John von Düffel Houwelandt

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(21)
(27)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Houwelandt“ von John von Düffel

Eine Familiengeschichte von dramatischer Raffinesse. John von Düffel erzählt von drei Generationen der Familie Houwelandt. Großvater Jorge, der Asket und Patriarch, sieht nach einem mit unerbittlichem Stolz gelebten Leben an der Seite seiner Frau Esther seinem achtzigsten Geburtstag entgegen. Den Familiensitz im Norden Deutschlands haben die beiden schon lange mit der spanischen Küste vertauscht, denn das Meer ist Jorges Lebenselixier. Das Elternhaus verwaltet sein Sohn Thomas, der sich als gescheiterte Existenz empfindet und am väterlichen Starrsinn zu zerbrechen droht. Sein einziger Sohn Christian wiederum hat den Großvater kaum je gesehen und möchte allen familiären Verstrickungen und Verlogenheiten am liebsten aus dem Weg gehen. Doch Jorges Ehefrau Esther plant eine große Geburtstagsfeier für ihn, in Deutschland, um die versprengte Familie endlich einmal zusammenzubringen. Je näher das Fest rückt, desto unausweichlicher sieht sich jeder der Houwelandts mit der Vergangenheit konfrontiert – der eigenen und der der Familie.

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tiefsinniger, kluger und abgeklärter Roman, der mit der "Was geht mich das alles an-Haltung" hart ins Gericht geht...

Lyke

Britt-Marie war hier

Nervig - liebenswerte Prota in einer unterhaltsamen Geschichte über Fußball und das Leben.

ConnyKathsBooks

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Familiengeschichte mit fulminanter Sprache

    Houwelandt

    Stephanus

    21. May 2014 um 18:23

    Vom Autor wird die Familiengeschichte der de Houwelandt über drei Generationen beschrieben. Aufhänger ist dabei der bevorstehende 80 Geburtstag des Familienpatriarchen Jorge, der zusammen mit seiner Frau Esther in Spanien lebt. Weiter wird Thomas, der Erstgeborene, beschrieben und sein Sohn Christian. Jorge ist streng und eisern zu sich selbst und führt ein sehr karges, asketisches Leben. Er kann seiner Frau Esther wenig liebe schenken und man erfährt im Lauf des Buches immer mehr, dass Esther damit zutiefst unglücklich ist. Die ganze Familie ist gespalten, was an Jorge liegt, wie sich dann herausstellt, und Thomas gilt Jorge als Versager, da er nicht so ist wie Jorge und kein klares Lebensziel verfolgt. Thomas wandelt sich im Lauf der Handlung und auch Christian, der Jorge kaum kennt, ihm aber sehr ähnlich sieht und im Wesen nie wie er sein will, aber doch ist, erlebt eine Wandlung hin zu seinen Großeltern und einem anderen, eigenen Leben. Der Autor entwirft in dem Buch eine schöne Handlung und Familiensaga. Mich hat er besonders durch seine wundervolle Sprache und seinen Stil überzeugt, der mir das Lesen zu einem wahren Vergnügen werden ließ. Dies findet man leider nur mehr selten im ganzen Literaturmarkt und macht das Buch bereits sehr lesenswert. Dass der Autor für mich kein zweiter Thomas Mann ist, wie vollmundig auf dem Cover des Buches angekündigt hat mich nicht gestört. Ich finde die Handlung zwar nett und gut, aber nicht auf der Ebene von Thomas Mann und seinen Familiensagas. Das Ende des Buches fand ich nicht ganz geglückt, da für mich zu viele Fragen offen bleiben, v.a. zu Christian und Thomas und Beate und Esther übergangen werden. Trotz allem aber sehr lesenswert und unbedingt zu empfehlen.

    Mehr
  • Moderne Familiengeschichte

    Houwelandt

    UteSeiberth

    15. December 2013 um 22:23

    John von Düffel stellt die gutsituierte Familie der de Houwelandts vor.Der strenge Patriach Jorge,der jetzt mit seiner Ehefrau in Spanien lebt,wird 80 Jahre alt und es soll endlich mal wieder ein Fest für die ganze Familie werden.So stellt es sich jedenfalls die Ehefrau Esther vor und sie reist nach Deutschland um das Fest zu arrangieren.Doch in dieser Familie gibt es viele Klippen, die den gewünschten Familienfrieden stören und gestört haben.Van Düffel lässt die einzelnen Personen aus  ihrer Sicht erzählen und erst kurz vor Schluß erkennt der Enkel Christian wie wenig er doch die Großeltern,vor allem den Großvater gekannt hat.Die Familiemitglieder triften weiterhin auseinander,wie es heutzutage oft zu beobachten ist und das Geburtstagsfest findet nicht statt,weil der Patriach inzwischen verstorben ist. Eune gut beobachtete moderne Familiengeschichte!

    Mehr
  • Rezension zu "Houwelandt" von John von Düffel

    Houwelandt

    verena scott

    10. November 2009 um 13:50

    eine sehr ergreifende geschichte, die mich zu tränen gerührt hat...

  • Rezension zu "Houwelandt" von John von Düffel

    Houwelandt

    atlas

    11. January 2008 um 10:08

    Ich finde, das Buch hat seine Längen, denn die Figuren sind nicht so spannend. Die Sprache Düffels ist gut, aber eben nur gut.

  • Rezension zu "Houwelandt" von John von Düffel

    Houwelandt

    Lumina156

    06. August 2007 um 22:44

    Eine Familiensgeschichte, die auf sehr interessante, direkte, einfühlsame, sprachlich gewandte Weise beschreibt, wie sich Konflikte über Generationen hindurch manifestieren können. Sehr zu empfehlen !!!

  • Rezension zu "Houwelandt" von John von Düffel

    Houwelandt

    OlliF

    14. April 2007 um 14:56

    Drei Generationen; und obgleich sie es nicht wahrhaben wollen, sind sie alle von der gemeinsamen Familiengeschichte geprägt und können ihr nicht entfliehen. Sie wollen nichts voneinander hören, haben sich einen eigenen Lebensentwurf zurechtgelegt und verstehen doch nach und nach immer mehr, was den jeweils anderen zu seinem Verhalten und dieser unverständlichen Art treibt. Im Grunde kann man sich als Leser mit keinem der drei Houwelandt-Männer identifizieren. Sie sind alle auf ihre völlig unterschiedliche Art unsympathisch. Und doch trägt jeder etwas in sich, das man nachvollziehen kann. Erfahrungen aus der Kindheit und das Vorhaben, dies und jenes "anders" zu machen als die Eltern / der Vater. Von Düffel schafft es irgendwie dann doch, dass man jeden einzelnen und sein Verhalten verstehen oder zumindest nachvollziehen kann. Und dass sie am Ende gar, fast wie in einem Happy-End, auch einander verstehen lernen.

    Mehr
  • Rezension zu "Houwelandt" von John von Düffel

    Houwelandt

    abschaffel

    28. January 2007 um 23:52

    Eine parabelhafte Familiengeschichte von fast biblischer Wucht. Die Perspektivenwahl, alle Protagonisten abwechselnd erzählen zu lassen, ist durch die jeweiligen Bestrebungen verknüpft, den Familienkontakt zu fliehen, die heile Familie zu suchen, um am Ende staunend vor den Ähnlichkeiten innerer Traditionen und Wiederholungen zu kapitulieren. "Vom Wasser" war noch eine klassisch aufgebaute Familiensaga, die - wie Bertoluccis Meisterwerk "1900" - konzentriert auf den Flußinselkosmos einer Papierfabrik eine historische Chronologie abspulte, zuweilen etwas überbordend mit Wassermetaphern geflutet. "Houwelandt" hingegen ist artistisch ausbalanciert in Sprache und Aufbau, Assoziationen zu Wellershoff "Der Liebeswunsch" werden wach. Düffel präsentiert dem Leser eine zeitgenössische Psychologie familiärer Zerwürfnisse, die paradigmatisch die großväterliche Welt der Unterdrückung mit den gescheiterten Erziehungsidealen der 68er und der kritiklosen Auftstiegsmentalität der Yuppie-Generation vernetzt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks