John von Düffel

 3,9 Sterne bei 258 Bewertungen
Autor von Houwelandt, Die Wütenden und die Schuldigen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren, er arbeitet nach Stationen u.a. in Basel, Bonn und Hamburg als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und ist Professor für Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. Neben seiner Arbeit am und für das Theater und viel gelesene Romane geschrieben, darunter den Familienroman Houwelandt. Ausgezeichnet wurde er u. a. mit dem Ernst-Willner-Preis in Klagenfurt, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis des Literaturhauses Hamburg und dem aspekte-Literaturpreis, alle für den Roman "Vom Wasser". John von Düffels Theaterstücke wurden zweimal zu den Mülheimer Theatertagen nominiert und beim Berliner Theatertreffen vorgestellt. Zuletzt wurde er mit dem Nicolas-Born-Preis 2006 ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der brennende See (ISBN: 9783832165901)

Der brennende See

 (9)
Erscheint am 13.08.2021 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.
Cover des Buches Die Wütenden und die Schuldigen (ISBN: 9783832181635)

Die Wütenden und die Schuldigen

 (32)
Neu erschienen am 16.07.2021 als Hardcover bei DuMont Buchverlag.

Alle Bücher von John von Düffel

Cover des Buches Vom Wasser (ISBN: 9783832187965)

Vom Wasser

 (29)
Erschienen am 14.02.2014
Cover des Buches Die Wütenden und die Schuldigen (ISBN: 9783832181635)

Die Wütenden und die Schuldigen

 (32)
Erschienen am 16.07.2021
Cover des Buches Hotel Angst (ISBN: 9783832188092)

Hotel Angst

 (22)
Erschienen am 20.04.2021
Cover des Buches Goethe ruft an (ISBN: 9783423142182)

Goethe ruft an

 (19)
Erschienen am 01.05.2013
Cover des Buches Beste Jahre (ISBN: 9783423139076)

Beste Jahre

 (13)
Erschienen am 01.08.2010
Cover des Buches Ego (ISBN: 9783832187989)

Ego

 (12)
Erschienen am 06.03.2014
Cover des Buches Zeit des Verschwindens (ISBN: 9783423129398)

Zeit des Verschwindens

 (8)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Der brennende See (ISBN: 9783832165901)

Der brennende See

 (9)
Erscheint am 13.08.2021

Neue Rezensionen zu John von Düffel

Cover des Buches Die Wütenden und die Schuldigen (ISBN: 9783832181635)H

Rezension zu "Die Wütenden und die Schuldigen" von John von Düffel

Generationskonflikte und Corona
Hexipexivor einem Tag

Ein sehr schön gebundenes Buch mit Lesebändchen, farblich sehr harmonischen Cover.

Frühjahr 2020: 3 Generationen und Corona - Konflikte sind schon da und weitere vorprogrammiert.. Wie geht die Familie damit um?

Sehr gefühlvoll geschrieben.

Lesenswert

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Wütenden und die Schuldigen (ISBN: 9783832181635)ninchenpinchens avatar

Rezension zu "Die Wütenden und die Schuldigen" von John von Düffel

Viel poetisches Geschwurbel
ninchenpinchenvor 4 Tagen

Wenn ich ganz ehrlich bin, denke ich, diesen Wütenden-und-Schuldigen-Roman hätte ich ohne Gewinn samt Rezi-Verpflichtung nicht zu Ende gelesen. Zwar wird das Thema Corona belletristisch thematisiert, wie ich es mir gewünscht hatte und dagegen ist nichts einzuwenden. Der literarische Blick auf unsinnige Maßnahmen wird hin und wieder geschickt eingeflochten. Umarmt wird sich nur, wenn keiner zuguckt und corona-gläubige alte Frauen mit Maulkorb schnaufen auf der Straße. Zitat S. 282 dazu: „Kathi sah hinüber auf die andere Straßenseite zu einer gebeugten, alten Frau, die sich mit ihrem Gehwagen zentimeterweise voranmühte und immer wieder stehen blieb, um hinter ihrer Maske nach Luft zu schnappen.“

Quarantäne wird auch nicht sonderlich ernst genommen, bleibt hinter privaten Interessen (berechtigt) auf der Strecke.

Aber nun zum Stammbaum und Inhalt. Richard, Ex-Pastor und Großvater stirbt vor sich hin. Seine Tochter Maria hat zwei Kinder: Selma und Jakob. Die Kinder sind von Holger, den Maria nicht mehr wollte und der versucht hat, sich umzubringen. Richard, Maria und Jakob kommen dem Leser durchaus näher, Selma dagegen bleibt blass und Holger sowieso. Dafür kommen Nebenfiguren ins Licht: Kathi, Marias Freundin, und der Rabbi, bei dem Maria die Quarantäne absitzt.

Aber es gibt noch eine überaus gelungene tierische Hauptfigur: Das ist Morpheus, der Kater, der fast der einzige Grund ist, der dies Buch lesenswert macht. Das geht wahrhaft ans Herz und allein Morpheus und seine tierische Vorgängerin hätten einen eigenen Roman verdient. Da sind die Menschen fast Nebensache. Ach ja, der Tierarzt, der ist auch klasse.

Fazit: Es fehlt der rote Faden, der aus dieser Aneinanderreihung von Episoden einen Roman gemacht hätte. Sicher nur für eingefleischte John-von-Düffel-Fans geeignet, wozu ich definitiv nicht gehöre und nie gehören werde. Spannend war’s auch nicht. Zwei Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Wütenden und die Schuldigen (ISBN: 9783832181635)Jana_hat_buechers avatar

Rezension zu "Die Wütenden und die Schuldigen" von John von Düffel

Nicht alles kann man auf Corona schieben 🤪
Jana_hat_buechervor 7 Tagen

Eine Familie, bestehend aus Opa, Mutter, Vater, Tochter und Sohn. Jeder lebt sein Leben. Jeder hat eine andere Wut in sich. Auf sich selbst, das Leben an sich, auf Religion und was sie dem Menschen verspricht, auf die Pandemie und die dazugehörige Quarantäne. Jeder knabbert für sich an seinem Schicksal ohne sich wirklich auf die Hilfe der anderen Familienmitgliedern verlassen zu können. Ist das die Schuld jedes Einzelnen? Dass er/sie sich nicht um die Probleme der anderen kümmert? Dies ist mein erster Roman von John von Düffel und ich fande ihn prinzipiell sehr gut. Am Anfang hat er mich mit der Familiengeschichte sehr gut abgeholt, teilweise aber im Laufe des Buches wieder verloren. Er greift viele Themen auf und man merkt, dass die Corona-Pandemie zwar ein Teil der Geschichte ist, aber nicht deren Kernthema. Was auch ganz gut so ist, da ich eh der Meinung bin, dass aktuell alles Schlechte darauf geschoben wird. Sollte sich jeder mal überlegen, ob es nicht einen Weg gibt das Beste daraus zu machen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Im Rahmen dieser Aktion suchen wir 35 Leser*innen, die Lust haben, John von Düffels neuen Roman »Die Wütenden und die Schuldigen« vorab zu lesen und per Erscheinen am 16.07. zu rezensieren.

Hallo zusammen!

Im Rahmen dieser Aktion suchen wir 35 Leser*innen, die Lust haben, John von Düffels neuen Roman »Die Wütenden und die Schuldigen« vorab zu lesen und per Erscheinen am 16.07. zu rezensieren.
In »Die Wütenden und die Schuldigen« erzählt John von Düffel vom veränderten Leben.

März 2020: Ein protestantischer Pfarrer in der Uckermark, der dem Tod ins Auge blickt. Eine Anästhesistin der Charité, die mit einem Rabbi zusammen in Quarantäne gerät. Ein Kunststudent, der heillos in seine Professorin verliebt ist und in eine Welt der Betäubung abdriftet. Und Selma, die Enkelin, Tochter und Schwester der Genannten, die diese Familie irgendwie zusammenhalten soll – keine leichte Aufgabe in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln, in denen Distanz zur Tugend wird und Nähe zum Problem.

Die vier auseinandergerissenen Familienmitglieder sind weniger durch Ähnlichkeit miteinander verbunden als durch eine gemeinsame Leerstelle: Holger, Pfarrerssohn, Ex-Mann und Vater der Protagonisten befindet sich nach einem Suizidversuch in einer Klinik und ist nunmehr so gut wie unerreichbar. Für jede der Figuren bedeutet er eine Lücke, einen Phantomschmerz der anderen Art. Doch Holger ist nicht der einzige Ab-wesende, der im Leben der Familienmitglieder viel präsenter ist, als sie es wahrhaben wollen. Die Verschwundenen – Lebende wie Tote – und die Wut- und Schuldgeschichten, die zu ihnen führen, kommen immer mehr zum Vorschein in dieser extremen, brennglasartigen Zeit.

Zum Ablauf:
Die Bewerbung ist per Kommentar im entsprechenden Thread möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 30.06. um 23:59 Uhr. Der Versand erfolgt am darauffolgenden Donnerstag (01.07.), sodass zwischen Erhalt und Erscheinen des Romans circa zwei Wochen liegen werden.

Wenn ihr mitlesen möchtet, dann verratet uns doch bitte, was euch an der Lektüre reizt.

Wir drücken die Daumen. Herzliche Grüße aus Köln
Eure DuMonts


139 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks