John Ward Das Schicksal des Kristalls- Band 1: Das Geheimnis des Alchemisten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schicksal des Kristalls- Band 1: Das Geheimnis des Alchemisten“ von John Ward

Auf einem Festival in Florenz treffen sich die beiden Teenager Helen und Jake. Helens Vater ist ein zwielichtiger Kunsthändler, der das mysteriöse, aus dem 16. Jahrhundert stammende Gemäde 'Das Geheimnis des Alchemisten' nach Italien geschmuggelt hat und dort versteckt.§Das wertvolle Bild soll verkauft werden, doch es verschwindet. Helen und Jake werden in gefährliche Abenteuer verwickelt, die sie durch halb Europa führen. Können sie das Gemälde wiederfinden? Und werden sie das Geheimnis des Bildes enträtseln?

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

Fire

Wie sein Vorgänger wirklich großartig!

Schnapsprinzessin

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lieblingsbuch! <3

lovelylifeofanna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Schicksal des Kristalls- Band 1: Das Geheimnis des Alchemisten" von John Ward

    Das Schicksal des Kristalls- Band 1: Das Geheimnis des Alchemisten
    coco_0815

    coco_0815

    01. August 2010 um 11:15

    Jake und Helen begegnen sich in Italien bei einem Literaturfestivals zu Ehren Dantes. Während Helen selbstsicher und lebenserfahren auftritt, ist Jake unsicher und zurückhaltend, da dies sein erster Aufenthalt allein fern der Heimat ist. Das Schicksal schweißt die beiden zusammen, denn Helen gerät plötzlich auf Grund dubioser Geschäfte ihres Vaters in Schwierigkeiten und Jake steht ihr zur Seite. Beide begeben sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Gemälde „Das Geheimnis des Alchemisten“ aus dem 16. Jahrhundert. Verfolgt von dem finsteren Antiquitätenhändler Aurelian Pounce, der sich mit Schwarzer Magie befasst, gesellen sich zur Unterstützung der zwei Teenager bald Dantes Geist und andere Helden der Vergangenheit an deren Seite. Eine aufregende Verfolgungsjagd durch Italien, Großbritannien und Südfrankreich beginnt. Nett geschriebener Abenteuerroman, der letztlich nicht überzeugt (zumindest nicht mich). Der Roman beginnt in unserer realen Welt und vermischt Fantasy-Elemente miteinander, die teilweise aus der Luft gegriffen wirken.

    Mehr