John Verdon Schließe deine Augen

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(20)
(20)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schließe deine Augen“ von John Verdon

Raffiniert – rätselhaft – mitreißend
Am Tag der Hochzeit beginnt das Grauen. Jillian, die junge Braut eines renommierten Psychiaters, wird auf groteske Weise enthauptet in der Gartenlaube aufgefunden. Der mutmaßliche Täter ist wie vom Erdboden verschluckt, der Fall scheint unlösbar. In ihrer Not beauftragt die Mutter des Opfers Dave Gurney, und wieder geht der pensionierte Top-Ermittler auf Verbrecherjagd. Schnell wird klar, dass Jillian nicht das einzige Opfer war – und dass nicht nur Gurneys eigenes Leben in höchster Gefahr ist.

Solider Thriller, für meinen Geschmack aber teilweise zu aus- bzw. abschweifend.

— Somaya

Genialer zweiter Teil der Gurney-Reihe.

— TheSilencer

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Tolle Idee, schlechte Umsetzung! Die Geschichte wirkt auf langen Strecken zu bemüht, Details sprießen an der falschen Stelle ... Schade!

Wortteufel

Das Porzellanmädchen

Anfangs fand ich es sehr gut. Spannend ist es durchgängig, doch irgendwann war mir die Geschichte zu abstrus, das Ende vorhersehbar.

killerprincess

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2486
  • Oberes Level

    Schließe deine Augen

    TheSilencer

    30. January 2017 um 09:38

    Ein bestialischer Mord - die Braut der Hochzeitsfeier wird geköpft - vor mehreren Zeugen. Eine Videokamera hielt so gut wie alles fest.Der Täter ist schnell ausgemacht: der verschwundene mexikanische Gärtner.Die örtliche Polizei legt den Fall schnell als gelöst, aber mit flüchtigen Täter zu den Akten.Nur die schwerreiche Mutter des Opfers, die ihrer Tochter Irrsinn attestiert, glaubt nicht an die lückenlose Indizienkette.Sie bittet den pensionierten Detective Dave Gurney sich die Polizeiakten etwas genauer anzuschauen.Gurney, Ende vierzig, der sich nicht so recht an den Ruhestand gewöhnen kann, willigt ein, unter den argwöhnischen Augen seiner Ehefrau, die ihn lieber als Spargelgärtner sähe.Gurney stößt auf einen Haufen von Zeugen, die alle ziemlich schräg bis komplett irre drauf sind, die ihn aber nicht weiterbringen. Denn eine Frage kann ihm keiner beantworten: wer war das Opfer wirklich?Mit "Schließe Deine Augen" setzt Verdon die Detektiv-Arbeit der Figur Dave Gurney aus "Die Handschrift des Todes" fort. Kein Zweiter-Teil-Rohrkrepierer, sondern eine Fortsetzung auf dem Niveau der ersten Folge.Intelligent und spannend, einschließlich eines die Handlung nicht ausbremsenden Privatlebens, strickt Verdon die Geschichte um Gurney und seine geniale Kombinationsgabe.Ich will mehr davon.

    Mehr
  • Dave Gurney ermittelt wieder...

    Schließe deine Augen

    KrimiundThrillerAutor

    11. July 2015 um 18:58

    Der pensionierte Top Ermittler David Gurney hat sich mittlerweile vom Fall Mellery erholt. Seine Frau Madeleine hofft noch immer, dass sich Gurney endlich auf seine Pensionierung beruft, wenn der nächste Fall um die Ecke kommt - doch das Lösen von Rätseln und Diskrepanzen liegt nun mal in seiner Natur. Gleich auf der 15. Seite des Buchs ruft Ex-Kollege Jack Hardwick vom BCI an und bitte Gurney, mit der Mutter einer am Tag ihrer Hochzeit enthaupteten Braut in Kontakt zu treten, da alle bisherigen Ermittlungsansätze in diesem Fall die Ermittler in eine Sackgasse geführt haben...und wieder beginnt eine großartige Spurensuche, bei der man das Gefühl hat tatsächlich mitten im Geschehen zu sein. Die akribische Sorgfalt und die immense Geduld, die Dave Gurney an den Tag legt, finde ich von John Verdon hervorragend und authentisch beschildert. Man kann sich den pensionierten Detective total vorstellen und angesichts der Tatsache, dass er äußerst bescheiden über seine Leistungen und Erfolge ist, macht ihn für mich nur noch sympathischer. Die Geschichte an sich fand ich sehr interessant, etwas derartiges habe ich in noch keinem Thriller gelesen. Wobei es eher ein Krimi als ein Thriller ist, was mich jedoch nicht stört. Das Buch hat sich ohne stocken und stolpern einfach flüssig und (was vor allem bei Büchern in diesem Genre zählt) schlüssig lesen lassen.  Ich hoffe sehr, dass uns Verdon mit noch vielen Dave Gurney Geschichten bereichert, ich finde alles daran unterhaltsam und sehr gut gelungen. Lesegenuss hoch 10!

    Mehr
  • Ein neuer Fall für David Gurney

    Schließe deine Augen

    Denizez

    08. May 2014 um 17:51

    Ein weiteres Abenteuer von David Gurney, dem vermeindlich besten Detective, der eigentlich in Pension ist. Mittlerweile sind Dave und seine Freundin Madeleine auf das Land gezogen. Zunächst beschäftigt ihn nur die Frage, ob er Dünger für sein Spargelbeet benutzen sollte und welchen, doch durch einen Anruf seines ehemaligen Kollegen Jack Hardwick und einem Gespräch mit einer Frau namens Val Perry geht Dave wieder seinem damaligen Job nach. Val Perry, die Mutter einer enthaupteten Braut, die an ihrem Hochzeitstag ermordet wurde, bittet Gruney um seinen Einsatz, da sie von seiner Genialität gehört hat. Sie sagt ihm, dass er so viel Geld haben könnte, wie er brauchen würde, ihr ginge es nur um die Lösung des Falls. Doch Gurney will eigentlich im Ruhestand bleiben, alleine schon wegen Madeleine, die sich große Sorgen um ihn macht, vor allem, da er damals an einem Fall gearbeitet hatte, der ihn fast sein Leben gekostet hätte. Dave willigt jedoch ein, unter der Voraussetzung, dass er bloß zwei Wochen am Fall arbeiten würde, egal, ob dieser dann abgeschlossen sein würde oder nicht. Madeleine ist nicht gerade begeistert, bewundert ihn zwar für seine Arbeit, doch will mehr mit ihm zusammen sein und macht ihm deswegen ständig Vorwürfe. Der Hochzeitstag wurde von vielen Kameras begleitet, die jeden Winkel des Gartens von Scott Ashton, Schwiegersohn von Val Perry, renommierter Psychiater und Leiter einer Akademie, und Jillian Perry, Tochter von Val. Das einzige, was Gurney am Anfang hat, um den Fall zu starten. Je länger Gruney arbeitet, desto mehr findet er heraus, nützliches, unnützliches. Er stellt Theorien auf, die sich teilweise nicht beweisen lassen. Doch nach und nach entdeckt er Dinge, die sich zu einem Puzzle zusammenfügen lassen. Was er dabei herausfindet, kann man mit keinem anderen Mordfall auch nur annähernd vergleichen. Es hat richtig lange gedauert, bis ich das Buch durchgelesen habe. Und daran ist nicht nur die Schule schuld. Die Story ist zwar gut aufgebaut und ich finde den Gedanken seltsam und auch irgendwie cool, dass die 654 Seiten innerhalb von nur 14 Tagen spielen. Trotzdem war es, vielleicht auch deswegen, teilweise richtig langweilig. Wörter, die ich nachgucken musste, weil die nicht gerade zum normalen Sprachgebrauch gehören, Storyleerlauf, also es passiert nicht viel und nichts spannendes. Das war dann auch noch einmal ein Grund, nicht weiterzulesen. Gut fand ich, dass die handelnden Personen teilweise nur mit Nachnamen genannt wurden, so wusste ich zumindest immer, wer gemeint war. Auch der richtig seltene Wechsel zum Täter war wirklich gut. Man hat dabei gemerkt, dass der Mörder nicht gerade richtig im Kopf ist. Das Ende wurde dann doch wieder spannend. Da passierte eine Wendung, die richtig unerwartet war. Da erinnerte ich mich trotz langen Lesepausen an die ganze Story und folgte dem ganzen Gedankengang von Gurney, als wäre es das selbstverständlichste der Welt. Das Buch ist aus einer Reihe, was ich beim Kauf des Buches zunächst nicht wusste. Wichtig ist es aber nicht gerade. Manchmal wird dann der "Mellery-Fall" erwähnt, da wäre es schon gut, zu wissen, was da passiert, war, aber man kommt auch so gut durch das Buch. Es mag ja sein, dass andere sagen, das Buch wäre richtig genial, ich bleibe aber trotzdem bei meiner Meinung. Es kann auch sein, dass ich zu hohe Ansprüche an das Buch gehabt habe, ich das aber nicht gemerkt habe. Mein Tipp: Kann man lesen, muss man nicht. (;

    Mehr
  • Rezension zu "Schließe deine Augen" von John Verdon

    Schließe deine Augen

    LadyRosely

    24. September 2012 um 15:55

    Endlich ist wieder ein Buch vom SUB ins eigentlich Regal gewandert und mein SUB ist wieder ein wenig kleiner geworden. Obwohl schon wieder zwei neue dazu kommen sind. Was soll man auch machen? Ich sollte einfach nicht mehr in ein Buchladen gehen, solange mein SUB noch so hoch ist. :-D Das Cover des Buches gefällt mir in diesem Fall mal wieder richtig gut. War ja auch irgendwie nicht anderes zu erwarten bei mir. :-D Was mir besonders gut gefällt sind die abgehobenen Rosenstiele. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Auch wenn man nicht drüber fährt, sind diese Stiele hervorgehoben. Des weiteren mag ich diese Kontraste zwischen den Rot, Grün und Braun. Schlussendlich kann ich sagen dass das Cover sehr gut gelungen ist und auch zur Geschichte richtig gut passt, wie ich finde. Der Schreibstil des Autors hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Ich bin richtig schnell in die Geschichte hinein gekommen.Was ich auch sehr gut gefallen hat, waren die unterschiedlichen Kapitellängen. Das fande ich richtig erfrischend und angenehm zu gleich, Der pensionierte Ermittler Gurney war mir von Anfang sehr sympathisch und ich habe sehr gerne mit ihm den Fall gelöst. Neben dem Ermittler war mir seine Frau auch sehr sympathisch. Ich habe mich immer ein wenig gefreut, wenn es um die Beiden ging. :-D Die Geschichte, welche sich zwischen den beiden Buchdeckeln befindet, fand ich sehr gelungen und war wie ich finde sehr spannend und zu keiner Zeit langweilig. Das schöne war auch des es eine Wendung gab. Ich finde diese Wendungen einfach toll. Man denkt die ganze Zeit, das man den Verbrecher kennt und dann kommt doch alles anders. :-D Obwohl dieses Buch fast 700 Seiten war ich doch ein wenig traurig als es vorbei war. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der auf Krimis bzw. Thriller steht.

    Mehr
  • Rezension zu "Schließe deine Augen" von John Verdon

    Schließe deine Augen

    imbilde

    26. August 2012 um 13:59

    Dieser 2. Band kam längst nicht an den 1. Teil heran, schade. Die ersten beiden Drittel waren derart langatmig, dass ich erst abbrechen wollte. Das letzte Drittel hat das Blatt aber noch gewendet.

  • Rezension zu "Schließe deine Augen" von John Verdon

    Schließe deine Augen

    Träumerin

    22. January 2012 um 19:22

    Am eigentlich glücklichsten Tag ihres Lebens wird die junge Braut Jillian umgebracht und enthauptet. Die Polizei ist sofort vor Ort, doch auch nach vier Monaten Ermittlung kann der Mörder nicht gefunden werden. Bis der vom Fall abgezogene Jack Hardwick seinen Freund Gurney überredet am Fall teilzunehmen. Und damit bringt der in Rente gegangene Ermittler Steine ins Rollen, die einen üblen Kreis aufschrecken. Aber letztendlich ist nichts wie es scheint. Mit "Schließe deine Augen" berichtet der Autor John Verdon über einen einzigartigen Ermittler, der die feinen Diskrepanzen zwischen Warheit und Lüge, Realität und Verschleiherung aufspürt. Dave Gurney ist außerdem ein realitätsnaher Mensch, den man sich gut in seinem Umfeld vorstellen kann und dessen Gedanken man nachvollziehen kann. Mir persönlich waren die Ausschweifungen und Theorien die man durch das Buch weg entwirft etwas zu viel des Guten, doch die Ermittlungsphase in der man eigentlich alles für falsch hält, fand ich wiederum sehr passend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks