Still Me: The No. 1 Sunday Times Bestseller

von Jojo Moyes 
4,3 Sterne bei9 Bewertungen
Still Me: The No. 1 Sunday Times Bestseller
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LaLectures avatar

Gelungener Abschluss für Louisa, die eine tolle Entwicklung durchmacht. Tolle Nebenfiguren! ​

Kathycaughtfires avatar

Für mich wieder eine deutliche Steigerung zu Teil 2 - so macht es Spaß, mit Lous Leben mitzufiebern!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Still Me: The No. 1 Sunday Times Bestseller"

THE NO. 1 SUNDAY TIMES BESTSELLER Lou Clark is back in the BRAND NEW Jojo Moyes novel Still Me, follow-up to the Number One international bestsellers Me Before You and After You. Lou Clark knows too many things . . . She knows how many miles lie between her new home in New York and her new boyfriend Sam in London. She knows her employer is a good man and she knows his wife is keeping a secret from him. What Lou doesn't know is she's about to meet someone who's going to turn her whole life upside down. Because Josh will remind her so much of a man she used to know that it'll hurt. Lou won't know what to do next, but she knows that whatever she chooses is going to change everything. 'A joyful story with a pitch-perfect ending' Daily Express 'A triumph' Sun 'Still one of our fave authors and still a brilliant read!' Look 'Immensely enjoyable' Sunday Times 'Captivating' OK! 'A funny, thoughtful and uplifting conclusion to the trilogy' Sunday Express

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780718183189
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Michael Joseph
Erscheinungsdatum:25.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LaLectures avatar
    LaLecturevor einem Monat
    Kurzmeinung: Gelungener Abschluss für Louisa, die eine tolle Entwicklung durchmacht. Tolle Nebenfiguren! ​
    Gelungener Abschluss für Louisa

    Inhalt

    Für den von Nathan vermittelten Job, bei den sie sich um die Frau eines reichen New Yorkers kommen soll, zieht Louisa um in die Stadt, die niemals schläft. Dort wird sie mit ihrer unerschütterlichen Positivität schnell schockiert von den Intrigen und Lästereien der High Society, den Geheimnissen ihrer Arbeitgeberin und den zum Teil äußerst unfreundlichen Mitmenschen. Auch ihre Beziehung zu Sam wird auf die Probe gestellt, doch Lou wäre nicht Lou, wenn sie sich nicht aus allem das Beste machen würde.


    Meinung

    Ich war absolut kein Fan davon, an das schöne, traurige, halb offene Ende von „Ein ganzes halbes Jahr“ eine Fortsetzung zu hängen. „Ein ganz neues Leben“ wäre als alleinstehendes Buch dann ganz süß gewesen, doch als Fortsetzung taugte es in meinen Augen wenig und verdarb ein wenig das Bild, das ich von der quirligen Louisa gehabt hatte. Auch, wenn ich EghJ noch immer lieber als Einzelband gesehen hätte, bin ich mit diesem dritten und hoffentlich letzten Teil durchaus zufrieden.

    Was mir an dem Buch am besten gefällt, ist Louisas Charakterentwicklung. Zwar gibt es auch hier wieder eine Liebesgeschichte - Louisas Romanze mit Sam, die sie in Band zwei begonnen hatte. Doch der Fokus liegt darauf, dass Louisa lernt, weit weg von ihrer Familie und ihren Lieben alleine klarzukommen, neue Menschen kennen-, mit ihnen umgehen zu lernen und vor allem sich selbst zu finden und herauszufinden, was sie eigentlich mit ihrem Leben anstellen möchte - abseits der Erwartungen aller anderen. In dieser Hinsicht hat mir das Ende wirklich gut gefallen.
    Toll ist auch, dass Louisa nach ihrem (verständlichen) Tief im vergangenen Buch endlich wieder die alte ist mir ihren schrillen Outfits, ihrer Gewohnheit, Fettnäpfchen anzuziehen, und ihrer aufgeschlossenen, hilfsbereiten und offenen Art. Sie war mir wieder sehr sympathisch und es machte Spaß, mit ihr New York und seine Bewohner*innen zu entdecken und mit ihr mitzufiebern.

    In diesem Band spielen wieder einige Nebenfiguren aus den ersten beiden Büchern eine Rolle, beispielsweise Louisas Schwester Treena, deren Entwicklung in diesem Buch auf mich jedoch leider so wirkte, als habe die Autorin damit eine Quote erfüllen wollen. Auch Lily taucht wieder auf und spielt trotz nur weniger Szenen eine sehr unterhaltsame und wichtige Rolle.
    Doch es kommen auch viele Nebenfiguren hinzu, von denen mein absoluter Favorit Louisas miesepetrige Nachbarin Mrs de Witt ist, hinter der, wie zu erwarten, mehr steckt, als man zunächst denkt. Der freundliche Portier Ashkok, die misstrauische, zunächst abweisende Köchin Illaria und natürlich Louisas neue Arbeitgeberin, Mrs Gopnik, ergänzen das Ensemble teils origineller, bunt gemischter Nebenfiguren.
    Es ist herzallerliebst mitzuverfolgen, wie Louisa auf alle diese Figuren mit ihrer unverfälschten Art zugeht und sie alle nach und nach mit Freundlichkeit zu knacken weiß. Ihre Beziehungen zu den Nebenfiguren rührten mich am Ende weitaus mehr als die Liebesgeschichte.

    Diese dagegen verlief in meinen Augen etwas holprig. Anfangs nervte mich vor allem die übertriebene Eifersucht von Louisa und Sam, die vor allem deshalb unpassend ist, weil beide gleichzeitig selbst etwas tun, was sie bei der anderen Person eifersüchtig machen würde. Zwischenzeitlich entwickelt sich dieser Teil der Geschichte dann zu einem furchtbaren Klischee, das zu Lou überhaupt nicht passt. Zum Glück kriegt Moyes am Ende noch die Kurve und führt die Geschichte zu einem realistischen Ende, das zu den Figuren passt.


    Fazit

    „Ein ganzes halbes Jahr“ hätte in meinen Augen keine Fortsetzung gebraucht, doch nach einem durchwachsenen zweiten Teil bin ich froh, dass Jojo Moyes Louisas Geschichte nun so stimmig zu Ende gebracht hat und ihrer Hauptfigur gerecht geworden ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sally1383s avatar
    sally1383vor 5 Monaten
    Für mich das beste Buch der Reihe

    https://lesenundhoeren.wordpress.com/2018/05/08/buch-review-jojo-moyes-still-me-fuer-mich-das-beste-buch-der-reihe/


    Eigene Meinung:

    Cover: Obwohl es kaum möglich scheint, ist dieses Cover noch dezenter als bei den Vorgängern. Eher zufällig bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Da ich aber beide Vorgänger schon gelesen habe, musste ich mir auch dieses gönnen.

    Inhalt/Geschichte: Obwohl ich vom ersten Teil der Reihe nicht so begeistert war wie die meisten meiner Mitleser, bin ich der Reihe treu geblieben. Ich mag Louisa irgendwie. Also war ich gespannt, was nun auf uns zukommt. Ein neues Abenteuer in New York. Ehrlich gesagt konnte ich nicht ganz nachvollziehen, warum sie diesen Schritt gegangen ist. Sicher hätte sie auch in England einen spannenden Job gefunden. Doch was sie in New York erwartet, welche Wendungen ihr Leben dort nimmt, zeigt, dass es sich am Ende gelohnt hat. Mit dem Ausgang dieser Geschichte schließt sich der Kreis. Irgendwie hat man nun das Gefühl, Louisa hat zu sich gefunden, hat Wills Wünsche für die Zukunft beherzigt und lebt nun ihren Traum. 

    Charaktere: Louisa reift nochmals im Laufe dieser Geschichte. Trotzdem bleibt sie sich treu. Sie ist immer noch unsere herzliche, loyale und lebenslustige Louisa. Auch wenn sie zwischenzeitlich etwas vom Weg abkommt und in der Luft hängt, bleibt sie immer noch Louisa.

    Die ganze Geschichte um Joshua hat mir nicht so gut gefallen. Optisch erinnert er sie an Will, doch eigentlich passt er so gar nicht zu ihr. Vielleicht soll dies symbolisieren, dass sie sich nun endgültig von Will trennt. Ich weiß nicht. Irgendwie halte ich ein solches Treffen für sehr unwahrscheinlich. Und würde man sich wirklich in das Abbild einer alten Liebe verlieben? Und dabei nicht merken, dass es doch eine ganz andere Person ist, die einen gar nicht wirklich versteht? Joshua ist ja nicht wirklich unsympathisch dabei. Im Gegenteil, er ist ein Schwiegermuttertraum. Er versteht nur unsere Louisa gar nicht. Sie ist einfach nicht die Richtige für ihn.

    Und Sam? Von dem war ich auch etwas enttäuscht. Zwischenzeitlich war ich richtiggehend wütend auf ihn. Warum konnte er seine Gefühle nicht deutlicher machen?

    Stil/Gliederung: Wie schon die Vorgänger war es einfach und flüssig zu lesen.

    Fazit:

    Für mich war es das Beste der drei Bücher. Louisa hat sich entwickelt. Dieser Band rundet die ganze Geschichte ab und lässt uns mit einem zufriedenen Gefühl zurück. Also für alle Louisa Fans ein absolutes Muss.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kathycaughtfires avatar
    Kathycaughtfirevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich wieder eine deutliche Steigerung zu Teil 2 - so macht es Spaß, mit Lous Leben mitzufiebern!
    Kommentieren0
    A
    Arya1980vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner Abschluss der Reihe um Louisa Clark
    Kommentieren0
    babeslucys avatar
    babeslucyvor 3 Monaten
    Faddingtons avatar
    Faddingtonvor 5 Monaten
    Marzipanmaedchens avatar
    Marzipanmaedchenvor 7 Monaten
    Stoffinesss avatar
    Stoffinessvor 7 Monaten
    Operculums avatar
    Operculumvor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks