Jojo Moyes Nachts an der Seine

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachts an der Seine“ von Jojo Moyes

Nell war noch nie in Paris. Überhaupt hat sie trotz ihrer sechsundzwanzig Jahre noch kaum etwas gesehen von der Welt. Sie ist einfach nicht der spontane Typ – das glauben zumindest ihre Freundinnen, und langsam glaubt Nell es selbst. Der romantische Wochenendtrip mit ihrem Freund Pete nach Paris ist deshalb ein echtes Highlight für Nell, auf das sie sich seit Ewigkeiten freut. Was sie ihren Freundinnen nicht gesteht: Sie war es, die die Idee hatte, sie hat alles organisiert, das Hotel, die Zugtickets. Und nun steht sie in London am Bahnhof, und Pete taucht einfach nicht auf. Aufgehalten bei der Arbeit, mal wieder. Aber er will nachkommen. Allein in Paris, eine schreckliche Vorstellung für die schüchterne Nell. Die Traumreise wird zum Horrortrip, Nell möchte einfach nur nach Hause. Doch als sie dem geheimnisvollen Fabien kennenlernt, tut Nell zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes: Sie steigt auf sein Mofa und lässt sich von ihm in die Pariser Nacht entführen… Alles ist aufregend, voller Leben, voller Abenteuer. Doch das ist nicht das wahre Leben, die wahre Nell, oder?

Nette, kurze Geschichte über ein verrücktes Wochenende in Paris.

— black_horse
black_horse

Sehr schöne, kurzweilige Liebesgeschichte mit ganz viel französischem Flair

— hello_marlie
hello_marlie

Eine süße, romantische Geschichte zum Wohlfühlen.

— Svenjas_BookChallenges
Svenjas_BookChallenges

Toll :) Jojo Moyes weiß wie man die Leute von nebenan in romantische Geschichten einbaut!

— Linatost
Linatost

Schöne Geschichte! Das Ende ist anders als ich erwartet hätte

— lesebiene27
lesebiene27

Romantische Kurzgeschichte, die leider zu viele Klischees bedient und viel zu plötzlich endet... Schade...

— LadyOfTheBooks
LadyOfTheBooks

... zuckersüß und bezaubernd ! Eigentlich einen ganzen Roman wert und nicht bloß eine Kurzgeschichte. Liebe für´s Detail.

— MattaWho
MattaWho

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nette Geschichte für zwischendurch

    Nachts an der Seine
    MarTina3

    MarTina3

    13. September 2017 um 20:39

    Luise Helms angenehme Stimme mag ich sehr gerne. Sie bringt sofort Leben in die Geschichte. Man hört ihr total gerne zu. Nells Gefühle kann man dadurch auch gut nachvollziehen. Auch sieht man, dass man manchmal einfach nur Mut haben muss, um etwas Besonderes zu erleben. Herzzerreißend fand ich die Geschichte aber definitiv nicht. Das Ende ist sehr offen, doch das gefällt mir. Es passt zur Geschichte. Insgesamt ist es ein kurzes Hörerlebnis mit einer Spielzeit von 120 Minuten.Fazit:Alles in allem eine nette Geschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • Ein Wochenende in Paris

    Nachts an der Seine
    black_horse

    black_horse

    26. May 2017 um 09:21

    Mit nur 2 h Laufzeit ist dies ein sehr kurzes Hörbuch. Eine kleine Geschichte über einen Ausflug in die Stadt der Liebe.Nell hat ein Wochenende in Paris mit ihrem Freund geplant, doch als sie mit dem Eurostar losfahren will, ist dieser nicht da. Und auch mit dem Nachkommen klappt es nicht. Als dann noch das Hotelzimmer in Paris doppelt vergeben ist, ist Nell überzeugt: Das ist das schlimmste Wochenende ihres Lebens. Wäre sie doch nur mit ihren Freundinnen nach Brighton gefahren, so wie all die Jahre davor.Eine kurzweilige Geschichte über einen ungwöhnlichen Paris-Trip, eine Geschichte der großen Gefühle. Wie immer gut gelesen von Moyes-Sprecherin Luise Helm. Sehr schön zu hören für Zwischendurch.

    Mehr
  • Hach...

    Nachts an der Seine
    hello_marlie

    hello_marlie

    30. April 2017 um 15:35

    So viel kann man zu dieser kurzweiligen, sehr schönen Liebesgeschichte gar nicht schreiben. Dennoch hat sie mich 2 Stunden sehr beflügelt und ich konnte absolut nichts Negatives darin entdecken. Die Protagonisten waren mir alle sehr sympathisch und realistisch gezeichnet, die Situation ist vielleicht ein wenig kalkuliert, lädt aber dennoch sehr zum Träumen ein. Um das Gesamtbild abzurunden, liest einem Luise Helm mit ihrer wunderbar weichen und schönen Stimme direkt ins Herz. Ich liebe ihre Stimme einfach! 2 Hörbuchstunden, die sich auf jeden Fall lohnen!

    Mehr
  • Viel zu kurz

    Nachts an der Seine
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    13. July 2016 um 16:56

    Nell hat ihren Freund Pete mehr oder weniger überrumpelt. Sie hat 2 Tickets für einen Kurztripp nach Paris gekauft und steht nun allein am Bahnhof. Pete kommt nicht. Er hätte auf Arbeit noch etwas wichtiges zu erledigen und würde später kommen.Nell fährt allein und schon geschieht das nächste Malheur. Ihr Zimmer wurde doppelt vergeben, die andere Frau, die ebenfalls eine Buchungsbestätigung in Händen hält, ließ sich ebensowenig abweisen wie Nell.Sie finden einen Kompromiss.Pete kommt auch am Abend nicht, eine Nachricht von ihm lässt Nell wissen, dass er gar nicht kommen wird. Am liebsten würde sie sofort in den nächsten Eurocity einsteigen und zurück nach Hause fahren.Bevor sie dieses jedoch in die Tat umsetzt, entschließt sie sich, ein Museum aufzusuchen. Dort trifft sie wieder auf den Kellner Fabien vom Vortag.Fabien, der einer vergangenen Liebe nachtrauert, lädt Nell ein, den Abend mit ihm und Freunden zu verbringen. Nell, die lange unentschlossen ist, willigt schließlich ein und plötzlich meldet sich Pete...Nell ist eine unsichere junge Frau, die vergeblich die Liebe bei ihrem Freund Pete sucht. Ihre Freundinnen haben ihre eigene Meinung von ihm und lassen sie es auch wissen. Aber sie kann nicht von ihm lassen.Tief enttäuscht fährt sie allein nach Paris, immer noch in der Hoffnung, er würde nachkommen.Dort lernt sie Fabien kennen und plötzlich tritt sie aus ihren eigenen Schatten heraus und traut sich endlich einmal was. Etwas, was sie selbst nie von sich gedacht hatte.Ich hätte leider ein wenig mehr Zeit mit ihr und Fabien verbracht, aber es handelt sich hier um eine Kurzgeschichte, die viel zu schnell vorbei ist. Aus einem grauen Mäuschen wird eine Frau, die sich was traut. Für Nell wird es einer der schönsten Tage ihres Lebens.Für mich war es eine kurze Episode, bei der ich sie begleiten durfte.Ich habe dieses Buch als Hörbuch genossen, das nur ca. 2 Stunden lang war.Eingelesen wurde es wieder von Luise Helm, die auch schon die anderen Bücher von Jojo Moyes gesprochen hatte. Für mich ist es immer ein Erlebnis, Luise Helm lauschen zu dürfen.Obwohl es anfangs ein paar kleine Längen gab, hat es Spaß gemacht, Nell nach Paris zu begleiten und sie zu erleben.Bei den paar Seiten darf man nicht die gewohnte Jojo Moyes erwarten, für viel Tiefgang waren es zu wenig Seiten.Trotzdem habe ich mich die 2 Stunden gut unterhalten und empfehle das Buch / Hörbuch gern weiter.  

    Mehr
  • Was passiert, wenn man sich auf ein Abenteuer einlässt...

    Nachts an der Seine
    lesebiene27

    lesebiene27

    18. June 2016 um 23:34

    Inhalt: Nell war noch nie in Paris – umso mehr freut sie sich auf den Wochenendtrip, den sie zusammen mit ihrem Freund Pete in die Stadt der Liebe unternehmen möchte. Doch in London steht sie alleine am Bahnhof, während Pete ihr schreibt, dass sie schon einmal vorfahren soll. Allein in Paris ist für die schüchterne junge Frau eine Horror-Vorstellung, doch sie wagt es trotzdem und erlebt mit dem gutaussehenden Franzosen Fabien das Abenteuer ihres Lebens. Meine Meinung: Das lediglich 2 Stunden starke Hörbuch wird von Luise Helm gesprochen, die ich wieder einmal wunderbar fand. Sie liest die Liebesgeschichte so rührend und emotional vor, dass ich mich sofort in Nell hineinversetzen konnte und mit ihr mitgefühlt habe. Die Protagonistin war mir nicht von Beginn an sympathisch, aber nach einer kurzen Gewöhnungsphase habe ich sie in mein Herz geschlossen. Nell ist erfrischend normal, schüchtern und liebenswert – im Grunde eine junge Frau, die weit unter ihren Möglichkeiten lebt, ohne es zu wissen. Als Hörer konnte ich sie mir gut vorstellen und habe gehofft, dass sie glücklich wird und aufblüht. Der Erzählstil hat mir gut gefallen. Jojo Moyes gelingt es auch mit dieser Kurzgeschichte den Hörer in ihren Bann zu schlagen und eine Geschichte zu erzählen, die ich gerne immer wieder hören möchte. Natürlich hätte ich auch gerne noch mehr von Nell erfahren und sie weiter begleitet auf dem Weg zu sich selbst, doch ich fand die Geschichte von ihrer Länge her gelungen. Ich finde es wunderbar, dass es das Hörbuch trotz seiner Kürze schafft, den Hörer zu unterhalten und mitzunehmen und man im Anschluss nicht das Gefühl bekommt, dass etwas fehlt. Es beschreibt genau im richtigen Erzähltempo eine Geschichte, die genauso nur in der Fremde passieren kann und einmalig ist. Und trotzdem hinterlässt mich das Hörbuch mit einem guten Gefühl, da die Geschichte alles in allem nicht nur unterhaltsam, sondern auch emotional und lehrreich ist. Fazit: „Nachts an der Seine“ ist ein Hörbuch von Jojo Moyes, das ich sehr gerne mag. Es ist schön erzählt und wunderbar emotional. Dieser Kurzgeschichte möchte ich nicht nur an Fans der Autorin weiter empfehlen sondern auch denjenigen ans Herz legen, die gerne mal eine ruhige aber auch bewegende Liebesgeschichte hören möchten. Von mir bekommt der Roman volle 5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 6
  • Süß, romantisch, anrührend - eben Jojo Moyes

    Nachts an der Seine
    Svenjas_BookChallenges

    Svenjas_BookChallenges

    17. June 2016 um 15:46

    Geschichte und Erzählstil:Die Handlung klingt erst einmal typisch Moyes: Eine junge Frau ist bisher eher ein Mauerblümchen mit einem geregelten Leben mit wenig Überraschungen gewesen und ein spontaner Trip reißt sie aus ihrer vertrauten Routine und veranlasst sie dazu, sich auf ein rasantes Abenteuer einzulassen. Genau das passiert nämlich Nell, der Protagonistin in Nachts an der Seine. Sie scheint eine Frau zu sein, die nicht viel aus ihrem Leben macht und sozusagen im Alltagstrott gefangen ist. Mit ihrem Freund Pete ist sie nicht sonderlich glücklich, aber sie ist fast schon froh, dass sich überhaupt ein Mann für sie interessiert und nimmt seine Marotten in Kauf - auch wenn ihre Freundinnen über diese Beziehung eigentlich nur den Kopf schütteln.Nell ist nichts Besonderes und das ist auch das Schöne an dieser Erzählung.Sie ist das nette Mädchen von nebenan und deswegen ist es so leicht, sich mit ihr zu identifizieren. Schließlich hat jeder von uns irgendwann mal das Gefühl, eigentlich nichts im Leben erreicht zu haben und an seinem Wohnort festzuhängen. Mir zumindest geht es so. Nells Trip nach Paris zeigt, dass man ab und an mutig (vielleicht sogar wagemutig) und spontan sein muss, um etwas zu erleben. Innerhalb der kurzen Zeit in Paris durchläuft Nell jedenfalls eine bemerkenswerte Verwandlung und kommt endlich aus sich heraus. Es ist einfach eine schöne Vorstellung, dass ein Ortswechsel und eine Bekanntschaft manchmal Wunder wirken können.Was ich besonders schön finde: Genauso rasant wie Nells Beziehung zu dem Franzosen Fabien, den sie an dem einen Abend kennenlernt und an dessen Seite sie am nächsten schon auf dem Moped durch Paris fährt, ist auch die Handlung. Auf rund 80 Seiten geht es Schlag auf Schlag und Jojo Moyes hält sich nicht an langatmigen Formulierungen, unnötigen Dialogen oder Rückblenden auf. So wirkt die Geschichte lebensnah und authentisch, denn ab und an geht nun einmal manches viel zu schnell, um lange darüber nachzudenken, ob man es wirklich tun sollte. Wie Nell sollte man sich dann vielleicht darauf einlassen und sehen, wohin einen das führt. Für mich eine sehr schöne und trostspendende Botschaft.Als Erzählung ist Nachts an der Seine also wirklich kurzweilige, aber auch tiefsinnige und anrührende Lektüre, die sich dank Jojo Moyes' flüssigem und nach wie vor sehr angenehmem Erzählstil in einem Rutsch runterlesen bzw. hören lässt. Allerdings war ich dann aber doch etwas enttäuscht, dass sie so schnell zu Ende war - obwohl ich das Rasante und Spontane wie gesagt sehr geliebt habe. Ich hätte einfach so gerne erfahren, wie es mit Nell und Fabien weitergeht. Aber vielleicht muss ich das auch gar nicht, denn schließlich spinnt man die Geschichte ja auch selbst weiter.Sprecher:Wie alle Geschichten von Jojo Moyes wird auch Nachts an der Seine von Luise Helm gelesen, die den Charakteren Leben einhaucht und mit ihrer sanften, angenehmen Stimme einfach auch von Anfang an romantische Stimmung aufkommen lässt. Sie ist einfach Balsam für die Seele und lässt einen selbst von der Stadt der Liebe träumen.Mein Fazit:Nachts an der Seine ist ein kurzes, amüsantes und anrührendes Intermezzo und versüßt vor allem Jojo Moyes Fans wie mir die Wartezeit bis zum nächsten Roman. Ich mag es, dass die Geschichte so auf den Punkt und so konzentriert ist und habe das Hörbuch wirklich genossen. Leider war es mir dann aber doch zu schnell vorbei und ich hätte noch ein, zwei Stunden weiterhören können. Dennoch: Wer Jojo Moyes' Romane liebt, wird auch diese Erzählung ins Herz schließen!

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421