Joleen Carter Wiedersehen in San Remo

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wiedersehen in San Remo“ von Joleen Carter

Liebesroman *Love Edition* Nadine, 45 Jahre alt und geschieden, lebt ein ganz normales Leben in Hannover. Bis zu dem Tag, an dem ihr Chef sie auf eine Geschäftsreise nach Straßburg schickt. Im Zug lässt ein tief vergraben geglaubter Schmerz sie erneut das Jahr 1982 durchleben. Damals war sie 14 Jahre alt, und Maurice war ihre erste große Liebe. Eine unglücklich endende Liebe. Doch nun macht sie sich auf die Suche ihm. Ihre Recherchen führen sie nach Italien. Ob in San Remo ihre Hoffnungen in Erfüllung gehen? Qindie-zertifiziert! Qindie steht für qualitativ hochwertige Indie-Publikationen. Achten Sie also künftig auf das Qindie-Siegel! Für weitere Informationen, News und Veranstaltungen besuchen Sie unsere Website: http://www.qindie.de Klickt Euch rein! Die Seite zum Buch: https://www.facebook.com/pages/Joleen-Carter-Autorin-für-Italien-und-Liebe/438823416232792?ref=hl

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die beim Leser Herzklopfen und Hoffnung erzeugt.

— Katis-Buecherwelt
Katis-Buecherwelt

Eine berührende Geschichte mit edler Erotik und Dramatik. Nadine und Maurice sind echt wunderschön gezeichnet.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Prince

Hat mich genauso gut unterhalten wie Band 1

lexana

Pure Corruption - Verloren in der Dunkelheit

Definitiv ein absoluter badass Hero Roman

herzzwischenseiten

Him - Mit ihm allein

Sehr feuriges Buch mit liebenswerten Protagonisten.

herzzwischenseiten

Du bist mein Feuer

Leider nur eine mittelmäßige Geschichte. Nett zu lesen, aber leider nichts Neues!

Thala

One Night - Die Bedingung

Bin auch diesmal wieder begeistert von der Autorin, ein toller Auftakt und für mich ein Buch, das ich nicht mehr weglegen wollte.

Alexandra_G_

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Nach meinem letzten Versuch mit Genevas Büchern bin ich echt geflasht! <3

SophiasBookplanet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wiedersehen in San Remo

    Wiedersehen in San Remo
    Minnie

    Minnie

    11. February 2016 um 09:36

    Nadine, 34 Jahre, ist mit dem Zug geschäftlich unterwegs. Als sie in die Ecke von Deutschland kommt, die sie an einen Sommer in Frankreich erinnert, wo sie ihre große Liebe, Maurice, mit 14 Jahren kennengelernt und bis heute nicht vergessen hat, kommen alle Erinnerungen wieder hoch. Diese Liebe durfte in den Augen des Vaters von Maurice nicht über den Sommer hinaus gehen und mit der Zeit haben sich die Beiden aus den Augen verloren.Nadine versucht nach 30 Jahren, wieder Kontakt zu Maurice aufzunehmen, Sie hat Glück durch Umwege kann sie ihn wieder in die Arme schließen. Hat ihre Liebe noch eine Change, nach all den Jahren? Oder haben sich die Beiden so verändert das die Chemie nicht mehr passt! Sehr schöner Schreibstil, man kann es gut und flüssig lesen, dadurch verschlingt man die Seiten quasi. Man kommt gleich gut in die Story rein. Es wird aus der Sicht von Nadine erzählt. Mir hat der Roman sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wiedersehen in San Remo" von Joleen Carter

    Wiedersehen in San Remo
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    26. September 2014 um 18:42

    Hallo ihr lieben :D

    Schaut mal, wir haben ein nagelneues Exemplar samt 2x Lesezeichen zum Verlosen auf unserer Fb-Seite.





    Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf eure Kommentare.

    Es grüßen
    ~ Jack & Tilly


  • Zurück in die Vergangenheit...

    Wiedersehen in San Remo
    Schuemel

    Schuemel

    24. September 2014 um 09:00

    Mir hat die Geschichte um Nadines Suche nach ihrer ersten - und einzigen - großen Liebe sehr gut gefallen. Für meinen Geschmack stellte sich das gesamte Buch aber leider wie ein Schnelldurchgang dar. Bei so vielen Büchern wünscht man sich, dass der jeweilige Autor sich in manchen Bereichen kürzer gefasst hätte. Hier war es genau umgekehrt. Dem Buch hätten ein paar Seiten mehr wirklich nicht geschadet. Trotzdem hat die Aurorin es als erste geschafft, mir beim Lesen Tränen zu entlocken. Außerdem fanden sich leider zu viele Formulierungsfehler. Bleiben 3 Sterne und eine Weiterempfehlung für dieses Buch.

    Mehr
  • Rezension "Wiedersehen in San Remo" - Joleen Carter

    Wiedersehen in San Remo
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    08. September 2014 um 17:14

    Klappentext: Nadine, fünfundvierzig Jahre alt und geschieden, lebt ein ganz normales Leben in Hannover. Bis zu dem Tag, an dem ihr Chef sie auf eine Geschäftsreise nach Straßburg schickt. Im Zug lässt ein längst vergessen geglaubter Schmerz sie erneut das Jahr 1982 durchleben. Damals war sie vierzehn, und Maurice war ihre erste große Liebe. Eine große Liebe, die unglücklich endete. Doch nun macht sie sich auf die Suche nach ihm. Ob ihre Hoffnungen auf eine Wiederbegegnung in Erfüllung gehen? »Wiedersehen in San Remo« wurde im Januar 2014 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet. Zum Buch: Die Buchcovergestaltung empfinde ich, auf den ersten Blick gesehen, als ein richtig schönes Sommerbuch. Eine junge Frau steht auf einem Balkon und schaut in die Ferne. Im Hintergrund erkennt man das Meer. Der Wind fliegt durch ihr braunes Haar. Die Palmblätter finden sich auf der Rückseite wieder und die Oberfläche des Buches hat diese besondere Beschichtung. Es fühlt sich samtig weich an. Das Buch ist in 21 Kapitel eingeteilt. Erster Satz: "Ich war gerade mal vierzehn Jahre alt, als ich glaubte , mein Leben sei zu Ende." Meine Meinung: Diese Geschichte ist bereits die vierte, welche ich von der Autorin Joleen Carter, gelesen habe. Und auch dieses mal hat mich dieses Buch erreicht und berührt. Der Schreibstil ist, wer schon Werke der Autorin kennt, etwas ganz anderes, als in den von mir bereits gelesenen Büchern. Die Story ist in der Ich-Perspektive der Protagonistin Nadine geschrieben. Die Sätze sind teilweise nicht immer sachte übergehend, was aber eine enorme Tiefe hervorgerufen hat und mich als Leserin oftmals nachdenklich stimmte. Es bewirkte aber auch den Eindruck, Nadine würde vor einem sitzen und mir persönlich ihre Geschichte erzählen. Oftmals habe ich mich beim Lesen gefragt, ob diese Geschichte wohl einer wahren Begebenheit entsprungen ist, weil es sich beim Lesen häufig so angefühlt hat. Doch dies wurde mir von der Autorin verneint. Und ich finde es toll, dass mir dieses Buch das Gefühl gegeben hat, eine wahre Geschichte erzählt zu bekommen. Die Story erinnerte mich selber an einem früheren Schüleraustausch und es wurden Erinnerungen hervorgerufen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Sehr interessant fand ich auch die Einspielung der Erkrankung von Maurice. Es zeigte wieder einmal, wie ernstzunehmend diese Erkrankung doch ist und was diese aus einem Menschen machen kann. Doch die Liebe erweckt enorme Kraft und stärkt Maurice dagegen anzukämpfen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Suche nach Maurice. Die Autorin bindet die Social-Media Plattform Facebook mit ein und zeigt auf diese Weise, wie viele Möglichkeiten man durch diese Plattform haben kann. Nämlich einen geliebten, verloren geglaubten Menschen wiederzufinden. Ich fieberte ab Beginn des Buches mit Nadine mit und zum Ende hin, überwog die Hoffnung und ich freute mich auf ein Happy End, an dem selbst ich einige Tränen vergossen habe. Fazit: In "Wiedersehen in San Remo" wird über eine verlorene und wiedergefundene Liebe erzählt. Ängste aber auch Krankheit setzen sich dieser Liebe immer wieder in den Weg. Eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die beim Leser Herzklopfen und Hoffnung erzeugt. 

    Mehr
  • Edle Erotik in einer berührenden Geschichte

    Wiedersehen in San Remo
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. January 2014 um 17:24

    Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert von den wunderschönen Geschichten in Joleen Carters Love Edition. Diesmal steht Nadine im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Als Jugendliche hatte sie sich im Elsass in einen etwas älteren Jungen verliebt und ihn nach ihrer Rückkehr nach Hannover aus den Augen verloren. Über zwanzig Jahre später kommt sie während einer Geschäftsreise wieder in die Gegend, als ihre Sehnsucht nach Maurice erneut erwacht. Diesmal setzt sie alle Hebel in Bewegung, um ihn wiederzufinden. Die sexuelle Anziehung zwischen ihnen ist noch da, doch reicht das für eine gemeinsame Zukunft? Die Geschichte um Nadine und Maurice ist bezaubernd. Richtig romantisch. Von Anfang an habe ich mich mit beiden verbunden gefühlt, besonders weil auch ich 1982 ins Elsass verfrachtet wurde und dort ähnliche Erfahrungen gemacht habe wie Nadine. Für die Erotik des Buches gibt es in der Geschichte zwei Zeitebenen: zum einen die der 14-jährigen Nadine, zum anderen die der inzwischen erwachsenen Frau. Es ist richtig schön, sie in ihrer Sexualität erblühen zu sehen. Dabei fügt sich die Erotik in die Handlung ein, was ich persönlich sehr angenehm finde. Zusätzlich hat die Story einiges an Dramatik zu bieten, weshalb „Wiedersehen in San Remo“ für mich das bislang beste Buch der Reihe geworden ist. Die Figuren sind sehr schön gezeichnet und erleben wirklich berührende, fast tragische Momente. Mir hat die Geschichte rundum gut gefallen, und ich bin gespannt auf die nächste Ausgabe der Love Edition. Mein Fazit: Edle Erotik, die in eine berührende Geschichte eingebettet ist. Wunderschön!

    Mehr
  • Schöne Liebes Geschichte

    Wiedersehen in San Remo
    jessica_barnefske

    jessica_barnefske

    16. January 2014 um 22:29

    Ich habe schon viele Bücher von Joleen gelesen, ich mag ihren Schreibstil aber auch Ihre Protas, weil man sich sofort in die Situation rein versetzen kann! Aber auch weil sie so schön die Gegend beschreibt, wo die Geschichte spielt! Ich muss zugeben, dass ich das Buch 2-mal lesen musste, ich kam nicht so wirklich rein! Aber bei dem 2 versuch hat es geklappt, und ich bin wirklich sehr begeistert.. Ich hatte bei dem Buch wirklich das Gefühl, als wäre es auf einer realen Begebenheit geschrieben worden.. Und damit hatte ich nun auch nicht so unrecht ... Aber die Geschichte zwischen den beiden Protas ist wirklich toll! Obwohl ich in der Mitte des Buches dachte, oje jetzt ist alles vorbei .. Aber dieses Buch ist doch etwas anderes, wie die Bücher vorher! Aber es ist und bleibt eine Tolle Liebesgeschichte! Die einen auf jeden Fall in seinen Bann zieht!

    Mehr