Jojo Moyes Ein ganz neues Leben

(1.396)

Lovelybooks Bewertung

  • 1095 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 83 Leser
  • 221 Rezensionen
(518)
(553)
(250)
(67)
(8)

Inhaltsangabe zu „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes

Die Fortsetzung des Welterfolgs 'Ein ganzes halbes Jahr'. Millionen Leserinnen haben bei der Liebesgeschichte von Will und Lou mitgelacht und mitgeweint – nun geht Lous Geschichte weiter!

'Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.'

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Eine schöne Fortsetzung .

— Petzipetra

Nicht so spannend wie das erste, weshalb ich nicht so viel Motivation hatte weiterzulesen.

— anywherebooks

Im Vergleich zum Vorgänger weniger aufregend und ziemlich dramatisch!

— Bambisusuu

Kurzweiliges Lesevergnügen

— Gwennilein

Zu Beginn schon sehr langwierig und teilweise genervt von Lou... Aber es lohnt sich bis zum Ende zu lesen.

— Jule1203

Einfach zum ein paar Stunden abzutauchen!

— Mira20

Im Gegensatz zum Vorgänger leider enttäuschend, "Ein ganzes halbes Jahr" hätte für mich keinen zweiten Teil gebraucht.

— colourtomyskies

Eher enttäuschend nach diesem tollen ersten Teil. Für Lou-Fans gilt allerdings: LESEN.

— xCaro20

Ich habe so viel gelacht und geweint gleichzeitig! Eine so wunderschöne Fortsetzung! Hätte ich nicht gedacht!

— Rhaya

konnte mich leider nicht überzeugen, eine Geschichte, in der nicht viel passiert und im Grundtenor viel zu traurig ist.

— bine174

Stöbern in Romane

Eine bessere Zeit

Leider konnte ich auch nach 550 Seiten nicht mit Miquel Gensana und seiner Familiengeschichte warm werden.

Ulf_Borkowski

Schwestern für einen Sommer

Ein unterhaltsames und auch ein wenig nachdenklich machendes Buch über Krisen und Freuden innerhalb einer Familie. Einfach schön!

carathis

Das Meer so nah

Wunderbar melancholische Geschichte über Lucys Suche nach ihrem unbekannten Vater, ein verrückten rRoadtrip, der immer weitere Kreise zieht

hasirasi2

Die andere Schwester: Roman

Eine Geschichte über zwei Schwestern und über Vertrauen und Vergeben

momomaus3

Fische

Eine schwindelerregende Geschichte über die Sucht nach Liebe, Anerkennung, Bestätigung.

BirPet

Wenn Martha tanzt

Liest sich schön, mir hat es gefallen!

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weniger aufregend

    Ein ganz neues Leben

    Bambisusuu

    10. May 2018 um 13:20

    Der Liebesroman "Ein ganz neues Leben" ist die Fortsetzung von dem Roman "Ein ganzes halbes Jahr" und wurde von der Bestseller-Autorin "Jojo Moyes" geschrieben. Erschienen ist das Buch 2017 im "Rowohlt Verlag". Lou und Will hatten ein kurze, aber schöne und innige Zeit, genauer gesagt - ein ganzes halbes Jahr. Louisa Clark muss nun nach den Geschehnissen ihr Leben wieder von neu beginnen. Leicht ist das nicht. Ein Welt ohne Will kann sich Lou nur schwer vorstellen. Aber nach seinem Tod muss sie es wagen. Eines Tages klingelt es an der Tür und ihr Alltag scheint eine Hoffnung auf ein neues Leben zu gewinnen. Um diesen Roman lesen und verstehen zu können, würde ich den Vorgänger empfehlen. Beide Romane bauen stark aufeinander auf. Zwar kann man den Roman auch getrennt lesen, jedoch fällt es dann mit Sicherheit schwer sich in Louisas Lage hineinzuversetzen. Wie immer ist der Schreibstil von Jojo Moyes ruhig, aber trotzdem fesselnd. Die Emotionen der Protagonisten setzt sie auch in diesem Roman gut in Szene. So kann man sich als Leser leicht und schnell besonders in die Rolle von Lou hineinfühlen.  Im zweiten Band um Lou geht es überwiegend um die Trauerbewältigung zu Will und ihren Neuanfang in ein Leben ohne ihn. Die Trauerzeit ist mit Sicherheit alles andere als einfach, daher konnte ich mir Lous Situation gut vorstellen. Trotzdem möchte sie den Schritt zurück in ihren Alltag starten. Umsetzen lässt sich das aber doch ziemlich schwierig. Besonders die Beziehung zu neuen Leuten oder einem anderen Mann aufzubauen fällt ihr schwer. Dabei werden die Situationen authentisch wiedergespiegelt.  Meine Erwartungen habe ich nach dem ersten Teil hochgelegt und mir kaum eine richtige Fortsetzung vorstellen können. Auch wenn es gelungen war, das Leben von Louisa Clark nach dem Tod zu begleiten, habe ich mir mehr erhofft. Im ersten Teil war ich so fasziniert von den Emotionen, das ist mir hier jedoch nicht so aufgefallen. Den dritten Band habe ich bereits da. Neugierig macht mich die Geschichte schon, denn sie hebt sich von vielen anderen Büchern ab. Interessante Fortsetzung, die mich jedoch nicht so stark gepackt hat. Der erste Teil ist nicht zu toppen! Teilweise langweilig und unspektakulär. 

    Mehr
    • 2
  • Kurzweiliges Lesevergnügen

    Ein ganz neues Leben

    Gwennilein

    03. May 2018 um 12:57

    Ich bin bekanntlich Fan von Jojo-Jo Moyes und hatte daher auch das Vorgängerbuch gelesen. Mir hat dieser Nachfolger gut gefallen, schön zu lesen, wie es weitergeht, dass ein Leben nach dem Verlust eines Menschen nicht stehen bleibt und auch die Möglichkeit wieder zu lieben besteht. Jedoch war mir der Handlungsstrang ab und an ein bisschen zu ausgedehnt. Daher auch ein Punkt Abzug.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3373
  • Schöne Fortsetzung

    Ein ganz neues Leben

    My_heart_full_of_books

    11. April 2018 um 11:46

    Achtung Spoiler!!! Wer 'Ein ganzes halbes Jahr' noch nicht gelesen hat, sollte nicht weiterlesen! Inhalt Bei 'Ein ganz neues Leben' handelt es sich um die Fortsetzung zu 'Ein ganzes halbes Jahr'. Es geht um Lous Leben nach Wills Freitod und wie sie mit der Trauer umgeht. Mittlerweile lebt sie in London, und jobbt in einer Flughafenbar. Ihr Modedesign Studium ist sie nicht angetreten, weil sie nach Wills Tod in tiefe Trauer gefallen ist und sich nicht so recht daraus befreien kann. Nach einem anstrengenden Arbeitstag stürzt sie ausversehen von der Dachterasse ihres Wohnhauses und bricht sich dabei einige Knochen, überlebt aber auf wundersame Weise. Dass der Sturz ein Unfall war, will ihr allerdings keiner so richtig Abkaufen, weswegen sie verpflichtet ist eine Trauerbeweltigungs-Selbsthilfegruppe zu besuchen. Durch ihren Sturz lernt sie den Sanitäter Sam kennen zu dem sie sich bald hingezogen fühlt. Zudem steht eines Tages jemand vor ihrer Tür, der ihr leben gehörig auf den Kopf stellt. Dieser jemand, so viel kann ich euch, denke ich, verraten ohne zu sehr zu spoilern, hat mit Will zu tun. Schreibstil Ich liebe den Schreibstil von Jojo Moyes so sehr! Ihre Bücher sind großartig, berührend, ehrlich und einfach nur wunderschön. 'Ein ganz neues Leben' wird wieder aus der Sicht von Louisa Clark erzählt. Allerdings ist Lou nicht mehr ganz so Lebensfroh und spritzig wie in dem ersten Teil, was aber wohl der Trauer um Will geschuldet ist. Ansonsten lässt es sich, wie die anderen Bücher von Jojo Moyes auch, sehr leicht lesen und zieht einen sofort in das Leben von Louisa. Charaktere Jojo Moyes erschafft so realistische und Liebenswerte Charaktere die alle auf ihre ganz eigene Art besonders sind. Leider ist die Louisa Clark die man in diesem Teil trifft nicht mehr dieselbe wie in dem ersten Teil. Ich habe beim lesen sehr die alte Lou vermisst. Allerdings macht es auch Sinn, dass sie sich verändert hat und durch die Trauer nicht mehr ganz so sehr zum Spaßen aufgelegt ist. Auch fehlte mir Will in diesem Band so sehr! (bestimmt fast genauso wie er Lou fehlte). Ich mag Sanitäter Sam zwar sehr, aber er ist einfach nicht Will. Ansonsten mochte ich auch wieder all die anderen Charaktere, die alten wie die neuen. Gesamteindruck Tja wie schon gesagt, mir fehlte in diesem Teil einfach die alte Louisa und auch Will. Es war fast so als würde ich reale Personen vermissen. Man begleitet Lou durch ihre Trauer und erlebt mit ihr, wie sie den Weg zurück in ihr altes Ich findet. Es ist jetzt schon fast ein Jahr her, dass ich das Buch gelesen habe und trotzdem kommt es mir vor als wäre es erst gestern gewesen. (Ja ich weiß, eine Rezension erst nach einem Jahr zu schreiben ist etwas spät, aber was solls *schulterzuck*). Die Geschichte von Louisa Clark ist mir trotz allem so sehr ans Herz gewachsen. Leider hat es aber diesmal trotzdem ein klein wenig länger gedauert, bis ich mich in die Geschichte reingefunden habe, weswegen es auch nur 4 von 5 Sternen gibt. Der erste Teil hatte mir persönlich etwas besser gefallen. Trotzdem ist auch der zweite Teil absolut Lesenswert und absolut weiterzuempfehlen! Allein die vielen neuen Charaktere, die man gemeinsam mit Lou kennenlernt sind wundervoll. Wer den ersten Teil mochte wird auch diesen Band mögen, auch wenn es anfangs etwas schwieriger ist reinzukommen.

    Mehr
  • konnte mich leider nicht überzeugen

    Ein ganz neues Leben

    bine174

    06. April 2018 um 10:21

    "Ein ganzes halbes Jahr" war ein Buch, das mich auch nach dem Zuklappen gedanklich noch sehr lange beschäftigt hat und mir unter die Haut ging. Umso mehr war ich dann gespannt zu erfahren, wie es Lou nach Wills Tod ergeht und wurde dahingehend leider ein wenig enttäuscht. Die Autorin hat einen gewohnt angenehmen Schreibstil, mit dem ich mich rasch einlesen konnte. Sie erzählt auch hier wieder aus Lous Sicht in Ich-Form. Die Geschichte startet eineinhalb Jahre nach Wills Tod, und Lou versucht noch immer, damit fertig zu werden und alles zu verarbeiten. Ich muss gestehen, ich musste mich zwischendurch förmlich dazu zwingen, weiterzulesen, obwohl es mich interessierte, wie es Lou weiter ergeht. Allerdings war mir das Buch im gesamten viel zu depressiv und ist teilweise eher vor sich hingeplätschert. Es gab nur seltene, kurze Momente, in denen es ein wenig fröhlicher war, und erst gegen Ende konnte es mich dann voll packen und hat die Geschichte dann auch wieder angezogen.  Fazit: "ein ganz neues Leben" konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Die Geschichte plätschert eher vor sich  hin und ist im Grundttenor viel zu traurig und depressiv. Ein wenig mehr Fröhlichkeit und Lebensfreude hätten nicht geschadet. Trotzdem hat mich das Buch aber auch neugierig auf Band 3 gemacht, der mich dann wieder vollkommen überzeugen konnte.  Für diesen Band hier kann aber leider nicht mehr als 3 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

    typischBina

    18. March 2018 um 10:35

    >>Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten heroingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.<< Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mer das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor sieben eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch scher zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben. Die Autorin:Jojo Moyes geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die <> in Hongkong und den <> in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex. Der erste Satz:Der dicke Mann am Ende des Tresens schwitzt. Meine Meinung:Nachdem mich Ein ganzes halbes Jahr völlig aufgelöst und fertig zurück gelassen hat, ich bin zwar nah am Wasser gebaut, allerdings habe ich bei Büchern noch nie so viele Taschentücher am Ende benötigt. Musste ich gleich zum zweiten Teil greifen, warten war unmöglich. Auch im zweiten Band um die Geschichte von Lou flog ich nur so durch die Kapitel. Wie konnte diese Reihe nur so lange ungelesen bei mir stehen, das ist mir noch immer ein Rätsel. Natürlich lese ich gerade den dritten Teil, denn ich konnte auch nach diesem Band nicht die Seiten still halten. Meine Erwartungen an Band 2 waren hoch und konnte leider nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten, deswegen ziehe ich einen Stern ab. Nichtsdestotrotz ist diese Reihe ein absolutes MUST READ und darf nicht ungelesen im Bücherregal versauern. Fazit:Bewegend mitreisend und fesselnd. Danke.

    Mehr
  • Zwischen Lachen und Weinen

    Ein ganz neues Leben

    LeenChavette

    07. March 2018 um 22:31

    Der Roman ist 18 Monate nach den Geschehnissen um Will‘s Tod angesiedelt. Wir treffen auf Louisa Clarke, die nach einem Paris-Aufenthalt, nun an einem Londoner Flughafen als Pub-Kellnerin arbeitet. Sie wohnt in einer Eigentumswohnung, die von Will’s Nachlass finanziert wurde. Ihre Feierabende verbringt sie mit Wein auf der Couch. Einen Neuanfang hat sie sich irgendwie anders vorgestellt.Als sie eines Abends betrunken auf ihrer Dachterrasse der Melancholie verfällt, passiert es – sie stürzt mehrere Stockwerke in die Tiefe. Wie durch ein Wunder überlebt sie schwer verletzt und zieht sich für ein paar Monate bei ihren Eltern zurück.In dem kleinen Dörfchen von der Vergangenheit eingeholt, beschließt Louisa wieder nach London zurück zu kehren und schließt sich, auf Drängen ihres Vaters hin, einer Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene an.Was Louisa im Folgenden noch alles widerfährt und ob sie es schafft Will stolz zu machen und doch noch „etwas aus ihrem Leben macht“, müsst ihr selbst herausfinden!Ich sage nur so viel:Eigentlich wollte ich das Buch gar nicht lesen, da mit „Ein ganzes halbes Jahr“ für mich die Geschichte schon rund geendet hatte. Und ich den 2. Band eher als „kommerzielles Ding“ gehalten habe.Da nun „Mein Herz in zwei Welten“ erschien, wurde ich aber neugierig und wollte doch irgendwie erfahren, wie es Louisa ergangen ist.Ich hatte die Befürchtung, dass es einfach eine langatmige Ode an die tiefe Traurigkeit Louisa’s sein würde. Aber das war es ganz und gar nicht bzw. nicht nur. In dem Buch geht es natürlich um das Thema Trauer, aber eben auch, dass das Leben weiter geht. Dass es dabei so viele unterschiedliche und unendliche Facetten gibt, zeigt dieses Buch. „Ein ganz neues Leben“ hat mich oft zum Lachen und (manchmal auch) zum Weinen gebracht. Besonders die neuen (liebenswerten) Charaktere haben mir sehr gut gefallen! ;-)Ich  für meinen Teil, freue mich schon auf "Mein Herz in zwei Welten".

    Mehr
  • Ein Neuanfang hat so seine Tücken

    Ein ganz neues Leben

    Sommerkindt

    18. February 2018 um 11:21

    Auch wenn man das Vorgängerbuch  nicht gelesen hat findet man sich sehr schnell in die Geschichte hinein.Nur jemand der selbst einen Verlust erlitten hat wird begreifen wie sich die Protagonistin fühlt.  Man lernt Lou kennen nachdem Will über die Brücke gegangen ist und sie und Ihre Familie zurückgelassen hat.Die Lücke die er hinterlässt ist riesig. Lou läßt sich treiben und auch gehen. Lebt in einer Wohnung in der sie sich nicht wirklich wohl fühlt. Hängt mit den Gedanken immer noch bei Will.Das alles ändert sich an dem Tag als sie volltrunken vom Dach fällt und die gesamte Familie ihr nicht glauben will, das das nicht mit Absicht passiert ist.Tja und dann schlägt das Schicksal so richtig zu. Wills unbekannte Tochter betritt die Bildfläche. Und wirbelt nicht nur Lous Leben durcheinander sondern auch die Familie von Will.Und Lou verliebt sich in Sam einen Rettungsani der sie nach dem Sturz vom Dach eingesammelt hatte und Ihr das Leben rettete.Einige Zeit später tut Lou das ebenso für Sam.Als dann endlich Lilys Leben wieder in normalen Bahnen läuft fängt Lou auch an in Leben zurück zukehren.Fazit: Ein absolut lesenwertes Buch. Man trauert, liebt, lacht  und fiebert mit allen Protagonisten mit bis zum Schluss.Es werden verschiedene Spannungsbögen aufgebaut, wobei es in der Mitte ein wenig langathmig wird und man sich da durchbeisen muss. Jedoch gegen Ende wird es so spannend das man langsam liest um das Ende des Buches ein klein wenig hinauszögern möchte.Das Buch hat was für alle. Einfach lesen und mitfiebern.

    Mehr
  • Ein ganz neues Leben, die Geschichte um Lousia Clark geht weiter (2.Band)

    Ein ganz neues Leben

    Lalemeer

    11. February 2018 um 10:06

    Louisa Clark ist nun ohne Will, und das Ende von ein ganzes halbes Jahr hatte mich tief berührt... ich war fast fassungslos, habe ich doch bis zum Schluss gehofft, dass Will sich anders entscheidet...nun ja, dann kam die Fortsetzung und ich dachte, es ist bestimmt spannend was Lou nun tut so ohne ihn, ohne ihre eigentliche Aufgabe... irgendwie empfand ich diesen Teil als Überflüssig, alles sehr an den Haaren herbei gezogen... ich möchte jetzt nicht Spoilern, daher gehe ich nicht ins Detail aber ich hatte nicht das Gefühl ein Buch zu lesen von der gleichen Protagonistin wie im ersten Band.Das Buch hat mir Mühe gekostet es bis zum Ende weiter zu lesen und ich kann nicht mehr als 3 Sterne vergeben

    Mehr
  • Trauer hat viele Gesichter – und bietet auch Chancen!

    Ein ganz neues Leben

    MissStrawberry

    05. February 2018 um 13:40

    Eineinhalb Jahre sind seit Wills Tod vergangen. Louisa hat noch immer damit zu kämpfen. Selbst die Wohnung, die sie von dem Geld, das er ihr hinterlassen hat, gekauft hat, ist noch nicht wirklich eingerichtet. Louisa lebt aus Kartons, hat einen unterbezahlten, stressigen Job in einem Flughafen-Pub und übertüncht ihre Trauer mit Alkohol und lockeren Affären. Als sie eines Nachts zu waghalsig wird, stürzt sie von der Dachterrasse … und löst damit eine Kette von Ereignissen aus, mit denen sie nicht gerechnet hätte!„Ein ganzes halbes Jahr“ hat mich, die ich so gut wie nie Herzschmerz-Bücher lese, unbeschreiblich berührt und verzaubert. Ich lachte, ich weinte und ich trug die Geschichte ewig im Herzen. Ganz selten wünsche ich mir Folgebände, denn Serien sind einfach sehr oft nur Aufgüsse. Aber hier – Louisa war mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es ihr „danach“ geht, was sie aus ihrem Leben macht. Kein Wunder, dass es vielen anderen Lesern auch so ging – und wunderbar, dass Jojo Moyes den Wünschen der Leser entgegenkam. Oft werden solche Bücher dann aber deutlich schwächer, als die Bücher, auf die sie aufbauen. Doch die Autorin hat eine ganz neue, eigenständige, wunderbare Story geschaffen, die ihren ganz eigenen Zauber hat. Auch hier konnte ich wieder die ganze Bandbreite der Gefühle durchleben, zusätzlich noch Spannung und ganz oft auch mal Verwunderung. Stellenweise konnte ich weder Louisa, noch andere Figuren verstehen, doch wenn dann die Auflösungen kamen, war ich immer wieder über mich und meine automatischen Vorurteile erstaunt. Dieses Buch lehrte mich mal wieder, dass man die Dinge nie vorschnell nach dem ersten Eindruck bewerten darf, denn hinter allem und jedem steckt eine Geschichte. Jojo Moyes hat Louisas Leben nicht komplett neu gestaltet. Das wäre auch extrem unrealistisch gewesen. Menschen ändern sich, ja, aber doch immer nur schrittchenweise. Ihre Schwester geht einen recht geraden Weg, ihre Mutter startet – für viele überraschend – ihre Selbstverwirklichung, die Liebe spielt eine Rolle, berufliche Probleme werden thematisiert … in diesem Roman steckt tatsächlich ein ganzes Leben, auch wenn nur einem kurzen Zeitraum beschreibt. So viele kleine Szenen, in denen man sich und sein eigenes Verhalten erkennen kann und aus denen man so viel für sich selbst ziehen kann (aber nicht muss)! Mir gefällt „Ein ganz neues Leben“ ganz genau so gut, wie der erste Band und freue mich sehr, dass Will zwar eine tragende Rolle spielt, das Buch aber kein billiger Abklatsch geworden ist.Die bekannten Charaktere entwickeln sich alle auf ihre eigene Weise weiter, neue Charaktere kommen dazu. Aber alle sind einzigartig, dennoch nicht überzeichnet und wie aus dem wahren Leben gegriffen. Einzelne kleine Erzählstränge, die das Leben um Louisa herum lebendig machen, fügen sich wunderbar ineinander. Das Ende ist recht offen, aber auf eine zufriedenstellende Weise. Diesmal ist die Tür offen für einen weiteren Band. Sorgen, dass dieser eine Enttäuschung werden könnte, habe ich keine. Im Gegenteil – ich freue mich sehr darauf, Louisa noch weiter begleiten zu können.Auf keiner der 521 Seiten habe ich mich auch nur ansatzweise gelangweilt oder fand etwas total überspannt. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass Louisa eine reale Person ist, die ihren Weg im Leben noch immer sucht und durch die Trauer um einen ganz besonderen Menschen belastet nicht immer die richtige Entscheidung trifft. Wer selbst schon tief getrauert hat, kann das vollkommen verstehen und fühlt sich durch diese Story auch verstanden. Von mir bekommt dieses Buch auf alle Fälle die kompletten fünf Sterne!

    Mehr
  • #wennausbuechernliebewirdrezension

    Ein ganz neues Leben

    WennausBuechernLiebewird

    04. February 2018 um 13:06

    Eine klasse Fortsetzung.  Das Buch lässt einen weinen, schmunzeln und lachen. Besonders schön finde ich, dass weiterhin Will eine große Rolle spielt. Für mich war somit der Anfang etwas holprig, da Will mir sehr am Herzen liegt.  Einige Details aus der Vergangenheit von Will kommen ans Licht und weitere Personen werde in die Geschichte eingeführt. Somit bleibt das Buch durch und durch spannend.  Der Schreibstil von Jojo Moyes ist ja wie alle wissen, ein sehr leichter, lockererund macht somit jedes ihrer Bücher zu einem Pageturner.  Auch wenn man einmal in das Buch hineingelesen hat, kann man es nicht mehr aus den Händen legen.  Jana und ich sind uns in dieser Hinsicht einig. Ich finde dieses Buch einen tacken besser als Band 1.  Warum 4,5 Sterne? Ganz einfach, weil der Anfang mich nicht allzu mitreißen konnte. Ich finde ihn an einigen Stellen sehr holprig.  Ich empfehle jedem dieses Buch, der Romane liebt und sowieso sich  mit Will und Lou  angefreundet hat, genauso wie jedem dem Lou am Herzen liegt so wie mir und auch mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit Jana.   Jetzt muss Band 3 Mein Herz in zwei Welten her. Ich bin lediglich am überlegen, ob ich ihn mir zuerst als ebook kaufe, um ihn direkt lesen zu können und später dann diesen Teil als Taschenbuch kaufen zu können oder kaufe ich einfach das Hardcover? Ich hoffe, dass ihr die gleichen Probleme habt wie ich.  

    Mehr
  • das Buch wird nach einem zähen Anfang immer besser

    Ein ganz neues Leben

    Lubig2

    03. February 2018 um 17:51

    Nach einem echt zähen ersten Drittel wird das Buch richtig gut. Anfangs wollte ich es schon in die Ecke schmeißen, weil einfach nichts voran ging und mir alle Protagonisten nur auf die Nerven gingen. Es findet sich aber alles und das Buch hat mich noch total in seinen Bann gezogen.Louisa leidet. Natürlich leidet sie noch. Sie hat nach Wills Tod noch immer keinen Fuß auf den Boden bekommen und lebt nur vor sich hin und lässt sich ziellos treiben.Als dann Will wieder in ihrem Leben auftaucht wird alles erst mal noch trübseliger. Lou stellt sich aber tapfer den Herausforderungen und letztlich ist es ihr Verantwortungsbewusstsein, das sie schlussendlich wieder auf Spur bringt und dazu führt, dass sie vorwärts schaut und mit der Vergangenheit abschließen kann.Wie gesagt, das erste Drittel hat sich sehr gezogen, aber dann konnte die Autorin mich wieder überzeugen und das Buch wurde immer besser.Am Ende bin ich sogar mit dem Anfang versöhnt, weil er letztendlich stimmig ist.Fazit:Sehr lesenswert. Trauer kann man nicht nach dem Kalender planen und viele Menschen haben dafür wenig Verständnis.Trotz schleppendem Anfang ein ganz tolles Buch!

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung begleitet Lou durch die Trauerbewältigung

    Ein ganz neues Leben

    MamaSandra

    01. February 2018 um 11:59

    Inhalt: Lou nach dem Tod von Will: erst blieb sie im Paris, dann reiste sie ein wenig und kam zurück in die Nähe der Heimat. Doch so richtig nach Hause wollte sie nicht mehr, da sie alles an Will und das halbe Jahr mit ihm erinnerte. Und so richtig einen Platz im Leben hat sie ebenfalls nicht mehr, keine Sinn, kein Ziel, keine Perspektive. Stattdessen wohnt Lou in einer Wohnung, die sie sich von Wills Erbe gekauft hat, aber nicht einrichtet und arbeitet in einer Flughafenbar. Ein Tag ist wieder besonders schwer und sie findet sich auf dem Dach des Hauses wieder, völlig betrunken und allein. Doch plötzlich steht da jemand, sie erschreckt sich und fällt. Bis auf Brüche und Narben ist Lou gut davon gekommen. Ihr rettender Sanitäter Sam wird ihr bald nochmal begegnen. Da Lous Eltern dachten, sie wollte sich umbringen, schicken sie sie zu einer Selbsthilfegruppe. Und dann steht auch noch jemand völlig unerwartetes vor Lous Tür und beginnt ihr Leben etwas auf den Kopf zu stellen.   Schreibstil: Das Buch ist in 30 Kapitel unterteilt. Erzählt wird aus der Sicht von Lou, was einen sehr schönen Einblick in ihre wirre Gefühlswelt bietet. Nur wenige Kapitel werden aus Sicht von Lily erzählt. Die Story schließt nahezu an das 1. Buch an, wenn auch ein paar Monate Zeit vergangen sind.   Meine Einschätzung:  Beim Lesen des ersten Bandes hatte ich eigentlich nicht das Gefühl, dass ich wissen muss, wie es mit Lou weiter geht. Aber als ich von der Fortsetzung erfuhr, wurde ich dennoch sofort neugierig. Na klar ist es interessant zu erfahren, ob Lou ihr Leben verändert hat, ob sie so lebt, wie es Will sich für sie gewünscht hätte. Die Bücher von Jojo Moyes sind nun immer sehr emotional und tiefgründig. Das ist auch in diesem Buch wieder sehr deutlich geworden. Man konnte als Leser direkt spüren, wie es Lou geht und wie verzweifelt sie ist. Warum ihr Leben gerade so ins Stocken geraten ist, war gut nachvollziehbar. Genauso natürlich auch die letzten Monate für Wills Eltern und was seine Entscheidung aus ihnen gemacht hat. Das Auftauchen von Lily erschien mir erst ein wenig klischeehaft und kitschig, aber letztlich doch eine gute Idee, um eine Verbindung zur Vergangenheit herzustellen und eine Brücke für die Zukunft. Sam war mir auf Anhieb sympathisch. Auf die falsche Fährte bin ich ebenso wie Lou aufgesprungen, aber er war eine sehr wichtige und gute Figur in der Runde. Das Ende fand ich in Bezug auf seine Person etwas zu dramatisch. Ein bisschen durcheinander bin ich in der Selbsthilfegruppe gekommen, da es mir einfach zu viele verschiedene Personen waren mit ihrer eigenen kleinen Geschichten. Da es sich aber um einen Nebenstory handelte, war das nicht so schlimm. Die Sitzungen selbst und die Gruppe im Ganzen waren wichtig und bedeutsam. Ich fand es sehr gut geschildert und nachvollziehbar wie sich alle schon bekannten Personen entwickelt und teilweise sehr verändert haben nach Wills Tod. Seine Entscheidung hatte einen enormen Einfluss – selbst auf Lous Eltern, die ihn ja noch weniger kannten als Lou in ihrem halben Jahr.   Die Fortsetzung ist Jojo Moyes auf jeden Fall gut gelungen. Ich habe nur leider die Befürchtung, dass der 3. Teil nicht so gut wird. Denn was gibt es denn jetzt noch auf so vielen Seiten zu erzählen, frage ich mich?! Nun gut, ich werde diesen Gedanken eventuell anpassen, wenn ich Teil 3 gelesen habe. (Was aber noch dauern kann, denn 1. passt das Hardcover überhaupt nicht in meine Moyes-Sammlung und 2. ist der Preis etwas überzogen – alle anderen Bücher haben nach Erscheinung schon 14,95 EUR gekostet. Nun 22,95 EUR, weil die Fans sehnsüchtig gewartet haben und sicher jeden Betrag zahlen würden. Finde ich etwas ärgerlich, denn so nötig wird es die Autorin bestimmt nicht haben, aber scheinbar der Verlag!)

    Mehr
  • schwächelt etwas

    Ein ganz neues Leben

    xotil

    26. January 2018 um 13:50

    Wie gewohnt von der Autorin war das Buch wieder super zu lesen durch den lockeren Schreibstil.

    Leider muss ich sagen das Buch hätte nicht als Fortsetzung geschrieben werden müssen man hätte lieber eine eigene Story daraus gemacht und dafür dann ein bisschen mehr in das Buch investiert so ist es von von dem Vorgänger nur ein bisschen und von dem neuen auch nur ein bisschen .

  • Buchverlosung zu "Mein Herz in zwei Welten" von Jojo Moyes

    Mein Herz in zwei Welten

    diewortklauberin

    Ein Neuanfang in New York  Die Liebesgeschichte von Lou und Will in "Ein ganzes halbes Jahr" wurde zum Sensastionserfolg. Einfühlsam erzählt die Bestseller-Autorin Jojo Moyes eine Geschichte über Liebe, Verlust und Hoffnung. Nun erfahren wir endlich, wie es mit Lou weiter geht! Nachdem Lou im zweiten Band "Ein ganz neues Leben" darum kämpft, in ihrem neuen Leben Fuß zu fassen, stehen nun in Band drei alle Zeichen auf Neustart. Lou wagt das große Abenteuer: New York! Kann sie Wills Erwartungen gerecht werden und das unerschrockene Leben führen, das er sich für sie gewünscht hat? Gemeinsam mit Rowohlt verlosen wir 25 Exemplare von "Mein Herz in zwei Welten". Mehr zum Inhalt „Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.“ Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?“Jojo’s work never fails to bring a smile to my face with her honesty, humour and empathy about what it is to be human—[Still Me is] a must read!” —Emilia Clarke>> Hier geht's zur LeseprobeMehr zur AutorinJojo Moyes schreibt über große Gefühle und rührt ihre Leser zu Tränen: Der britischen Schriftstellerin und Journalistin gelang der große Durchbruch mit ihrem Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ (Originaltitel: „Me Before You“), der im Jahr 2012 erschien. Im Jahr 2016 begeisterte die Verfilmung mit Emilia Clarke und Sam Claflin in den Hauptrollen das Kinopublikum. Jojo Moyes lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern auf einem Bauernhof in Great Sampford in der Grafschaft Essex. Als Inspiration für Ihre Werke nennt sie die große britische Schriftstellerin Jane Austen, deren feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen sie bewundert. Entdeckt die Louisa Clark Reihe! Band 1: Ein ganzes halbes JahrLouisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will. Band 2: Ein ganz neues LebenSechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.Ihr seid neugierig geworden, wie es Lou in New York ergeht? Dann bewerbt euch jetzt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und gewinnt eines von 25 Exemplaren des dritten Bandes "Mein Herz in zwei Welten"! Beantwortet einfach folgende Frage: Welche Stadt würdet ihr für einen Neustart wählen und warum?  Aufgepasst!  Für alle Jojo Moyes Neulinge haben wir ein besonders Extra. Ihr kennt die Geschichte von Lou und Will noch nicht? Dann habt ihr hier die Chance eines von 3 Buchpaketen zu gewinnen – komplett mit Band 1 bis 3. Gebt dazu einfach in eurer Bewerbung an, dass ihr das Buchpaket gewinnen wollt und erklärt, warum ihr der perfekte Gewinner seid!Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen!Viel Glück!

    Mehr
    • 963
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks