Jojo Moyes

 4,3 Sterne bei 23.398 Bewertungen
Autorin von Ein ganzes halbes Jahr, Ein ganz neues Leben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jojo Moyes (©Claudia Janke)

Lebenslauf

Jojo Moyes schreibt über große Gefühle und rührt ihre Leser zu Tränen: Der britischen Schriftstellerin und Journalistin gelang der große Durchbruch mit ihrem Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ (Originaltitel: „Me Before You“), der im Jahr 2012 erschien. Im Jahr 2016 begeisterte die Verfilmung mit Emilia Clarke und Sam Claflin in den Hauptrollen das Kinopublikum. Die bittersüße Romanze handelt von einem wohlhabenden jungen Mann, der nach einem Unfall als Tetraplegiker an den Rollstuhl gefesselt ist, und seiner lebenslustigen Pflegerin Louisa aus ärmlichen Verhältnissen. In Deutschland stand dieser in 43 Sprachen übersetzte Roman 41 Wochen lang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. In ihrer Heimat war die 1969 in London als Pauline Sara Jo Moyes geborene Jojo Moyes zu diesem Zeitpunkt als Kolumnistin für Tageszeitungen und als Autorin von Romanzen bekannt. Sie hat drei erwachsene Kinder und lebt in London. Als Inspiration für Ihre Werke nennt sie die große britische Schriftstellerin Jane Austen, deren feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen sie bewundert.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Haus der Wiederkehr (ISBN: 9783499267932)

Das Haus der Wiederkehr

 (3)
Neu erschienen am 01.03.2024 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.
Cover des Buches Das Haus der Wiederkehr (ISBN: 9783839820810)

Das Haus der Wiederkehr

 (2)
Neu erschienen am 01.03.2024 als Hörbuch bei Argon.
Cover des Buches Ein Bild von dir (ISBN: 9783499267345)

Ein Bild von dir

 (825)
Erscheint am 14.05.2024 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Sophie & Edouard".

Alle Bücher von Jojo Moyes

Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499012426)

Ein ganzes halbes Jahr

 (11.827)
Erschienen am 18.04.2023
Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499014369)

Weit weg und ganz nah

 (1.889)
Erscheint am 18.06.2024
Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499012860)

Ein ganz neues Leben

 (1.914)
Erschienen am 17.10.2023
Cover des Buches Eine Handvoll Worte (ISBN: 9783499012433)

Eine Handvoll Worte

 (1.822)
Erschienen am 16.05.2023
Cover des Buches Ein Bild von dir (ISBN: 9783499267345)

Ein Bild von dir

 (825)
Erscheint am 14.05.2024
Cover des Buches Mein Herz in zwei Welten (ISBN: 9783499012877)

Mein Herz in zwei Welten

 (648)
Erschienen am 14.11.2023
Cover des Buches Über uns der Himmel, unter uns das Meer (ISBN: 9783499267338)

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

 (672)
Erschienen am 26.02.2016
Cover des Buches Die Tage in Paris (ISBN: 9783499267901)

Die Tage in Paris

 (625)
Erschienen am 23.01.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jojo Moyes

Cover des Buches Das Haus der Wiederkehr (ISBN: 9783839820810)
schreibzaubers avatar

Rezension zu "Das Haus der Wiederkehr" von Jojo Moyes

Das Haus am Meer
schreibzaubervor 15 Stunden

>> Inhalt

Lottie und Celia wachsen in den 1950er Jahren in einem Haus am Meer auf wie Schwestern. Bis die eine ihren Verlobten mit nach Hause bringt, in den sich die andere ebenfalls verliebt. 50 Jahre später wird das Anwesen der benachbarten Künstlergruppe saniert und die Familiengeschichte kommt stückweise ans Licht.


>> Hörbuch

Luise Helms Stimme passt wieder ganz hervorragend zu dem melancholischen Schreibstil von Jojo Moyes. Die tragende Stimme zieht die Hörenden regelrecht mit sich, hinein in die Irrungen und Wirrungen der Liebenden. 


>> Kritik

Die bunte Künstlertruppe von nebenan findet leider nur kurz Erwähnung und spielt keine tragende Rolle in der Geschichte. Nur das Haus steht im Mittelpunkt und ist dann aber auch wieder eher nebensächlich. Die Geschichten der Schwestern und vor allem Guys kommen ebenfalls ein klein wenig zu kurz. So bleibt offen, ob Celia je hinter die Wahrheit gekommen ist und wie ihr Leben weiter verlaufen ist und auch Lotties Geschichte wird nur indirekt über ihre Tochter weitergeführt. 


>> Fazit

Ein kurzweiliges Hörvergnügen, das vor allem durch die Stimme der Sprecherin einen gefühlvollen Ton bekommt.

