Die letzte Kolonie

von John Scalzi 
4,2 Sterne bei42 Bewertungen
Die letzte Kolonie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Routiniert geschrieben, spannend und mit dem typischen Humor Scalzis.

Moryahhs avatar

Scalzi ist immer eine sichere Bank...

Alle 42 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die letzte Kolonie"

Nur John Perry kann die drohende Vernichtung der Menschheit verhindern

John Perry ist als altgedienter Veteran der Klon-Armee im Ruhestand, doch das Abenteuer fehlt ihm. Er erklärt sich bereit, die Leitung einer neugegründeten Kolonie zu übernehmen, nichts ahnend, dass die Siedler nur Schachfiguren in einem Ränkespiel zwischen Menschen und Aliens sind. Nach und nach kommt Perry hinter das Intrigenspiel – und versucht, mit allen Mitteln zu verhindern, dass seine Kolonie die letzte in der Galaxis wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453524422
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:05.05.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 26.04.2013 bei Ronin-Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    thursdaynexts avatar
    thursdaynextvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    John Scalzi hat das Kunststück fertiggebracht eine spannende, intelligente, und das gehört für mich dazu, kritische, humorvolle Sci FI Trilogie zu schreiben durchsetzt mit leiser Philosophie und Melancholie. Die leichte romanhafte Lesbarkeit tat dem Genre keinen Abbruch, im Gegenteil. Selbst der Bonustrack war herausragend sogar anrührend.
    Ein SciFI Glücksgriff

    Kommentare: 3
    12
    Teilen
    ralluss avatar
    rallusvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    John Perry und Jane Sagan geniessen das einfache Kolonialleben mit ihrer Adoptivtochter Zoe auf Huckleberry.
    Das Leben ist ruhig - verglichen mit den aufregenden Abenteuer in der KVA - doch das Konklave, eine Verbindung von 412 intelligenten Spezies (ohne Menschen), erweitert seine Macht.
    John und Jane sind dazu ausersehen eine neue Kolonie mitzugründen und dem Konklave die Stirn zu zeigen.
    Dabei ist die Koloniale Union nicht ganz ehrlich, doch auch John hat seinen eigenen Interessen.
    Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Büchern, ist das dritte und letzte Buch der Reihe um die KU und KVA sehr politisch und philosophisch geworden.
    Die Aktions verwöhnten Leser müssen sich hier umgewöhnen. Doch die Lösung ist verblüffend einfach und kreativ.
    Abgerundet wird das Buch durch das Tagebuch von Jane Sagan (stilistisch hervorragend gelungen!), bei dem man spürt wie tief die Liebe von Jane und John ist
    und wie tief die Liebe des Autors zu seiner Frau ist.
    Im Abspann heißt es: "Meine Frau ist einfach umwerfend!Ich bin froh dass ich sie habe, ihr widme ich meine Reihe. Es sind ihre Bücher. Ich habe sie nur geschrieben."
    Meinen Dank an den Autor und seine Frau!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    In meinen Augen ein würdiger Abschluß der Triliogie von John Scalzi. Die Geschichten aus den beiden Vorgängern werden hier nett kombiniert und abgeschlossen. Der Autor lässt dabei jedoch einige Aspekte offen, um den Weg einer Fortführung der Reihe nicht zu verbauen, auch wenn er am Ende behauptet, in dieses Universum nicht zurückkehren zu wollen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Rios avatar
    Riovor 9 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    Leider nicht ganz so fulminanter Abschluss der "Trilogie" um John und Jane.
    Die Story hat wieder einmal viel zu bieten und wartet mit einigen originellen Wendungen auf. Wer auf Kampfgemetzel wie im erste Teil hofft, der wird leider entäuscht werden. Allerdings kommt der Humor des Autors auch in dieser Übersetzung gut zum Zuge.
    Alles in allem aber noch gut gelungen. Hab wieder nur 2 Tage zum Lesen gebraucht, was für mich immer drauf hin deutet, dass ich es gut fand. Deswegen auch vier Sterne.
    Jetzt mach ich mich noch an Androidenträume.
    Vergesst nicht, "Zwischen den Planeten" NICHT zu kaufen. Naja, macht was ihr wollt, aber lest bitte erst die Rezensionen dazu*g

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    silsons avatar
    silsonvor 9 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    Der dritte und vielleicht auch letzte Teil der "Kolonie"-Reihe. Diesmal verschlägt es John Perry als Leiter einer neuen Kolonie auf einen gänzlich unbesiedeltend Planeten. Allerdings zeigt sich, dass es nicht auf dem Planeten unvorhergesehen Probleme gibt sondern auch auch die Neugründung der Kolonie ihre ganz besonderen Konsequenzen hat...

    Ich mochte dieses Buch sehr gerne lesen. Es ist fast durchgängig spannend und hat ein sehr schlüssiges Ende. Auch kommen einige bereits bekannte Charaktere erneut vor, was hilft bezüge zu den beiden anderen Büchern herzustellen. Wer diese beiden Vorgängerbücher mochte wird auch dieses Buch mögen.

    Ich würde allerdings nicht empfehlen es ohne Kenntniss der anderen beiden Bücher zu lesen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Babschas avatar
    Babschavor 10 Jahren
    Rezension zu "Die letzte Kolonie" von John Scalzi

    Ein insgesamt gelungener Abschluss des "Kolonie"-Zyklus um den Kriegsveteranen wider Willen John Perry und seine Familie, wenn mir die Auflösung auch ein wenig zu schnell und zu unspektakulär erschien. Hierfür ein (kleiner) Stern Abzug. Aber dennoch: für SF-Fans unbedingt lesenswerte Trilogie.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Routiniert geschrieben, spannend und mit dem typischen Humor Scalzis.
    Kommentieren0
    Moryahhs avatar
    Moryahhvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Scalzi ist immer eine sichere Bank...
    Kommentieren0
    B
    BraSel
    setheschs avatar
    sethesch

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks