John von Düffel Vom Wasser

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(14)
(9)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom Wasser“ von John von Düffel

Ein schillernder Strom der Träume und Gedanken Die Geschichte einer Papierfabrikantendynastie, erzählt von einem, der wie magisch angezogen immer wieder zum Wasser zurückkehrt. Vor unseren Augen lässt dieser Mann die Porträts seiner Ahnengalerie auferstehen. Er erinnert sich an die sommerlichen Szenen seiner Kindheit und stellt sich vor, wie es gewesen sein könnte: damals, als im letzten Jahrhundert der Ururgroßvater auf seinem Landgut zwischen den Flüssen Orpe und Diemel entdeckte, wie sich Wasser in Papier und Papier sich in Geld verwandeln lässt; damals, als der Sohn des Firmengründers die Fabrik mit seinem nüchternen Zahlenverstand durch den ersten Krieg rechnete und rettete; damals, als die traditionsreiche Geschichte der erstgeborenen Fabrikherren mit dem nächsten Krieg und einem den Musen zugewandten Direktor zu Ende zu gehen drohte. Damals, als seine Frau die vorläufige Rettung brachte.

Tolle Familiengeschichte, die durch ihre poetische und beschreibende Sprache überzeugt!

— Nicname
Nicname

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vom Wasser" von John von Düffel

    Vom Wasser
    hebersch

    hebersch

    13. February 2011 um 16:02

    Ohne einen Namen zu nennen, wird im Rückblick die Familien- und Firmengeschichte einer Papiermühle erzählt. Gegründet vom Ururgrossvater (der im Flüsschen ertrinkt, über den Urgroßvater (der Zahlenmensch), den Grossvater (der Zornige) und die Grossmutter wird nebenbei ein Stück deutscher Geschichte erzählt. Aber vor allem das Wasser mit allen Eigenschaften, dem Aussehen und der Bedeutung wird Beobachtung und Beachtung geschenkt. Lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Wasser" von John von Düffel

    Vom Wasser
    PaulTemple

    PaulTemple

    10. February 2010 um 17:03

    Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Buch! Dem Leser erwartet eine wundervoll poetisch erzählte Familiensaga, die rundum von dem Element Wasser begleitet wird. Von Düffel versteht es meisterhaft, das Wasser in all seinen Facetten zu beschreiben. Und so sehr auch das Wasser auf unterschiedliche Weise fliesst, so wechselhaft und voller "Strömungen" verläuft die Geschichte der Papierfrabrikantenfamilie. Der Vergleich mit dem jungen "Buddenbrookschen" Thomas Mann scheint mir nicht unangebracht.

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Wasser" von John von Düffel

    Vom Wasser
    damentennis

    damentennis

    14. February 2009 um 23:11

    ich kaufe bücher auch gerne nach dem cover. das ist im grunde schon ein recht sicheres kriterium, nicht wasserdicht, aber besser als z.b. empfehlungen von elke heidenreich oder fredi bobic. das cover dieses buches ist wunderschön! fische, schöne schillernde fische überall, forellen. da musste ich das buch doch kaufen! ich kaufe bücher auch gerne nach dem titel. auch dieses kriterium ist recht passabel. dieses buch heißt vom wasser - da musste ich das buch doch kaufen! gelesen habe ich es auch, das hätte aber nicht sein müssen. ich glaube, dass sich hier tatsächlich jemand in die köchin verliebt, die forellen zubereitet, wenn mich meine erinnerung nicht täuscht. ansonsten geht es um ein papierwerk und eine familiensaga. irgendwie sterben da menschen und im fluss soll ein böser geist leben, etc., das kennt man ja. im regal macht sich das buch aber prima. auch da helfen cover und titel weit mehr als die empfehlungen der fachpresse.

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Wasser" von John von Düffel

    Vom Wasser
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2008 um 19:15

    Mit kaum glaublicher Sprachgewalt kommt diese Geschichte daher, die eigentlich ein Familienroman über 3 Generationen hinweg ist, die aber eng mit dem Element Wasser verbunden ist. Zwischen 2 Flüsschen ist das elterliche Haus nebst Fabik eingeschlossen, die Flüsschen haben symbolische Bedeutung und Eigenschaften. Beeindruckend ist die Angelszene, es ist Gewitterstimmung über der Flusslandschaft, die Forellen beißen wie besinnungslos, der Protagonist kann sich vor Fischen kaum noch retten, aber er ist wie im Trance...

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Wasser" von John von Düffel

    Vom Wasser
    Gruenente

    Gruenente

    05. February 2008 um 11:50

    Ein recht poetisches Buch über eine Familie, die in mehreren Generationen eine Papierfabrik aufbaut, betreibt und verliert. Umrahmt wir diese Familiengeschichte von kurzen Abschnitten aus dem Leben des Erzählers (Sproß dieser Familie) die immer vom Umgang mit Wasser handeln. Beim Angeln , Rudern oder Schwimmen. Da ich früher selbst sehr intensiv geschwommen bin habe ich mich vor allen in diesen (für andere vielleicht zu langen) Schilderungen wieder gefunden. Für mich war das Buch eine Bereicherung.

    Mehr