Cover des Buches Das Haus der Wiederkehr (ISBN: 9783499267932)
DaveSp91s avatar

Rezension zu "Das Haus der Wiederkehr" von Jojo Moyes

Eine mitreissende Geschichte über Liebe
DaveSp91vor 2 Tagen

Klappentext: 

Lottie und Celia sind in dem Küstenstädtchen Merham wie Schwestern aufgewachsen. Während Celia gegen die Enge der Kleinstadt aufbegehrt, liebt Lottie den idyllischen Ort und vor allem das Meer. Besonders fasziniert sie ein prächtiges Art-déco-Haus direkt am Strand, in dem eine bunte Gruppe von Künstlern lebt.

Gemeinsam tauchen die beiden ein in eine aufregende, unkonventionelle Welt. Bis Celia eines Tages ihren Verlobten Guy mit nach Hause bringt – und vom ersten Augenblick an weiß Lottie, dass er ihre große Liebe ist … 

Ein halbes Jahrhundert später erwacht das Haus am Strand wieder zum Leben - und mit ihm seine Geheimnisse. Den damaligen und heutigen Bewohnern stellt sich die Frage: Kann man die Vergangenheit je hinter sich lassen?


"Das Haus der Wiederkehr" ist ein fesselnder und mitreissender Roman, der die Leser*innen auf eine emotionale Reise durch Vergangenheit und Gegenwart mit nimmt. Die Autorin Jojo Moyes entfaltet eine wieder einmal eine bewegende Geschichte über Verlust, Liebe und die Kraft der Erinnerung.


Die Protagonisten sind authentisch und gut ausgearbeitet, mit individuellen Hintergrundgeschichten und tiefer emotionaler Tiefe. 

Die Atmosphäre des Buches ist eindringlich und melancholisch, wodurch die Leser*innen in die Welt der Charaktere eintauchen und ihre Gefühle hautnah miterleben dürfen. Die Beschreibungen der Handlungsorte sind lebendig und detailliert, was dazu beiträgt, dass die Handlung lebendig wird.


Insgesamt ist "Das Haus der Wiederkehr" ein berührender Roman, der die Leser*innen mit seiner emotionalen Tiefe und seiner mitreißenden Handlung begeistern wird. Jojo Moyes beweist wieder einmal mehr ihr Talent, komplexe menschliche Beziehungen und die Nuancen des Lebens auf eindrucksvolle Weise darzustellen.

Cover des Buches Das Haus der Wiederkehr (ISBN: 9783839820810)
S

Rezension zu "Das Haus der Wiederkehr" von Jojo Moyes

Eine Wiederkehr
Sternenstaeubchenvor 4 Tagen

Jojo Moyes‘ „Haus der Wiederkehr“ ist auch für mich eine Art Wiederkehr, denn aus irgendwelchen Gründen erinnert es mich an mein erstes Moyes-Hörbuch. Warum ist mir nicht so ganz klar, da die Geschichten sich doch unterscheiden: Diese Geschichte handelt von zwei Freundinnen, die zwar recht unterschiedlich sind, aber wie Schwestern in einem kleinen Städtchen an der Küste, leben. Eine von ihnen, Lottie, wächst bei Celias Familie auf und liebt den kleinen Ort und das Leben dort. Celia dagegen würde nichts lieber als aus der kleinstädtischen Enge ausbrechen – und in den 1950er Jahren kann man hier in der Tat noch von Enge sprechen. Als eines Tages eine Künstlerkolonie in Lotties geliebtes Haus am Strand zieht, entfaltet dieses nonkonforme Leben schon bald einen Sog für die „Schwestern“ und alles könnte mit „und sie lebten glücklich bis …“ enden. Doch dann bringt Celia ihren Verlobten mit, bei dem Lottie sofort weiß, dass er für sie Mr. Right ist, nein wäre … Als Jahrzehnte später eine Innenarchitektin in das Haus zieht, um sich zu sortieren, beginnt sie in dessen Vergangenheit zu wühlen und stößt auf die beiden „Schwestern“.

 

Natürlich sind Moyes‘ Bücher nicht gerade literaturnobelpreisverdächtig, dazu wirkt zu vieles an ihnen ein wenig reißbrettartig. Das gilt hier vor allem für den ersten Teil der Geschichte, in dem es um die beiden „Schwestern“ geht: die eine aus gutem Hause, die andere das „arme Kind“, das von eben jener Familie aufgenommen wird; die Tochter aus gutem Hause rebellierend, das „arme Kind“ dankbar und seine neue Umgebung wertschätzend – dann noch die Geschichte zweier Frauen, die sich in den gleichen Mann verlieben. So weit, so vorhersehbar – doch mit dem Einzug Daisys in das Haus, das vor ca. einem halben Jahrhundert eine so große Rolle im Leben Celias und Lotties spielte, gelingt Moyes‘ der entscheidende Kniff. Denn zwar wäre auch Daisys Leben bzw. ihr Schicksal Story genug, doch aus der Retrospektive nimmt sie eine neue Sichtweise mit hinein. Hier wird einem bewusst, wie fremdbestimmt das Leben vor nicht allzu langer Zeit noch für viele Menschen war, man bemerkt vielleicht auch an sich selbst, dass manche Häuser (wie eben das Haus am Strand) wirklich eine bestimmte Wirkung auf die dort lebenden Menschen entfalten können, wie man selbst mit (erzwungenen) Neuanfängen umginge, wie man selbst reagiert hätte, wenn einem Mr. Right von der Freundin/Schwester vorgestellt wird – als „unantastbar“, weil zu ihr gehörig; es geht um die Kämpfe, die man dabei mit sich austrägt – vor allem auf der Leinwand des kleinstädtischen Lebens, wo ohnehin jeder jeden „belauert“ … also durchaus nicht Friede, Freude, Eierkuchen. Der Beginn der Geschichte ist (nennen wir es mal) verhalten, um nicht zu sagen, es braucht eine Weile, bis sie einen Sog entwickelt. Dann allerdings wollte ich dringend wissen, wie es weitergeht. Offenbar wurde das Buch schon vor Jahren veröffentlicht und nun neu übersetzt – ohne den „Ursprungstext“ zu kennen, weiß ich nicht, ob das nötig war, aber wie es jetzt erzählt ist, wirkt es rund. All das wird einem von Luise Helm einmal mehr mit angenehmer Stimme und wohlakzentuiertem Vortrag vorgelesen. Ein echter Hörgenuss für alle, die sich für Lebensgeschichten interessieren.

Gespräche aus der Community

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

Zum Thema
99 Beiträge
Daniliesings avatar
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 4 Jahren

Hallo,

ich habe tatsächlich ganz viel verschenkt oder einfach raus an die Straße gestellt. Mittlerweile haben sich aber irgendwie auch schon wieder einige angesammelt. Eine neue Runde ist wohl in Kürze nötig.

Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback!



Liebe Leser,

hier jetzt auch die Leserunde zu After You, dem Nachfolgeroman von Me Before You.

Wer mit dem Vorgänger schon fertig ist, darf sich hier über den zweiten Teil austauschen.

Noch mal zum Inhalt:

Lou Clark has lots of questions.
Like how it is she's ended up working in an airport bar.
Whether her family can ever forgive her.
And will she ever get over the love of her life.
What she knows for certain is that something has to change.
Then it does.
But does the stranger on her doorstep hold the answers Lou is searching for?
Close the door and life continues: simple, ordered, safe.
Open it and she risks everything.
But Lou once made a promise to live. And if she's going to keep it, she has to invite them in . . .


Viel Spaß beim Lesen und beim Austausch!

Liebe Grüße aus London,

Svenja
140 Beiträge
JosBuecherblogs avatar
Letzter Beitrag von  JosBuecherblogvor 7 Jahren
Hallo ihr Lieben :) Anlässlich des Filmstarts von "Ein ganzes halbes Jahr" verlosen wir auf unserem Blog:
1 Fan-Paket mit der Filmausgabe des Romans (SIGNIERT von Jojo Moyes), einer Packung "Me befor you"-Taschentüchern, Milka Herzen, Gummibärchen und Heiße-Liebe-Tee
und 
1 Original-Fanplakat mit den Unterschriften von Jojo Moyes und Thea Sharrock (die Regisseurin)
Um teilzunehmen, folgt bitte dem Link und hinterlasst uns unter unserem BLOGPOST ein Kommentar, in dem ihr uns verratet, ob ihr euch schon auf den Film freut und wenn ja, warum:

http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/2016/06/gewinnspiel-zum-kinostart-von-ein.html


Wer nur AUF UNSEREM BLOG UND HIER kommentiert, bekommt ein Zusatzlos und kommt somit zwei Mal in den Lostopf :) 

Ich wünsche euch ganz viel Glück :)
35 BeiträgeVerlosung beendet
Julia_208s avatar
Letzter Beitrag von  Julia_208vor 8 Jahren
Hallo Ich habe mir schon sehr oft überlegt das Buch zu kaufen, jedoch habe ich es nie wirklich umgesetzt, bis ich nicht mehr daran gedacht habe. Als ich den Trailer zum Film sah, wusste ich sofort, dass ich es mir kaufen muss. Das Buch erspricht eine sehr tiefgründige Geschichte & viele Emotionen. Ich würde es sehr gerne gewinnen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks