Joke van Leeuwen Augenblick mal

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Augenblick mal“ von Joke van Leeuwen

Was sehen wir, wenn wir sehen? Woher wissen wir eigentlich, dass das da vor uns ein Hund ist? Wie finden wir uns zurecht in der Bilderflut, die täglich auf uns einströmt? In ihrem reich bebilderten Buch erklärt Joke van Leeuwen uns anschaulich und spielerisch, dass unser Sehen nicht nur davon abhängt, wie unsere Augen und unser Gehirn Bilder verarbeiten. Es geht um Sehgewohnheiten, um Manipulation von Bildern in den Medien, um optische Täuschungen, um den Einsatz von Farbe und Licht in der Malerei, um Symbole, um Perspektive und vieles mehr. Nichts weniger als eine Schule des Sehens ist es, die überrascht, uns vieles lehrt und uns die Welt neu sehen lässt. Denn: Wir sehen immer mehr, als wir zu sehen glauben!

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehen wir die Welt so wie sie ist?

    Augenblick mal
    R_Manthey

    R_Manthey

    15. July 2015 um 14:37

    Wenn Menschen, die noch nie sehen konnten, plötzlich diese Fähigkeit erlangen, dann sehen sie die Welt nicht so wie wir. Plötzlich wird alles, was sie vorher ertastet oder anderweitig wahrgenommen haben, für sie ganz anders erkennbar. Aber ihr Gehirn besitzt noch keine Vergleichsmuster und gerät deshalb in erhebliche Turbulenzen, weil es die neu eintreffenden Informationen nicht verarbeiten kann. An solchen neurologisch seltenen Fällen erkennt man, wie wir tatsächlich sehen: nicht mit den Augen, sondern mit dem Gehirn. Unser Gehirn extrapoliert die vom Auge eintreffenden Wahrnehmungen und verarbeitet sie zu einem Bild. Dabei kann es passieren, dass wir Dinge, die gar nicht vorhanden sind, zu sehen glauben, und Dinge, die da sind, aber nicht ins Muster passen, einfach nicht wahrnehmen. Die Neurologie kann dafür zahlreiche Beweise vorlegen. Joke van Leeuwen erzählt unter anderem davon in diesem Kinderbuch für 10- bis 12-jährige. Jedenfalls gibt der Verlag diese Zielgruppe vor. Natürlich können auch Ältere das Buch lesen, denn für die hier vermittelten Einsichten ist es nie zu spät. Für Kinder allerdings könnte die Einsicht, dass zwischen Sehen und Wahrnehmen manchmal Welten liegen, eine sehr prägende Erfahrung werden. Immerhin lernt man mit diesem Buch, dass uns unser Gehirn ungewollt manipuliert und dass andere dies ganz bewusst tun, indem sie die Verarbeitungstechniken in unserem Kopf gezielt ausnutzen, um uns in eine von ihnen gewollte Richtung zu lenken, beispielsweise durch manipulierende Werbebotschaften. Aber auch über Sichtachsen, den Aufbau von Gemälden mit solchen Linien, über Farben, den Goldenen Schnitt, Symbolsprache und vieles andere berichtet der sehr angenehm geschriebene und gut illustrierte Text, der sich als echte Sehhilfe erweisen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Augenblick mal" von Joke van Leeuwen

    Augenblick mal
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. February 2012 um 12:09

    „Was wir sehen, wenn wir sehen und warum..“, so untertitelt die niederländische Kunsthistorikerin und in ihrem Heimatland sehr bekannte und preisgekrönte Jugendbuchautorin Joke van der Leeuwen ihr neues Buch, in dem sie in einer Schule des Sehens einen geradezu spielerischen Streifzug durch die Kulturgeschichte unternimmt. Dabei wandert sie mit faszinierenden Beobachtungen von der antiken Plastik über barocke Gemälde bis hin zu heutigen Werbefotos und Comics. Und immer wieder macht sie deutlich: das Sehen ist mehr als nur das, was die Augen ans Gehirn melden und was dort bearbeitet wird. Ein interessanter, informativer und darüber hinaus noch sehr unterhaltsamer Streifzug durch die Konstruktion und die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Wirklichkeit. Für Kinder ab etwa 10 Jahren und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Augenblick mal" von Joke van Leeuwen

    Augenblick mal
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    10. February 2012 um 21:07

    »Selbst wenn wir sehr alt werden, können wir in unserem Leben nicht alles sehen, was es auf der Welt zu sehen gibt, aber vorstellen können wir uns vieles.« Einen Hund zum Beispiel. Das funktioniert aber nur, wenn man überhaupt schon mal einen Hund gesehen hat und in jedem Kopf wird der Hund anders aussehen. So beginnt Joke van Leeuwen seine kleine Sehschule… Ist das, was wir sehen wirklich real? Sehen wir nicht viel mehr, als wir meinen zu sehen? Joke van Leeuwen wandert quer durch die Kunstgeschichte, bezieht die Fotografie und Architektur in seine Gedankenspiele ebenso ein wie Comics oder Werbung. Und er zeigt anhand vieler Beispiele auf, wie unsere Wahrnehmung durch die geschickte Bildauswahl beeinflusst wird. Er erklärt ebenso, wie man mit wenigen Strichen Gefühle, Bewegung oder Gerüche darstellen kann, wie Farben wirken und wie sie sich im Laufe der Zeit verändern können. Licht und Schatten, Perspektive und das Spiel damit, der Goldene Schnitt… – all das behandelt Joke van Leeuwen kindgerecht, spielerisch und unterhaltsam. Ein spannendes Buch, das dazu einlädt, mit offenen Augen durch die Welt der Bilder zu gehen! Joke van Leeuwen Augenblick mal. Was wir sehen, wenn wir sehen und warum Gerstenberg Verlag € 14,95 Ab 10 (sandra rudel)

    Mehr