Neuer Beitrag

PenguinRandomHouseUK

vor 1 Jahr



Liebe Leser,

hier jetzt auch die Leserunde zu After You, dem Nachfolgeroman von Me Before You.

Wer mit dem Vorgänger schon fertig ist, darf sich hier über den zweiten Teil austauschen.

Noch mal zum Inhalt:

Lou Clark has lots of questions.
Like how it is she's ended up working in an airport bar.
Whether her family can ever forgive her.
And will she ever get over the love of her life.
What she knows for certain is that something has to change.
Then it does.
But does the stranger on her doorstep hold the answers Lou is searching for?
Close the door and life continues: simple, ordered, safe.
Open it and she risks everything.
But Lou once made a promise to live. And if she's going to keep it, she has to invite them in . . .


Viel Spaß beim Lesen und beim Austausch!

Liebe Grüße aus London,

Svenja

Autor: Jojo Moyes
Buch: After You

Larischen

vor 1 Jahr

Ich bin gespannt wie es mit Lou weiter geht :). Vielleicht kann ich ja schon am Wochenende mit dem Lesen anfangen...

Isaopera

vor 1 Jahr

Was sind eure Erwartungen?

Das ist tatsächlich eine schwierige Frage! Also...in Gedenken an Will wünsche ich mir, dass Lou sich verwirklicht und etwas aus ihrem (beruflichen) Leben macht.
Außerdem wünsche ich mir natürlich Glück und Unabhängigkeit für sie. Und ich habe auch etwas von einer neuen Liebesgeschichte läuten hören. Am liebsten eine ganz sanfte und schlichte Geschichte, die sich so in ihr Leben schleicht und ihr Kraft gibt, ohne sie zu überfordern.

Beiträge danach
131 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Pages 68 - 138
Beitrag einblenden

Hallo :)
Mir tut es wirklich schrecklich leid, dass von mir gar nichts mehr kam, da ich leider gar keine Lust mehr aufs Lesen hatte. Das ist jetzt aber zum Glück vorbei und ich habe den zweiten Leseabschnitt jetzt fertig.

Ich verstehe Lousia gut, dass sie immer noch und überall an Will denken muss und ihn überall versucht mit einzubringen, allerdings wird sie ihn so nie loslassen können. Ich finde es gut, dass Lou Lily aufgenommen hat, als sie betrunken war und sich auch sehr um sie gekümmert hat. Allerdings finde ich, dass Lily am Morgen danach ruhig ein bisschen netter und dankbarer hätte sein können, da es ja nicht Louisas Pflicht war sie aufzunehmen. Lilys Mutter hat mich zum Teil sehr genervt, da sie einfach kein Verständnis für ihre Tochter hat und sich nur um ihre neue heile Familie sorgt. Danach fand ich es wirklich schön zu sehen, dass sich Louisa und Lily besser verstehen und auch lernen miteinander umzugehen. Ich war sehr gespannt darauf, wie Mr Traynor auf seine Enkeltochter reagieren würde und umso mehr habe ich mich auch gefreut, dass er sie gleich so herzlich begrüßt hat und sie direkt so herzlich aufgenommen hat. Diese erste Begegnung der Beiden fand ich wirklich sehr berührend. Mr Traynors neue Frau finde ich eher unsympathisch, aber vielleicht ist das auch nur mein erster Eindruck. Ich fand Lilys Reaktion, als sie nicht gleich bei Mr Traynor bleiben konnte, da er und seine Frau selbst erstmal ein Kind erwarten, etwas übertrieben. Aber vielleicht hat sie so reagiert, weil sie sich zuerst gefreut hat, akzeptiert zu werden, dann allerdings nicht bleiben durfte, was allerdings nachvollziehbar ist, sie aber vielleicht enttäuscht hat.
Dass Lily das zweite Mal betrunken war, fand ich schockierend, da sie noch recht jung ist und ihre Probleme und Sorgen so auch nicht lösen kann. Allerdings fand ich es gut, dass Lou ihr geholfen hat.

Es tut mir wirklich leid, dass es so lange gedauert hat, aber mein Computer hat immer meinen Text gelöscht und so musste ich immer wieder von vorn anfangen und da hatte ich dann auch keine Lust mehr. Aber ich werde jetzt wieder mehr und schneller lesen :)

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Pages 139 - 199

Ich fand den Abschnitt eigentlich ganz gut nur wie ich finde hat er sich etwas gezogen. Ich finde es gut, dass dich Louisa und Lily am Anfang des Abschnittes sich wieder gut verstehen und auch die Wände zusammen streichen, was eine gute Arbeit ist um zusammen zufinden. Louisas Beziehung zu Sam finde ich sehr interessant. Ich finde es gut dass sie jetzt jemanden zum reden hat und es scheint ja auch zwischen den beiden zu knistern ;) Ich finde es gut, dass sich Lily entschuldigt hat als sie Louisas Sachen anprobiert hat. Die Reaktion von Mrs Traynor auf Lily fand ich etwas gemein aber auch verständlich. Es ist ja irgendwie klar, dass sie sehr überrascht davon ist eine Enkeltochter zu haben. Die Stimmzngsschwankungen von Lily nerven mich ein wenig, da sie im ersten Moment immer ruhig ist und dann auf einmal explodiert. Ich freue mich auch den nächsten Leseabschnitt!

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Pages 200 - 270

Dieser Abschnitt war sehr aufregend und überhaupt nicht langweilig da einfach sehr viel passiert ist. Ich finde es gut, dass sich Louisa wieder so gut mit ihrer Familie versteht und vorallem auch mit ihrer Schwester. Ich hoffe nur, dass es auch wieder etwas harmonischer zwischen ihren Eltern wird. Ich habe wirklich einen Schock bekommen, als Louisa nach Hause kam und Lily mit ihren "Freunden", Drogen und Alkohol vorgefunden hat. Dass dann auch noch ihr Schmuck verschwunden war, fand ich schon sehr dreist. Da konnte ich Louisa auch verstehen, dass sie sauer ist und Lily rauswirft.
Ich fand es auch schön zu sehen, wie Louisa ihre angst überwunden hat und wieder auf das Dach ging. Was Lily dort oben geschaffen hat, fand ich wirklich beeindruckend. Außerdem war ich froh, dass es wieder so gut zwischen Louisa und Sam läuft und dass sie dieses Missverständnis geklärt haben :)
Als Lily auch nicht bei ihrer Mutter war, war ich wirklich geschockt. Außerdem finde ich es wirklich schlimm, dass sich ihre Mutter überhaupt keine Sorgen macht und auch nicht die Polizei einschalten will. Schön fand ich es, dass Sam Louisa bei der Suche hilft. Ich bin gespannt darauf, wie Louisa darauf reagiert, dass sie den Job hat.
Das Kapitel aus Lilys Sicht fand ich sehr interessant und zugleich sehr erschreckend, zu erfahren was sie durch gemacht hat und von wem sie alles getäuscht wurde. Einfach nur schrecklich!

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Pages 271 - 338

Ich fande es sehr rührend, wie Louisa versucht hat Lily zu finden. Allerdings wirkte es so auf mich, als ob ihre Schwester nicht wirklich verstanden hat, wie wichtig Lily für Louisa ist. Ich war wirklich froh, als sie Lily endlich wieder gefunden haben. Außerdem fand ich es wirklich toll, dass Louisa Lily ihre Geschichte erzählt hat und Lily sich dann auch geöffnet hat :)
Die Aktion mit Mr. Garside war sehr gewagt, allerdings bin ich froh, dass Lily sich jetzt nicht mehr damit beschäftigen muss. Das Fotoalbum war wirklich eine süße Geste von Mrs. Traynor. Das Gespräch zwischen Louisa und Richard fand ich sehr unterhaltsam und ich fand es schön, dass Louisa ihre Arbeit zurück hat allerdings auch ein bisschen schade, dass sie die Arbeit in New York nicht genommen hat. Ich weiß nicht so recht, wie ich den Besuch von Louisas Mutter halten soll, aber ich fand es gut, dass sie Louisa ermutigt hat die Chance in New York zu ergreifen. Das Treffen mit Mrs Traynor fand ich zu Anfangs etwas langweilig, allerdings später wirklich gut, auch dass Lily Zeit mit ihrer Familie verbringen kann. Die Beziehung zwischen Louisa und Sam wirkt etwas angespannt, aber ich kann Sam absolut verstehen.

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Pages 339 - End

Dieser Abschnitt war glaube ich, der spannendste.
Ich fand es gut, dass Lou zu Sam gefahren ist, nachdem so etwas wie Funkstelle zwischen ihnen geherrscht hat. Und danach folgte sehr viel Aktion, so dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Alles passierte sehr schnell und ich war auch sehr geschockt, dass Sam angeschossen wurde. Da konnte ich Louisas Panik wirklich verstehen, da sie ja schon mal einen geliebten Menschen verloren hat. Ihre Hilfe fand ich sehr bemerkenswert. Ihre Beziehung zum Schluss fand ich wirklich rührend und ich hoffe, dass sie auch die Distanz überstehen.

Ich habe mich wirklich für Lily gefreut, dass sie jetzt wieder zur Schule geht und zu ihrer Großmutter zieht. So baut sie sich auch wieder ein neues, besseres Leben auf. Ihre Rede am Ende fand ich wirklich berührend, da man auch merkte, wie erwachsen sie schon wirkt.

Nach dem großen Streit von Louisas Eltern war ich wirklich etwas schockiert und habe gehofft, dass sie sich nicht trennen. Zudem war ich auch sehr überrascht von dem Besuch ihrer Familie.

Die kleine Party auf dem Dach fand ich insgesamt sehr schön geschildert.

Meine Rezension folgt demnächst.

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Wurden eure Erwartungen erfüllt?

Ehrlich gesagt, hatte ich gar keine hohen Erwartungen an das Buch, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass die Fortsetzung von "Me before you" ihren Vorgänger toppen könnte. Deswegen war ich etwas überrascht, dass es mir am Ende doch ganz gut gefallen hat, allerdings ziehe ich den ersten Band dem zweiten noch vor :)

JosBuecherblog

vor 1 Jahr

Fazit

Vielen Dank nochmal, dass ich mitlesen durfte. Hier meine Rezensionen:

- auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jojo-Moyes/After-You-1198399881-w/rezension/1351371578/

- auf meinem Blog:
http://josbuecherblog.weebly.com/startseite/rezension-after-you-von-jojo-moyes

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks