John Seymour Die Lerchen singen so schön

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Lerchen singen so schön“ von John Seymour

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Lerchen singen so schön" von John Seymour

    Die Lerchen singen so schön
    rallus

    rallus

    20. November 2010 um 16:58

    Das Buch spielt in England nachdem durch jahrzentelange Mißwirtschaft, die mit schöner Ausgewogenheit zu Lasten konservativer und Labour-Regierungen geht, die Ölimporte und Rohstoffeinfuren zum Erliegen kommen. Ein mörderisch kalter Winter versetzt dem ausgepowerten Land den Todesstoß. Millionen Menschen erfrieren oder verhungern. Eine Stadtflucht katastrophalen Ausmaßes setzt ein. Militärs und Beamte bemühen sich vergeblich, die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung zu sichern, indem sie versuchen, die mechanisierten Großfarmen von "London Farming" wieder einsatzfähig zu machen. Mit Gewalt und Terror boxen sie ihre Sachzwänge durch und scheuen sich nicht, immer rüdere Methoden anzuwenden - so durch die Internierung Andersdenkender in Konzentrationslagern. Und Andersdenkende gibt es eine ganze Menge im England der neunziger Jahre. So die entschlossene Gruppe Alternativer um John Hurlock, die eine natürliche Lebensweise - unabhängig vom Öl - propagiert, nach der jedermann sein Stück Land bestellt, einen Handwerksberuf erlernt und sich in Bildung und Pflege des alten Kulturgutes übt. Doch bevor die grünen Revolutionäre ihr hehres Ziel erreichen, gilt es, einen schmutzigen Guerillakrieg gegen die plündernde und mordende Soldateska auszutragen. Nach einem erbarmungslosen letzten Gefecht setzen sich die Landkommunardeen durch und können sich nun endlich an die Verwirklichung ihrer Ideale machen. Ein gutes Buch was uns auf dramatische Weise die Folgen der Ausnutzung unserer natürlichen Ressourcen zeigt!

    Mehr