John Williams

(571)

Lovelybooks Bewertung

  • 803 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 23 Leser
  • 138 Rezensionen
(325)
(168)
(59)
(15)
(4)

Lebenslauf von John Williams

John Williams wurde im August 1922 in Clarksville, Texas geboren. Während des zweiten Weltkrieges war er Mitglied beim Army Air Corps. In dieser Zeit arbeitete er auch an seinem ersten Buch, das nach dem Krieg publiziert wurde. Später war er als Dozent an der Universität in Denver tätig. Zudem gründete er die Literaturzeitschrift "Denver Quarterly". Für sein letztes Buch "Augustus" - ein historischer Roman - wurde er mit dem National Book Award ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie ein Gewitter...

    Nichts als die Nacht

    Dajobama

    16. May 2018 um 14:31 Rezension zu "Nichts als die Nacht" von John Williams

    Diese schmale Novelle umfasst gerade mal 148 Seiten und ist das Erstlingswerk des Autors von "Stoner". Wie im Klappentext verraten wird, entstand das Werk nach einem Flugzeugabsturz im Dschungel, wo er wochenlang schwer verletzt festsaß.   Arthur Maxley bezeichnet sich selbst als Träumer und Außenseiter. Mit Sicherheit ist er keine Identifikationsfigur, nicht mal für sich selbst. Von einem Kindheitstrauma schwer gezeichnet, lässt er sich in seinem Leben ziellos treiben, ohne darin zurecht zu kommen. Bereits auf den ersten Blick ...

    Mehr
    • 2
  • Dieser Roman ist eine Perle!

    Butcher's Crossing

    tragalibros

    03. May 2018 um 13:42 Rezension zu "Butcher's Crossing" von John Williams

    Um 1870 kehrt der junge Will Andrews der Universität den Rücken, um nach Westen zu ziehen. Er gelangt in den Ort Butcher’s Crossing, wo er, fasziniert von den Geschichten über riesige Büffelherden, mit einer Gruppe Männer in die Berge zieht, um ebendiese Tiere zu jagen. Auf der entbehrungsreichen Reise lernt der junge Mann viel über sich selbst, geht an seine Grenzen und beginnt die wilde Schönheit dieses Landes zu schätzen. Dieser Roman ist eine Perle! Ich habe bisher noch keinen Roman von John Williams gelesen, aber mir ...

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2018

    In 80 Buchhandlungen um die Welt

    Ginevra

    zu Buchtitel "In 80 Buchhandlungen um die Welt" von Torsten Woywod

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine große literarische Weltreise im Jahr 2018? Dann lasst uns gemeinsam durch 20 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch ...

    Mehr
    • 900
  • Wie das echte Leben - langweilig

    Stoner

    papaverorosso

    25. April 2018 um 20:31 Rezension zu "Stoner" von John Williams

    Wen ich nur frage, jeder erzählt begeistert von diesem Buch. Als Fan von guten Romanen konnte ich nicht anders, als es zu kaufen. Leider muss ich zugeben: Ich bin nicht begeistert. Ich bin auch nicht enttäuscht. Das Buch hinterlässt ein flüchtiges Gefühl der Mittelmäßigigkeit. Es ist leise dahingeplätschert, um schnell wieder zu vergehen. Ich denke, „Stoner“ und ich sind charakterlich inkompatibel. Ich liebe starke Gefühle und besondere Geschichten. Stoner ist portraitiert ein stinknormales Leben eines Menschen, der nicht ...

    Mehr
  • 08/15 Jammerroman

    Nichts als die Nacht

    BWV-57

    26. February 2018 um 18:51 Rezension zu "Nichts als die Nacht" von John Williams

    Ein junger Mann zieht durch diverse Bars und leidet herum. Nein, mehr lässt sich zur Handlung tatsächlich nicht sagen.Die einzelnen Szenen sind genau beobachtet und prägnant beschrieben. Leider passiert eigentlich nichts und der Protagonist nervt einfach nur mit seiner spätpubertären weinerlichen Art.Für mich ein ziemlich typischer amerikanischer (Männer-)Roman des 20. Jahrhunderts, ohne besondere Merkmale, die ihn herausstechen lassen würden. Den Hype um den Autor kann ich zumindest auf Grundlage dieses Buches nicht ...

    Mehr
  • Weit ist die Prärie ...

    Butcher's Crossing

    kornmuhme

    18. February 2018 um 19:11 Rezension zu "Butcher's Crossing" von John Williams

    Am Ende des Buches und damit auch der Reise wünsche ich mir irgendwie, letztere noch einmal ganz frisch und unvoreingenommen angehen zu können ... noch einmal die Weite, die Monotonie, den Staub der endlosen Prärie vor mir zu haben; den Zauber und die Unberührtheit der Bergtäler; die schier endlose Zahl der großen Büffel. Inhalt: Im Jahr 1870 gelangt der naive, träumerische Will Andrews in das völlig verschlafene Nest Butcher's Crossing irgendwo im Nirgendwo der weiten Prärie Amerikas. Er möchte die Natur im Ursprung erleben und ...

    Mehr
    • 2
  • Ein trostloses Leben

    Stoner

    unimatrix_zero

    18. January 2018 um 19:34 Rezension zu "Stoner" von John Williams

    Klappentext:Stoner‹ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine ...

    Mehr
  • Ein Meisterwerk!

    Stoner

    monerl

    16. January 2018 um 16:07 Rezension zu "Stoner" von John Williams

    Eine nicht allzu dicke, dafür umso intensivere und eindringliche Geschichte! Ein so vielseitiger Roman in seiner Thematik, die man erst zum Schluss hin begreift.  Der Protagonist William ist zu Anfang sehr sperrig. Erschien er mir auf eine bestimmte Art und Weise tumb und an sich und seiner Umwelt recht uninteressiert. In weiser Voraussicht wurde er von seinem Vater auf die Universität geschickt, damit er durch ein landwirtschaftliches Studium in die Lage versetzt wird den elterlichen Hof übernehmen zu können und ihn an die ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Muss für Liebhaber klassischer Literatur

    Stoner

    Charlea

    08. January 2018 um 16:38 Rezension zu "Stoner" von John Williams

    Cover / Artwork / Aufbau des Romans Das Cover mag ich richtig gerne, da ich finde, dass der Titel hier richtig gut zur Geltung kommt. Auch die Farbgebung hat mich schnell für sich eingenommen. Der Roman ist mit circa 300 Seiten relativ kurz und da die Schreibe sehr flüssig ist, lässt sich das Buch auch sehr schnell lesen.   Inhalt „Stoner“, so der Titel des Buches, ist der Name des Protagonisten – William Stoner. Er kommt eigentlich aus sehr armen Verhältnissen, seine Eltern beackern einen kargen Boden und wollen ihrem Jungen ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Stoner" von John Williams

    Stoner

    TanyBee

    zu Buchtitel "Stoner" von John Williams

    Wir möchten gerne das Buch "Stoner" von John Williams zusammen lesen, wie in der Runde "SuB-Aufbau mit Niveau - Die literarische Runde 2017 / 2018" geplant.Wir lesen mit eigenen Büchern, es werden keine verlost.Jeder, der mitlesen möchte, ist herzlich willkommen!

    • 100
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.