John T. Lescroart Die Rache / Das Urteil

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rache / Das Urteil“ von John T. Lescroart

Die Rache Einst schwor Louis Baker, an den Männern, die ihn ins Gefängnis brachten, bittere Rache zu nehmen. Nun scheint der Tag gekommen zu sein: Rusty Ingraham verschwindet spurlos. Für Ex-Polizist Dismas Hardy beginnt ein gefährliches Spiel. Das Urteil Jennifer Witt soll ihren Ehemann und ihren Sohn kaltblütig ermordet haben. Dismas Hardy glaubt als einziger an ihre Unschuld. Er setzt alles daran, sie vor dem Todesurteil zu bewahren.

Das Buch nehm ich nun endlich mal in Angriff. Hoffe, es lohnt sich!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Rache / Das Urteil" von John T. Lescroart

    Die Rache / Das Urteil
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. November 2009 um 16:38

    Zwei spannende Romane über den ehemaligen Streifenpolizisten und Anwalt Dismas Hardy und die Auflösung von Verbrechen in San Francisco. "Die Rache" geht über 319 Seiten, "Das Urteil" über 570 Seiten. "Die Rache" ist ein spannender Thriller um den ehemaligen Anwalt Dismas Hardy. Ein Verbrecher schwor bei seiner Verurteilung vor neun Jahren Rache gegenüber Dismas. Nun kommt er aus dem Gefängnis frei. Dismas fühlt sich bedroht und will sich schützen. Als plötzlich Menschen verschwinden und Leichen auftauchen, weiß Dismas bald selber nicht mehr, was er glauben und wem er trauen soll. Ich fand das Buch sehr spannend, immer wieder ergeben sich neue Situationen und Wendungen, mit denen man gar nicht gerechnet hat. Allerdings sind sehr viele Personen an den Geschehen beteiligt, deren Verbindungen erst nach und nach sichtbar werden. Für mich persönlich waren es etwas zu viele Charaktere und Zusammenhänge. Trotz allem: spannend, liest sich gut, zum Teil etwas verworren. Der zweite Roman "Das Urteil" spielt in etwa drei Jahre später. Dismas Hardy arbeitet wieder als Anwalt. Mit einem anderen Anwalt verteidigt er Jennifer Witt, die ihren Ehemann und ihren Sohn kaltblütig ermordet haben soll. Ihr droht die Todesstrafe. Scheinbar ist Dismas der Einzige, der an ihre Unschuld glaubt. Doch die Fakten sprechen gegen sie... Oder? Dieser Roman las sich für mich deutlich flüssiger als "Die Rache". Ich fand auch die Story interessanter und spannender. Die Personen entstehen vor dem inneren Auge, man kann sie sich vorstellen, wie sie sind - bis auf Jennifer, aus der aber auch die Romanfiguren nicht so recht schlau werden. Ein interessanter Charakter, toll beschrieben. Drei Sterne für "Die Rache", vier Sterne für "Das Urteil".

    Mehr