Joja Schott

 4.2 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Gabbro, Die Lilienthal Odyssee und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joja Schott

Gabbro

Gabbro

 (3)
Erschienen am 01.12.2013
Klimawandel in Kolburg

Klimawandel in Kolburg

 (1)
Erschienen am 27.11.2014
Die Lilienthal Odyssee

Die Lilienthal Odyssee

 (1)
Erschienen am 22.05.2015
Lebenswandel in Kolburg

Lebenswandel in Kolburg

 (1)
Erschienen am 15.12.2010

Neue Rezensionen zu Joja Schott

Neu
Jojas avatar

Rezension zu "Gabbro" von Joja Schott

Weder Lang noch Weilig
Jojavor 4 Jahren

Kein Lesestoff für jedermann. Wer in jeder Zeile einen Punkt und ein blutrünstiges Ungeheuer a la Stephen King erwartet, sollte sich hier nicht hineinlesen wollen. Neben den Themen aus Umwelt und Gesellschaft versucht der Protagonist sich selbst zu finden, da er seinem Leben in der Wohlstandsgesellschaft Deutschlands den Rücken gekehrt hat.

Kommentieren0
1
Teilen
Holdens avatar

Rezension zu "Gabbro" von Joja Schott

Laaangweilig!
Holdenvor 4 Jahren

Jochen Elbers (genannt Joel) ist ein Weltreisender, der wirklich ohne Ende über sich selbst nachdenkt und irgendwann auf den mikronesischen Inseln gelandet ist. Dort macht er sich die Sache der Sandeleur, einem Eingeborenenstamm, zueigen, aber spannender wirds dann auch nicht. Er grübelt nur über sich selbst nach, bleibt aber wie alle anderen Personen total uninteressant, gedanklich springt alles von Höckschen auf Stöckschen, und irgendwie will das Buch (das voller Zeichensetzungsfehler ist) kein Ende nehmen. Ich hab mich am Ende echt durchgequält. Sorry, nichts für mich.

Kommentieren0
19
Teilen
Mrs. Dalloways avatar

Rezension zu "Gabbro" von Joja Schott

Gabbro
Mrs. Dallowayvor 4 Jahren

Inhalt:
Der Protagonist ist Jochen Elbers, der aus Deutschland flieht und auf der Insel Toupeka landet. Sie gehört zu Mikronesien. Alles könnte perfekt sein, doch er gerät in einen Zwiespalt: zwischen den Ureinwohnern, den Saudeleur, und den wirtschaftlichen Interessen und Machenschaften einer Firma.
Es geht viel um Umwelt und deren Verschmutzung. Die umliegenden Gewässer drohen, die Insel zu vergiften.

Meine Meinung:
Never judge a book by its cover - ich weiß, ich weiß. Aber hier muss ich jetzt doch tun. Zuerst möchte ich loben, dass es sich um ein Hardcover handelt, die gibt es leider nicht allzu oft. Das Cover an sich gefällt mir auch sehr gut. Es ist zwar dunkel, doch man erkennt das Meer, die Insel und den Mond. Es ist ein stilles Cover, was recht gut zum Inhalt des Buches passt.

Das Papier ist reinweiß und der Zeilenabstand anständig groß, So kann man wunderbar lesen. Daran sollten sich andere Bücher mal ein Beispiel nehmen.
Der Inhalt alles konnte mich nicht zu 100 Prozent überzeugen. Irgendwann hat es mich nicht mehr gefesselt. Daran hatte auch die etwas umständliche Sprache/Schreibe seinen Anteil. Für 4 von 5 Punkten reicht es aber allemal.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Jojas avatar

Joja Schott legt mit diesem mythologischen Roman eine spannend erzählte Abhandlung der historischen Gegebenheiten in der Geschichte Lilienthals vor.

Anhand von zusammenhängenden Episoden streift der Hauptdarsteller durch Zeitreisen die wesentlichen Epochen dieses Ortes und erlebt hautnah vorstellbare Abenteuer, die sich so in den vorgegebenen Zeiten zugetragen haben könnten.

Für ihn bedeutet diese Erfahrung eine Auseinandersetzung mit sich selbst und einer ihm völlig neuen Umgebung, in die er hineinzuwachsen versucht.

le_petit_renards avatar
Letzter Beitrag von  le_petit_renardvor 3 Jahren
Meins noch nicht :(
Zur Leserunde
Jojas avatar
Hallo. Ich habe jetzt meine beiden Debutromane: Klimawandel in Kolburg und Lebenswandel in Kolburg in Eigenregie als Ebook angeboten. Es handelt sich hier um zwei eigenständige Romane, die sich mit einer Gesellschaft auseinandersetzen, welche in zwei gegensätzliche Philosophien auseinanderbrechen, um zu sehen, was passiert, wenn es keine Opposition im Lande mehr gibt. 
Vom Lebenswandel habe ich noch einige Restexemplare, die ich gerne zur Diskussion stellen würde.
Zur Leserunde
Jojas avatar
Gabbro ist ein spannender Roman über einen Protagonisten, der zunächst einmal auf der Suche nach einem neuen Lebensmittelpunkt ist. Er gerät auf der Insel Toupeka im Pazifik zwischen die kulturellen Fronten der Urbevölkerung und der westlichen Industriegesellschaft. Die in Ich Form geschriebene Erzählung spielt vor dem Hintergrund der Verschmutzung der Weltmeere. Eine Rezension dazu gibt es auf www.krimi-tick.de
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks