John Shirley Watch Dogs

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Watch Dogs“ von John Shirley

In Somalia verlor der ehemalige Soldat Mick Wolfe beinahe sein Leben und sein Ansehen. Als Spezialist für Drohneneinsätze wurde er Zeuge eines spektakulären Bankraubs, der von ein paar offensichtlich völlig skrupellosen Offizieren durchgezogen wurde. Zurück im zivilen Leben versucht Mick nun, seinen Namen reinzuwaschen. Dabei gerät er allerdings ins Visier der Blume Corporation. Der zwielichtige, vielarmigen Konzern steht hinter der Entwicklung des ctOS – ein ausgeklügeltes Netzwerk aus Überwachungskameras, das ganz Chicago kontrolliert. Im einsamen Kampf gegen einen mächtigen und zu allem entschlossenen Gegner begibt sich Mick in die brandgefährliche Chicagoer Unterwelt. Dort versucht er, seine Ehre wieder herzustellen und sein Leben zu retten. Sein Ziel ist Aiden Pearce. Der legendäre Hacker hat schon so einigen Gangstern in der Stadt das Handwerk gelegt, doch sein Preis ist hoch. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt, denn Blume hat schon längst zu einer regelrechten Menschenjagd auf Wolfe geblasen.

Auf einem Einsatz in Somalia beobachtet Drohnenspezialist Mick Wolfe einige seiner Offiziere, wie diese einen Geldtransport ...

— Splashbooks

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Die Marsmännchen heißen in der Zukunft Menschen

OneRedRose20

Weltenbrand

Tolle erotsiche und romantische Szenen zusammen mit Action, Spannung und mythischen Elemtenen, haben mich dieses Buch lieben lassen.

Lucy-die-Buecherhexe

Ready Player One

Dystopie meets Retro - absolute Klasse!

MrsFoxx

Overworld

Das Ende kam etwas abrupt, ansonsten dem ersten Teil ebenbürtig.

Poppy93

Superior

Spannender Auftakt einer vielversprechenden Reihe! <3

Buecher-Eulen

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Science Fiction der besonders guten Klasse, echt spannende Geschichte

michael_kissig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Watch Dogs: Aus den Schatten, rezensiert von Michael Schreiber

    Watch Dogs

    Splashbooks

    28. July 2015 um 09:02

    Der 1953 geborene Amerikaner John Patrick Shirley ist ein bekannter Schriftsteller, Punk-Musiker und Drehbuchautor, der sich gerade in den letzten Jahren auf die Produktion von Sekundärliteratur zu bekannten Videospielen spezialisiert hat. So schrieb er zum Beispiel bereits Bücher zu Borderlands, Halo und Bioshock. Mit "Watch Dogs: Aus den Schatten" präsentiert er ein weiteres Werk aus dieser Sparte. Das Open-World-Action-Adventure Watch Dogs aus dem Jahr 2014, produziert von Ubisoft, wurde für die Plattformen PC, Playstation3, Playstation 4, Wii U, Xbox 360 und Xbox One veröffentlicht und hat sich bis heute weltweit mehr als 8 Millionen mal verkauft. Das Spiel spielt in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, in der ganz Chicago von einem zentralen System, dem ctOS, gesteuert wird. Man selbst spielt den Superhacker Aiden Pearce, welcher es geschafft hat, ein Smartphone zu bauen, mit dessen Hilfe er das ctOS zu seinem Vorteil manipulieren kann. Elf Monate nach einem Anschlag auf die eigene Person macht man sich in dieser Welt von Hackern, Politikern und Mafiosi auf einen Rachefeldzug gegen die Drahtzieher hinter dem Angriff. Diese, für viele vermutlich fantastisch wirkende, Ausgangssituation ist dabei garnichtmal so realitätsfern, wie man vielleicht auf den ersten Blick vermuten würde. Aktionen wie das Abfangen von Daten oder das Hacken von Ampeln, Autos und sogar Bankautomaten ist tatsächlich bereits heute möglich. Allerdings funktioniert dies natürlich nur mit wesentlich mehr Vorbereitung als im Spiel dargestellt. Und auch schwereres Gerät als ein Smartphone wird hierfür benötigt. Auch das alles überwachende ctOS wäre technisch bereits heute möglich, scheitert aber wohl eher an der administrativen Aufteilung und den daraus resultierenden Gefahren, sollte diese aufgehoben werden. Ein solches System würde nämlich ein zentralisiertes Steuerzentrum mit sich bringen, was ein willkommenes Ziel für Terroranschläge bieten würde. Und auch die Gefahren die entstehen, wenn die gesamte Infrastruktur einer Stadt in die Hände einer Firma oder Behörde gelegt wird, wären vermutlich nicht zu unterschätzen. Das Buch "Watch Dogs: Aus den Schatten" spielt einige Zeit nach den Ereignissen des Videospiels, was heißt, dass die Story sich nicht überschneidet, wodurch diese auch für Leute denen das Spiel bekannt ist, interessant bleibt. Genau genommen sind die einzigen Schnittstellen zwischen Buch und Spiel einige bekannte Charaktere und die aus dem Game bekannte Welt. Der Einstieg in das Buch ist somit auch für Leute, denen das Spiel unbekannt ist, ohne Probleme möglich. Zusammengefasst kann man also sagen: Spieler bekommen eine Nachfolgegeschichte zum Spiel und Nichtspieler einfach nur eine alleinstehende Story.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22210/watch_dogs_aus_den_schatten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks