John Perry

 3,7 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von John Perry

John Perry, Jahrgang 1943, ist Professor emeritus für Philosophie an der amerikanischen Stanford University. Für sein wissenschaftliches Werk zur Sprachphilosophie und zur Theorie des Bewusstseins wurde er u. a. mit dem deutschen Humboldt-Preis ausgezeichnet. Er co-moderiert ein philosophisches Radioprogramm und beschäftigt sich seit Jahren mit der Kunst des gezielten Aufschiebens. Dafür erhielt er 2011 den Ig-Nobelpreis (den renommierten satirischen Preis der Harvard University für unnütze und skurrile, aber geistreiche wissenschaftliche Arbeiten). Er und seine Frau Frenchie sind mittlerweile Großeltern von zehn Enkelkindern.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von John Perry

Cover des Buches Briefe an Gott (ISBN: 9783865917997)

Briefe an Gott

 (21)
Erschienen am 10.05.2013
Cover des Buches Ein himmlisches Wunder (ISBN: 9783775153867)

Ein himmlisches Wunder

 (9)
Erschienen am 20.08.2012
Cover des Buches Einfach liegen lassen (ISBN: 9783570501498)

Einfach liegen lassen

 (6)
Erschienen am 24.09.2012
Cover des Buches Hold Ye Front Page! (ISBN: 0723010811)

Hold Ye Front Page!

 (0)
Erschienen am 01.09.2000

Neue Rezensionen zu John Perry

Cover des Buches Ein himmlisches Wunder (ISBN: 9783775153867)T

Rezension zu "Ein himmlisches Wunder" von Linda Barrick

nicht aufzugeben - der Sinn des Lebens
theophiliavor 6 Jahren

Ein ganz normaler Novemberabend wird durch einen Autounfall zur Familientragödie. Die 15-jährige
Jennifer kommt mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Sie fällt ins Koma. Die Ärzte
glauben nicht, dass sie überleben wird. Nach fünf Wochen wacht Jen auf. Sie erkennt ihre Eltern und
ihren kleinen Bruder nicht mehr und hat ihr Kurzzeitgedächtnis verloren. Woran sie sich perfekt
erinnert, sind Bibelverse, die ihr wichtig waren und Loblieder, die sie gesungen hat. Auf ganz
besondere Weise spürt sie Gottes Nähe. Jen kämpft sich zurück ins Leben und in die Normalität. Aber
Normalität ist nicht das, was Gott mit ihr vorhat. Was Jen mit Jesus erlebt, ist außergewöhnlich und ergreifend
Meine Meinung:
Was Jens und ihre Eltern erleben, ist in keinster weise normal. Aber oft gibt es in einem normalen Leben gerade auch so Situationen in klein. Und dann heißt es nicht aufgeben und an der Sache dranbleiben und plötzlich hat man den nächsten Schritt geschafft. In dem Buch spürt man deutlich wie Jesus für sie in ihrem Leben real ist und der "Ich bin da" sie durch ihr Leben führt. Das Titelbild mit den verschlossenen Augen wirkt geheimnisvoll und lädt zum Rätseln ein, wie es in dem Leben von Jens wohl weitergeht. Das Buch gibt es auch als Film und Dokumentation zu sehen. Es wurde von Joni Tada Eareksons Team aufgenommen. http://www.joniandfriends.org/. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Briefe an Gott (ISBN: 9783865915801)A

Rezension zu "Briefe an Gott" von Patrick Doughtie

Briefe an Gott
Annabeth_Bookvor 6 Jahren

  • Klappentext:
Eine bewegende Geschichte voller Inspiration und HoffnungTyler ist neun Jahre alt und leidet an einem Gehirntumor. Ein schwerer Schlag für ihn und seine Familie. In seinem kindlichen Vertrauen schreibt er Briefe, in denen er Gott sein Herz ausschüttet. Diese Briefe gelangen in die Hände des Postboten Brady McDaniels. Doch was soll dieser damit tun? Nach und nach entfalten die Briefe ihre lebensverändernde Wirkung. Im Leben des Postboten. Und im Leben vieler anderer....
Autoren:
Patrick Doughtie erkrankte selber 2007 an Leukämie, nur 2 Jahre zuvor ist sein Sohn Tyler an Krebs gestorben. Seine Geschichte und die seines Sohnes verarbeitet er in seinem Drehbuch "Briefe an Gott"
John Perry ist NewYork-Times Bestellerautor. Insbesondere als Biograf bedeutender Persönlichkeiten hat er sich einen Namen gemacht.
Cover:
Ich finde das Cover toll gestaltet. Es gefällt mir sehr das der Cover in Form eines Briefumschlages gestaltet ist.
Inhalt:
Tyler ist gerade mal neun als er bei ihm heißt Diagnose Krebs, doch der kleine Kämpfer will nicht aufgeben, und schreibst durch seinen Glauben Briefe an Gott.
Meine Meinung:
Als ich den Film gesehen habe, war ich sehr berührt und wollte dann auch unbedingt das Buch lesen.Leider musste es eine Weile auf meiner SUB warten was ich echt sehr bedauere. Das Buch hat mich sehr gefesselt und ich hatte es an einem Tag durch. Was mich echt traurig macht ist, dass das Buch auf einer waren Geschichte basiert.Es zeigt das der Krebs vor niemanden halt macht, nicht mal vor Kindern. Aber es ist bewundernswert, die Tyler mit seinem Schicksal umgeht und sich nicht unterkriegen lässt. Er möchte wieder in die Schule gehen und Fußball spielen. Aber auch schreibt er Briefe an Gott wo er erzählt wie es ihm gerade so geht und was er in bestimmten Momenten so darüber gedacht hat.

Als sie dem neuen Postboten Brady McDaniels in die Hände fallen, weiß der eben nicht was er damit tun soll. Verstehe ich irgendwie, denn ich wüsste auch nicht was ich damit tun sollte.
Aber es ist echt toll wie die Zwei sich irgendwann anfreunden und viel Spaß haben. Wer mir auch sehr gefällt ist Tylers Bruder Ben. Er ist zwar eher eine stille Persönlichkeit im Buch, aber man merkt schon wie er darunter leidet und das fasziniert mich so an ihm.
Im allgemeinen ist es eine sehr berührende und traurige Geschichte die mir teilweise die eine oder andere Träne gekostet hat.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Briefe an Gott (ISBN: 9783865915801)L

Rezension zu "Briefe an Gott" von Patrick Doughtie

Das Buch, das einen Emotional fesselt!
lauja01vor 7 Jahren

Über das Buch:

Seiten: 238
Preis: 14,99 Euro
Erscheinungsdatum: Januar 2011
Originalsprache: Englisch
Genre: Schicksalsroman
Verlag: Gerth Medien
EAN: 3865915809
Originaltitel: Letter to God

Inhalt:

Tyler ist neun Jahre alt und leidet an einem Gehirntumor. Ein schwerer Schlag für ihn und seine Familie. In seinem kindlichen Vertrauen schreibt er Briefe, in denen er Gott sein Herz ausschüttet. Diese Briefe gelangen in die Hände des Postboten Brady McDaniels. Doch was soll dieser damit tun? Nach und nach entfalten die Briefe ihre lebensverändernde Wirkung. Im Leben des Postboten. Und im Leben vieler anderer ...

Das Cover:

Ich finde das Cover gut gelungen. Ein anderes hätte auch nicht gepasst.

Die ersten 3 Sätze:

Patrick Doherty fischte in der Schreibtischschublade nach einem Stift, ohne den Blick von seinem Buch zu wenden. Nicht, das er es eilig hatte; er mochte es bloß nicht, etwas von seiner kostbaren Zeit zu vergeuden. Ein kleiner Lichtkegel erhellte die Ecke, in der er saß.

Aufbau & Schreibtil & Meine Meinung:

Oh Mann, bei diesem Buch kamen mir schon auf den ersten Seiten die Tränen.So emotional hat der Autor das Buch über Tyler und den Briefen an Gott geschrieben.Jedes Kapitel hat einen Briefstempel mit der Kapitelzahl drauf und dann noch die Überschrift, des jeweiligen Kapitels.Das Buch wurde in Erzähl-Form geschrieben.Die Briefe an Gott wurden in Kursiv, der Rest in normaler Schrift gehalten.Dieses Buch umfasst die Frage: Wie gehe ich mit Gott um, wenn mir viel Leid wiederfährt?Viele wenden sich von Gott ab, siehe Ben, andere suchen seine Nähe, siehe Tyler.Und wieder andere stellen ihn in Frage, siehe Tylers Mutter.
Ich glaube es kommt auf jeden selber an, wie er reagiert. Jemand mit sehr starkem Glauben, wird nicht so schnell an Gott zweifeln.Die Briefe an Gott haben mein Herz sehr berührt.Ich musste an vielen Stellen eine Träne verdrücken.Es ist sehr schön zu lesen und es war sehr schnell durch, weil es sehr flüssig geschrieben wurde.Das Buch bekommt von mir 5 Sterne, weil es einen emotional fesselt.

Fazit:
  
Das Buch, das einen Emotional fesselt!

Über die Autoren:


Patrick Doughtie, Jahrgang 1965, erkrankte 2007 an Leukämie. Nur 2 Jahre zuvor war sein Sohn Tyler an einem Gehirntumor gestorben. Seine eigene Geschichte und die von Tyler verarbeitete er in dem Drehbuch zu "Briefe an Gott", das 2010 verfilmt wurde.
John Perry ist New York Times-Bestsellerautor und hat bereits über 20 Bücher geschrieben. Davor war er in der Werbebranche und als Radio-Produzent tätig. Insbesondere als Biograf bedeutender Persönlichkeiten hat er sich einen Namen gemacht.

Wieviel Sterne?

5 Sterne

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks