane über Jake Sisko und Nog geschrieben hat. Zum Glück ist dieser Roman besser als die, die ich bis jetzt gelesen habe.

In den Unterricht von Keiko O'Brien kommt ein neuer Schüler, ein junger Bajoraner und schnell bemerken seine neuen Mitschüler, u.a. Jake und Nog, dass Riv kein Interesse an einer Freundschaft hat. Das Einzige, was ihn interessiert, ist, den ehemaligen Feind der Bajoraner, die Cardassianer zu bekämpfen. Und bald bekommt er seine Chance dazu, denn Deep Space Nine bekommt Besuch von einem ungebetenen Gast. Ein cardassianisches Mädchen hat sich heimlich auf die Station geschmuggelt und Riv bedroht ihr Leben. Doch der Vater des Mädchens, ein Gul der Flotte, bedroht mit einigen Schiffen die gesamte Station. Nur Jake und Nog scheinen in der Lage zu sein, diese Situation meistern zu können.

Hurra, sie haben es endlich gelernt, nicht aus reiner Dummheit von einer gefährlichen Situation in die nächste zu hüpfen. Diesmal haben die beiden größten Trottel von DSN tatsächlich nicht selber Schuld an der Gefahr, die ihnen droht. Wie erfrischend…
Diese Story ist zum Glück wirklich ganz nett und spannend, soweit man das von einem Kadettenroman erwarten kann.

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks