John Saul Kind der Hölle

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(13)
(13)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kind der Hölle“ von John Saul

Als die Conways eine alte Villa erben, ahnen sie nicht, dass das Haus eine finstere, dunkle Vergangenheit hat. Bald schockieren Verbrechen die Kleinstadt. Die Familienbibel der Conways offenbart Grauenhaftes: Der älteste Sohn ist dem »Bösen« geweiht.

Eher ein Mysteriethriller, denn ein Horrorroman

— StMoonlight

Stöbern in Krimi & Thriller

Dominotod

Spannung pur, bei einer tollen Kulisse

Faltine

Blutzeuge

Es fühlt sich, wie nach Hause zu kommen, wenn ich ein Buch über Jane Rizzoli und Maura Isles lese.

ilkamiilka

Hex

Tolle Idee, aber die Umsetzung nicht ganz so..

Faltine

Bis du alles verlierst

Mehr Familiendrama als Thriller, leider ...

MissNorge

Der Todesmeister

Hatte erst probleme beim reinkommen doch dann ist das Buch immer spannender geworden. Man wurde immer ein auf. Ich kann das Buch ...

Mona-Berlin

Die perfekte Gefährtin

Absolut fesselnd, erfrischend anders und durchaus überraschend – ein Thriller mit Sogwirkung!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Umzug mit Hindernissen

    Kind der Hölle

    StMoonlight

    31. August 2017 um 14:31

    Den Conways geht es nicht besonders gut. Finanziell und Beruflich steht es mehr als schlecht, Streit ist alltäglich und sogar das Wort Trennung ist bereits gefallen. Doch dann kommt alles anders, denn eine unerwartete Erbschaft macht sie zu Eigentümern eines alten Hauses. Die Bewohner der Ortschaft scheinen nur leider so gar nicht mit den Außenstehenden einverstanden zu sein, denn überall werden diese angefeindet. Bald schon aber erfahren sie den Grund dafür und was anfangs noch als Mythos abgetan wird, ist bald grausige Wirklichkeit … Die Geschichte wirkt wie aus einem alten (billigem) Horrorfilm: Vodoo, Teufelsanbetung und, wie könnte es anders sein, ein verfluchtes Haus. Doch im Gegensatz zum Film, in dem die Zuschauer vielleicht den Grund für einiges sehen könnten, lässt Saul seine Leser hier im Dunklen. So wechseln z.B. einige Person ihre Meinung ohne dass es einen erkennbaren Grund gibt. Hier hätte ich mir etwas mehr Ausbau gewünscht, vielleicht eine Unterhaltung die dazu geführt hat oder irgendein anderes einschneidendes Erlebnis. So hatte ich das Gefühl, als würde etwas fehlen. Leider anders als erwartet und damit dann doch eine Enttäuschung. Wohl eher etwas für Mystery-Liebhaber, als für Horror-Fans.

    Mehr
  • Rezension zu "Kind der Hölle" von John Saul

    Kind der Hölle

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. May 2009 um 16:37

    Wie immer spannend, wenn auch an einigen Stellen (für meinen Geschmack) etwa kitschig.

  • Rezension zu "Kind der Hölle" von John Saul

    Kind der Hölle

    Saugnapf

    27. December 2007 um 23:32

    "Kind der Hölle" ist im Grunde genommen nicht schlecht. Die Story ist recht spannend und gruselig geschrieben und könnte meiner Meinung nach gut für einen Horrorfilm herhalten. Allerdings ist mir negativ aufgefallen, dass es keinen wirklichen Clou an der ganzen Sache gibt. Die Story wird erzählt und gut is. Trotzdem war das Buch kein Fehlkauf für mich und es bekommt 3 Sterne von mir.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks