John le Carré Die Libelle

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(9)
(12)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Libelle“ von John le Carré

Eine Explosion im Diplomatenviertel zerstört die Villa des israelischen Arbeitsattachés und fordert drei Todesopfer. Ein weiterer grausamer Anschlag in einer Reihe europaweiter Attentate, zu denen sich die Terrorgruppe Palästinensische Agonie bekennt. Für den endgültigen Vernichtungsschlag gegen die Terroristen braucht der israelische Meisterspion Schulmann die Hilfe von Charlie, einer jungen englischen Schauspielerin. Als sie einwilligt, einen mit Sprengstoff beladenen Mercedes durch Jugoslawien zu fahren, gibt es für sie kein Zurück mehr. Um zu überleben, wird sie die Rolle ihres Lebens spielen müssen...

Ein Puzzle , das sich vor den Augen des Lesers vervollständigt, spannend, tiefgründig, tolle Figuren, meisterlich !

— Alanda_Vera
Alanda_Vera

Interessanter Plot, glaubhafte Charaktere und eine bewunderswerte Objektivität in diesem schwierigen Thema

— AutorinMonaFrick
AutorinMonaFrick

Stöbern in Krimi & Thriller

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes und anspruchsvolles Buch

    Die Libelle
    AutorinMonaFrick

    AutorinMonaFrick

    15. February 2016 um 13:04

    Ein spannendes Buch mit glaubhaften Charakteren. Man fühlt förmlich mit Charlie und spürt ihre Zerrissenheit in diesem politisch so komplexen Thema über den Konflikt zwischen Israeli und Palästinensern. Der Roman ist großartig geschrieben. Bei aller Komplexität des Themas und der traurigen andauernden Situation im Nahen Osten, ist es Le Carré trotzdem gelungen, Romantik und einen ganz feinen Humor einzubringen. Tolles Buch! Empfehlenswert für alle, die mehr über das Thema erfahren und dabei einen spannenden Roman lesen wollen!

    Mehr
  • Die Libelle. Ein Spionagethriller der feinsten Art.

    Die Libelle
    RomanLukitsch

    RomanLukitsch

    27. March 2013 um 20:01

    Die Libelle 630 Printseiten. Ein Spionagethriller der feinsten Art. Ein gut gesponnenes Netz, dass den Leser beim Begehen erst ab Mitte des Buches die Vorgehensweise der maßgebenden Akteure des israelischen Nachrichtendienstes nahe bringt. Die Libelle möchte nicht Stückweise gelesen werden, sie fordert durchgehend ein „dranbleiben“, nur dann versteht der Leser dieses Genres sich in der Welt dieser fein gesponnenen Netzen zu bewegen. Kurzbeschreibungen können dem Buch nicht gerecht werden, und eine ausführliche Beschreibung würde den Rahmen sprengen. Hier hilft nur – selber Lesen! R.L.

    Mehr