John Stephens

 4.3 Sterne bei 600 Bewertungen
Autorenbild von John Stephens (© Isabelle Grubert/Random House)

Lebenslauf von John Stephens

John Stephens ist ein US-amerikanischer Fernsehproduzent, Drehbuchautor und Regisseur. Nach seinem MFA an der University of Virginia wurde er vor allem durch seine Arbeit an "The OC" und "Gilmore Girls" sowie "Gossip Girl" bekannt. Durch die Arbeit an der Trilogie zu "Der Goldene Kompass" kam er auf die Idee Kinder- und Jugendbücher zu schreiben und veröffentlichte mit "Emerald" sein Debüt der Trilogie "Chroniken vom Anbeginn". Im Oktober 2012 erschien mit "Das Buch Rubyn" der zweite Band; der letzte Band "Onyx" wird im November 2014 veröffentlicht. Gemeinsam mit seiner Frau und dem gemeinsamen Hund Bug lebt der Autor in Los Angeles.

Alle Bücher von John Stephens

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Emerald (ISBN:9783442477470)

Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Emerald

 (341)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Rubyn (ISBN:9783442477487)

Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Rubyn

 (131)
Erschienen am 16.09.2013
Cover des Buches Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Onyx (ISBN:9783442477494)

Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Onyx

 (85)
Erschienen am 19.10.2015
Cover des Buches Emerald (ISBN:9783862311958)

Emerald

 (25)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Die Chroniken vom Anbeginn - Rubyn (ISBN:9783837116007)

Die Chroniken vom Anbeginn - Rubyn

 (7)
Erschienen am 22.10.2012
Cover des Buches Emerald (ISBN:9783837110029)

Emerald

 (8)
Erschienen am 04.04.2011
Cover des Buches Das Buch Rubyn (ISBN:9783837116489)

Das Buch Rubyn

 (1)
Erschienen am 22.10.2012

Neue Rezensionen zu John Stephens

Neu

Rezension zu "Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Emerald" von John Stephens

Einfach magisch
Isonavor 4 Monaten

Kommt mit auf eine epische Reise durch Zeit und Raum mit authentischen Charakteren, außergewöhnlichen Wesen und einem atmosphärischen Setting. 

Die Geschichte beginnt mit unseren drei Hauptfiguren Kate, Michael und Emma (14, 12 und 11 Jahre alt), die seit zehn Jahren von Waisenhaus zu Waisenhaus gereicht werden. 

Als sie in das geheimnisumwobene Cambridge Falls weitergeschoben werden, denken sie, es könnte nicht mehr schlimmer kommen. Dort allerdings beginnt ihr Abenteuer erst und bald schon überschlagen sich die Ereignisse ...

John Stephens hat eine unglaubliche Art, Geschichten zu schreiben und seine Figuren erzählen zu lassen. Jede von ihnen ist einzigartig! (Auch wenn mich Dr. Pym immer noch an Dumbledore erinnert, aber trotz der Parallelen wurde eine eigenständige Figur daraus, die sich nahtlos in die Geschichte einfügt und definitiv einer meiner Favoriten ist.) Die Figuren sind so ehrlich und glaubwürdig, sie machen Fehler, werden erwachsen und leben einfach. 

Es gab so viele gute Plottwists und zahlreiche faszinierende magische Geschöpfe, die alle auf ihre Art und Weise authentisch und trotzdem positiv dargestellt werden (haha, von den Elfen fang ich jetzt gar nicht an).

Es ist eine Geschichte über Geschwisterliebe, Vertrauen, Verrat und darüber, immer zusammen zu halten und die Hoffnung nie aufzugeben. Wir haben mit den Figuren mitgelebt und mitgefiebert. Zwischen den Seiten steckt jede Menge Liebe; man muss dieses Buch einfach ins Herz schließen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Onyx" von John Stephens

Drei Bücher - Drei Geschwister und ein Finale
Chrissi92vor einem Jahr

Lange ist es her, seit ich die ersten zwei Bände dieser Reihe gelesen habe. Leider konnte ich mich an manche Details nicht mehr erinnern, aber durch die bildhafte Sprache des Autoren, konnte ich mich gut wieder hineinfinden.
Die Bücher sind jedoch insgesamt für mich sehr ansprechend geschrieben und die Geschichte selbst hebt sich auf ihre besondere Art und Weise von vielen Büchern ab. Sie ist zwar bis zum Schluss sehr verworren und verstrickt, dennoch hat der Autor die Verbindung zwischen den Geschwistern und den Büchern hervorragend gestaltet. Es wirkte nicht kitschig oder überzogen, insgesamt passte immer alles zum Gesamtbild und wirkte auf mich sehr authentisch.

Auch dieser Band war schnell weggelesen, der absolute Spannungsbogen kam jedoch leider nicht ganz bei mir an.
Dennoch empfinde ich die Reihe als empfehlenswert, da sie tatsächlich in vielerlei Hinsicht ausgeschmückt wurde. An manchen Stellen hätte ich mir aber sogar noch mehr Informationen zur Vergangenheit gewünscht, um das Bild abzurunden. Zudem waren auch die Charaktere etwas zu distanziert für mich, sodass es mir meist schwer gefallen ist mit ihnen mitzufühlen oder deren Handlungen nachzuempfinden.

Das Finale schließt sich mit seiner netten und bunten Erzählweise und der Vielfalt, in Bezug auf Charaktere, Orte und Geschichten, sehr gut an die Vorgänger an, konnte mich aber dennoch nicht so(ooooo) überzeugen, sodass es bei wohlverdienten 4 Sternen bleibt.

Kommentieren0
36
Teilen

Rezension zu "Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Onyx" von John Stephens

Spannend, humorvoll, aber auch emotional
Leseherzvor einem Jahr

Im letzten Teil der Trilogie, geht es hoch her und es verspricht nicht nur viel Spannung, sondern auch das eine oder andere Lachen wird entlockt.

Diesmal war es Emma, die den letzten Teil der Chroniken finden sollte. Sie wusste, dass es ins Reich der Toten zu finden sei und niemand konnte mit — auch Gabriel nicht! Kate, die in Gedanken Rafe spürte, konnte ihren Geschwistern von diesen Treffen nichts erzählen und schwieg daher, bis sie eines Tages wieder verschwand. Zwischenzeitlich trafen Michael, Emma, Kate und Gabriel auf den Riesen Willy! Erst dachten sie, ihr letztes Stündlein habe geschlagen, doch Willy wirkt total harmlos und beschützte sie, Michael, Emma und Gabriel. Denn er wusste von der Prophezeiung!
Bei einem gemeinsamen Abendschmaus mit anderen Riesen eskalierte die Situation.

Emma musste durch einen langen Tunnel gehen. Überall hingen Spinnweben und auch Spinnen trieben dort ihr Unwesen. Doch sie musste durch dieses Portal gehen.

Es droht eine Schlacht, die man nicht gewinnen konnte, doch hielten sie zusammen und Gabriel fand Clare und Richard… Die Eltern der drei Geschwister und brachte sie nach Loris, wo sie auf ihre Kinder sehnlichst warteten… Doch schaffen die Kinder es, die drei Bücher zu vereinen und zu zerstören, während das Universum sich Stück für Stück veränderte, wenn sie die Bücher benutzten? Und wird der grässliche Magnus überleben???

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Hai,kann mir kurz jemand sagen, ob das Buch EMERALD ähnlich Chroniken der Unterwelt ist, auch mit einer Liebesgeschichte, oder eher Harry Potter Feeling? Danke
L
Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 8 Jahren
Habs geahnt, vielen Dank, wäre dann doch enttäuscht wurden :-))
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 734 Bibliotheken

auf 153 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks