Neuer Beitrag

silkedb

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden

Sehe ich das richtig, dass es hier gar keine Frage zu diesem Leseabschnitt gibt?

Nun, dann stelle ich mir eben selber eine:
Wie empfindest Du das Kapitel aus der Sicht von Wills Vater? Hat es Deine Meinung über ihn beeinflusst?

Ich finde es sehr gut, dass nun auch einmal aus der Perspektive von Steven berichtet wird, nachdem zuvor schon Camilla zu Wort kam.
Bisher wirkte Wills Vater ziemlich außen vor. Er war selten in wichtige Entscheidungen involviert und ist eigentlich nur durch seine Affäre aufgefallen. Ich hatte mir zuvor eigentlich keine Gedanken darüber gemacht, was für Auswirkungen der Unfall seines Sohnes auf ihn und seine Zukunftspläne hatte. Anscheinend ist er nur noch aus Pflichtbewusstsein bei seiner Frau und seinem Sohn. Wäre sein Sohn nicht auf die Unterstützung der gesamten Familie angewiesen, so hätte Steven seine Frau bestimmt schon längst verlassen. Ich finde diese Zwickmühle in der sich Steven befindet besonders pikant. Würde Will tatsächlich Selbstmord begehen, dann könnte Steven seine alten Pläne wieder aufnehmen, aber ist der Tod des Sohnes dafür nicht ein zu hoher Preis?
Ich bin jedenfalls sehr froh zu lesen, dass er nicht so gedankenlos ist, wie es manchmal zuvor wirkte.

Ansonsten hat mir Lous Eifer sehr gefallen. Sowohl was die Planung der Reise, als auch ihre eigene Zukunft angeht. Das sie sich zu Will hingezogen fühlt war ja klar. Ich bin froh, dass sie sich nun von Patrick getrennt hat, denn diese Beziehung hat ihr nicht gut getan.
Aber nun gerade, als alles eigentlich so aussah als könnte es gut ausgehen, muss Will mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus. Er scheint dadurch wieder allen gewonnene Freude zu verlieren.
Sehr wichtig finde ich aber auch das, was Nathan zu Lou sagt, nämlich dass sie Will mit dem Versuch ihn vom Selbstmord abzubringen schon wieder seine Entscheidungsgewalt nehmen und über ihn verfügen wollen.

sursulapitschi

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden

Langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen, ob das Ganze noch gut ausgehen kann...
Erst sieht es wieder vielversprechend aus, und jetzt das.
Wenigstens hat Lou endlich Patrick verlassen.
Ein bisschen seltsam fand ich die Aussage von Wills Vater: Nur der Tod seines Sohnes gibt ihm die Freiheit, sein Leben zu ändern. So ein Quatsch. Klar, wäre es jetzt kein guter Zeitpunkt für sowas. Aber wenn Will wieder Lebensmut hätte und sich mit seinem neuen Leben arrangiert hätte, dann ginge das genauso. Oder meint er etwa , das gibt sowieso nichts?

unfabulous

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden

Ich weiß nicht recht, was ich von Wills Vater halten soll. Ich meine, viele Familien zerbrechen ja gerade wenn so etwas schreckliches passiert. Und nur aus Pflichtbewusstsein mit der Familie zusammenzubleiben kann ja für Steven auch nicht gut sein. Sein Sohn ist ja auch erwachsen. Natürlich ist er nun an den Rollstuhl gefesselt, aber deshalb muss Steven ja nicht auf sein Leben verzichten.
Mich würde interessieren, ob Camilla eigentlich gar nichts von der Affäre ihres Mannes weiß oder auch nicht einmal vermutet... Es läuft ja scheinbar auch schon viel länger.

Den Abenteuerurlaub fand ich irgendwie zu "einfach". Also wenn es wirklich damit klappen würde, Will neuen Lebensmut zu geben. Irgendwie wäre es für mich mehr die Richtung, noch einmal etwas total außergewöhnliches machen.
Ich bin gespannt auf die neue Idee von Lou.

Beiträge danach
220 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

nana_what_else

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
@Laurili

ging mir ebenso :) Und ich schieb die Schuld auch nicht auf Lou und ihren kleinen Rausch.. ich konnte verstehen, dass Will nicht wollte, dass seine Pflegebedürftigkeit den Abend stört oder ihn weniger "männlich" macht...

Die Szene war wirklich traumhaft schön. Und richtig TOUGH!

mienebaja-74

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)

Sehr gut gefallen mir die Abschnitte die aus der Sicht der anderen Personen geschrieben sind.
Steven zum Beispiel Will´s Vater hielt sich bis dahin ja sehr zurück und er wurde ja immer nur mal kurz erwähnt.
Es ist ja oft so das durch so ein Drama die Familien mit der Zeit auseinander brechen. So auch in diesem Fall.
Steven trennt sich aus Pflichtgefühl nicht von seiner Frau. Ich denke das alle vom Verhältnis wissen und es tolerieren.

Toll fand ich das Will Louisa zur Hochzeit seiner Ex und seines ehemals besten Freundes mitgenommen hat, trotz anfänglicher Schwierigkeiten hatten die beiden ja einen tollen Abend zusammen. Seine Behinderung hat keine große Rolle mehr gespielt. Die Tanzszene fand ich unheimlich schön..... und knisternd. Für Will war dieser Abend sehr wichtig, ich denke er hat damit die Beziehung zu Alicia endlich abgeschlossen.
Ein jähes Ende fand der Ausflug leider durch den vergessenen Katheder wechsel. Ich glaube da wurde Louisa das erste mal richtig bewusst was passieren kann.

nana_what_else

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
@mienebaja-74

Mir gefiel das Kapitel aus Stevens Sicht auch sehr gut! Es zeigt einfach, dass eine Geschichte immer mehrere Seiten hat.. und man alle kennen sollte, um sich ein Urteil bilden zu können :) Mir wurde er dadurch sehr sympathisch...

Oh ja.. die Hochzeit :) Wunderschön.. die beiden waren für ein paar Stunden wirklich wie auf Wolken :)

Lesefieber

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden
@mienebaja-74

Ich gebe dir vollkommen recht! Die Sichtweisen der anderen zu lesen, war für mich einfach besser zu verstehen, und hat es zusätzlich sehr gefühlsgeladen gemacht! Ich habe es genossen, zu erfahren, wie auch die Eltern, Nathan oder Treena das empfinden!
Ich bin seit einigen Tagen mit dem Buch durch, und habe immer noch nicht abgeschlossen.....

Und die Hochzeit, ja....... Einfach nur genial, wie sie es allen gezeigt haben..... Das hat mir gefallen. Wie sie miteinander getanzt und gelacht haben. Und das sie dann ins Hotel gefahren sind. Auch wenn es am nächsten Tag heikel war, aber es ging ja gut, und die Beiden hatten echt Spaß und es tat ihnen richtig gut!

Lesefieber

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden
@nana_what_else

Auch wenn er seine Frau betrogen hat, ich hätte ihn immer gerne. Er war mir sympathisch, und in Seinem Kapitel hat man ja auch gelesen, welche Gedanken er dazu hatte. Deshalb war mir klar, das er doch auch alles für Will tut. Sonst hätte er sie früher verlassen. Und seine Geliebte hatte auch für alles vollstes Verständnis!

nana_what_else

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
@Lesefieber

stimmt! Das Kapitel hat vieles geklärt und ihn vom "fremdgehenden Ehemann" zum sorgenden Familienvater und Ehemann gemacht :)
Auch Lou gegenüber verhält er sich sehr aufgeschlossen ..

Ich war auch ganz überrascht über seine Geliebte.
Sie muss Steven ja wirklich lieben, wenn sie weiß, dass das Glück seines Sohnes vor ihrem eigenen kommt..

Fazit: Ich mochte Steven.. und frei von Fehlern ist schließlich niemand :/

Lesefieber

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 5: Kapitel 18 - 22 (S. 437)
Beitrag einblenden
@nana_what_else

Eben! Wie gesagt, ich halte nichts vom Fremdgehen, aber er hatte diese Art, die mir eigentlich gezeigt hat, das er das nicht als Hobby macht! Und seine Frau ist ja auch nicht einfach! Von daher!!!

Schön, das ich nichtadelige so denke:)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.